Aktuelles

Neuer Lesertest: Testet die AVM Fritz!Box 6660 Cable!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.233
In Zusammenarbeit mit dem Berliner Router-Spezialisten AVM suchen wir ab sofort fünf Tester für die FRITZ!Box 6660 Cable. Gesucht werden fünf interessierte Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die die kleine Box an ihrem heimischen Kabelanschluss ausführlich testen und einen umfangreichen Testbericht in unserem Forum darüber veröffentlichen wollen. Als kleines Dankeschön für die Mühen darf der Router am Ende natürlich behalten werden.
... weiterlesen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

evilguy666

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge
1.936
Ort
Mittelrheintal
System
Desktop System
Gaming-Klotz
Laptop
Razer Blade Pro 2019 Advanced
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 1600x
Mainboard
Asus B350 Prime
Kühler
Fractal Design Celcius S360 AIO
Speicher
4x8 GB Crucial Ballistix Sport DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire NITRO+ RX 5700 XT 8G GDDR6 SE
Display
LG 34UM88-P
SSD
Samsung 960EVO 256GB
HDD
4TB HDD; 1 TB Sandisk SSD
Soundkarte
Creative Sound Blaster X-Fi HD
Gehäuse
Fractal Design Define S
Netzteil
beQuiet Pure Power 500w
Keyboard
Logitech G810
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Bin bisher leider nicht wirklich mit der 6600 zufrieden. Hab sie als Ersatz für das Vodafone-Dingens gekauft um sie an einem 1 Gbit-Anschluss zu betreiben. An sich wird die Verbindung stabil aufgebaut. Aber es gibt tausende nicht korrigierbare Fehler in den oberen Kanälen die ca. alle 10 Minuten zum Abbrüchen führen und latenzempfindliche Anwendungen wie Spiele absolut unbenutzbar macht...
 

The Professor

Experte
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
4.554
System
Laptop
Dell Latitude E7270
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
ASUS Crosshair VIII Hero X570 @ Zero PCH Fan
Kühler
Noctua U12A
Speicher
32GB DDR4 Corsair Dominator Platinum Special Edition Chrome 3200C14 @ 3733-16-16-16-16-32-48-298-1T
Grafikprozessor
EVGA RTX2080 Super FTW3 Ultra
Display
2x27" 144Hz
SSD
Samsung 960 Pro 512GB+Samsung 970Evo 1TB
Soundkarte
EVGA Nu Audio Pro + Beyerdynamic T1.2
Gehäuse
Fractal R6
Netzteil
BeQuiet P11 550W
Keyboard
Ducky Varmilo Panda MX Silent Reds
Mouse
Logitech MX Master 3 + Logitech G-Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10
Bin bisher leider nicht wirklich mit der 6600 zufrieden. Hab sie als Ersatz für das Vodafone-Dingens gekauft um sie an einem 1 Gbit-Anschluss zu betreiben. An sich wird die Verbindung stabil aufgebaut. Aber es gibt tausende nicht korrigierbare Fehler in den oberen Kanälen die ca. alle 10 Minuten zum Abbrüchen führen und latenzempfindliche Anwendungen wie Spiele absolut unbenutzbar macht...
Dem kann ich mich anschließen, habe zum Glück keine nicht korrigierbaren Fehler, aber WLAN Leistung ist unterirdisch, wirklich unterirdisch. Denke der Test macht erst wirklich Sinn mit FW 7.20, wann immer die Final für die 6660 kommt. Aber Hardwaremängel im WLAN kann das natürlich nicht beseitigen. Immerhin der 2.5G port läuft soweit fein, im Speedtest 1.150.000MB/s
TV ist dann mit FW 7.20 natürlich ganz nett.

@ An die Redaktion, finde die Tester, sollten schon das Vodafone Gigabit besitzen, sonst macht der Test des 2.5G Ports oder des WLAN 6 nicht wirklich sinn (WLAN ergibt bei dieser Box eh kein Sinn) :)
Ein Mainboard welches min 2.5G kann wäre dann natürlich auch von Vorteil ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
12.578
Ort
Augsburg
Hallo liebes HardwareLuxx Team,

mein Name ist Thomas, ich bin 34 Jahre alt und arbeite als Fachinformatiker (Systemintegration) bei einem Bauingenieurbüro im schönen Augsburg.
Ich möchte mich hiermit für den Lesertest der AVM Fritz!Box 6660 Cable bewerben.
Bisher habe ich bei euch an 3 Lesertests teilgenommen. Das waren die MSI User Experience 2015, die PowerColor Gaming Station und das QNAP TS-251b.

Warum ich für den Test geeignet bin?
Die erste und wichtigste Grundvoraussetzung erfülle ich bereits. Ich bin Kunde bei Vodafone (Kabel Deutschland) und habe einen Gigabit Anschluss.
Ein weiterer Punkt, der für mich sprechen würde ist, dass mein Netzwerk an meinem Desktop PC und NAS schon 2,5 Gigabit bzw. 5 Gigabit fähig ist.
Weiterhin spiele ich schon länger mit dem Gedanken eine Fritz!Box 6591 oder 6660 anzuschaffen, da man im Kabel Deutschland Netz mit einem
Fremdrouter wieder einen richtigen DualStack Anschluss bekommt und nicht wie mit dem Standard Router einen DualStack Lite Anschluss. Hierfür
gibt es zwar Workarounds, aber zufrieden stellen mich die nicht.

Was mein Userreview behandeln wird:
  • Vorstellung der Hardware/Unboxing
  • Konfiguration für das Vodafone (Kabel Deutschland) Kabelnetz
  • eigentliche Test der Fritz!Box Funktionen
    • Test der Internetgeschwindigkeit: An Fritz!Box (2,5 Gigabit Ports, 1 Gigabit Ports und WiFi) und OriginalRouter (Gigabit Port und WiFi)
    • WLAN Test: Geschwindigkeitstest von WiFi 6 (mit einem Samsung Galaxy S10) zu meinem NAS
    • Test der Medienserver und NAS Funktionen
    • Test von SAT>IP, falls AVM die Funktion mittlerweile freigegeben hat
  • Stromverbrauch und Wärmeentwicklung
  • Fazit

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich für den Lesertest ausgewählt werde. Des Weiteren wünsche ich allen Mitbewerben viel Glück.
Zusätzlich möchte ich mich bei der HardwareLuxx Redeaktion bedanken, weil ihr mit den Herstellern immer solche guten Lesertests organisiert!

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Kaiser
 

evilguy666

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge
1.936
Ort
Mittelrheintal
System
Desktop System
Gaming-Klotz
Laptop
Razer Blade Pro 2019 Advanced
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 1600x
Mainboard
Asus B350 Prime
Kühler
Fractal Design Celcius S360 AIO
Speicher
4x8 GB Crucial Ballistix Sport DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire NITRO+ RX 5700 XT 8G GDDR6 SE
Display
LG 34UM88-P
SSD
Samsung 960EVO 256GB
HDD
4TB HDD; 1 TB Sandisk SSD
Soundkarte
Creative Sound Blaster X-Fi HD
Gehäuse
Fractal Design Define S
Netzteil
beQuiet Pure Power 500w
Keyboard
Logitech G810
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Dem kann ich mich anschließen, habe zum Glück keine nicht korrigierbaren Fehler, aber WLAN Leistung ist unterirdisch, wirklich unterirdisch. Denke der Test macht erst wirklich Sinn mit FW 7.20, wann immer die Final für die 6660 kommt. Aber Hardwaremängel im WLAN kann das natürlich nicht beseitigen. Immerhin der 2.5G port läuft soweit fein, im Speedtest 1.150.000MB/s
TV ist dann mit FW 7.20 natürlich ganz nett. ...
Das Wlan habe ich tatsächlich nicht benutzt, da ich zwei Internetleitungen im Haus habe. Der Hauptverkehr läuft über ne T-Kom 100 Mbit Leitung an ner 7590. Die managed auch alles. Die Vodafone-Leitung habe ich eigentlich nur zum Spaß für mein Arbeits/Gaming-Zimmer. Aber das Vodafone-Homebox-Teil ist halt enorm mies. Bis das alleine im Bridgemode ist... Hoffe auf eine deutliche Verbesserung der Stabilität mit 7.20.
 

xhamster

Experte
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
300
Ich frag mich warum ein Lesertest stattfinden soll, es gibt ja schon ein guten Test hier auf HL. Die Lesertests können nur schlechter sein...
Aber sicherlich nette Promo für AVM...
 

Darkestnoir

Experte
Mitglied seit
07.05.2012
Beiträge
116
Ort
Dortmund
... Aber es gibt tausende nicht korrigierbare Fehler in den oberen Kanälen die ca. alle 10 Minuten zum Abbrüchen führen und latenzempfindliche Anwendungen wie Spiele absolut unbenutzbar macht...
Habe auch viele Fehler, aber die Leitung bricht "nur" einmal in der Woche zusammen. Meine Vodafone teil lief ohne Probleme.

... WLAN Leistung ist unterirdisch, wirklich unterirdisch. Denke der Test macht erst wirklich Sinn mit FW 7.20, wann immer die Final für die 6660 kommt. Aber Hardwaremängel im WLAN kann das natürlich nicht beseitigen. Immerhin der 2.5G port läuft soweit fein, im Speedtest 1.150.000MB/s ...
Ja die 6660 ist leider echt eine Sparversion. WLAN Reichweite ist dank der schlechten Antennen horizontal nur vorhanden wenn die Box an der Wand klebt. Sonst ist die Wlan 5G Leistung nicht mal ausreichend bis zum FireTV stick an meinem TV (im selben Raum), was meine 7490 ohne Probleme schafft.

Für mehr siehe: https://frixtender.de
 

The Professor

Experte
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
4.554
System
Laptop
Dell Latitude E7270
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
ASUS Crosshair VIII Hero X570 @ Zero PCH Fan
Kühler
Noctua U12A
Speicher
32GB DDR4 Corsair Dominator Platinum Special Edition Chrome 3200C14 @ 3733-16-16-16-16-32-48-298-1T
Grafikprozessor
EVGA RTX2080 Super FTW3 Ultra
Display
2x27" 144Hz
SSD
Samsung 960 Pro 512GB+Samsung 970Evo 1TB
Soundkarte
EVGA Nu Audio Pro + Beyerdynamic T1.2
Gehäuse
Fractal R6
Netzteil
BeQuiet P11 550W
Keyboard
Ducky Varmilo Panda MX Silent Reds
Mouse
Logitech MX Master 3 + Logitech G-Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10
Ja die 6660 ist leider echt eine Sparversion. WLAN Reichweite ist dank der schlechten Antennen horizontal nur vorhanden wenn die Box an der Wand klebt. Sonst ist die Wlan 5G Leistung nicht mal ausreichend bis zum FireTV stick an meinem TV (im selben Raum), was meine 7490 ohne Probleme schafft.

Für mehr siehe: https://frixtender.de
Wollte gerade das selbe schreiben, die zwei Mini Antennen auf der Platine ein Witz, denke AVM wird ganz sicher die 6690 veröffentlichen. Die 6660 kann auch als Testbox angesehen werden, 2.5G Port, WIFI 6 etc. Die Erkenntnisse fließen ins nächste Modell.

Denke die FW7.20 wird in Bezug auf Wechsel zwischen 2.4 und 5GHz etwas verbesseren, da gibt es auch öfter mal noch Probleme. Aber es bleibt ne Sparversion, hat schon einen Grund wieso die 6660 nicht bei Providern zu mieten ist, oder diese eben günstiger als die 6591 ist.
 

paffi

Enthusiast
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
29
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 6700K @ 4,5
Mainboard
Asus ROG Maximus VIII Ranger
Kühler
Corsair H100i GTX
Speicher
16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200
Grafikprozessor
MSI GeForce RTX 2080 DUKE 8G OC
Display
Acer Predator Z271
SSD
500 GB Samsung 840 EVO, 250GB Samsung 850 PRO, 750GB Crucial MX500
HDD
1TB Samsung Spinpoint
Opt. Laufwerk
LG DVD-RW
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Fractal Design Define R5
Netzteil
650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Keyboard
Logitech G710+
Mouse
Logitech G502 Proteus Core
Betriebssystem
Win 10 pro
Internet
▼ 1 GBit ▲ 50 MBit
Wer im privaten VF Forum den Stress mitverfolgt, wird sich sicherlich nicht bewerben wollen :d
Ich bin sehr zufrieden mit meiner 6591. Bekomme halt nicht die vollen 1 Gbit rüber, aber who cares.
Ich schließe mich dem Vorredner an und denke auch, dass die Box eine Art Technologieträger ist, welche bald ein Update erfahren wird und dann aus dem Portfolio verschwindet.
 

karta03

Experte
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
8.012
Ort
NRW
Die Fritzbox ist leider echt eine Enttäuschung. Der Preis für die Leistung ist wirklich ein Witz, gute Geschwindigkeiten erreicht man nur in unmittelbarer Nähe. Tatsächlich hatte die Connect Box von Unitymedia ein besseres WLAN-Netz, mit der Fritzbox habe ich nur im 2,4 GHz Netz zuverlässigen Empfang.
 

PCTOM

Experte
Mitglied seit
24.12.2011
Beiträge
3.076
7580 hüstel hüstel. Die hatte ich übrigens, kurz nach dem Kauf dann die Vorstellung der 7590 ... war ein wenig mad ;).
 

Yargen

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
368
Hm, das ist ja eine interessante Diskussion die quasi danach schreit am Test teilzunehmen ;)

Mein Name ist Aaron, ich bin 34 Jahre alt und Vater von zwei Kindern. Ich arbeite als Pflegewissenschaftler und baue in meiner Freizeit unter anderem Casemods, Zeichne, mache 3D Design und spiele am Computer.

Ich habe eine 500mbit Kabelleitung von Vodafone und verwende im Moment den mitgelieferten Router. Mein Heimnetzwerk ist über ein Mesh mit 2,4gHZ und 5gHZ WLAN aufgebaut, zusätzlich verwende ich noch ein DLAN von Devolo. Darüber sind mehrere Computer sowie ein Synology NAS mit 2Bays eingerichtet. Insofern wäre es tatsächlich interessant die Fritz! Box gegen den Standard Kabelrouter antreten zu lassen und zu schauen was Punkte für und gegen einen Wechsel sein könnten

Konkret würde ich den Test folgendermaßen aufbauen:

-Unboxing und Aufbau
-Einrichtung des Internets
-Einrichtung und Aufstellen des Netzwerks, Einbindung des NAS, Vorstellung der Konfigurationsmöglichkeiten
-Geschwindigkeittests des LAN/WLAN, Reichweite des WLAN, Integrationsmöglichkeiten ins Mesh
-Betrachtung des User Comforts
-Optische und funktionelle Vorstellung (Anzahl Steckplätze, Anschlussmöglichkeiten, etc.)
-Fazit

Update: natürlich würde ich auch die neuesten Laborversionen testen und schauen inwieweit sie die Box verbessern

Meine bisherigen Lesertests können hier gefunden werden:

[User-Review] Lesertest BeQuiet PureBase 500
Lesertest Enermax Liqmaxx III 360 ARGB

Fotos würde ich natürlich mit meiner Canon EOS 70D machen, damit die Details auch für Andere nachvollziehbar sind ;)

Ich würde mich freuen an dem Test teilnehmen zu dürfen da ich immer großen Spaß daran habe Hardware auf Herz und Nieren zu testen und ich auch umstrittene Geräte gerne mal selber in der Hand habe. Vielleicht ist es bei mir ja besser als erwartet ;) Bisher hatte ich eigentlich überwiegend positive Erfahrungen mit AVM gemacht.

Viele Grüße,

Aaron
 
Zuletzt bearbeitet:

xmogelx

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
552
Ort
127.0.0.1
Hallo AVM, Hallo Hardwareluxx,

Ich heiße Daniel und bin 27 Jahre alt. Ich arbeite seit 10 jahren sehr erfolgreich in der IT Branche. Ich bastel viel an Pcs und habe auch ein "kleines" Rechenzentrum zu Hause. Für den Lesertest bewerbe ich mich, weil ich bereits viele AVM Produkte im Einsatz habe und ich stets auf der suche nach noch besserer Hardware bin. Ich habe sehr viele Erfahrungen als Netzwerkarchitekt, da ich in meinem Beruf schon viele Netzwerke planen und umsetzten durfte. Hierbei habe ich natürlich auch alle entsprechenden Hard- und Softwaretools und kann daher den Router sehr ausführlich testen.​

Ich würde daher den Test folgendermaßen gestalten:

  • Unboxing und Darstellung aller mitgelieferten Kabeln/Adapter Schrauben
  • Ersteindruck vom Gehäuse (Qualität, Stabilität)
  • Möglichkeiten der Montage/Aufstellorte
  • Wie kann ich das Gerät einsetzen (Cable, DSL, Hotspot...)
  • Anschließen und erste Inbetriebnahme
  • Webinterface (Funktionsumfang und allgemeine Übersicht)
  • WLAN Speedtests mit verschiedenen Geräten (Iphone 11 Pro Max, Samsung S20 Ultra, Macbook Pro 16, Razer Blade Studio 2020 uvm...) in verschiedenen Abständen mit und ohne Hindernisse.
  • Speedtests mit Iperf auf eigene Server (um die Qualität sicherzustellen)
  • Detaillierte Messwerte vom Signal, Qualität und Geschwindigkeit mit Graphen.
  • Integration in ein bestehendes AVM Netzwerk
  • Bilder mit FLIR Kamera um Temperatur des Geräts zu ermitteln
  • Meine Meinung und abschließende Bewertung

Aktuelle AVM Hardware in betrieb:
  • 1xFritzbox 6591 (Cable 1000/100)
  • 1xFritz Repeater DVB-C
  • 3xFritz Repeater 3000
  • 4xFritz Dect 210
  • 2xFritz Dect 200

Ich habe natürlich zum vergleich viele Systeme anderer Hersteller (Netgear, Sophos, ubiquiti, Telekom, Cisco uvm...).

Das Ganze verpackt in einem ausführlichen Bericht mit professionellen Bildern(EOS R, Profoto Blitzen)(Jetzt in eigenem Fotostudio). Ich denke ich kann durch meine berufliche Erfahrung ein super detaillierten Bericht verfassen und natürlich auch realistisch bewerten.

Ich wünsche allen Bewerbern viel Glück und würde mich natürlich freuen wenn ihr mich auswählt.

Vielen Dank fürs lesen und eine schöne Woche noch.

Gruß,

Daniel
 

AceVik

Neuling
Mitglied seit
28.07.2020
Beiträge
1
Guten Tag,

mein Name ist Viktor, ich bin 28 Jahre alt und ich möchte mich für den Test bewerben. Ich habe im IT Bereich eine Ausbildung abgeschlossen und Informatik studiert, aktuell arbeite ich als Senior Entwickler.

Ich habe auch einen Vodafone Kabel 1Gigabit Anschluss und auch schon eine Cabel 6660 von AVM, leider musste ich feststellen, dass bei meiner Cabel 6660 bei dem 2.5GBit Anschluss eine regelmäßige Störung auftaucht und bei dem Test würde ich uA. prüfen, ob es nur mein Gerät betrifft oder allgemein passiert. Zudem wäre für mich auch das WiFi 6 Mash sehr interessant.

Grüße

Viktor
 

TheUltimateT

Neuling
Mitglied seit
28.07.2020
Beiträge
1
Ort
Bodenseekreis
System
Laptop
Acer Switch Alpha 12
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 4790K
Mainboard
Gigabyte G1.Sniper Z97
Kühler
be quiet! SilentLoop 120
Speicher
Crucial Ballistix Sport 4x4GB DDR3 1600 MHz
Grafikprozessor
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super
Display
BenQ RL2455HM
SSD
Samsung 970 Evo Plus NVMe 250GB, Samsung 850 EVO 1TB, Samsung 840 EVO 120GB
HDD
Seagate Barracuda 3TB
Gehäuse
BitFenix Shadow (Window Side Panel) mit Custom LCD Side Panel Mod
Netzteil
be quiet! Power Zone 650W
Keyboard
Logitech G910 Orion Spectrum
Mouse
Logitech G502 Hero
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Internet
▼ 1GBit/s ▲ 50MBit/s
Mein Name ist Tobias, ich bin 23 Jahre alt und Informatik-Student im letzten Master-Semester. Ich würde mich freuen, eine der Fritz!Boxen ausgiebig im Alltag testen zu können.

Aktuell bin ich hauptsächlich Zuhause und kann somit den ganzen Tag die Fritz!Box auf unterschiedliche Arten belasten und dabei beobachten, wie sich das Netzwerk verhält.

Motivation für den Lesertest

Ich habe den Vodafone-Gigabit-Tarif und werde schon seit längerer Zeit von täglichen Internetausfällen geplagt. Daher überlege ich mir schon seit geraumer Zeit, auf eine Alternative umzusteigen.

Da jedoch die Kabelmodems allesamt im höheren Preissegment angesiedelt sind, ist die Wahl keine leichte Entscheidung. Zumal die verschiedensten Berichte nicht immer besonders gut ausfallen.

Die Fritz!Box 6660 Cable war direkt einer der Favoriten, mit dem Hintergedanken, jetzt schon zukunftssicher ausgestattet zu sein. Allerdings habe ich kurz darauf die ersten schlechten Berichte gelesen, die von einer extrem kurzen Reichweite mit Verbindungsabbrüchen berichten. Und auch die Kommentare hier scheinen dies nur zu bestätigen.

Ich würde mir gerne selbst ein Bild davon machen, aber der Preis erscheint mir für ein Experiment dann doch zu hoch. Deswegen wäre ein Lesertest die ideale Voraussetzungen, um dieses Experiment unabhängig von dem Preis durchführen zu können.

Testumgebung

Moderne Geräte, die 2.5GbE oder WiFi 6 unterstützen, besitze ich leider nicht. Daher wäre bei mir der Test aus der Perspektive eines frühen Umsteigers mit älterer Hardware möglich.

Für mich wäre also vor Allem die Abwärtskompatibilität wichtig und wie sich ein Router mit moderner Technologie in einer Netzerkumgebung der vorherigen Generation schlägt. Und damit wäre meine zentrale Frage: Lohnt es sich, jetzt schon auf WiFi 6 umzusteigen, wenn noch keines der Endgeräte den Standard unterstützt?

Testkriterien


Dafür möchte ich in meinem Test als wichtigstes Kriterium die WLAN-Abdeckung in der gesamten Wohnung messen und evtl. als Heatmap darstellen im Vergleich zur Vodafone-Hardware.

Dabei wäre auch ein Vergleich zu der neuen Version, wenn verfügbar, interessant. Eventuell verbessert sich damit die WLAN-Performance, z.B. durch die Unterstützung von 160 MHz Kanälen.

Außerdem wäre es wichtig, für viele Vodafone-Kunden, die ähnliche Probleme mit der Provider-Hardware haben, zu sehen, ob vergleichbare Ausfälle der Internetverbindung auftreten.

Sofern die neue Fritz!OS Version im Testzeitraum schon verfügbar ist, oder eine Labor-Version diese Funktion bereits enthält, möchte ich auch die DVB-C zu IP TV-Funktion testen.

Da Einrichtung und Bedienung typischerweise bei Fritz-Geräten benutzerfreundlich gestaltet und einfach zu handhaben sind und ich mit meinem Ausbildungshintergrund dies auch nicht unbedingt aus der Sicht eines regulären Nutzers bewerten kann, sollen diese Aspekte in meinem Test eher eine untergeordnete Rolle einnehmen. Esseidenn es gibt stark auffällige Fehler im Bedienkonzept.


Ich bin schon gespannt auf die verschiedenen Nutzermeinungen, da diese Box doch bisher sehr kontrovers diskutiert wurde.

Viele Grüße
Tobias
 

kevinho

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2008
Beiträge
369
Danke für die Möglichkeit, dass ich mich für einen Lesertest bewerben kann, zu dem ich tatsächlich auch etwas Konstruktives beizutragen habe.

Mein Name ist Kevin, ich werde morgen zarte 34 Jahre alt, komme aus Braunschweig und bin beruflich in der IT beheimatet. Meine Aufgaben sind hierbei vielschichtig und reichen vom Rechenzentrumsbetrieb und der Systemadministration in meinem "Dayjob", bis hin zur Entwicklung einer Software mit meiner eigenen Firma für den virtuellen Motorsport, welche "TV-Overlay-Grafiken" für zum Beispiel Livestreams und TV-Übertragungen bereitstellt. Meine ersten Schritte im Berufsleben habe ich als Servicetechniker im Außendienst der Deutschen Telekom getätigt, weshalb ich über ein gutes Verständnis über aktuelle Datenübertragungstechniken verfüge. Da dies ein spannendes Umfeld ist, habe ich mich nach meiner Zeit als Servicetechniker privat weiter auf dem Laufenden gehalten. Zu meinen Hobbies zähle ich außerhalb der IT das Lernen neuer Fremdsprachen (aktuell Finnisch aufgrund der Familie) und den Motorsport in fast all seinen Variationen. Hin und wieder motiviere ich mich außerdem für das Laufen, um nach der Beendigung meiner Amateurfußball-"Karriere" nicht völlig einzurosten.

Aktuell ist bei mir eine Fritz!Box 6591 Cable (Mietgerät von Vodafone) an einem Gigabit-Anschluss im Einsatz. Ich habe auch das Glück in einem Neubaugebiet zu leben, welches über ausreichend Kapazitäten verfügt - die volle Bandbreite steht mir also immer zur Verfügung. Was ja nicht ganz unwichtig ist, wenn man Langzeit-Vergleichstests anstellen möchte.
Für weitere Tests stehen mir viele Endgeräte zur Verfügung, dadrunter ein mehr oder weniger aktuelles (Kaby Lake) und ein älteres Windows System (Sandy Bridge), ein MacBook Pro aus 2013 und ein neueres mit Touchbar, diverse iPhones, iPads zur Verfügung. Ein kleines Low-Budget Android-Tablet rundet die möglichen Testsysteme ab. Eine 2.5GbE-Karte kann ich bestimmt auch noch irgendwo auftreiben.

Zusammengefasst lassen sich meine Testkriterien wie folgt formulieren:
  • Vorstellung der Hardware im Vergleich zur Fritz!Box 6591 Cable
  • Konfiguration für den Betrieb an einem Anschluss von Vodafone/Kabel Deutschland
  • Funktionstests
    • Bandbreiten-Tests für Up-/Download (Durchschnittswert nach zehn Speedtests)
    • Ping-Tests
    • Langzeit-Test für Download im direkten Vergleich mit einer Fritz!Box 6591 Cable
    • WLAN-Tests mit diversen Endgeräten im direkten Vergleich mit einer Fritz!Box 6591 Cable
    • Anbindung eines älteren Fritz!WLAN Repeater 1160
    • Quick-Look in die NAS-Funktionen im Vergleich zu einem Synology NAS
  • Ein Fazit darf natürlich auch nicht fehlen
Ich würde mich sehr freuen die Fritz!Box im Lesertest ausprobieren zu können, zumal ich sowieso schon längere Zeit mit dem Schritt weg vom Mietgerät liebäugele. Dann kann ich mir auch mein Pi-Hole sparen, um einen anderen DNS-Service als den von Vodafone zu verwenden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

jeanlegi

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
119
Ort
Black Wood Forest
Seit dem 16.07.20 kann ich keine Microsoft Seiten mehr öffnen und es werden auch immer mehr Seiten.
Mit der 7.15 für die 6660 ironischerweise keine Probleme.
Ich hab auch die WLAN Thematik nicht so wie einige von euch, Übertragung vom Wohnzimmer zum Schlafzimmer mit dem 5GHz Frequenzband recht gut sogar.
Besser als mit der 7590, welche ich noch habe wegen Telekom.
 

barkerdeus

Neuling
Mitglied seit
28.07.2020
Beiträge
1
Sehr geehrtes Hardwareluxx Team,

hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest der Fritz Box 6660.

Zu meiner Person:

Mein Name ist Sandro und ich bin 25 Jahre alt. Ich studiere seit stolzen 8 Semestern Rechtswissenschaften, arbeite nebenbei als Sekretär einer Kanzlei und bin in meiner Freizeit begeisterter Gamer. Ich habe viel Freude am Schreiben von diversen Schriftsätzen und wollte mich auch schon immer Mal an einem Artikel probieren.

Warum ich am Lesertest teilnehmen möchte?

Ich darf mit Freude verkünden, dass ich seit Juni 2020 eine Gigabit Leitung gebucht habe. Zur Zeit nutze ich jedoch eine 6490 Fritz Box, welche durchaus Downloadraten von 700 - 980Mbit/s erreicht.

Um jedoch die volle Bandbreite stabil nutzen zu können, sollte ein Gerät mit Docsis 3.1 an das Kabelnetz angeschlossen werden. Ich würde mich über den Test eines Docsis 3.1 Gerätes freuen, gerade deshalb, um herauszufinden, wie die Unterschiede im Bereich Docsis 3.0 und Docsis 3.1 sind. Lohnt sich der Umstieg? Oder ist diese Docsis Problematik nur Marketing? Dies gilt es u.a. im Test für mich zu evaluieren.

Ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen mir eine Fritz Box 6660 zuzulegen. Bisher konnte ich mich aber nicht zu einem Kauf durchringen, weil die Reviews der Fritz Box durchweg negativ behaftet sind. Durch das Labor Update soll zwar etwas frischer Wind in die Kiste kommen, jedoch bin ich da zuweilen noch skeptisch. Auch hier werde ich versuchen die Unterschiede der beiden FW Versionen herauszuarbeiten.

Weiterhin bin ich so gut wie jeden Abend für ein paar stunden in diversen Multiplayer Games unterwegs. Mich würde interessieren, ob und wie die Fritz Box 6660 das Gaming beeinflusst und ob ich den Ping durch die "gute" Hardware noch ein wenig verbessern kann.

Schlussendlich bin ich auch interessiert am WLAN. Kann der neue WLAN Standard überzeugen, auch wenn die Stärke des WLAN Signals an sich schwächer sein soll? Kann ich Unterschiede zu meiner bisherigen Fritz Box feststellen?

Wie ist das Testsystem, Was ist die Testumgebung?

Ich werde die Fritz Box 6660 selbstverständlich mit allen meinen Geräten austesten, diese reichen von mehreren Android Smartphones, SmartHome Lampen (Yeelight), bis hin zur Playstation 4.
Hauptsächlich wird sich meine Testung jedoch auf die Anwendungen an meinem Windows Tower PC konzentrieren. Hier erledige ich meine täglichen Aufgaben und verbringe dort die meiste Zeit des Abends mit Gaming.

Die Hardware des Tower PCs ist hierbei:

MSI Tomahawk B450
Ryzen 5 2600X
Nvidia Geforce 1070 Gigabyte
16 GB Ram F4 3000c16s Gskill
SSD SanDisk 3D 500 GB sowie mehrere HDD mit insgesamt 3 TB.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.
 

NomexX

Experte
Mitglied seit
29.05.2013
Beiträge
145
Ort
Braunschweig
Hallo liebes Team und Andreas Stegmüller,

mein Name ist Maximilian und ich bin 32 Jahre alt und auf dieses Angebot möchte ich mich auch bewerben.
Ich komme aus dem schönen Braunschweig und habe von Vodafone Gigabit Internet mit dem Tarif "CableMax 1000".

Ich würde mich sehr freuen, die Box testen zu dürfen, da ich mich bei der Internet-Umstellung von meiner 6590 wieder verabschieden musste und derzeit die Vodafone Box zusammen mit einer Fritz!Box 7560 betreibe. Ich würde somit dann wieder nur ein Gerät betreiben und somit auch Strom sparen und es steht weniger rum.

Zu mir:

Ich schraube schon an Pcs seit ich 12 bin. Angefangen hat alles mit einem 486er mit geballten 8MB Ram und 40MB Festplatte mit Windows 95. Damit würde ich aber die heutige Box nicht mehr testen :d
Gelernt habe ich dann in einer Pc-Werkstatt IT-Systemelektroniker und kann somit auch Einstellungen in der Box vornehmen und verstehen. Anschließend habe ich ein Studium absolviert und bin nun Elektro Ingenieur. Privat nehme ich immer noch gern mal PCs und Laptops auseinander und repariere sie ggf. auch gerne.
Ich bin aber auch ein Retrofan, wofür das eine Rolle spielt, lest Ihr gleich in der vorhandenen Hardware.

Ich hätte eher die klassische Hardware zu Hause, womit ich die Box testen würde, die da wären:

- XMG P507 Laptop von Schenker (16GB Ram, i7-6700, 4 Festplatten, GTX 1060, Intel Wireless-AC 8260, Realtek PCIe GBE, Windows 10 Pro Version 2004)
- HP Elitebook 820 (8GB Ram, 500GB SSD, i5-5200U, Intel Dual Wireless-AC 3160, Intel Ethernet I218-LM, Windows 8.1 Pro)
- HP Elitebook 2170p (8GB Ram, 256 GB SD, I5-3427U, Intel 82579LM Gigabit, Intel Centrino Advanced-N 6205, Windows 10 Pro aktuell mit Version 1909)
- Huawei P30
- Samsung A3 (2017)
- Samsung A50
- Telefon RFT Typ 590-252
- Telefon Deutsche Post Tel 0164
- Brother MFC-9332CDW
- FireTv-Stick
- Strommessgerät
- Infrarotthermometer

Ich hätte auch noch ältere Laptops, aber man muss es ja nicht übertreiben.

Testen würde ich den Alltag. Ich würde Speedtest am Vormittag und abends durchführen.
Wie lässt sie sich einrichten, und wie schlägt sich das WLan mit den diversen Geräten. Dazu kann ich im Grundriss meiner Wohnung skizzieren, wo ich gemessen habe (mit Handys und Laptop) und wo die Box stand.
Lan würde ich mit den Laptops testen (Dateien verschieben und Internet).
Testen würde ich auch: Kann die 6660 noch Impulswahlverfahren mit den Telefonen. Die Vodafone Box kann dies nämlich nicht. Man kann Anrufe noch annehmen, aber nicht mehr selber wählen.
Auch würde ich schauen, ob der Brother Drucker ohne Probleme im Netzwerk läuft und ob auch Fax senden über den Brother ohne Probleme verläuft. Dies wäre dann gleichzeitig auch das Testen vom Mehrfrequenzwahlverfahren.
Ansonsten wie schon erwähnt der Alltag: Kann ich zur Firma im Homeoffice verbinden, läuft das Streaming sauber....
Neben den Alltagstests kann ich dann auch mit dem Thermometer die Oberflächentemperatur messen und den Stromverbrauch beim z.B. Internet-Speedtest.
Bilder von den ganzen Tests werde ich natürlich beifügen.

Beste Grüße
 

Hattori1000

Experte
Mitglied seit
03.02.2011
Beiträge
2.126
Ort
Bottrop
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i9 9900K
Mainboard
ASUS Maximus XI Formula
Grafikprozessor
EVGA RTX 2080 FTW Ultra
Display
ASUS PG27VQ 27"
SSD
Samsung 970 Pro
Gehäuse
Lian-Li O11 Dynamic
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Mozilla Firefox
Moin lieber Luxx´er,


Wer bin ich?

Ich heiße Simon, 35 Jahre jung und bin von Beruf Energieelektroniker für Betriebstechnik.
Bin verheiratet und habe 2 Töchter (5+7).
Zu meinen Hobbys zählen: Schwimmen, Joggen, Radfahren und zum Sportlichen ausgleich Zocken ;) (PUBG, BF, DbD).
Früher (lang ist es her) habe ich Professionel Battlefield 2 gespielt und war ESL Admin.

Warum möchte ich Tester werden?
Erstmal macht mir das Testen sehr viel Spaß und ich habe richtig Bock drauf :)
Des Weiteren habe ich vor kurzem auf den Vodafone Gigabit Tarif gewechselt und bin mit deren Standart Router vollkommen unzufrieden.
Ich bin gespannt wie der Unterschied zwischen der "Standart" VF Station und der Fr!tzbox sein wird.
Gerne möchte ich meine Erfahrung mit anderen teilen.

Was mache ich mit meiner Fr!tzbox 6660 Cable?
Die Portweiterleitung funktioniert nicht und der Zugriff von außen auf mein Synology NAS ist nicht möglich.
Einzige Lösung laut VF wäre, ihre eigene Fritzbox zu mieten oder die VF Station in den Bridgemode zu stellen.
Mit der Fr!tzbox 6660 Cable würde ich warscheinlich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen ;)
Aber ob dies die Lösung ist, würde ich ausführlich in meinem Review erzählen.

Unser Heimnetzwerk sieht wie folgt aus:
  • Gigabit Netzwerk
  • 1000Mbit Down und 50Mbit Up von Vodafone
  • Alle Räume (außer WC) sind mit Netzwerkdosen ausgestattet.
  • WLAN im ganzen Haus
Hardware:
  • Netgear ProSafe 16 port Switch
  • Vodafone Horizon Box
  • Vodafone Station
  • Mein Gaming Rechner (Siehe mein Profil)
  • Laptop meiner Frau (XMG Pro 17)
  • Samsung Smart TV
  • 2x Samsung Galaxy S8+
  • Iphone SE
  • 2x Samsung Galaxy Tab
So würde mein Test ablaufen:
  • Unboxing Video
  • Ausstattung und Zubehör
  • Aufbau der Fr!tzbox
  • Einrichtung der Fr!tzbox
  • Software
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Was ist alles möglich...? "Mediaserver über USB"
  • Portweiterleitung
  • WLAN Reichweite und Performens
  • Stromverbrauch
  • Und was, was mir beim Testen noch so auffällt...
  • Pro & Contra
  • Fazit
Was gibt es noch?
Ich werde natürlich reichlich Bilder und auch das ein oder andere Video zum Test anfertigen.
Natürlich werde ich auch auf den Vergleich zur VF Station eingehen.

Ich hoffe euch mit meiner Bewerbung überzeugen zu können und wünsche allen Luxxer´n ein schönes Wochenende.

Gruß,
Simon
 
Oben Unten