Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

NUC7i7DNHE schafft kein "Super" Wide Screen (3840x1200)??

eishochey

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2017
Beiträge
119
Kurz zur Info:
Ich habe einen Intel NUC der siebten Generation, genaue Bezeichnung ist NUC7i7DNHE.
Verbaut ist ein i7-8650U mit einer Intel UHD 630. Habe noch 2x16GB 2600MHz DDR4 RAM drin laufen mit einer Seagate 500GB Sata Platte.
Vor ein paar Monaten lief er noch als Hackintosh Mini, ohne Probleme.

Dann habe ich aber zuerst testweise einen Samsung C43J890DKU bekommen und wollte dann direkt probieren ob die NUC mit einer Auflösung von 3840x1200 Pixel läuft.
Hat dann aber sehr schnell zum Flackern angefangen und auch der Ton über HDMI hat zum knacksen angefangen.
Anschließend BIOS Einstellungen zurückgesetzt, frisches Windows installiert und alle Treiber auf den aktuellen Stand gebracht. Auch die Firmware der HDMI-Ports wurde geupdatet.
Im normalen Betrieb kein Problem, aber sobald ich Inhalte über Netflix/Disney+ starte gibt es selbiges Problem.
Wir haben ein zweites baugleiches Modell daheim, an diesem tritt das Problem genauso auf. :cry:

Ich hoffe, es findet sich jemand hier, der vielleicht schonmal mit dem Problem zu tun hatte und eventuell gibt es da schon eine bekannte Lösung.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

fortunes

Urgestein
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.673
Ort
RheinMain
Du verwendest den "protected UHD" HDMI-Ausgang?

Die Intel NUCs haben leider massive Bandbreitenprobleme auf den HDMI2.0-Anschlüssen, weil das keine nativen HDMI2.0-Anschlüsse sind. Die gehen mittels Adapterchip einen Umweg über Displayport 1.2.

Leider hat dein NUC keinen Displayport, um den Fehler verständlich zu machen. Du kannst also nur das BIOS aktualisieren, alle Treiber auf den aktuellen Stand bringen, ein HDMI-Kabel von sehr guter Qualität verwenden und hoffen, dass die Probleme dann behoben sind.

 

eishochey

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2017
Beiträge
119
Richtig, hängt am Protected Port.

Ah okei, gut zu wissen...

Hab ich leider schon alles versucht, extra die guten Kabel genommen die eine ausreichende Bandbreite für 8K und Co. haben... 😅

Aber dann weiß ich schonmal Bescheid, dass das ein "erstmal unlösbares" Problem ist...😩
Vielen lieben Dank dir!!!!
 

eishochey

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2017
Beiträge
119
@fortunes
Was mit gerade noch aufgefallen ist, unter Linux habe ich das Problem irgendwie nicht... Müsste doch dann mit den Treibern zusammen hängen, oder?😴
 

fortunes

Urgestein
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.673
Ort
RheinMain
Das wäre ein Knaller. Immerhin liefert Intel selbst die Treiber für Linux.

Du könntest ja mal schauen, von wann die Linux-Treiber sind und entsprechend "alte" Intel-Treiber aus der gleichen Zeit testen.
 

eishochey

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2017
Beiträge
119
Jab, Linux installiert wieder gerade, hatte ich vor.
Ich halt dich auf dem Laufenden!😊
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@fortunes
Also so ganz habe ich den Durchblick nicht mehr...
Gerade läuft ein Ubuntu 20.04
Kernel driver in use ist i915
version ist 5.8.0-38-generic SMP mod_unload
xserver-xorg sagt 2:2.99.917+git20200226-1
und glxinfo -B sagt Mesa 20.2.6

So genau kann ich da nichts finden...
 
Zuletzt bearbeitet:

fortunes

Urgestein
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.673
Ort
RheinMain
Also die "xserver-xorg sagt 2:2.99.917+git20200226-1" würde ich jetzt als Februar 2020 ansehen. Das würde für mich bedeuten, dass der xserver die Intel-Treiber, wenn du keine aktuelleren eingespielt hast, von Februar 2020 oder noch älter verwendet.

Also zum einen konnte ich für deinen Prozessor einen neueren Treiber als den für den NUC angebotenen finden:

Und wenn du unten auf "weitere anzeigen" klickst, listet er dir die älteren Grafik-Treiber auf. Ich würde daher Windows neu installieren, die ältesten Chipsatztreiber und den ältesten Grafiktreiber auf einen USB-Stick kopieren, den NUC vom Internet trennen und die ältesten Treiber installieren.

Und falls die ältesten Treiober einwandfrei laufen, Schritt für Schritt hoch.
 
Oben Unten