Aktuelles

Neuer PC: Grafikkarte geht aus

CasperMC

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2006
Beiträge
52
Hallo zusammen,

seit kurzem habe ich einen (selbst zusammengebauten) PC. Die einzelnen Komponenten sind wie folgt:

35WQciS.png


Nur die Grafikkarte ist eine andere. Eine XFX Radeon RX 6600 XT.

Jetzt habe ich seit einiger Zeit das Problem (gefühlt war es anfangs nicht so), dass hauptsächlich, nachdem ich ein Spiel beende (Diablo 3, MS Flight Simulator 2020) und zurück zum Betriebssystem gehe, der Bildschirm plötzlich schwarz wird. Das Betriebssystem läuft noch, der Windows Sound, wenn ein Gerät getrennt wird, wird abgespielt, aber der Bildschirm bleibt schwarz.

Wenn ich den Rechner dann ausschalte und wieder anschalte, fährt der Rechner nicht hoch. Die EZ Debug LED leuchtet bei VGA.

Starten kann ich den Rechner dann meistens wieder, wenn ich ein bisschen auf die RAM Riegel gedrückt habe, oder manchmal auch einfach nach einer gewissen Wartezeit, ohne dass ich etwas getan hätte.
Wenn der Rechner sich dann aber neustarten lässt und ich mich in Windows anmelde, muss ich jedes mal die Grafikkartentreiber neu installieren, weil diese nicht mehr vorhanden sind.

In der Windows Ereignis Anzeige habe ich nach einem solchen Auftreten Fehlermeldungen, die immer so ähnlich sind wie:

Fehler bei der Initialisierung der SCEP-Zertifikatregistrierung für WORKGROUP\DESKTOP-BR1LBSQ$ über https://AMD-KeyId-578c545f796951421221a4a578acdb5f682f89c8.microsoftaik.azure.net/templates/Aik/scep:


Was ich bis jetzt gemacht habe:

1. Grafikkarte ausgebaut und neu eingebaut, Stromstecker festgedrückt.
2. RAM - Riegel ausgebaut und neu eingebaut, auf korrekten Sitzt überprüft.
3. Memtest86 laufen lassen (ca. 1h ohne Fehler)
4. BIOS upgedated (habe ich schon anfangs gemacht, als ich den PC aufgebaut habe)
5. Alle Windows Updates heruntergeladen.

Langsam gehen mir die Ideen aus, und ich würde am liebsten die fehlerhafte Komponente zurückschicken und austauschen. Aber ich bin mir ja nich mal sicher, was Probleme macht: RAM Riegel, die Grafikkarte, das Mainboard, oder vielleicht das Netzteil?

Hat irgendjemand eine Idee, was ich machen kann?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.965
Ort
Rhein-Main
AMD Chipsatztreiber sind aktuell?
 

CasperMC

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2006
Beiträge
52
Nein, das habe ich tatsächlich noch nicht gemacht. Nur die Grafikkarten Treiber sind aktuell.

Werde ich machen, hoffentlich bringt es was
 

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
1.898
Den aktuellen AMD Chipsatztreiber vom März 2022 Version 4.03.03.431 gibt es bei AMD: https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b550
Den Nvidia Grafiktreiber Version 512.97 vom 24 Mai 2022 bekommst du hier: https://www.nvidia.de/Download/driverResults.aspx/189687/de
Den Nvidia Grafiktreiber ohne Nvidia GeForce Experience installieren, oder GeForce Experience bei Programme und Features deinstallieren.

Den Energiesparmodus in den Windows Energieoptionen solltest du nicht nutzen, dabei kommt es fast immer zu Problemen mit den Ryzen CPU´s, einfach Ausbalanciert wählen.
energiesparplan_windows.png



Der Ram muss in Ram Slot A2 und B2 eingebaut werden, ansonsten kommt es zu Ram Fehlern.
Ram Slot A2 und B2.jpg


Außerdem den Windows 10 Schnellstart in den Windows Energieoptionen deaktivieren, den PC danach neu starten.
Anleitung Windows 10 und 11 Schnellstart deaktivieren (Bild unten): https://www.deskmodder.de/wiki/inde...n_der_Systemsteuerung_deaktivieren_aktivieren
Windows 10 Schnellstart deaktivieren.jpg


Du hast Windows 11 hoffentlich neu installiert und die Windows SSD komplett per diskpart clean all gelöscht, und bei der Windows 11 Installation alle anderen Laufwerke abgeklemmt?
Nach der Windows Installation als erstes den AMD Chipsatztreiber installieren, das ist der wichtigste Treiber.

AMD Chipsatztreiber Version 4.03.03.431: https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/x570

Die aktuelle Windows 10 Version 21H2 vom November 2021 oder 11 Version kannst du kostenlos bei Microsoft runterladen.
Auf gar keinen Fall eine ältere Windows 10 Version installieren, damit gib es häufig Probleme, der PC stürzt meistens schon bei der Windows Installation ab.
Den Windows UEFI USB Stick wählst du mit der Boot-Menü Taste F12 beim PC Start aus, auf gar keinen Fall den USB Stick im Bios an erster Boot stelle setzen.

Für Windows 11 muss TPM und Uefi Installation im Uefi/Bios an sein, CSM (Legacy Installation) muss auf jeden Fall aus sein.
Die Windows 11 SSD muss in GPT Partitionsstil Partitioniert sein, am besten alle anderen Laufwerke abklemmen, damit Windows die Boot Partition nur auf dem Windows Laufwerk ablegen kann.

Windows 10 Version 21H2 (November 2021) download kostenlos von Microsoft: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
Windows 11 21H2 download kostenlos von Microsoft: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows11
Media Creation Tool.jpg
Der Windows 10 (11) USB Stick muss komplett gelöscht werden, alle Partitionen, am besten das Windows eigene diskpart> clean all zum löschen verwenden.
Die Windows Datenträgerverwaltung ist nicht in der Lage versteckte Partitionen anzuzeigen und zu löschen, deshalb diskpart verwenden.
Viele andere Windows Programme (Tools) sind nicht in der Lage versteckte Partitionen anzuzeigen, die z.B. bei Verwendung von Linux USB Boot Sticks erstellt werden, der MiniTool Partition Wizard z. B. kann die versteckten Partitionen anzeigen und auch löschen.

Auch die Windows SSD würde ich bei der Windows Installation mit diskpart clean all komplett löschen.
Allerdings funktioniert das nicht in Windows weil die Windows SSD in Verwendung ist.
Auf dem Windows 10 oder 11 Datenträger befindet sich ebenfalls diskpart und kann über die Eingabeaufforderung verwendet werden (Bild mit Anleitung unten).
diskpart clean all.jpg
 
Oben Unten