Neuer Lesertest: Testet den Dark Rock Elite von be quiet!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.994
Nach unserem Lesertest zum be quiet! Dark Rock Pro 5 geben wir unseren Lesern und Community-Mitgliedern nun auch die Möglichkeit, den Dark Rock Elite ausführlich auf den Prüfstand zu stellen. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase und suchen fünf interessierte Tester, die dem High-End-Prozessorkühler auf Herz und Nieren testen möchten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Keiner möchte, nicht mal diese menschlichen Bots, die direkt immer mit "ich bin Karl-Heinz und habe schon viel Hardware getestet und arbeite in der IT und überhaupt" unter alle ähnlich gelagerten Posts schreiben? Was stimmt mit diesem nicht?

Ich würde es ja machen, aber ich habe keine Lust, so viel in die Tasten zu hauen.
 
Hallo,

ich heiße Georg, bin 42 Jahre alt, Vater von drei Kindern und arbeite als Administrator im öffentlichen Dienst. Ich arbeite seit vielen Jahren im IT-Bereich, was auch ebenfalls eines meiner Haupthobbies ist. Hobby also zum Beruf gemacht - mit all seinen Vor- und Nachteilen :sneaky: Einige Erfahrungen bei Produkttests konnte ich bereits bei AiOs, Monitoren, Druckern, Gehäusen usw. sammeln.

Seit einigen Jahren verwende ich fast ausschließlich AiOs. Gerne würde ich diesen Luftkühler mit meiner aktuellen Alphacool-AiO vergleichen.

Testumfang:
- Unboxing (Lieferumfang, Dokumentation)
- Einbau (nötige Arbeitsschritte, Platzbedarf, Einfachheit)
- Performance
- Temperaturen
- Direkter Vergleich zur Alphacool

Testsystem:
AMD Ryzen 9 5900X
Alphacool Eisbaer Aurora 360 mit Arctic P12 PWM PST A-RGB
MSI MPG B550 Gaming Carbon Wifi
G.Skill Trident Z RGB 3600 32GB
XFX Speedster MERC 310 Radeon RX 7900 XT Black Edition
Crucial T700 2TB
Crucial MX500 2TB
SanDisk Ultra 3D 2TB
SanDisk SSD Plus 1TB
Phanteks Eclipse P500A DRGB


Das Ganze würde ich natürlich mit passenden Fotos und Screenshots dokumentieren.

Liebe Grüße
Georg
 
Hallo Zusammen,

hiermit bewerbe ich mich für den Test des Dark Rock Elite von be quiet!.

Mein Name ist Robin, bin 31 Jahre alt und seit ca. 11 Jahren in der IT tätig. Neben meinem Arbeits- und Freizeitalltag (Zocken, Fußball, an PCs rumschrauben)
beschäftigen mich noch meine drei Kinder und meine Frau. Im Moment nutze ich eine Alphacool Eisbär Aurora 360 AiO zum kühlen meines Ryzen 5800X.

Es kommt wohl auch vor, dass ich als menschlicher Bot bezeichnet werde, da ich gerne neue Hardware teste und meine Erfahrungen mit der Community teile. Natürlich scheue ich mich auch nicht davor, einige Stunden meiner knappen Freizeit für einen Test zu opfern, auch wenn so ein Test schon mal locker einen vollen "Arbeitstag" kosten kann. Zuzüglich kommt natürlich am Ende das Schreiben des Lesertests dazu, in der Hoffnung das dieser anderen Community Mitgliedern bei Ihrer Entscheidung hilft oder dieser lediglich zur Unterhaltung dient. Wenn ich diese Zeit in Arbeitszeit und somit in bares Geld wandeln würde, wäre ich vermutlich verblüfft, was da wohl raus kommt. Somit kann ich sagen "Ich würde es ja machen, aber und ich habe keine Lust, so viel in die Tasten zu hauen."

Falls ich nicht für den Test ausgewählt werde, wünsche ich natürlich allen anderen Teilnehmern viel Spaß bei Ihrem Lesertest!

In meinen Test nehme ich folgende Punkte auf:
• Verpackung, Zubehör
• Optik und Verarbeitung des Dark Rock Elite
• Ausstattung und Besonderheiten
• Einbau der Hardware
• Bedienung
• Fazit

Diese Komponenten stehen für den Test zur Verfügung:
• CPU: AMD Ryzen 5800X
• RAM: G.Skill TridentZ RGB 3600 32GB
• GPU: XFX 7900XT Black Edition
• MB: MSI x570 Gaming Edge WIFI
• Netzteil: Corsair RM1000i PSU
• Gehäuse: Phanteks P500A DRGB
• 3 SSDs
• und weitere Lüfter


Viele Grüße,
Robin
 
Als einer der angesprochenen Bots die Spaß an der Verwendung ihrer Freizeit für Communitybeiträge haben, überlege ich aus Prinzip mich noch zu bewerben ;)
 
Keiner möchte, nicht mal diese menschlichen Bots, die direkt immer mit "ich bin Karl-Heinz und habe schon viel Hardware getestet und arbeite in der IT und überhaupt" unter alle ähnlich gelagerten Posts schreiben? Was stimmt mit diesem nicht?

Ich würde es ja machen, aber ich habe keine Lust, so viel in die Tasten zu hauen.
Ich hab nen gewissen Egoismus: wenn ich was teste und dafür geschenkt bekomm, dann muss es mir anschließend etwas nutzen. Aber nen Towerkühler mit RGB oben drauf, wenn es diesen auch ohne gäbe? Ne. Den DRP5 hab ich da leider verpasst, für den Elite bin ich die flache Ziuelgruppe.
 
Hallo zusammen,

hiermit bewerbe mich für diesen Lesertest des be quiet! Dark Rock Elite.

Ich hatte schon die Ehre am Test des Dark Rock Pro 5 teilnehmen zu können und würde den Schatz an Tests und Wissen gerne erweitern.

Als leidenschaftlicher Enthusiast habe ich einige Rechner bei mir im Betrieb. Meistens Intel Gen 12 bis 14.

Von mehreren Intel 12700K, zwei 12900KS, mehreren 13700K, mehreren 14700K, zwei 13900K, zwei 13900KS und einem 14900K ist praktisch alles schon bei mir im Highend als Prozessor schon da gewesen.

Es sind auch einige Hauptplatinen aller vier großen Hersteller ASRock, ASUS, Gigabyte und MSI da gewesen.

Testsystem:

Hauptplatine: ASRock Z790 Taichi Lite
Prozessor: Intel i7-14700K
Arbeitsspeicher: Crucial Pro DDR65-5600 2 * 32 GB
Festspeicher: Corsair MP600 Pro XT 2 TB
Netzgerät: Seasonic Focus GX 850W

Getestet wird der Dark Rock Elite gegen den Dark Rock Pro 5 als auch den Peerless Assasin mit zwei Arctic P12 PWM PST Lüftern.

Wahrscheinlich ist der Dark Rock Elite der beste von den dreien, aber genau das gilt es zu testen.

Ich teste dabei den Prozessor erneut mit unterschiedlichen Powerlimits, den entsprechenden Temperaturen und der Lautstärke. Es werden auch hoffentlich gefallende Charts aus HWInfo generiert.

Vielen Dank.

Danke und Gruß,
 
Hallo liebes hardwareLuxx Team,

ich heiße Christian, bin 38 Jahre alt und selbstständiger Programmierer von Beruf. Glücklicherweise ist es mir gelungen mein Kindheitshobby zum Broterwerb umgestalten können, wodurch sich auch der Großteil meines Tages immer rund um das Thema Computer dreht. Neben der Erstellung von Animationen und 3D Grafiken verbringe ich auch die eine oder andere Stunde mit Computerspielen, wenngleich dies mittlerweile immer öfter zu kurz kommt. Als Ausgleich dazu dient für mich seit meiner Jugend der Sport, dem ich in unterschiedlichen Disziplinen nachgehe.


Mein Test würde folgendermaßen ausgestaltet:

- Einleitung
- Unboxing & Zubehör: Erster Eindruck, Art der Verpackung, Umfang des Zubehörs
- Verarbeitung: Bewertung der optisch erfassbaren Qualität
- Einbau & Inbetriebnahme
- Perfomance im Betrieb: Kühlleistung unter Volllast (Cinebench), im Idle und beim Gaming unter Einbeziehung der Lautstärke. Vergleich mit Bequiet TF.
- Fazit


Mein Testsystem:
- CPU: AMD R7 3800XT
- CPU-Kühler: bequiet TF
- Mainboard: MSI B550 Torpedo
- Ram: Kingston 32 GB DDR4-3200
- Grafikkarte: NVidia RTX 3070
- SSD: WD SN750
- Netzteil: bequiet PurePower 11
- Gehäuse: Fractal Meshify 2

Viele Grüße
Christian
 
"ich bin Karl-Heinz und habe schon viel Hardware getestet und arbeite in der IT und überhaupt"
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh