Aktuelles

Nubert nuPro X-3000 im Test: Klang-Upgrade für den Schreibtisch

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.394
Nubert hat seine erfolgreiche Pro-Serie aktualisiert und die neuen Modelle gerade im Bereich der Einstellmöglichkeiten und Konnektivität auf den neuesten Stand gebracht. Dass die neuen Aktivlautsprecher der Schwaben auch noch exzellent klingen sollen, überrascht nicht wirklich. Wie sich die Nubert nuPro X-3000 aber in der Praxis schlagen, klären wir in diesem Test.2012 schickte Nubert die erste nuPro-Serie an den Start, 2014 testeten wir dann die nuPro A300, die nicht mehr mit...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.211
600,- € pro Lautsprecher für PC... also ich mag Nubert aber der Preis ist für das Gebotene doch erheblich zu hoch.
 

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
2.579
Zu hoch? Hast du die denn schon mal gehört?
Die sind preislich jeden Cent wert.
Ist halt eher die Frage, ob jeder solch hohe Anforderungen
hat, dass er so viel Geld für PC Lautsprecher ausgeben muss.
 

Schokowurst

Experte
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
100
Die X-3000 beerben eher die A-200. Gleiche Größe und gleiche Chassisdurchmesser.
Der höhere Preis ist der besseren Ausstattung geschuldet.
 

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
2.579
Das ist genau so wahr/falsch wie die Aussage von Romsky ;)

Leider zahl man bei Nubert auch viel für den Namen. Aktuell zahl man ca. 900€ für ein Set und dann trotzdem noch Grundrauschen..

Grundrauschen ist, v.A. wenn man die Lautsprecher aufdreht, halt nicht zu vermeiden.
Im Normalbetrieb wird man da nichts hören. Nicht mal bei etwas höherer Lautstärke. Musst
die halt schon wirklich aufreißen.
 

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.211
Zu hoch? Hast du die denn schon mal gehört?
Die sind preislich jeden Cent wert.
Ist halt eher die Frage, ob jeder solch hohe Anforderungen
hat, dass er so viel Geld für PC Lautsprecher ausgeben muss.


Ich bin hochwertige Lautsprecher gewöhnt, auch mag ich Hubert, aber wie ein anderer User schon sagte, bei Hubert zahlt man viel zu viel für den Namen. Von daher, nein, sie sind nicht jeden Cent wert. Zudem ich diese Lautsprecher nicht zur Pro Liga zuordnen würde. (Zu viel unnötiger Mist integriert). Dann gleich Adam, Dynaudio usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
2.579
Ich bin hochwertige Lautsprecher gewöhnt, auch mag ich Hubert, aber wie ein anderer User schon sagte, bei Hubert zahlt man viel zu viel für den Namen. Von daher, nein, sie sind nicht jeden Cent wert. Zudem ich diese Lautsprecher nicht zur Pro Liga zuordnen würde. (Zu viel unnötiger Mist integriert). Dann gleich Adam, Dynaudio usw.

Wir reden hier ja aber über Nubert.
Nicht über Hubert. Da musst du wohl was verwechseln.
Bei Nubert ist P/L nämlich top ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Ist denn der Aufbau der Treiber/verwendeten Technik, oder generell der Aufbau angemessen für den Preis?
 

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
2.579
Bis ins Detail wird dir das keiner sagen können, außer die Leute, die bei Nubert die
Preise/Entwicklung machen.

Von daher kann man als Außenstehender nur vom Gesamtpaket und dem
persönlichen Höreindruck sprechen. Und beides passt.
 

Skillar

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
4.121
Wirklich ein sehr geiles Stück Technik.
Bin seit Ewigkeiten im Besitz zweier Nubert nuPro A-20 und genauso angetan wie am Anfang.
Stehen seit wenigen Wochen nicht mehr im Büro, dafür im Wohnzimmer - nochmal besserer Klang.

Klang ist dem Preis zumindest angemessen, wenn nicht sogar relativ gut.
Als Vergleich habe ich aber nur größere Boxen von Dynaudio.
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.861
Bin seit Ewigkeiten im Besitz zweier Nubert nuPro A-20 und genauso angetan wie am Anfang.
Stehen seit wenigen Wochen nicht mehr im Büro, dafür im Wohnzimmer - nochmal besserer Klang.

Kenn ich, da stehen meine auch seit mehreren Jahren :d Und als B Ware mit min. Lackfehlern waren die preislich auch echt ok.

Wer übrigens mal bei Nubert vorbei kommt: Geht da rein. Ich war da vor mehreren Jahren, als mein Vater sich Standlautsprecher gekauft hat. Die haben da schon sehr nettes Equipment rum stehen.
 

Kommando

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.735
Wir reden hier ja aber über Nubert.
Nicht über Hubert. Da musst du wohl was verwechseln.
Bei Nubert ist P/L nämich top ;)

Habe ich auch gehört. Genauso, dass es früher mal so war...
 
I

inC3ll

Guest
genau die richtigen LS für Leute die meinen die Vergoldung der HDMI Stecker bringt mehr Speed:haha:
 

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
2.579
genau die richtigen LS für Leute die meinen die Vergoldung der HDMI Stecker bringt mehr Speed:haha:

Willst du damit etwa sagen, dass es zwischen den Lautsprechern (oder von anderen guten LS von anderen Herstellern) und 15€ Amazon Basic Lautsprechern, (klanglich) keinen Unterschied gibt?
Anders kann ich den Vergleich nicht verstehen.
 

Merkor

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2001
Beiträge
1.368
Vielen Dank für den Test!

Fragen an den Autor: Welcher Hörabstand auf dem Schreibtisch zum Ohr wurde hier bewertet und welchen Wandabstand hatten die Boxen?

Laut Nubert-Forum tritt bei der X-3000 und 4000 gern ein Fiepen auf, welches bisher nicht final ergründet werden konnte. Wäre für mich ein No Go. Ist damit das Störgeräusch in den Cons gemeint?
 

Lukas2004

Enthusiast
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
481
Ja, schöner Test - ich habe die A300 und bin sehr zufrieden damit. Gute Lautsprecher haben ihren Preis, das muss man mit seinen Anprüchen und finanziellen Möglichkeiten abklären. Das von @Merkor erwähnte Fiepen tritt ja nicht bei allen Käufern oben genannter Boxen auf. Hubert äh Nubert bietet auch ein 30 tägiges Rückgaberecht an.
 
I

inC3ll

Guest
Willst du damit etwa sagen, dass es zwischen den Lautsprechern (oder von anderen guten LS von anderen Herstellern) und 15€ Amazon Basic Lautsprechern, (klanglich) keinen Unterschied gibt?
Anders kann ich den Vergleich nicht verstehen.

doch kann man, Nubert zahlt man eben mal locker 50℅ nur für den Namen

betrifft aber logischerweise nicht nur das, das betrifft viele Bereiche
 
Zuletzt bearbeitet:

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
2.579
doch kann man, Nubert zahlt man eben mal locker 50℅ nur für den Namen

betrifft aber logischerweise nicht nur das, das betrifft viele Bereiche


Das sagt dein komischer Vergleich aber definitiv nicht aus ;)

Wo du den Wert von "locker 50% her hast würde ich selber gerne sehen.
Was aber wohl jedem klar ist ist, dass Nubert auch nur ein Unternehmen
ist und die halt auch Geld einnehmen müssen. Irgendwie müssen sie ihre Mitarbeiter bezahlen,
die Kosten für neue Entwicklungen reinbekommen usw.. Geht aber jedem Unternehmen so. Ansonsten
ist es nicht lange am Markt. Hat halt keiner etwas zu verschenken.

Mir ist es aber neu, dass man bei Nubert einen saftigen Extra-Aufpreis für den Namen bezahlt.
Nubert ist kein Apple, Teufel oder sonst was. Die Preise sind definitiv ordentlich kalkuliert
für das, was man bekommt. Diverse Tests bestätigen das wohl auch. Gerade wenn man
mal in diverse Rankings von unabhängige Zeitschriften guckt, kann man da einen
guten Überblick bekommen.

Man sollte vielleicht auch mal bedenken, dass man auch den "Ausschuss" mitbezahlen muss.
Wenn nur einer von 100 Hochtönern den eigenen Anforderungen entspricht, muss der Rest
trotzdem bezahlt werden. Nicht ohne Grund gibt es Lautsprecher, die preislich im sechsstelligen Bereich liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.211
Wir reden hier ja aber über Nubert.
Nicht über Hubert. Da musst du wohl was verwechseln.
Bei Nubert ist P/L nämlich top ;)


War klar das ein "Honk" kommt und wegen eines Typos mault. ;)
Nein, Nubert ist nicht besonders gut in Bezug auf P/L. Hatte NuWave, NuBox und NuVero. Sind gute und vor allem neutral abgestimmte Lautsprecher, aber dennoch sehr überteuert.

P.S. Und zeig mir mal unabhängige Zeitschriften, da gibt es nicht eine! ;)
 

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
2.579
Klassischer Typo, der von Trollen verwendet wird ;)
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo die nuBox- und nuVero Serie "überteuert" sein sollen.
Aber du kannst das ja bestimmt aufklären und vergleichbare Modelle bringen, die dann
viel günstiger sind und auch objektiv entsprechend besser sind (und nicht nur subjektiv "besser" klingen).

Genug Anbieter gibt es ja auf dem Markt. Aber meiner Erfahrung nach ist das, zumindest bei den "klassischen" Herstellern
alles eher eine Frage des persönlichen Geschmacks.

P.S. Und zeig mir mal unabhängige Zeitschriften, da gibt es nicht eine! ;)

Gibt noch durchaus unabhängige Zeitschriften, die nicht automatisch
alles in den Himmel loben, nur um weiter Reviewsamples zu bekommen.

Als Nubert damals ihre nuPower rausgebracht hat,
wurde durch ein Magazin irgendeine "Anomalie" festgestellt (Frag mich nicht, was es genau war,
aber kann man sicherlich noch durch Google finden). [Edit: War Stereoplay, die höhere Klirrwerte gemessen haben]
Aber Nubert selber ist auch erst durch deren Messwerte darauf gekommen. Da ihnen damals
so gut wie die komplette Charge abgesoffen ist, konnten sie es in der 2. Generation dann noch fixen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.211
Alles klar, klassischer Typo.... erst seit 2018 hier dabei und schon so einen Mist raushauen?
Well done.... :coffee:
 

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
2.579
Um diese Schreibart zu kennen, muss man
einfach nur längere Zeit in der deutschen Lautsprecher-Community
unterwegs sein. Gibt ja nicht nur HWLuxx, die solch eine Community haben.

Wir können uns aber gene noch weiter im Kreis drehen. Ich bin ja
immer noch gespannt, dass du zeigst, dass die NuVero oder nuBox Serie wirklich
ein schlechtes P/L haben.

Guck ich mir so die Liste an, stechen dort einige Hersteller hevor die relativ gut gerankt sind,
dabei aber auch ein entsprechend niedrigen Preis haben (im Vergleich zur unmittelbaren Konkurrenz):

https://www.connect.de/filedownload/documents/118662275/rang-und-namen-stereoplay-2019-04.pdf

Solch eine Situation sieht man bspw. bei der Canton A55, B&W 702 S2 und nuVero 170. Alle drei preislich wirklich auf einer Stufe.
Oberhalb und unterhalb ist dann aber wieder ein großer Aufpreis zu verzeichnen. Darüber, wie aussagekräftig solche Rankings am Ende sind, kann man sicher streiten. Aber einen guten Überlick geben sie sicherlich. Mit den Lautsprechern, mit denen Nubert vertreten ist, sind sie dort zumindest preislich immer ganz gut dabei. Keine Spur von "sehr überteuert".
 
Zuletzt bearbeitet:

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.211
Ich bin auch seit Ewigkeiten im Hifi-Forum unterwegs. Aber nach deinen Satz das dies ein typischer Troll-Typo war ist mir jede Lust vergangen zu diskutieren. Ich lass mich von so etwas nicht triggern.

Von daher, ich lass dir deine Meinung und gut ist. Und ich habe meine Meinung zu NuBert. Sie sind ihr Geld nicht wert!
Ich bin keine 20 oder 30 mehr und bin da schon lange unterwegs... aber soll sich jeder selbst sein Urteil bilden! ;)
 

P4LL3R

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.165
Ort
Österreich
Immer wieder interessant, welch hitzige Diskussionen bei Hifi-Themen aufkommen. Ein bisschen lächerlich ist das teilweise schon, aber jeder wie er will ...

Die Nubert-Lautsprächer würden mir eigentlich gut gefallen und wären sich auch wieder ein deutliches Upgrade von meinem aktuellen Mono-Lautsprecher (B&O Beoplay A1), aber da ich keine ganz so hohen Ansprüche mehr hab, werden auch günstigere Modelle reichen. Vor allem wären mir die Nubert zu groß, ich will nicht den halben Schreibtisch mit Lautsprechern voll haben. Ich werde mir wohl einmal die XTZ Tune 4 oder Saxx AS 30 bestellen.
 
Oben Unten