Aktuelles

Neuer PC ohne Grafikkarte - 800-1000€

voodoo44

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
25.08.2005
Beiträge
484
Moin moin,

ich möchte mir in nächster Zeit einen neuen PC zusammenstellen, die alte Möhre (Xeon E3 1230v3, 16 GB RAM, ...) unterstützen weder Windows 11 noch bin ich damit glücklich, 10 Jahre alte Hardware bei mir rumstehen zu haben. :-)

Kurz um: Ich suche binnen des nächsten Monats einen neuen PC (außer in absehbarer Zeit kommt nochmal etwas "richtig krasses" auf den Markt und die Wartezeit lohnt sich, dann warte ich auch gern bis Ende des Jahres/Anfang nächsten Jahres - länger aber nicht).

Was mir bei der Mainboardwahl wichtig wäre: WiFi onboard - omptimalerweise mit Möglichkeit, dort eine oder zwei Antennen für besseren Empfang anzuschließen.


1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
iRacing, Civilization 6, Spiele der Total-War Reihe, Anno 1800, World of Warcraft, ...

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Ja, allerdings betreibe ich das als Hobby und arbeite mich gerade langsam ein. Derzeit bin ich in Premiere Pro & Photoshop unterwegs. NOCH habe ich also keinen Favoriten, was Software angeht.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Leise soll das Gerät sein, sodass man es notfalls auch mal später am Abend etwas rechenintensives betreiben lassen kann.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
Zukünftig: 2 Monitore (bzw. 1x 32:9) mit 1440p sollen angeschafft werden, mit 120Hz
Aktuell sind es 2 27 Zoll 1080P Monitore mit 60Hz, die aber ersetzt werden.

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
Temporär nur die Grafikkarte aus meinem alten System (1060 GTX), die bekommt aber ein Upgrade wenn der Markt wieder was hergibt.

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
Um die 800€ dürfen es werden - auf ein paar Euro mehr oder weniger kommt es nicht an. Harte Grenze ist bei 1000€.

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
In den nächsten 2-3 Wochen - sofern noch einmal "breaking new Hardware" binnen der nächsten 2-3 Monate kommen könnte, würde ich so lange noch warten - das muss sich dann aber wirklich lohnen.

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Selber zusammenbauen.

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
Ich streame sehr selten Games - ich mache eher "IRL"-Content, also hier ist nichts besonderes zu beachten.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.926
Ort
Rhein-Main
Danke fürs ausfüllen des Fragebogens!

Im Oktober kommt Alder Lake von Intel, irgendwann vor Weihnachten soll gerüchteweise AMD ryzen 5000 refresh kommen, ich schätze im Q2 kommt ganz neuer Kram von AMD.
Stichwort DDR5 und so.

Was man bisher so ab Gerüchten aufschnappt könnten alder lake und ryzen 5000 refresh spannend werden, was aber nicht heißt dass aktuelle Hardware schlecht ist. Ganz im Gegenteil.

Du kannst ja Mal ein bisschen hier stöbern:

PS:
Mach dir Mal Gedanken welche Grafikkarte für dich maximal in Frage kommt, dann kannst du das Netzteil direkt passend kaufen.
 

Taderaz

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2007
Beiträge
4.683
Ort
Basel
Bzgl. der Netzteile habe ich mehrfach bei pcgames(hardware) und weiteren gelesen, dass sowohl bei Mainboard+CPU als auch bei der nächsten NVidia Generation 4000er mit nochmals höherem Strombedarf zu rechnen sein wird.
u.a. auch hier:
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.891
Ort
dieser thread
Wenn man vor hat, die kommenden Highend gpus zu betreiben sollte man beim Netzteil nicht mit unter 1000watt planen.
 

Bangee

Profi
Mitglied seit
28.12.2016
Beiträge
635
Ort
Nähe Stuttgart
Wenn man vor hat, die kommenden Highend gpus zu betreiben sollte man beim Netzteil nicht mit unter 1000watt planen.
Hast du bereits mehr Infos? :P

1000 w klingt einfach so unvorstellbar ... mit 700-800 hab ich ja gerechnet, aber 1000 wäre mir nicht in den Sinn gekommen :O
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.891
Ort
dieser thread
Hast du bereits mehr Infos? :P
Nein aber es werden ja bereits jetzt für die Top Oc Modelle der Hersteller schon soviel Watt empfohlen.
Daher lohnt es sich nicht aus meiner Sicht jetzt ein 850 Watt nt zu holen, wenn man eventuell so bald wieder aufrüsten möchte. Der Preisunterschied ist ja auch nicht gewaltig.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.926
Ort
Rhein-Main
Was ich so aufgeschnappt habe:
Strukturbreite wird geschrumpft, Effizienzverbesserung im Bereich 10-40%.
Gleichzeitig aber Rechenleistung der Topmodelle mehr als verdoppelt. Dann ist klar dass der Strombedarf der Topmodelle hochgeht.

Die Frage in der zweiten Reihe lautet dann eher:
Wenn ne 3080 (320w) ganz gut mit 4k 60Hz oder 1440p 144Hz klarkommt, brauche ich dann ein Topmodell mit mehr als doppelter Rohpower? Oder kaufe ich eher irgendwas in der 250W Klasse mit der Rohpower der 3080?

Die Frage sollte man sich selbst ehrlich und ernsthaft beantworten bevor ein Netzteil mit 650w oder 1300w gekauft wird.

Ich zitiere einen Lehrer und Schulleiter von vor über 20 Jahren:
"Nachdenken heißt vorher denken!"
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.758

Ob das wirklich stimmt oder nur ein Gerücht ist steht aber in den Sternen...

So ganz wirklich kann Ich mir das nicht vorstellen und handfeste Fakten dazu wirds dieses Jahr definitiv nicht mehr geben.

Zudem werden wenn da definitiv nur die Topp GPUs soviel Strom ziehen aka RTX 4090 und RX 7900XT.

Übrigens könnte man bei Lovelace auch an eine Linda denken, die hat auch viel geschluckt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Taderaz

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2007
Beiträge
4.683
Ort
Basel
Es geht ja nicht nur um die GPUs, auch bei Intel (manch einen mag das nicht verwundern) stehen die Weichen bei der nächsten Generation auf Mehrverbrauch.
z.b. hier: https://www.hardwaretimes.com/intel...on-to-468w-15-more-than-11th-gen-rocket-lake/

Ich denke mit der Hausnummer was Holzmann so sagt könnte man in Kombination mit GPU dann ganz gut rechnen. Die Frage ist wie das dann bei AMD weiter geht bei den CPUs in Bezug auf Energiebedarf.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
45.463
Ort
Hessen\LDK
naja, mit dem 5900x und der 3080ti liege ich in synthetischen benchmarks bei knapp um die 500 watt gemessen an der dose.
mit der verlustleistung netzteil gerechnet sind das dann 480 watt real.

wenn man da überall noch was draufpackt, sehe ich immer noch nicht den bedarf bei 1000 watt oder höher als standardempfehlung.
 

voodoo44

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
25.08.2005
Beiträge
484
Im Oktober kommt Alder Lake von Intel, irgendwann vor Weihnachten soll gerüchteweise AMD ryzen 5000 refresh kommen, ich schätze im Q2 kommt ganz neuer Kram von AMD.
Stichwort DDR5 und so.

Was man bisher so ab Gerüchten aufschnappt könnten alder lake und ryzen 5000 refresh spannend werden, was aber nicht heißt dass aktuelle Hardware schlecht ist. Ganz im Gegenteil.

PS:
Mach dir Mal Gedanken welche Grafikkarte für dich maximal in Frage kommt, dann kannst du das Netzteil direkt passend kaufen.
Was Grafikkarten angeht weiß ich ja leider nicht, was in 1 oder 2 Jahren kommt (je nachdem, wann der Markt wieder stabil ist und man keine 5 fachen Preise mehr zahlt).
Normalerweise kaufe ich immer eher so "Midrange" - hätte ich die 1060 nicht so günstig bekommen, wäre es eine 1070 geworden. Dementsprechend dann eine 2070, 3070 usw.

In der Kaufempfehlung war ich schon unterwegs - bin mir nur nicht so richtig sicher, ob nun AMD oder Intel - und vor allem welches Mainboard.

DDR5 ist für mich noch zu sehr Zukunftsmusik - vor allem wird der RAM am Anfang denke ich ziemlich teuer sein.

Gibt es denn überhaupt einen großen Unterschied zwischen AMD & Intel - oder kann man schlichtweg beides kaufen und es ist eigentlich egal, was man kauft?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.926
Ort
Rhein-Main
Gibt es denn überhaupt einen großen Unterschied zwischen AMD & Intel - oder kann man schlichtweg beides kaufen und es ist eigentlich egal, was man kauft?
Leistungsmäßig +- gleich, aber Intel gönnt sich doppelt so viel Strom für gleiche Leistung.
Normalerweise kaufe ich immer eher so "Midrange" - hätte ich die 1060 nicht so günstig bekommen, wäre es eine 1070 geworden. Dementsprechend dann eine 2070, 3070 usw.
Dann bist du mit einem Netzteil im Bereich 550-750W gut dabei. Kommt drauf an. Für Intel im zweifel das größere Modell.

Ich sag einfach mal AMD 800€ Liste aus den Beispielkonfigs oben.
 

voodoo44

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
25.08.2005
Beiträge
484
Leistungsmäßig +- gleich, aber Intel gönnt sich doppelt so viel Strom für gleiche Leistung.

Dann bist du mit einem Netzteil im Bereich 550-750W gut dabei. Kommt drauf an. Für Intel im zweifel das größere Modell.

Ich sag einfach mal AMD 800€ Liste aus den Beispielkonfigs oben.
Gilt das nur für unter Volllast? Ich hab gesehen, bspw. die aktuellen Intels haben nen "Energiebegrenzungsmodus" unter dem sie recht kühl und Energiesparend laufen sollen. Macht es im Idle so viel Unterschied aus oder gilt das nur bei Volllast?
Eigentlich bin ich ja eher Intelfan - aber wenn die Dinger bei selber Leistung so deutlich mehr Energie verbrauchen, ergeben sie für mich keinen Sinn, dann würde ich auch mal wieder zu AMD wechseln.

Ich hab zuerst überlegt, ob ich die 650 Watt Variante nehme - und dann gesehen, dass teilweise bis zu 850 Watt als nötig angesehen werden.
Was ist denn qualitativ an Netzteilen zu empfehlen? Ich selbst hab nen Seasonic derzeit - aber was wäre denn (von Lautstärke und Qualität) ein gutes, modulares Netzteil? Sind die aus dem Kaufempfehlungs-Thread empfehlenswert oder kann man da noch "Upgraden"?
Geht mir darum, dass ich sehe, dass dort - je nach System - unterschiedliche Netzteile empfohlen werden, und das nicht nur von der reinen Wattzahl her sondern auch von Herstellern/Modellen.

Gleiches gilt beim Kühler: Derzeit hab ich nen Scythe Mugen (ich glaub 2... ist schon zu lange her) verbaut. Was ist denn da derzeit so die "Creme de la Creme", was Kühler und Lüfter angeht?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.926
Ort
Rhein-Main
Geht mir darum, dass ich sehe, dass dort - je nach System - unterschiedliche Netzteile empfohlen werden, und das nicht nur von der reinen Wattzahl her sondern auch von Herstellern/Modellen.
Es sind absichtlich unterschiedliche verlinkt, um auf Tagespreise und Verfügbarkeit reagieren zu können. Alle sind empfehlenswert. Du kannst die Listen auch mischen.

Mein persönlicher Favorit ist aktuell das fractal Design ion 760p.

CPU Kühler gibt's viele gute in allen Preisklassen.
10€ LC-CC-95
25€ Ben Nevis
35€ Arctic freezer 34 esport duo
50€ scythe fuma2
60€ noctua u12s
75€ dark rock 4 pro
100€ noctua d15

Beim 5600x machen alle einen guten Job wobei ich mindestens den für 25€+ nehmen würde.
Beim 5800x darf es auch gern 50€+ sein.

Hängt alles ein bisschen von Gehäuse und so ab.
 

mcw88

Profi
Mitglied seit
05.03.2021
Beiträge
554
Geht mir darum, dass ich sehe, dass dort - je nach System - unterschiedliche Netzteile empfohlen werden, und das nicht nur von der reinen Wattzahl her sondern auch von Herstellern/Modellen.
Da ging es afaik darum ein paar verschiedene zur Auswahl zu stellen, da es natürlich nicht nur das eine Top-NT gibt.. Kannst dir davon also eins aussuchen..
Gleiches gilt beim Kühler: Derzeit hab ich nen Scythe Mugen (ich glaub 2... ist schon zu lange her) verbaut. Was ist denn da derzeit so die "Creme de la Creme", was Kühler und Lüfter angeht?
Noctua NH-D15 oder Dark Rock Pro 4.. Sind aber recht groß, musst evtl. mit dem RAM aufpassen.. Ich selbst hab den Fuma 2 verbaut, ist vlt marginal schlechter von der Kühlleistung/Lautstärke aber dafür auch deutlich günstiger und RAM-kompatibel..
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
45.463
Ort
Hessen\LDK

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.926
Ort
Rhein-Main
RAM lieber den ballistix
Netzteil lieber das Ion 760p
Gehäuse lieber das 4000D Airflow oder das 500DX
Mainboard lieber das B550 gaming Edge WiFi

Wenn's ein Netzteil mit Fenster wird würde ich einen schwarzen Kühler nehmen. Freezer 34 esport duo, cooler master hyper 212, noctua u12s. Die sind etwas günstiger, aber reichen aus.
 

voodoo44

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
25.08.2005
Beiträge
484
Danke für den Input.

Weshalb genau das alternative Netzteil und das alternative Mainboard @2k5lexi ?

Beim Gehäuse bin ich noch unschlüssig - mir gefällt das 500DX an sich gut, bis auf das Seitenfenster :-(
 
Oben Unten