Aktuelles

Neuer Lesertest: Testet den Couchmaster CYCON² von nerdytec!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
23.466
nerdytec_100.jpg
In Zusammenarbeit mit den Gaming-Verrückten von nerdytec suchen wir ab sofort drei ambitionierte Spieler, die ihren Gaming-PC, das -Notebook oder die Spielekonsole in ihrem Wohnzimmer stehen haben, um von dort bequem vom Sofa aus zocken zu können. Im Rahmen des Lesertests dürfen drei Community-Mitglieder den neuen Couchmaster Cycon² testen und nach einem umfangreichen Testbericht für unser Forum als kleines Dankeschön für die Mühen auch behalten. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Salipotens

Profi
Mitglied seit
19.07.2020
Beiträge
65
Zunächst zu meiner Person:

Mein Name ist Alexander, ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und Vater einer kleinen Tochter. Ich habe Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Energie- und Verfahrenstechnik studiert und arbeite als Lehrkraft für besondere Aufgaben an einer Fachhochschule, thematisch zuständig für Mathematik und Physik. In meiner Freizeit dreht es sich neben der Familie und Sport stark um die Themen PC-Hardware und -Gaming.

Mein Testsystem:

Das zentrale Testsystem ist natürlich mein Sofa, ein Ikea Ektorp Ecksofa :d

Aber wichtiger ist vielleicht dann doch die Frage mit welchen Geräten ich den Couchmaster testen möchte. Das wäre natürlich zum einen mein Media-PC basierend auf einem Intel Core i5-11500 mit einer Nvidia RTX2060 und einem 55“ TV, bzw. alternativ mit Leinwand und Beamer. Den Couchmaster möchte ich dann nutzen, um den PC mit einer Asus ROG Strix Flare und Asus ROG Pugio beim Zocken bedienen zu können. Das zweite Testsystem wäre unser 15,6 Zoll Gaming-Notebook, ebenfalls mit der Asus ROG Pugio.

Meine Testkriterien:

Neben Dingen wie der Verarbeitungsqualität und Stabilität ist hier natürlich die Ergonomie besonders interessant. Die zentrale Frage ist ja schließlich ob man mit dem Couchmaster bequem längere Gaming-Sessions auf dem Sofa veranstalten kann. Egal ob mit dem Media-PC, der Konsole oder einem Gaming-Notebook, insbesondere im Vergleich zum Schreibtisch. Vielleicht finde ich ja auch während des Tests aber auch noch weitere interessante Anwendungsoptionen. Die andere Frage die sich mir noch stellt ist, wie lagert man den Couchmaster ohne die Ehefrau zu erzürnen, wenn man nicht zockt?
 

Yargen

Experte
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
681
Liebes Hardwareluxx und Couchmaster Team,

mein Name ist Aaron, ich bin 34 Jahre alt und arbeite als Pflegewissenschaftler an einer Berufsfachschule. In meiner Freizeit bin ich viel am basteln, malen und Casemodden, wobei das in den letzten Wochen aufgrund meines Masterstudiengangs etwas kürzer gekommen ist als mir lieb wäre...

Der Couchmaster hat bei mir bisher regelmäßig Interesse geweckt, aber seit Corona Zeiten in denen ich den Unterricht und die Unterrichtsvorbereitung konstant am gleichen Arbeitsplatz vorgenommen habe, ist das Interesse an einer Alternativlösung für einen zweiten Arbeitsplatz deutlich gestiegen.
Da mein Büro auch gleichzeitig unser Gästezimmer ist, würde ich den Couchmaster tatsächlich an meinem Hauptcomputer verwenden, da ich dann vom Sofa aus arbeiten und spielen könnte und so die Möglichkeit hätte, den Körper einmal in eine andere Position zu bringen- im Hinblick auf eine kommende Masterarbeit ein sehr verlockender Gedanke.
Natürlich würde ich auch testen wollen wie man mit dem Couchmaster spielen kann, das wäre dann eben für den Feierabend nach getaner Arbeit geplant :) Hier müsste sich das Gerät bei Spielen wie Call of Duty Warzone, Rainbow Six und anderen Shootern beweisen ob die Kissen auch schnellen Spielen gewachsen sind. Für die entspannte Zeit würden sich dann Spiele wie Stardew Valley und Civilization eignen.

Das Testsystem ist:
AMD Ryzen 5800X
MSI MPG 550 Mainboard
32 GB Crucial Ballistix Speicher
MSI Suprim NVIDIA RTX 3080 10G
Samsung Pro 970 500GB M.2 SSD
Samsung EVO 970 1TB M.2 SSD
be quiet! Dark Power Pro 11 850W Netzteil
ASUS PCE58-AX58BT Wlan Karte
be quiet! Dark Base 700 Gehäuse

Zusätzlich habe ich noch eine Nintendo Switch und ein MacBook Air sowie in IPad Pro und mehrere Iphones zum Testen der Verbindungen und Ladegeschwindigkeiten und ähnliches.
Der Test würde sich wie folgt aufbauen:

  • Unboxing und erster Eindruck
  • Zusammenbau und Inbetriebnahme
  • Betrachtung der Wertigkeit der Kissen und der Arbeitsfläche
  • Verwendung im Officebetrieb
  • Verwendung im Gamingbetrieb
  • Betrachtung der zusätzlichen Features
  • Bequemes Gaming/Arbeiten möglich?
  • weitere Punkte
  • Fazit
Ich würde mich sehr freuen wenn ich ausgewählt werden würde da mir die Teilnahme an Lesertests in der Vergangenheit immer viel Freude bereitet hat.
Viele Grüße,

Aaron
 

Fagus

Experte
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
362
Bin ich der Einzige, der es bedenklich findet, dass man hier seine personenbezogenen Daten für alle frei gibt? :coffee2:
 

Rego123

Enthusiast
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
258
Hallo,

ich heiße Georg, bin 39 Jahre alt, Vater von drei Kindern und arbeite als Administrator im öffentlichen Dienst. Ich arbeite seit vielen Jahren im IT-Bereich, was auch ebenfalls eines meiner Haupthobbies ist. Hobby also zum Beruf gemacht - mit all seinen Vor- und Nachteilen :sneaky: Einige Erfahrungen bei Produkttestes konnte ich bereits bei AiOs, Monitoren und Druckern sammeln.

Gerne würde ich den Couchmaster testen. Aktuell verwende ich auf der Couch und im Bett eine schnöde Notebookablage. Diese ist natürlich immer zu klein und wackelig. Auf der Couch mit einer Tastatur würde diese Ablage ebenfalls sehr gerne ausprobieren.

Umfang:
- Unboxing
- Materialwertigkeit
- Benutzung als Couchtastaturablage am PC und X-Box
- Benutzung als Notebookablage

Testsystem 1:
Microsoft X-Box Series X
Logitech Wireless Keyboard

Testsystem 2:
Lenovo Legion Y720
Razer Basilisk V2

Das Ganze würde ich natürlich mit passenden Fotos und Screenshots dokumentieren.

Liebe Grüße
Georg

@Fagus Das ist ja jedem selbst überlassen. Die Daten sind auch nicht sonderlich umfangreich und die kann man ohne große Probleme auch mit wenig Aufwand von jedem rausfinden.
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
2.989
Bin ich der Einzige, der es bedenklich findet, dass man hier seine personenbezogenen Daten für alle frei gibt?
Meinst du Name und Anschrift um das Produkt zuzusenden? o_O
Kannst ja @dbode um pers. Abholung bitten ....
 

Yargen

Experte
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
681
Bin ich der Einzige, der es bedenklich findet, dass man hier seine personenbezogenen Daten für alle frei gibt? :coffee2:
Hm, ich denke man muss halt aufpassen was man schreibt. Ich schreibe ja keine Romane über meine politischen Ansichten oder ähnliches :P Aber in Zeiten von Facebook, Amazon und Google wissen die Konzerne (und die Konzerne die ihnen wiederum die Daten abkaufen) mehr über dich als du selbst ;) Insofern...ist die Frage wie verrückt man sich da macht. Mit Aaron und Pflegewissenschaftler findet man zumindest nichts sinnvolles
 

Fagus

Experte
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
362
Hm, ich denke man muss halt aufpassen was man schreibt. Ich schreibe ja keine Romane über meine politischen Ansichten oder ähnliches :P Aber in Zeiten von Facebook, Amazon und Google wissen die Konzerne (und die Konzerne die ihnen wiederum die Daten abkaufen) mehr über dich als du selbst ;) Insofern...ist die Frage wie verrückt man sich da macht. Mit Aaron und Pflegewissenschaftler findet man zumindest nichts sinnvolles
Ja, da hast du natürlich recht. Jeder kann über sich ja preisgeben, was man möchte. Dennoch ist man dazu verpflichtet, "persönliches" preiszugeben, um teilnehmen zu können. Ich find's nicht schlimm, nur eben bedenklich und mich hat es tatsächlich nur interessiert, ob ich der Einzige bin, der das so sieht. Rein als wissenschaftliches Feedback ^^

Und das mit den Konzernen sollte eigentlich heutzutage jedem klar sein, der Dinge kritisch und mit Faktenbelegen hinterfragt. Ist aber ein anderes Thema und noch mehr OT :d

Wünsche trotzdem allen Teilnehmer:innen viel Erfolg!
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.716
Hatte das Teil letztens einem Kollegen zum Geburtstag gekauft, mMn das Geld nicht wert, der Platz in dem Plastikteil ist zu klein um da z.B. externe HDDs unter zu bringen. Das taugt höchstens als verlängerter Arm für einen Gaming-PC oder Game Streaming, für nen Gaminglaptop ist die Fläche ziemlich knapp bemessen. Da kaufe ich mir lieber zwei Polsterkissen im Möbelmarkt und klette da ein kleines leichtes Holzbrett drauf, das kostet höchstens 1/4 und hat denselben Effekt.
 

Asbery

Profi
Mitglied seit
13.10.2020
Beiträge
70
Ort
NRW
Guten Tag Hardwareluxx-Redaktion und den Gaming-Verrückten von Nerdytec,

ich bin der Johannes, 21 Jahre jung und Student im fünften Semester im Studiengang Wirtschaftsrecht.

Mit PCs habe ich aber trotz meines Rechtslastigen Studiums sehr viel zutun, denn schließlich bin ich derjenige in der Clique, der die Ahnung hat!
Ich baue für mein Leben gerne PCs zusammen oder kümmere mich um Software und Hardwareseitige Probleme und Erweiterungen.
Gerne bastele ich auch an sonstiger Elektronik rum, wie z.B. Hifi-Anlagen und nun auch mit Arduino Basteleien, welches durch meine Kenntnisse im 3D Druck (stolzer Besitzer eines Sindoh 3dwox 2x) unterstützt werden!
Über das aktuelle Marktgeschehen im Bereich PC-Technik halte ich mich immer aus Eigeninteresse auf den neuesten Stand, durch Foren oder sonstige Kanäle.
Das Testsystem (unter anderem):


Als Produkttester habe ich bereits im Rahmen von Mindfactory, Office-Partner und auch hier getätigt und habe somit Erfahrungen in diesem Bereich.

Meine Testkriterien sind:

- Unboxing (Verpackung, Lieferumfang)
- Erster Eindruck (Benutzerfreundlichkeit, Betriebsanleitung)
- Einrichtung/Einbindung/Nutzungsbeispiel
- Qualität (Qualität der Materialien, sowie die Qualität der Konstruktion und der Verpackung,)
- "Technische Daten" -> Features
- Darstellung Alltägliche Bereicherungen
- Persönliche Eindrücke
- Zielgruppenempfehlung
und ein abschließendes bewertendes Fazit

Fotos und Screenshots werden selbstverständlich ausführlich und aussagekräftig in guter Qualität getätigt.

Ich selber bin bereits ein Couch Gamer in meiner Studentenwohnung, denn mein Stand PC binde ich über Steamlink ein, wenn ich mit Freunden/Freundin über Coop zocke (wie etwa Isaac oder Rennspiele) oder nutze meinen Gaming Laptop. Beim Steamlink kommt oft eine extra Tastatur/Maus zum Einsatz und der Mitspieler einen Controller, wobei der Couchmaster perfekt für den Tastatur-Nutzer wäre!

Mit freundlichen Grüßen
Johannes

Forennickname: Asbery
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bin ich der Einzige, der es bedenklich findet, dass man hier seine personenbezogenen Daten für alle frei gibt? :coffee2:
Nein, dann braucht man mich nicht mehr zu Siezen, da man mich schon so gut kennt als wäre man befreundet :LOL:
 

Wabaki No1

Experte
Mitglied seit
16.07.2015
Beiträge
83
Ort
Ebersberg
Hallo Zusammen,

mein Name ist Robin, bin 29 Jahre alt und seit ca. 9 Jahren als IT-Admin tätig. Neben meinem Arbeits- und Freizeitalltag (Zocken, Fußball, an PCs rumschrauben) beschäftigen mich noch meine beiden Kinder und meine Frau. Die Produkte von Couchmaster sind mir schon öfter ins Auge gesprungen, allerdings konnte ich mich bisher noch nicht dazu überreden eines anzuschaffen (Stichwort: Woman-Accept-Factor). Wenn jetzt natürlich auf einmal ein Paket vor der Haustüre stehen würde, könne ich natürlich gar nichts dagegen unternehmen ;-). Gern würde ich den Cycon² testen und meinen ausführlichen Bericht mit den andern Usern teilen.


Falls es keine vorgegebenen Kernpunkte gibt, würde ich folgende in meinen Test mit aufnehmen:
• Verpackung, Zubehör
• Optik und Verarbeitung des Couchmaster Cycon²
• Ausstattung und Besonderheiten
• Anschluss der Hardware
• Bedienung
• Fazit

Als Testgeräte stehen eine Xbox One X und ein Laptop zur Verfügung.
Außerdem ein iPhone 12 Pro Max (Xbox Streaming).

Für schöne und aussagekräftige Fotos und Videos steht eine Canon EOS 1300D Spiegelreflex-Kamera zur Verfügung.

Die Farbwahl wäre mir egal, ich tendiere allerdings mehr zu schwarz.

Viele Grüße,
Robin
 

Kane176

Neuling
Mitglied seit
01.12.2020
Beiträge
1
Hallo,

mein Name ist Nico, ich bin 28 Jahre alt, gelernter Bäcker (Schichtsystem) komme aus NRW & in meiner Freizeit, Zocke ich meistens :d

Mein Testsystem:
55" 4K & 65" Zoll 4K TV (Laufen beide über den Rechner)
Wohnlandschaft

Rechner:
AMD R7 2700X
ASUS X470 ROG Croshair Hero Wifi
32GB Ram (3000MHz)
Gigabyte Geforce 3080 Eagle OC
Dark Base 700

Peripherie:
Xbox One Controller
Headset
Roccat Leadr
Cherry Tastatur
Handy Android Mate 10 Pro


Testkriterien:
*Ich Besitze die Vorgänger - Generation, daher würde ich ein Vergleich der beiden Systeme anstellen (Größe, Gewicht, Verarbeitung, Änderungsliste)
Verpackung, Zubehör
Optik und Verarbeitung des Couchmaster Cycon² Im Vergleich zum Vorgänger
Ausstattung und Besonderheiten was hat sich geändert, zum Vorgänger?
Anschluss der Hardware, wie einfach Lässt sich der Couchmaster zusammensetzen & Aufbauen?
Bedienung
Verwendung im Officebetrieb
Verwendung im Gamingbetrieb
Fazit

Edit: Wunschfarbe: Grau
 
Zuletzt bearbeitet:

xmogelx

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
607
Ort
127.0.0.1
Hallo zusammen,

Ich heiße Daniel und seit nunmehr 11 Jahren bin ich beruflich erfolgreich in der IT unterwegs. Schon mein ganzes Leben lang beschäftige ich mich ausführlich mit Hardware. In meiner Freizeit repariere ich gerne Elektronik oder bewege mich in meiner persönlichen IT Welt/Homelab.

Wieso möchte ich den Couchmaster testen:

Seit Ewigkeiten habe ich einen "HTPC" an meinem Fernseher stehen und war viele male kurz davor ein solchen "Couch Tisch" zu kaufen, allerdings habe ich mich dann doch immer für den Controller entschieden. Das könnte sich nun ändern, da ihr diesen Lesertest anbietet.


Hardware meines HTPCs:

  • CPU: 5950X
  • Mainboard: Asus Strix X570-i ITX
  • Ram: Corsair Dominator 2x32GB 3200
  • SSD: 8TB Nvme
  • GPU: Nvidia RTX 3090
  • Netzteil: NZXT 650W
  • Gehäuse: NZXT H1
  • Fernseher: LG Oled 8k

Ich würde folgende Punkte in meinem Test abdecken:

  • Unboxing und Übersicht aller Bauteile und des Zubehörs
  • Erste Begutachtung und visuelle Eindrücke (Matierial, Qualität, Stabilität)
  • Wie empfindlich sind die Oberflächen?
  • Einrichtung des Setups mit Logitech G915 und G Pro wireless, sowie einem wireless Headset
  • Langstündige Gaming Session mit aktuellen Titeln (normales Gaming)
  • Langstündige Gaming Session mit Squad (anstrengendes Gaming)
  • Wie praktikabel kann man mit dem Couchmaster arbeiten?
  • Test mit einem Gaming Notebook
  • Test der gebotenen Optionen, wie zB. USB Ladefunktion
  • Macht das Produkt Sinn?
  • Meine Meinung und Einschätzung zum Produkt
  • Abschließende Bewertung

Hier nochmal Links zu meinen bisherigen Lesertests:

Natürlich gibt es auch hier wieder wunderschöne Bilder, damit die Community auch etwas zu betrachten hat ;)

Wie immer wünsche ich allen Teilnehmern viel Glück und würde mich natürlich freuen wenn ihr mich auswählt.

Vielen Dank fürs lesen und allen noch ein schönes restliches Wochenende.

Grüße,
Daniel
 

mod666

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2008
Beiträge
1.477
Hallo liebes Hardwareluxx-Team,

ich heiße Alex, bin 38 Jahre alt und arbeite als IT-Systemadministrator in einem mittelständischen Unternehmen und eines meiner Hobbys ist das Zocken.

Es würde mich sehr freuen, wenn ich den Couchmaster Cycon² testen dürfte. Ich habe in der Vergangenheit schon öfters über einen Kauf eines Couchmasters nachgedacht, habe mir dann aber mit einem Notebooktisch oder einem 0815 Aufbau bisher beholfen, da ich nicht bereit war den Preis für den Couchmaster zu zahlen

Meine Testumgebung besteht aus einem Samsung 55" Full HD TV und meinem aktuellen PC, der aus den folgende Komponenten hat:
MSI B550-A Pro mit AMD Ryzen 5 2400G, 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000, Sapphire Radeon RX 580 Nitro+, 1 TB Samsung 970 Evo M.2 NVMe, 1 TB Crucial MX500, 500 Watt be quiet! Pure Power 10. Die Komponenten sind in einem be quiet! Dark Base 700 verbaut. Als Peripheriegeräte stehen von Logitech eine G213 und eine G300s zur Verfügung.

Mein Test wird aus den folgenden Punkten bestehen:

- Unboxing
- Ausstattung & Verarbeitung des Couchmasters
- Anschluss der Hardware
- Bedienung
- Haptik des Couchmasters
- Fazit

Nach einem umfangreichen Test werde ich eine aussagekräftigen Testbericht verfassen, der natürlich mit Fotos des Couchmasters versehen wird.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg und noch ein schönes Restwochenende,

Alex
 
Oben Unten