Aktuelles

Neuer Ryzen 5900x Crash + reboot

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
Nabend zusammen,
ich bin gerade etwas mad bzw verzweifelt...

Ich habe heute voller Vorfreude meinen neuen Ryzen 5900x einbauen können (vorher 3900xt). Leider bringt der ein Problem mit sich.

Das Problem: Beim spielen von Apex Legends (vorher 2h Battlefield gespielt ohne Probs, vlt Zufall...), ist es mir das erste mal passiert: PC Crasht ->Bild instant schwarz ->reboot ...
Zumindest konnte ich bisher bei Apex das Problem immer reproduzieren.
Ereignisanzeige:
Schwerwiegender Hardwarefehler.

Gemeldet von Komponente: Prozessorkern
Fehlerquelle: Machine Check Exception
Fehlertyp: Cache Hierarchy Error
Prozessor-APIC-ID: 10
Quelle: WHEA-Logger

Wie ich vorgegangen bin nach Einbau der CPU:
  • PC gebootet -> neue CPU wurde erkannt ->BIOS boot -> default settings geladen ->DOCP/XMP geladen -> AiO Pumpe 100% -> done
Also so ziemlich alles auf Standard... Daraufhin alles wunderbar, hab sogar schon einige Benchmarks gemacht mit 3DMark & Cinebench R20 alles ohne Probleme!
Die Temperatur der CPU lag bei max. 70°C

Ich habe die Temperaturen von CPU & GPU beim Apex zocken beobachtet, welche bei ca. 60°C liegen.
Komischerweise geht die Temperatur im Menü/Lobby von Apex am Anfang hoch auch ca. 70°C, was definitiv zu hoch ist, aber keine Ahnung warum es das tut :S

Ich habe Dr.Google schon um rat gefragt und auch ein paar Posts mit so ziemlich den selben Problem gefunden. Leider konnte mir keiner der dort vorgeschlagenen "Lösungen" oder eher Vorschläge Settings im BIOS zu testen helfen.
Diese Posts die ich gefunden habe, waren auch alle mindestens 1 Jahr alt! Also doch eher die "Kinderkrankheiten" zum release der CPU würde ich behaupten. Da sollte man doch meinen, dass bis heute alles über BIOS updates gefixt wurde, oder?
  • Windows 10 vor ein paar Tagen erst frisch installiert und somit up to date
  • BIOS gleich mit geupdated
  • Chipsatztreiber war auch aktuell, habe nachdem die Probleme entstanden sind aber auch nochmal neu installiert
Erst habe ich vermutet, dass es sich um ein Hitze Problem bei mir handelt, da mein Luftstrom im aktuellen Gehäuse nicht so prickelnd ist... Ich habe aber auch schon die Seitenscheibe abgenommen und ohne getestet, ohne Erfolg.
Ich bin aktuell sehr Ratlos und ziemlich gefrustet, dass meine neue CPU nicht läuft bzw Probleme verursacht.

Falls ich noch was vergessen haben sollte, immer raus damit.
(Im Anhang noch Screenshots von der Ereignisanzeige)

Mein PC-Build:
Case: be quiet! Pure Base 600 schwarz mit Fenster
MB: TUF Gaming X570-Plus
CPU: AMD Ryzen 9 5900X
Kühler: ARCTIC Liquid Freezer 240
GPU: EVGA GeForce RTX 3080 FTW3 Ultra Gaming
RAM: G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600 16GB
NT: EVGA SuperNOVA 850W G3
SSD: M2 SSD Corsair MP600 PCIe 4.0
Monitor1: BenQ ZOWIE XL2546 24 Zoll 240Hz (über DP)
Monitor2: HP 22x Gaming Monitor 120 Hz (über DP auf HDMI adapter)
OS: Windows 10 Ver. 21H1 (Build 19043.1348)
 

Anhänge

  • Screenshot_1.png
    Screenshot_1.png
    40,6 KB · Aufrufe: 11
  • Screenshot_2.png
    Screenshot_2.png
    42,9 KB · Aufrufe: 11
  • Screenshot_3.png
    Screenshot_3.png
    44,1 KB · Aufrufe: 10

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
704

Anhänge

  • Ram Slot A2 und B2.jpg
    Ram Slot A2 und B2.jpg
    102,9 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
Wahrscheinlich ist die Ryzen 9 5900X CPU defekt, so wie hier im Thread von base1900, nachdem die CPU getauscht wurde gab es keine abstürze mehr.
Der Ram steckt in Ram Slot A2 und B2?

Defekte Ryzen 5000 CPU´s, WHEA/Reboots Sammelthread: https://www.hardwareluxx.de/communi...whea-fehler-inklusive-reboot-was-tun.1284123/
https://www.computerbase.de/forum/threads/umfrage-sammelthread-ryzen-5000-whea-reboots.2036644/
oh man das gibts doch nicht :|
Ja der RAM steckt in A2/B2.

Ich lief ja vorher auf den 3900xt ohne Probleme 1 Jahr lang ^^
Sollte ich noch andere dinge testen bevor ich zum Händler gehe?

Oder gleich zu AMD?
Gekauft habe ich die CPU über Amazon Marketplace (Anbieter Future-X) und bin noch locker in den 14 tage widerrufsrecht

Edit: Sehe gerade, dass die CPU jetzt auch wieder über Amazon selbst für 499€ verfügbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.875
Ort
Zuhause
Von wann ist deine CPU? Neu?
Dann ist das nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich.
Die WHEA belasteten CPUs waren alle von vor 2021.
Mach mal Cmos Clear, nur DOCP laden, PBO beide Optionen on oder off, nicht auf Auto....
Testweise SAM off.....( könnte ja sein das du neues VGA Bios hast - dann kann man das aktivieren)
Power Down off und Gear Down on
 
Zuletzt bearbeitet:

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.875
Ort
Zuhause
Durch die Blume: Wenn du UEFI aktuell hast, und je nach Speicher mit Üerempfindlichkeiten Speicher ausschließen kannst, hast du vielleicht wirklich Pech.
Meistens ist es der RAM .
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.875
Ort
Zuhause
Wäre halt ein krasser Zufall wenn genau dann bei neuer CPU der RAM defekt geht :/
Bis zum Einbau vom 5900x lief der 3900xt ohne jegliche Probleme...
Nein, du hast mich falsch verstanden. Je nach Speicher sind die 5000er zickiger, als Matisse (3000er)
Den 1Usmus Calculator kannste auch nicht nehmen.....
Klink dich mal hier im Forum im passenden Speicher Topic ein.
klick

Bis zum Einbau vom 5900x lief der 3900xt ohne jegliche Probleme...So kenne ich das auch^^
Es sind zicken- Asus X570 + B Dies :rolleyes2:
 
Zuletzt bearbeitet:

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
Nein, du hast mich falsch verstanden. Je nach Speicher sind die 5000er zickiger, als Matisse (3000er)
Den 1Usmus Calculator kannste auch nicht nehmen.....
Klink dich mal hier im Forum im passenden Speicher Topic ein.
klick


Es sind zicken- Asus X570 + B Dies :rolleyes2:
Aber das kann es doch eigentlich nicht sein... Was ist denn wenn ein kompletter Laie vorm Rechner sitzt ? Ich hab jetzt auch nicht den riesen Plan von sowas, aber weiß wo man diverse dinge nachlesen kann und im BIOS findet...
Aktueller Plan ist dieser: Habe die CPU reklamiert und werde sie zurück schicken, Neue ist unterwegs. Hoffe dann wird es einfach laufen und wenn nicht komme ich nochmal auf deinen Hinweis/Topic zurück ^^

Zumindest habe ich echt nicht den Nerv dazu, so viele sachen zu Testen und machen und tun
 

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
704
Aktueller Plan ist dieser: Habe die CPU reklamiert und werde sie zurück schicken, Neue ist unterwegs. Hoffe dann wird es einfach laufen und wenn nicht komme ich nochmal auf deinen Hinweis/Topic zurück ^^
Wenn die neue CPU Fehlerfrei läuft solltest du dich auch nochmal melden.
Welcher G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600 16GB Ram, zufällig CL16-16-16-36 mit Samsung Ram Chips ?: https://geizhals.de/?fs=+G.Skill+Trident+Z+RGB+DDR4-3600+16GB&hloc=at&hloc=de
Mach am besten mal einen Screenshot von CPU-Z so wie unten, von den SPD Werten deine G.Skill Ram, das Bild dann hier im Forum veröffentlichen.
G.Skill Ram.jpg
 

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
Wenn die neue CPU Fehlerfrei läuft solltest du dich auch nochmal melden.
Welcher G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600 16GB Ram, zufällig CL16-16-16-36 mit Samsung Ram Chips ?: https://geizhals.de/?fs=+G.Skill+Trident+Z+RGB+DDR4-3600+16GB&hloc=at&hloc=de
Mach am besten mal einen Screenshot von CPU-Z so wie unten, von den SPD Werten deine G.Skill Ram, das Bild dann hier im Forum veröffentlichen.
Anhang anzeigen 696280
Ja werde mich dann definitiv nochmal melden!
Woran erkenne ich das jetzt?
Hier der Screenshot
 

Anhänge

  • Screenshot_4.png
    Screenshot_4.png
    9,7 KB · Aufrufe: 20

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
704
Woran erkenne ich das jetzt?
An der Ram Bezeichnung F4-3600C16-8GTZR und an den Timings bei 3600 MHz CL16-16-16-36, das sind auf jeden Fall Samsung Ram Chips.
Das müsste dieser Ram sein: https://www.gskill.com/product/165/166/1536655640/F4-3600C16D-16GTZR
Der läuft laut G.Skill QVL Ram Liste auf deinem ASUS TUF Gaming X570-Plus mit der Ryzen 5000 CPU.
Wenn du wissen willst welche Samsung Ram Chips das sind, kannst du das mit dem Thaiphoon Burner auslesen (auf Read klicken, Bild 2 unten).
Oder auf deinen Ram schauen und die Bezeichnung der Ram Chips ablesen (Bild 1 unten).
Thaiphoon Burner: http://www.softnology.biz/files.html
 

Anhänge

  • Ram Bezeichnung.jpg
    Ram Bezeichnung.jpg
    257,4 KB · Aufrufe: 11
  • Thaiphoon Burner  Ram Chips auslesen.jpg
    Thaiphoon Burner Ram Chips auslesen.jpg
    111,1 KB · Aufrufe: 12

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
An der Ram Bezeichnung F4-3600C16-8GTZR und an den Timings bei 3600 MHz CL16-16-16-36, das sind auf jeden Fall Samsung Ram Chips.
Das müsste dieser Ram sein: https://www.gskill.com/product/165/166/1536655640/F4-3600C16D-16GTZR
Der läuft laut G.Skill QVL Ram Liste auf deinem ASUS TUF Gaming X570-Plus mit der Ryzen 5000 CPU.
Wenn du wissen willst welche Samsung Ram Chips das sind, kannst du das mit dem Thaiphoon Burner auslesen (auf Read klicken, Bild 2 unten).
Oder auf deinen Ram schauen und die Bezeichnung der Ram Chips ablesen (Bild 1 unten).
Thaiphoon Burner: http://www.softnology.biz/files.html
CPU hab ich eben schon wieder weg geschickt :d
Dann wohl B-Die (Foto)
 

Anhänge

  • 20211126_151020.jpg
    20211126_151020.jpg
    107,2 KB · Aufrufe: 16

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.847
Ort
Rhein-Main
Wenn du xmp/docp nicht aktivierst sollte der Ram auf minimal Geschwindigkeit, also 2133 cl22 laufen.
Das muss jeder RAM und jedes Board und jede CPU mitmachen.

Das ist dnn zwar ein Bobbycar auf einer Formel 1 Strecke und alles andere als schnell, aber es sollte funktionieren. Immer.
 

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
Wenn du xmp/docp nicht aktivierst sollte der Ram auf minimal Geschwindigkeit, also 2133 cl22 laufen.
Das muss jeder RAM und jedes Board und jede CPU mitmachen.

Das ist dnn zwar ein Bobbycar auf einer Formel 1 Strecke und alles andere als schnell, aber es sollte funktionieren. Immer.
Das ist tatsächliche eine Option die ich nicht getestet habe :/
Mal angenommen wenn der RAM ohne DOCP eingestellt wäre und die CPU bzw das system dann keine crashes mehr hat.
Kann man dann sagen es liegt am RAM? CPU ist wie gesagt auf dem weg zum Verkäufer zurück und eine neue unterwegs, soll leider erst Mittwoch kommen :/
 

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
704
Mal angenommen wenn der RAM ohne DOCP eingestellt wäre und die CPU bzw das system dann keine crashes mehr hat.
Kann man dann sagen es liegt am RAM? CPU ist wie gesagt auf dem weg zum Verkäufer zurück und eine neue unterwegs, soll leider erst Mittwoch kommen :/
Das kann auch ein Bios Probleme sein da du auf die neuste Bios Version upgedatet hast bevor du die neue CPU eingebaut hast.
Wenn auf 2133 MHz Ram takt keine WHEA/Reboots auftreten, kommt möglicherweise der Ram mit der aktuellen Bios Version nicht zurecht.
Wenn es mit der neuen CPU nicht funktioniert würde ich mal das ältere Bios Version 3603 vom 22 März 2021 installieren.
Es gibt viele User die mit den aktuelleren Bios Versionen Probleme haben, nicht nur mit deinem Mainboard.
 
Zuletzt bearbeitet:

neo2106

Enthusiast
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
1.796
Das ganze probieren kannst dir eigentlich schenken. Hatte es mit meinem 5800x genau auch so. Einzige war hilft ist eine RMA bei AMD direkt. Die Qualität der Zen 3 CPUs ist wirklich dürftig.
 

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
Das Bios kann auch ein Bios Probleme sein da du auf die neuste Bios Version upgedatet hast bevor du die CPU eingebaut hast.
Wenn auf 2133 MHz Ram takt keine WHEA/Reboots auftreten, kommt möglicherweise der Ram mit der aktuellen Bios Version nicht zurecht.
Wenn es mit der neuen CPU nicht funktioniert würde ich mal das ältere Bios Version 3603 vom 22 März 2021 installieren.
Es gibt viele User die mit den aktuelleren Bios Versionen Probleme haben, nicht nur mit deinem Mainboard.
Ok! Wird alles mal getestet sobald die neue CPU da ist :)
Großen Dank jetzt schon mal an euch ! @PCFreak69 & @2k5lexi helfen mir gefühlt in jedem Thread 🍻

Das ganze probieren kannst dir eigentlich schenken. Hatte es mit meinem 5800x genau auch so. Einzige war hilft ist eine RMA bei AMD direkt. Die Qualität der Zen 3 CPUs ist wirklich dürftig.
Die vermeintlich defekte CPU habe ich zurück geschickt, bin gespannt was die neue bringt
 

neo2106

Enthusiast
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
1.796
Super! Drücke die Daumen, dass es dann alles funktioniert
 

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
Tag zusammen! Die neue CPU wurde mir eben geliefert und ist jetzt bereits eingebaut :)
Ich würde sagen jetzt geht es ans Testen...
Habt ihr vorab direkt irgendwelche anmerkungen? Irgendwas das ich unbedingt beachten sollte bzw einstellen sollte ?

EDIT: Falls jemand Lust und besonders seine Zeit dafür opfert, bin ich auch gerne über Discord erreichbar (Toodaloo | Kevin#6091) :)
 

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
704
Habt ihr vorab direkt irgendwelche anmerkungen? Irgendwas das ich unbedingt beachten sollte bzw einstellen sollte ?
Nachdem die CPU eingebaut ist den PC starten und direkt ins Uefi/Bios gehen, dort die Uefi defaults laden und dann erst das 3600 MHz XMP Profil für den Ram laden mit Taste F10 speichern, sonst würde ich erstmal nichts einstellen.
Wenn die neue Ryzen 9 5900X CPU dann keine WHEA/Reboots mehr verursacht lag es an der Ryzen 9 5900X CPU.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.847
Ort
Rhein-Main
Tag zusammen! Die neue CPU wurde mir eben geliefert und ist jetzt bereits eingebaut :)
Ich würde sagen jetzt geht es ans Testen...
Die Kiste einfach nutzen.
Und Mal später bitte ein Feedback geben ob das Thema erledigt ist.
 

kevin1091

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2018
Beiträge
63
Nachdem die CPU eingebaut ist den PC starten und direkt ins Uefi/Bios gehen, dort die Uefi defaults laden und dann erst das 3600 MHz XMP Profil für den Ram laden mit Taste F10 speichern, sonst würde ich erstmal nichts einstellen.
Wenn die neue Ryzen 9 5900X CPU dann keine WHEA/Reboots mehr verursacht lag es an der Ryzen 9 5900X CPU.
Gesagt, getan. Erste Benchmarks über CinebenchR20 , 3DMark & Prime95 sind fertig, alles gut soweit. Was die die andere neue CPU aber auch getan hat.
Hier ein 3DMark Ergebnis: https://www.3dmark.com/spy/24580994 ...
Anscheinend unter dem Durchschnitt (screenshot)
Werde jetzt mal versuchen den Fehler mit der anderen CPU zu reproduzieren, also Apex zocken xD
 

Anhänge

  • Screenshot_5.png
    Screenshot_5.png
    4,7 KB · Aufrufe: 2
Oben Unten