Aktuelles

Neuer Lesertest: Testet die Konferenzlösung AS311 von AVerMedia!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
11.668
avermedia_as311.jpg
Im Oktober riefen wir speziell die Streamer unter unseren Lesern auf, sich für unseren neusten Lesertest mit AVerMedia zu bewerben. Nun haben wir in Zusammenarbeit mit dem Hersteller erneut eine Leseraktion der besonderen Art: Wir suchen in Zeiten von Corona und Homeoffice zwei Tester für eine USB-Konferenz-Freisprecheinrichtung des Herstellers.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Rego123

Enthusiast
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
232
Hallo,

ich heiße Georg, bin 39 Jahre alt, Vater von drei Kindern und arbeite als Administrator im öffentlichen Dienst. Ich arbeite seit vielen Jahren im IT-Bereich, was auch ebenfalls eines meiner Haupthobbies ist. Hobby also zum Beruf gemacht - mit all seinen Vor- und Nachteilen :sneaky: Einige Erfahrungen bei Produkttestes konnte ich bereits bei AiOs, Monitoren, Gehäusen und Druckern sammeln.

Ich bin aktuell zu 50% im HomeOffice und trage dort meist einen meiner geschlossenen Gaming-Headsets (Sennheiser GSP350 und Microsoft XBox Wireless Headset). Auf Dauer geht das, obwohl beide sehr bequem sind, auf die Ohren. Gerne würde ich diese Konferenzlösung bei mir im Alltag testen und dadurch doch einiges an Freiheit ab Kopf wieder gewinnen versuchen.

Testumfang:
- Unboxing (Lieferumfang, Dokumentation)
- Installation/Inbetriebnahmen (nötige Arbeitsschritte, Platzbedarf, Einfachheit)
- Anwendung
- Klangqualität

Aktuell verwende ich primär PhonerLite als Telefon-Software. Zudem benötige ich auch oft Webex, Teams, GoToMeeting und die sonstigen Plattformen.

Testsystem:
AMD Ryzen 9 5900X
Alphacool Eisbaer Aurora 360
MSI MAG B550 Tomahawk Mainboard
G.Skill Trident Z RGB 3600 32GB
Asus ROG Strix RTX 2080 OC
Phanteks Eclipse P500A white

Das Ganze würde ich natürlich mit passenden Fotos und Screenshots dokumentieren.

Liebe Grüße
Georg
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.254
Hi,

mein Name ist Matthias und Ich bin 32 Jahre jung.
Ich bin gelernter Fachinformatiker mit mehrjähriger Berufserfahrung, aktuell allerdings wieder Student in Vollzeit.
In meiner Freizeit beschäftige Ich mich gerne mit meinen zwei Hunden.

Im Nebenjob als auch an der Hochschule ist das Thema Konferenz aktuell wichtiger denn je.
Daher würde ich die Konferenzlösung AS311 gerne auf Herz und Nieren testen.

Mein Test würde sich in die folgenden Bereiche gliedern:
1. Verpackung & Inhalt
2. Technische Daten & Besonderheiten
3. Erscheinungsbild
4. Installation & Einrichtung
5. Integration in Konferenzlösungen (MS Teams, Zoom & GoToMeeting etc)
6. Klang & Handhabung
7. Fazit

Der Test wäre natürlich bebildert.

Über die Möglichkeit die AS311 von AVerMedia testen zu dürfen würde Ich mich sehr freuen.
Allen anderen Bewerbern wünsche Ich viel Glück und einen gute Woche
 

blubberbirne

Neuling
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
1
Ich wünsche den Testern viel Spaß beim Testen. Habe mein Testmuster bereits seit ein paar Wochen. Aktuell aber leider nicht im Einsatz.
Der kleine Kasten ist aber echt nicht schlecht :)
 

MacDuck

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.087
Ort
Memory Alpha
Hallo,

gerne würde ich von Euch gewählt werden, Konferenzlösung von AVerMedia zu testen.
Ein guter Freund von mir hat mit dem Streamen angefangen und mir angeboten dort mitzuwirken. Das Angebot habe ich angenommen und kann dort diese Hardware intensiv und realistisch testen. Da nach den Streams auch Konferenzen stattfinden und auf beiden Seiten mehrere Personen anwesend sind, ist diese Konferenzlösung AS311 von AVerMedia optimal dafür geeignet. Ebenfalls kann ich diese Lösung im Homeoffice bei Anrufen und Konferenzen mit den Kollegen auf die Probe stellen.


Meine derzeitige Umgebung:

Hauptrechner:
CPU: RyZen 3800X
Mainboard: ASUS ROG STRIX X570-I
RAM: G.Skill DIMM 64 GB DDR4-3200 Kit
Grafikkarte: ASUS ROG Strix 2080 TI OC
SSD: 2x Seagate Barracuda Q5 m.2 SSD
CPU Kühler: Dark Rock TF
Netzteil: Corsair SFX 750 Watt
Monitor: Monster Aryond A32 V1.1
Maus: Mad Catz M.O.J.O. M1
Tastatur: Cooler Master
Kopfhörer: JBL – Quantum 800

Prüfstand:

- Ausstattung
- Zubehör
- Verarbeitung
- Installation
- Benutzen mit:
- Lautsprechern
- Umgebungslärm
- Kopfhörern
- Teamspeak, Discord, Skype, Zoom, Cisco VOIP Software
- OBS
- anderen Betriebssystemen und Tablets/Smartphones

Was wird erstellt:

- professionelle Bilder (Fotokammer)
- objektives und unverfälschtes Review
- Fazit

Grund:
Da ich mich sehr gut mit diverser Hardware und Software auskenne, sehr viele Programme verwende (beruflich wie privat), würde ich diese Konferenzlösung von AVerMedia sehr gerne testen. In der IT arbeitete ich hobbymäßig von 1990-1999 und seit 2000 dann hauptberuflich. Sehr viele Computer habe ich konzeptioniert, zusammengestellt, gebaut und auch gemoddet. Sei es bei der Bundeswehr, in 19“ Racks, in der prof. Filmproduktion, in Fahrzeugen, etc. Egal ob Server, Workstation, mobile Arbeitsplatzlösungen, es wurde immer das sinnvollste umgesetzt. Immer am Puls der Zeit, wenn nicht voraus – und immer das, was der Anwender haben will. Nicht zu viel, und nicht zu wenig.

Zum Review:

Von mir gibt es immer ein unverfälschtes Review, untersuche die Hardware von allen Seiten, hinterfrage und überprüfe genau. Das Letzte, was der Leser haben will, ist ein Review, das nicht authentisch ist. Dies gefällt zwar vielen Herstellern nicht, jedoch will ein Interessent die Wahrheit wissen und erfahren und nicht die gekauften Marketingtexte einiger Seiten erneut lesen. Daher gebe ich immer auch die Information, ob ich mir diese Lösung auch noch einmal kaufen würde.

Noch einige Daten zu mir in Kürze. Bin selbst 47 Jahre alt, wohne in München und arbeite, wie geschrieben, seit den 1990ern mit den, damals grauen Kisten. Es bereitet mir sehr viel Spaß, Computer zusammenzustellen, zu verändern und zusammenzubauen. Über ein Testexemplar von AVerMedia, dem AS311, würde ich mich sehr freuen. Das Review wird wie immer zeitnah und professionell erstellt.

Viele Grüße
Marcel
 
Zuletzt bearbeitet:

Renegat27

Profi
Mitglied seit
11.07.2017
Beiträge
4
Ort
Ark Mechanicus
Hallöchen Hardwareluxxer,

mein Name ist Fabian, bin 24 Jahre jung und frisch gebackener Fachinformatiker (Systemintegration). Hobbymäßig war ich bereits vor der Ausbildung im Hardwareumfeld unterwegs und habe auch schon einen Test für Hardwareluxx in dieser Richtung über eine AiO Wasserkühlung schreiben dürfen. Außer IT bin ich auch noch an HiFi Technik (Verstärker, Lautsprecher, Studiomonitore etc.) interessiert.

Ich bin seit 1,5 Jahren hauptsächlich im Homeoffice tätig und dort entweder auf ein Headset oder Laptop Mikrofon/Lautsprecher angewiesen (sehr zum Leidwesen der Kollegen), sobald ich das Headset nach mehreren Stunden nicht mehr (er-)tragen kann. In meinem Beruf verbringe am Tag zwischen 1-6h in Telkos.

Für meine Review hatte ich folgende Struktur vor:

  • Lieferumfang
  • Übersicht (bebildert)
  • Einrichtung
  • Funktionsumfang
  • Soundqualität
  • Fazit
Der Bereich Soundqualität wäre dann in den Bereich Lautsprecherqualität und Mikrofonqualität untergliedert. Für die Einordnung der Lautsprecherqualität ziehe ich folgende andere Geräte heran (jeweils für Sprache und Musik/Multifunktion):

  • Jabra Evolve 75 Kopfhörer
  • Google Home/Google Home mini
  • JBL GO 2
  • (die Freisprechanlage im Büro sofern ich mal wieder dort vorbei kann)
  • Integrierte Laptoplautsprecher
  • Ggf weitere, je nach Geräteperformance
Analog dazu wird der Vergleich des Mikrofons ebenfalls gegen mehrere Kontrahenten erfolgen:

  • Mikrofon der Jabra Evolve 75
  • Integriertes Laptop Mikrofon
  • (die Freisprechanlage im Büro sofern ich mal wieder dort vorbei kann)
  • Ggf weitere, je nach Geräteperformance
Da ich leider kein ordentliches Messequipment habe, werden Mikrofon- und Lautsprecherperformance ausschließlich über den subjektiven Eindruck bewertet.

Im Bereich Funktionsumfang wird ebenfalls die Interaktion des Geräts mit unterschiedlichen Plattformen (Teams, Skype, Discord, Teamspeak, Zoom) abgedeckt.

Als verbundenes Testsystem wird mein Arbeitslaptop (Lenovo T460s, Specs erspare ich mal da für den Test eher irrelevant) herhalten.

Viele Grüße,

Fabian
 

xmogelx

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
602
Ort
127.0.0.1
Hallo zusammen,

vielen Dank, dass ihr solche Lesertests möglich macht!

Über mich:

Mein Name ist Daniel und ich bin 28 Jahre alt und wohne in Köln. Ich bin seit 11 Jahren aktiv in der IT Branche unterwegs. In meiner Freizeit beschäftige ich mich meistens mit Hardware und Technik.

Wieso möchte ich die Avermedia AS311 Freisprecheinrichtung testen:

Wie vermutlich fast jeder, bin ich durch Corona, überwiegend Zuhause aktiv. Ich habe täglich mehrere Meetings, welchen ich sowohl als Teilnehmer, als auch als Veranstalter beiwohnen muss. Aktuell verwende ich dort meistens meine Airpots Pro, da diese auch einseitig nutzbar sind und ANC haben. Leider sind die Pros nach einiger Zeit sehr unangenehm im Ohr, was manchmal auch die länge der Meetings bestimmt. Ich hatte mal eine Freisprecheinrichtung von Cisco, diese war allerdings von sehr bescheidener Qualität. Bereits nach kurzer Zeit hatte sich offenbar ein Lautsprecher gelöst und das gerät hat angefangen zu Rattern. Avermedia kenne ich persönlich nur von deren Capture Cards, welche immer besser waren/sind als die der Konkurrenz. Wenn dies hier auch der Fall ist, dann könnte die AS311 ein interessantes Produkt sein.

Die Freisprecheinrichtung würde ich folgendermaßen testen:

  • Unboxing (Qualität der Verpackung) und Ersteindruck vom Gerät
  • Was ist mitgeliefert
  • Wie ist die Qualität des Geräts. (Materialien, Stabilität, Robustheit)
  • Was hat man für Möglichkeiten, bzw. wie kann man das Gerät einsetzen.
  • Verbindung und Test unter Windows 10
  • Verbindung und Test unter OSX (Macbook Pro M1 und 16)
  • Dabei Tests mit diverser Meeting Software, Discord und VOIP Software
  • Maximal mögliche Entfernung zum Gerät mit noch akzeptabler Sprach Qualität
  • Wie gut funktioniert die AI Geräuschunterdrückung
  • Wie gut funktioniert die AI Echounterdrückung
  • Vergleich mit Airpots Pro und MMX300 (Sprachaufnahmen)
  • Gesamteindruck und meine Meinung
  • Abschließende Bewertung

Wie immer gibt es wunderschöne Fotos von mir!

Ich bin bei meinen Reviews ehrlich und gehe in das Review neutral hinein. Mein Ziel ist es ein realistisches Review zu schaffen, welches den potenziellen Käufern klar vermittelt ob das Produkt eher positiv oder negativ zu betrachten ist. Hierbei muss man natürlich immer den Preis mit einbeziehen. Ich habe jetzt schon so viel Zeit in Meetings verbracht, sodass ich sehr schnell definieren kann, ob das Produkt einen Mehrwert gegenüber normalen Kopfhörern bietet. Ich mache diese Reviews gerne und für mich spielt es auch keine Rolle ob das Produkt 10€ oder 1000€ wert ist.


Hier nochmal Links zu meinen bisherigen Lesertests:


Ich wünsche allen anderen Teilnehmern viel Glück und würde mich natürlich sehr freuen, wenn ihr mich auswählt.

Vielen Dank fürs lesen.

Gruß,

Daniel
 

chrizZztian

Metalhead
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
6.314
Hallo zusammen,

mein Name ist Christian, ich bin 34 Jahre und komme aus der Nähe von Ahrweiler. In meiner Freizeit treibe ich Sport oder bin am PC zu finden. Sei es zwecks Gaming, Teamspeak mit Freunden, Musik, Modding/WaKü, Overclocking, SimRacing oder hier im Forum.

Ich arbeite im Automotive-Bereich als Systemingenieur. Wir entwickeln Bremssteuergeräte und ich bin dort u.a. für das Thema Rückfallebenen im Fehlerfall sowie die US Abgasgesetzgebung zuständig, welche seit dem Abgasskandal durchaus ein wenig an Brisanz gewonnen hat.

Seit dem ersten Lockdown bin ich durchgehend im Homeoffice unterwegs und verbringe dabei täglich ca. 3 Stunden in diversen Teams-Besprechungen. Am Firmenlaptop habe ich ein kabelgebundenes Headset und schon mehrfach mit einer Konferenzlösung geliebäugelt. Der Preis sowie meine mechanische Tastatur mit Clicky-Switches haben mich bisher davon abgehalten. Der Lesertest gepaart mit der Ai-Geräuschunterdrückung hätten das Potential alle meine Probleme zu lösen. 😉

Mein Lesertest wäre folgendermaßen gegliedert:
  1. Einleitung (Technik, Features & „Einrichtung“)
  2. Detailbetrachtung (Unboxing, Optik, Haptik)
  3. Soundqualität von Lautsprecher & Mikrofon
  4. Ai-Geräuschunterdrückung
  5. Exkurs: Gaming
  6. Fazit
Ergänzende Details:

(zu 4) Ai-Geräuschunterdrückung: Hier würde mich besonders interessieren, wie gut Tippgeräusche unterdrückt werden. Dazu käme eine Laptop-Tastatur, ein Keyboard mit MX Black Switches und als ultimativer Härtetest eine Tastatur mit Clicky-Switches zum Einsatz. Erklärtes Ziel ist am Ende ein Soundsample von Geräuschunterdrückung an vs. aus bereitzustellen. Etwaige Einflüsse durch die Positionierung würde ich hier ebenfalls betrachten.

(zu 5) Gaming: Beim Exkurs würde mich interessieren, ob die Konferenzlösung auch mit Teamspeak & Discord harmoniert. Außerdem würde getestet, ob die Geräuschunterdrückung eine Voice-Activation beim Gaming mit Kopfhörer ermöglicht.

Vor vielen Jahren durfte ich übrigens an dieser Stelle einen der allerersten 4k-Monitore testen. Über eine zweite Gelegenheit würde ich mich sehr freuen. Ich wünsche allen Bewerbern viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten