Aktuelles

Neuer Lesertest: Testet den Gaming-Desk ACD2-140 von AeroCool!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.112
aerocool_acd2_140.jpg
In Zusammenarbeit mit AeroCool suchen wir ab sofort im Rahmen einer Lesertest-Aktion drei Tester für einen brandaktuellen Gaming-Desk des Herstellers. Wer seinen langweiligen Schreibtisch gegen einen speziell für Spieler ausgerichteten Tisch tauschen möchte, der sollte sich hierfür jetzt bewerben. Eine kurze Bewerbung genügt - danach darf der Gaming-Desk nach einem umfangreichen Testbericht für unser Forum als kleines Dankeschön für die Mühen natürlich behalten werden.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

pescA

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
2.709
Ort
Hamburg
Er richtet sich überwiegend an Spieler und soll mit einem ergonomischen und stylischen Design aufwarten können.

Zur Steigerung der Ergonomie ist er fest auf 75cm eingestellt...
Viel Spaß den Testern, für mich ist das leider die falsche Höhe
 

the_pi_man

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
1.301
Ort
Köln
Wenn der Tisch eine Höhenverstellung hätte, aber so.... Neee.
 

elbastron

Profi
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
72
Ein Modell mit Höhenverstellung haben die auch noch: den ACD3. Abgesehen davon kann ich mir einen Schreibtisch mit Mauspadoberfläche nicht vorstellen - ich muss daran auch durchaus mal handschriftlich arbeiten. Auch bei einer sehr dünnen Bespannung wäre das schon nervig. Was ich allerdings noch seltsamer finde ist die zweiteilige Tischplatte - wie bitte?
 

MacDuck

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.243
Ort
Memory Alpha
Hallo,

gerne würde ich von Euch gewählt werden, diesen Tisch von AeroCool, genauer den Gaming-Desk ACD2-140, zu testen.
Da ich derzeit einen Tisch nur zum Gaming suche, wäre dieser optimal geeignet.

Meine derzeitige Umgebung:

Hauptrechner:
CPU: RyZen 5800X
Mainboard: ARock Steel legend x570
RAM: G.Skill DIMM 64 GB DDR4-3200 Kit
Grafikkarte: 6800 XT
SSD: 2x Seagate Barracuda Q5 m.2 SSD
CPU Kühler: PcCooling 360 All-in-One
Netzteil: Corsair SFX 750 Watt
Monitor: Monster Aryond A32 V1.1
Maus: Mad Catz M.O.J.O. M1
Tastatur: Cooler Master, Razer Tartarus
Kopfhörer: JBL – Quantum 800
Gehäuse: be quiet! Silent Base 802

Prüfstand:

- Ausstattung
- Zubehör
- Verarbeitung
- Aufbau
- Benutzen mit:
- Lautsprechern
- Mischpult
- Mic (Neuman 705)

Was wird erstellt:

- professionelle Bilder
- objektives und unverfälschtes Review
- Fazit

Grund:
Da ich mich sehr gut mit diverser Hardware und Software auskenne, sehr viele Programme verwende (beruflich wie privat), würde ich diesen Tisch sehr gerne testen. In der IT arbeitete ich hobbymäßig von 1990-1999 und seit 2000 dann hauptberuflich. Sehr viele Computer habe ich konzeptioniert, zusammengestellt, gebaut und auch gemoddet. Sei es bei der Bundeswehr, in 19“ Racks, in der prof. Filmproduktion, in Fahrzeugen, etc. Egal ob Server, Workstation, mobile Arbeitsplatzlösungen, es wurde immer das sinnvollste umgesetzt. Immer am Puls der Zeit, wenn nicht voraus – und immer das, was der Anwender haben will. Nicht zu viel, und nicht zu wenig.

Zum Review:

Von mir gibt es immer ein unverfälschtes Review, untersuche die Hardware von allen Seiten, hinterfrage und überprüfe genau. Das Letzte, was der Leser haben will, ist ein Review, das nicht authentisch ist. Dies gefällt zwar vielen Herstellern nicht, jedoch will ein Interessent die Wahrheit wissen und erfahren und nicht die gekauften Marketingtexte einiger Seiten erneut lesen. Daher gebe ich immer auch die Information, ob ich mir diese Lösung auch noch einmal kaufen würde.

Noch einige Daten zu mir in Kürze. Bin selbst 47 Jahre alt, wohne in München und arbeite, wie geschrieben, seit den 1990ern mit den (damals) grauen Kisten. Es bereitet mir sehr viel Spaß, Computer zusammenzustellen, zu verändern und zusammenzubauen. Über ein Testexemplar von AeroCool, dem ACD2-140, würde ich mich sehr freuen. Das Review wird wie immer zeitnah und professionell erstellt.

Viele Grüße
Marcel
 

PapeThePope

Profi
Mitglied seit
29.01.2017
Beiträge
422
Moin,

ich bin Tobias, 24 Jahre alt und mache derzeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung.
Ich beschäftige mich schon von klein auf mit Computer Hardware und habe dadurch auch in der Freizeit viel mit dieser zu tun!

Vorab möchte ich gerne erwähnen, dass ich den Schreibtisch nicht für mein Gamingsetup nutzen würde, sondern eher für einen Mix aus Werkbank / Arbeitsplatz für meine Verlobte.
D.h. dass er vor allem mit einem 3D Drucker, sowie mit einem Notebook ausgestattet wird. Ich denke aber, dass die Bewertungskriterien ähnlich sein sollten.

Als große Kriterien würde ich angehen:

Verpackung & Darstellung
Hier möchte ich die Darstellung des Produktes auf dem Paket, bzw. auch beim auspacken bewerten. Wird der Kunde wertgeschätzt? Ist etwas besonderes im Lieferumfang?

Aufbau & Qualität der Anleitung
Beim Aufbau bewerte ich vor allem die Komplexität, in wie weit braucht man überhaupt die Anleitung und wie gut ist diese formuliert?

Nutzung
Ist der Schreibtisch gut nutzbar? Passt die Höhe oder schränkt diese doch zu sehr ein?
Und vor allem ist er für meinen Einsatzbereich geeignet?

Reinigung
Jeder kennt es: Beim zocken geht es mal heiß her und es fällt eine Cola o.ä. um.
Das ganze möchte ich hier einmal nachstellen und mir dann anschauen, wie gut der Tisch zu reinigen ist, vor allem mit der besonderen Oberfläche.


Am Ende fasse ich dann alles in einem kleinen Fazit zusammen.


Um die Qualität der Fotos zu gewährleisten wird zudem ein iPhone 11 Pro Max verwendet.

Ich würde mich sehr freuen den AeroCool ACD2-140 testen zu dürfen und wünsche allen anderen Bewerbern natürlich auch viel Erfolg!

Grüße
 

Fagus

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
401
Zur Steigerung der Ergonomie ist er fest auf 75cm eingestellt...
Das ist in der Tat eine hohe Höhe. Da muss man schon eine ordentliche Beinlänge haben. Für Personen unter 1,80 m, die ihren Schreibtischstuhl gerne ergonomisch einstellen und sitzen möchten, wird der Tisch vermutlich zu hoch sein. Ich bin gespannt auf die Beiträge der Tester.

Was ich aber bei diesen ganzen Gaming-Tischen nicht verstehe: Getränkehalterung. Why?! Bisher habe ich meine Getränke immer auf der Tischplatte abgestellt. Aber ich bin wohl noch nicht im Jahre 2021 angekommen. Kleiner Spaß am Rande ;) Wünsche natürlich allen Teilnehmer*innen viel Erfolg!
 

Rego123

Enthusiast
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
263
Ich würde den Tisch gerne testen, aber ohne Höhenverstellung schon mal nicht wirklich sinnvoll. Aber als absolutes K.O.-Kriterium ist die maximale Belastbarkeit von <=50 kg. Allein mein Monitorsetup hat das schon.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.916
Ort
Winterlingen
Sein Setup. Mehrere Monitore + Halterung. Hats schnell oder Röhre (Retro) :p
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.084
Ort
Im sonnigen Süden
50Kg Kommt mir trotzdem extrem vor. Wird ja wohl kaum mehrere solcher Riesenmonis haben und kleinere wiegen jeweils bei weitem nicht so viel.
Nungut, von mir aus soll's so sein xP Den allermeisten Menschen werden 50Kg allerdings reichen schätze ich...
 

estudioize

Profi
Mitglied seit
22.09.2020
Beiträge
9
Guten Tag zusammen,

ich bin Philip, 29 Jahre und bin momentan als Sys-Admin bzw. Techniker beschäftigt.
Neben PC's und allem was dazu gehört, zählen unter anderem Musikinstrumente,
Recording und gelegentliches Spielen zu meinen Hobbies.

Ich finde die Idee solcher Tische ganz nett und würde diesen gerne einmal testen.
Interessant ist das "Mauspad" über die komplette Fläche und da möchte ich schon gerne Wissen
wie sich das beim Spiele bzw. Arbeiten auswirkt.

Zu den Testkriterien zählen:
Unboxing / Lieferumfang
Verarbeitung und Stabilität
Montagefreundlichkeit und Kabelmanagement
Komfort bei Nutzung (ggf. mit verschiedenen Sitzmöbel)
Mobilität (Transport zur LAN-Party und ähnliches)

Die Praxis würde in verschiedene Szenarien erfolgen. Zum einen als Studio bzw. Arbeitstisch mit einem
34" 21:9 Monitor, Audiointerface, Mischpult, Maus, Tastatur, Midi-Keyboard, Kopfhörer und 2 Nahfeldmonitoren.
Zum anderen als Gaming-Setup mit einem Monitor gleicher Größe, Audiointerface, Maus, Tastatur, Kopfhörer,
Mikrofon mit Tischstativ und einem 2.1 Soundsystem.
Um den Tisch auch etwas zu belasten würde ich auch auf ein Rennspiel und Lenkrad zurückgreifen.
Ggf. findet sich in einem der Szenarien noch Platz für ein Notebook oder auch mehr.

Beste Grüße
Philip
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.916
Ort
Winterlingen
50Kg Kommt mir trotzdem extrem vor. Wird ja wohl kaum mehrere solcher Riesenmonis haben und kleinere wiegen jeweils bei weitem nicht so viel.
Nungut, von mir aus soll's so sein xP Den allermeisten Menschen werden 50Kg allerdings reichen schätze ich...


99% wird es reichen. Sagt aber viel über
den Tisch :p
 

paffi

Enthusiast
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
211
Ich habe mein Fractal R6 unter dem Tisch montiert. Dazu Laptop, Lampe, zwei Monitore etc. Das Läppert sich. auf 50kg komme ich vielleicht nicht, 25 hats aber mal locker.
Und 75 cm sind für Zwerge :d Ich bin froh, einen elektrisch verstellbaren Schreibtisch zu haben. Werde das hier aber mal verfolgen und wünsche den Testern viel Spaß.
 

Rego123

Enthusiast
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
263
@DragonTear Aktuell habe ich an meiner Monitorhalterung vier Monitore (27, 2x24 und einen 22 Zöller) mit zusammen gute 25 Kilo. Die Halterung ist eine selbst umgebaute von Duronic und hat in Summe knapp 20 kg.

Wenn ich die weitere Komponenten auf meinem Schreibtisch (Stativ mit Ringlicht, Kamera, PC, Notebook, Tablet usw...) zusammenrechne, komme ich auf locker über 60 kg.


Die 50 kg Maximalbelastung sagen, wie @MENCHI schon schrieb, einfach viel über die Qualität des Tisches aus. Ich würde mich nicht mal trauen mich etwas an die Tischkante zu lehnen.
 

silenter72

Profi
Mitglied seit
28.12.2018
Beiträge
35
Ort
Berlin
Viel Erfolg beim bewerben und testen. Ich habe mich bewusst für einen höhenverstellbaren Tisch entschieden. Auch wenn ich den Fehler begangen habe, das er nicht elektrisch höhenverstellbar ist. Aber gut.

Ich freue mich darauf, den Test zu lesen.
 

Lamkiller

Profi
Mitglied seit
28.03.2021
Beiträge
242
Auf den Lesertest bin ich sehr gespannt. Einer 18mm Platte mag ich allerdings nicht so recht vertrauen, und mir würde da wohl auch die Höhenverstellung fehlen.

Ansonsten liest es sich recht interessant und den Preis finde ich auch noch human.
 

the_pi_man

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
1.301
Ort
Köln
Ja, 18mm Platte ist, sogen wir es mal so, knapp.
Mein Schreibtisch hat 'ne 25mm Platte und weniger würde ich auch nicht nehmen.
 

efkano

Enthusiast
Mitglied seit
30.09.2007
Beiträge
344
Hallo Hardwareluxxer,


puh, also das ist Mal ein schöner Tisch und ein riesen Upgrade zu meinem Ikea Ess- Schreibtisch! :d

Entsprechend bewerbe ich mich mit Freude als Tester und wünsche allen anderen Bewerbern viel Glück!

Zu mir: Ich bin 32 Jahre alt, studiere Unternehmens- und Steuerrecht im Master und arbeite als Werkstudent im Legal und Datenschutz. Aufgrund der aktuellen Situation beschränken sich meine Hobbys auf das Lesen, Lernen und Essen. Zudem habe ich eine kleine Leidenschaft fürs Heimwerken entwickelt.

Meine große Leidenschaft aber gilt dem ständigen Umbau meines PCs. Ich liebe es potente und leistungshungrige Hardware in kleinen sff cases einzubauen und solange zu tüfteln, bis ich zufrieden bin. Das ist bei sff nicht unbedingt einfach aber mittlerweile kann ich mich schon als ITX/sff Guru bezeichnen. 😂

Hier habe ich mich schon an einigen Gehäusen/ Kühlern ausprobiert. Das Fieber hat mich damals mit dem Louqe Ghost S1 gepackt, gefolgt von Corsair Crystal 280x, Dan Case A4, Fractal Design Node 202, Ncase M1 v5, NZXT H1, Jonsbo A4, Silverstone Sugo 14, Node 202, Cooler Master NR200p uvm. Zum Jonsbo habe ich auch einen Lesertest auf einer anderen Plattform geschrieben und den Sugo durfte ich hier als Tester vorstellen. Kühlertechnich habe ich von einem Croyprig C7 bis hin zum Dark Rock 4 Pro sehr vieles ausprobiert, selbiges mit Wasserkühlungen von 120mm bis hin zu 280mm radis. 😁

Ich denke die PC-Hardware wird nicht so wichtig sein aber vollständigkeitshalber:
Meine Aktuelle Hardware:
Case: Nzxt H1; WLP Arctic MX4
MoBO: Gigabyte X570I Aourus Pro Wi-Fi
CPU: AMD Ryzen9 5900x
Ram: G.Skill 2x8GB/ 3200/ Cl. 14 @ 3800/cl16 1,30v
Graka: ASUS RTX 2080 Super RoG Strix
SSD: Corsiar MP510 960GB M.2 sowie eine SanDisk Ultra 2TB
Windows 10

Für den Test relevante Hardware:
Tastatur: Logitech G613/ Microsofts Sculpt Ergonomic
Maus: Corsair Dark Core Pro RGB SE / Logitech g603, ergonomische Maus von Microsoft
Gehäuse: NZXT H1, Node 202
Stuhl: Ergonomisch, Oberfläche vollständig aus Mesh
Monitor: MSI 32Zoll Curved, 144HZ Monitor
Kamera: Primär die Handykamera (OnePlus 7Pro) und als alternative eine Sony NEX F5.
Lidl 1,5 Liter Saskia Medium Mineralwasser. Falls die Dosen/Flaschenhalterung incl. ist. 😂


Testkriterien:
A. Erster Teil des Test( 50%)

Als erstes Stelle ich das Produkt kurz, anhand den Herstellerangaben vor.
Dann werde ich den Tisch auspacken und auf die Einzelteile und den Lieferumfang kurz eingehen. Hier wird der erste Eindruck und die Wertigkeit eine Rolle spielen.

Anschließend wird der Tisch aufgebaut. Dabei gehe ich auf bestimmte Fragestellungen ein. Wie z.B: Ist die Anleitung verständlich?, Wie schnell ist der Schreibtisch aufzubauen? War es einfach? Benötigt man eine zweite Person? usw.

Zweiter Teil des Tests (50%):
Der zweite Teil wird etwas umfangreicher. Hier geht es um die Alltagstauglichkeit. In der Phase werde ich mir etwas mehr Zeit nehmen um einen Gesamteindruck zu erhalten. Dieser Teil umfasst viele Szenarien:
- Mehrere Hardwareszenarien werden ausgetestet, wie z.B mit oder ohne Monitor-Halterung.
- Wie modular ist der Tisch im Bezug zum Kabelmanagement?
- Belastbarkeit, also wackelt der Tisch, kann man sich an den Tisch (im sitzen) anlehnen bzw. biegt dieser sich bei Belastung etc.
- wie sitzt man am Tisch
- Dauereinsatz
- Beinfreiheit ( wie nah sind die Beine an der Wand)
Und was mir noch dazu einfällt.

Selbstverständlich wird der ganze Test- und Aufbauprozess visuell, anhand von Bildern, begleitet.


Ich hoffe ich konnte einen guten Eindruck vermitteln und wünsche allen Teilnehmern viel Glück und den Testern viel Spaß!

Viele Grüße!

Efkan
 
Zuletzt bearbeitet:

mcharry85

Profi
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
13
Ort
Marchtrenk
Hallo Freunde im Hardwareluxx.de Forum

ich bin der Harald 36 Jahre Familienvater von 4 Kindern aus Österreich. Arbeite als Fahrzeugbauer bei Österreichs größten Fahrzeugbauer in der Reparatur Fachrichtung Mechatronik (Kräne, Lenksysteme, Ladebordwände usw.)

Erfahrung im PC Bau habe ich genug jeder meiner Vier Kinder hat einen von mir Konfigurierten und Zusammengebauten PC. Am schlimmsten ist aber mein System da ich Regelmäßig Komponenten wechsle und dieser eine Endlose Baustelle ist.


Meine Testkriterien
  • Unboxing
  • Belastbarkeit
  • Ergonomie
  • Kabelmanagement
  • Features
  • Fazit
Dazu werde ich einige tolle Bilder machen.


Mein System
Gehäuse: Enermax Starryfort SF30
Mainboard: Aorus B550 Elite
CPU: AMD Ryzen 5 3600X
CPU Kühlung: Enermax 360 AIO
RAM: Corsair Vengeance Pro RGB 16 GB 3000 MHz
SSD: SSD 500GB,Samsung 860 Evo
HDD: Samsung 1TB
Grafikkarte: Sapphire RX 5700 XT Nitro + mit RGB Lüfter
Netzteil: Seasonic Prime Snow Silent 550Watt
Sleeve: Handmade Sleeve Schwarz, Grau, Weiss von mir angefertigt
Keyboard: Roccat Horde AIMO
Maus: Roccat Kone AIMO
Headset: Roccat Elo 7.1
Monitore: LC Power WQHD 21:9 34" 144Hz



Hier ein Review von mir über das Enermax
[/URL]

Ich hoffe ich darf diesen tollen Schreibtisch testen.
 

xmogelx

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
607
Ort
127.0.0.1
Hallo zusammen,

Ich heiße Daniel und seit nunmehr 11 Jahren bin ich beruflich erfolgreich in der IT unterwegs. Schon mein ganzes Leben lang beschäftige ich mich ausführlich mit Hardware. In meiner Freizeit repariere ich gerne Elektronik oder bewege mich in meiner persönlichen IT Welt/Homelab.

Wieso möchte ich den Gaming Desk von Aerocool testen:

Mein Arbeits- und Gaming Platz befindet sich aktuell auf einer provisorischen Platte mit 4 Füßen. Ein neuer Schreibtisch wäre hier natürlich sehr schön. Ich muss ehrlich sagen, dass es auch etwas an Motivation fehlt, diesen auszutauschen. Im Rahmen eines Lesertests, ist diese Motivation da und somit würde dieser Gaming Tisch auch richtig Einsatz finden.


Hardware meines PCs:

  • CPU: 5950X
  • Mainboard: Asus Crosshair VIII Dark Hero
  • Ram: Corsair Dominator 2x32GB 3200
  • SSD: 8TB Nvme
  • GPU: Nvidia RTX 3090
  • Netzteil: AX1600i
  • Gehäuse: Bequiet 801
  • Monitor: Samsung 49" UW

Ich würde folgende Punkte in meinem Test abdecken:

  • Unboxing und Übersicht aller Bauteile und des Zubehörs
  • Erste Begutachtung und visuelle Eindrücke (Material, Qualität, Stabilität)
  • Wie empfindlich sind die Oberflächen?
  • Aufbau des Tisches und Platzierung des PCs und des Zubehörs
  • Test der Anbauteile, wie Headset Halter
  • Cable-Management, wie perfekt ist es möglich, die Kabel zu verstecken.
  • Langstündige Gaming Session mit aktuellen Titeln (normales Gaming)
  • Langstündige Gaming Session mit Squad (anstrengendes Gaming)
  • Langstündige Arbeitssession
  • Meine Meinung und Einschätzung zum Produkt
  • Abschließende Bewertung

Hier nochmal Links zu meinen bisherigen Lesertests:


Natürlich gibt es auch hier wieder wunderschöne Bilder, damit die Community auch etwas zu betrachten hat ;)

Wie immer wünsche ich allen Teilnehmern viel Glück und würde mich natürlich freuen wenn ihr mich auswählt.

Vielen Dank fürs lesen und allen noch ein schönes restliches Wochenende.

Grüße,
Daniel
 
Oben Unten