Aktuelles

Noctua präsentiert neue chromax-Versionen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.064
noctua.jpg
Der österreichische Hersteller Noctua hat jetzt die schwarzen Varianten des NF-A12x25-120-mm-Lüfters und des NH-U12A-CPU-Kühlers sowie die passenden Kühler-Abdeckungen NA-HC7 und NA-HC8 der Öffentlichkeit vorgestellt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
848
noctua, leutens, da gebt ihr pressebilder raus und nur 1 zeigt den kühler halbwegs vernünftig. reisst euch zusammen :shot:
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.714

Anhänge

  • Noctua-nh_u12a_chromax_black_1.jpg
    Noctua-nh_u12a_chromax_black_1.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 94
  • Noctua-nh_u12a_chromax_black_2.jpg
    Noctua-nh_u12a_chromax_black_2.jpg
    100,7 KB · Aufrufe: 89
  • Noctua-nh_u12a_chromax_black_3.jpg
    Noctua-nh_u12a_chromax_black_3.jpg
    92,8 KB · Aufrufe: 96
  • Noctua-nh_u12a_chromax_black_5.jpg
    Noctua-nh_u12a_chromax_black_5.jpg
    163,8 KB · Aufrufe: 90
  • Noctua-nh_u12a_chromax_black_8.jpg
    Noctua-nh_u12a_chromax_black_8.jpg
    147,2 KB · Aufrufe: 102

_Artemis_

Profi
Mitglied seit
24.09.2020
Beiträge
347
Wie stark unterscheidet sich denn die Kühlleistung zum DH15s? Weiß das jemand?
 

Darkestnoir

Experte
Mitglied seit
07.05.2012
Beiträge
236
Ort
Dortmund
Für den NF-A12x25 PWM chromax.black.swap 32,90 Euro finde ich zu teuer. Mittlerweile hat die Konkurrenz nachgelegt, auch in schwarz oder RGB.
 

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
33.046
Ort
Hoywoy(heimat)
egal was, es gibt scheinbar immer was zu meckern.
Gibt halt nix, was an die noctuas ran reicht, da dürfen die dann auch was kosten.
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.451
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Ich finds interessant, dass die Lüfternarbe nun komplett vergossen ist. Beim normalen A12x25 ist die ja noch sichtbar. Sollte ich mal neue Radiatorenlüfter brauchen, stehen die hier sehr hoch im Kurs 😎
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
7.513
Ort
Hessen
egal was, es gibt scheinbar immer was zu meckern.
Gibt halt nix, was an die noctuas ran reicht, da dürfen die dann auch was kosten.
Da hast du vollkommen recht, ich hatte schon so einige Lüfter und Kühler ausprobiert und immer wieder zurück zu Noctua gewechselt, der große Regelbereich, glaube meine laufen mit 220-230RPN müssen andere mit der Laufruhe erst einmal hinbekommen, wenn es um die Lautstärke im unteren Bereich geht, kommt man an Noctua nicht vorbei.
 

ClisClis

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
1.950
Ort
Nähe Bern
Jetzt muss ich sagen komm ich doch ins grübeln, ob ich nicht die drei NF-F12 Chromax die in der Gehäusefront ansaugen und gleichzeitig den Radi der AIO kühlen, nicht noch gegen A12 tauschen soll..
Die waren von Anfang an der Plan, ich konnte aber einfach nicht warten, als sich die Chromax Mal für Mal verzögert haben.

Klar, die F12 würden ja gut auf nen Radi passen, statischer Druck ist ja da recht hoch. Trotzdem meine ich, dass die A12 in Tests einfach immer noch besser abgeschnitten haben.
 

seenster

Experte
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.856
Ort
NU
Die Dinger hätt ich jetzt gern in 140mm und 200mm. ToGo bitte. Macht auch nix, dass ich dann arm werde :fresse: .
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.090
Ort
München
In 140 mm würde ich sie mir für die Wakü auch überlegen.
 

Delta 47

Enthusiast
Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge
562
Optisch sehr geniales Teil, wird demnächst bei mir einziehen.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
41.586
Ort
Hessen
white fans? niceeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
 

JACKxBAUER

Enthusiast
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
145
Vorhin drei 120mm Lüfter erhalten, richtig schwarz sehen die Lüfterblätter aber nicht aus.

Liegt wohl daran, dass sich das Material so gut wie gar nicht ausdehnen und krümmen darf nach einiger Zeit und sich Noctua wohl auf diesen Kompromiss einlassen musste.

nc2.jpg
 

Buffo

Enthusiast
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
6.108
Sieht für mich genauso aus wie auf den Produktbildern. Richtig tief schwarz geht bei dieser Art des Kunststoffs und dem Gußverfahren wohl nicht, da man an der Oberfläche immer verschiedene Gefügebestandteile haben wird die unterschiedlich das Licht reflektieren. Das würde nur gehen, wenn man den Rotor nochmal beschichtet. Dann ändert sich aber wieder das Spaltmaß und man müsste neue Gußformen herstellen....
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.062
Ort
Im sonnigen Süden
Sieht eigentlich durchaus interessanter aus als übliches glattes Schwarz. Aber was für ein besonderer unhomogener Kunststoff ist das?
Erinnert ein klein wenig an Bakelit.
 

~HazZarD~

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
3.293
Ort
Erlangen
Die Struktur ist übrigens auch beim normalen A12x25 vorhanden. Nur ist sie beim chromax black deutlicher sichtbar.

Wie schon beim normalen Lüfter verwendet Noctua hier ein LCP (Liquid Crystal Polymer) und ohne zu wissen was das genau für n Polymer ist und wie die Struktur davon aussieht würde ich mal vorsichtig vermuten, dass das was man als Stuktur sieht verschiedene Kristallite/Körner sind. Eben ähnlich wie bei manchen Stahlsorten (z.B. Leitplanken) wo du auch schon mit bloßem Auge das Gefüge sehen kannst.
 

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
33.046
Ort
Hoywoy(heimat)
dass man mal bissl liest, ist auch scheinbar zu viel verlangt. :fresse:
Das Rotormaterial nennt sich Sterrox. Zu erlesen auf der Noctua Hp bei den A12x25.
 

Buffo

Enthusiast
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
6.108
Die Struktur ist übrigens auch beim normalen A12x25 vorhanden. Nur ist sie beim chromax black deutlicher sichtbar.

Wie schon beim normalen Lüfter verwendet Noctua hier ein LCP (Liquid Crystal Polymer) und ohne zu wissen was das genau für n Polymer ist und wie die Struktur davon aussieht würde ich mal vorsichtig vermuten, dass das was man als Stuktur sieht verschiedene Kristallite/Körner sind. Eben ähnlich wie bei manchen Stahlsorten (z.B. Leitplanken) wo du auch schon mit bloßem Auge das Gefüge sehen kannst.
Kommt ungefähr hin. Bei Metallen ist es aber so, dass je nach Temperatur, lokaler Konzentration der Legierungbestandteile o.ä., lokale Änderungen der Art und Struktur des Kristalls erreicht werden, wobei die Gitterstruktur in kürzester Zeit "umklappt". Bei Kunststoffen hat man keine Kristalle im eigentlichen engeren Sinne wie bei Metallen, sondern man gibt den Anteil der geordnet zueinander liegenden Kohlenwasserstoffketten als sog. "Kristallisationsgrad" an, was eine weiter gefasste Definition des Begriffs "Kristall" an sich mit einschließt. Jeder Kunststoff hat einen gewissen Kristallisationsgrad, bei durchsichtigem (z.B. Acrylglas als "Plexiglas") geht dieser gegen Null. Man hat dabei ein amorphes Gefüge ohne Fernordnung der Molekühlketten, wie bei mineralischem Glas auch.

Sterrox und andere Flüssigkristallpolymere weisen dabei bereits im geschmolzenem Zustand einen nicht zu vernachlässigenden Kristallisationsgrad auf. Die meisten anderen Thermoplaste erhalten ihre Teilkristallinen Strukturen erst beim bzw. nach dem Erstarren.
 
Oben Unten