Aktuelles

Neuer Lesertest: Testet den Chieftronic M2 von Chieftec!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.478
chieftec_chieftronic_m2.jpg
In Zusammenarbeit mit Chieftec suchen wir im Rahmen eines Lesertests drei interessierte Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die einem brandneuen Gehäuse des Herstellers ausführlich auf den Zahn fühlen und nach einem umfangreichen Testbericht für unser Forum als kleines Dankeschön für die Mühen am Ende auch behalten wollen. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Blackburn2k9

Experte
Mitglied seit
24.05.2013
Beiträge
96
Ort
Wien
Kann jetzt schon sagen das sie die Öffnung im Deckel auch für 2x 140 hätten machen können… so breit wie das case ist, naja.. will nicht wissen an wie vielen Stellen noch nicht zu Ende gedacht wurde.
 

BlakeStone

Profi
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
122
Finde persönlich auch die Knöpfe an der Seite nicht so gut. Bei mir müsste ich deshalb das halbe Büro umbauen, damit ich daran drankomme.
Natürlich kann man auf beiden Seiten die HW betrachten, aber von Links ist der Blick auf die Graka schöner :-)

@Blackburn2k9 Gebe dir recht, den Deckel hätte man etwas anders gestallten können.
 

ToppaHarley

Experte
Mitglied seit
11.08.2020
Beiträge
1.058
Ort
@Home
Eigentlich ein Gehäuse was ich mir anschauen würde, die Knöpfe an der Seite find ich gut für Gehäuse die auf dem Tisch stehen. Leider auf der falschen Seite, denke wegen dem Logo kann man die Front auch nicht einfach komplett drehen.
Gehäuse müsste auf der rechten Tischseite stehen... naja, hat nicht sollen sein.

Bin aber auch die Tester gespannt. :bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ginmarr

Enthusiast
Mitglied seit
12.06.2011
Beiträge
278
Na wer sich ein Günstiges Chief-tec holt ist Budget orientiert, und kauft auch keine 280 Aio oder 140mm Lüfter, das ist sehr wohl zu ende gedacht nur passt das ist nicht in dein Ende.
 

mod666

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2008
Beiträge
1.505
"Günstig" würde ich ein ca. 90€ Gehäuse (Preis des Vorgängers) nicht nennen. Ja, nach oben sind fast keine Grenzen gesetzt, aber günstig ist das auch nicht gerade.
 

Ginmarr

Enthusiast
Mitglied seit
12.06.2011
Beiträge
278
Corsair und Thermaltake nimmt von dir das Doppelte oder mehr für son Cube mit RBG und Glas und die Gehäuse sind schon seit Jahren auf dem Markt. Also das waren meine Ausgangsprodukte daher meinte ich "Günstig"
 
Zuletzt bearbeitet:

Knarfboy

Einsteiger
Mitglied seit
03.05.2021
Beiträge
63
Ich würde das Gehäuse gerne testen. Ich bin seit vielen Jahren PC Techniker (Netzwerktechniker) 42 Jahre alt und kenne mich mit der Hardware gut aus. Außerdem kann ich gute und verständliche Berichte schreiben. Hobby's, Campen, Wohnmobil und Gaming.
Ich habe eh den Auftrag aus der Familie für einen Verwandten zu Weihnachten einen ähnlichen PC zu bauen, wie ich einen habe. Die Infos zu meinem PC steht links neben dem Beitrag in der Liste unter "System".
Ich währe also echt daran interessiert ein reelles System in dem Cube aufzubauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
335
Das Innenleben scheint ja fast eine 1:1-Kopie des Thermaltake Core V21 von 2014 zu sein. Selbst die Position und Art des I/O-Panels ist zum verwechseln ähnlich. Leider hat Chieftec ein paar Downgrades vorgenommen, besonders in Bezug auf die hervorragende Flexibilität, die das Core V21 nach wie vor auszeichnet. Z.B. lässt sich die I/O-Blende nicht versetzen (oben, unten, links, rechts), das Mainboard sich nicht alternativ hochkant montieren oder Deckel- und Seitenteile beliebig vertauschen.
Auf der Habenseite gibt bei Chieftronic Glas und RGB anstelle von Acryl, Wabengitter und einem lediglich blau leuchtenden 200mm-Lüfter. UVP ist bei beiden gleich, wobei es das Core V21 schon für knapp über 60€ zu kaufen gibt.
 

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
9.750
Ort
NRW
Das Gehäuse gefällt mir optisch echt gut, und auch das Layout für die Hardware finde ich interessant. Daher würde ich mir das Chieftronic M2 gerne genauer anschauen und bewerbe mich hiermit für den Lesertest.

Ich studiere Physik und Chemie im Bachelor und interessiere mich sehr für Hardware, seit ich mit 13 Jahren meinen ersten Gaming PC mit stark begrenztem Budget gebaut habe. Seitdem habe ich in dem Bereich so einiges gelernt und über die Jahre viele verschiedene Hardware Konfigurationen getestet, auch dank des Marktplatzes hier ;) .
Sollte ich das Gehäuse im Rahmen des Lesertests erhalten, werde ich meinen Fokus auf die Kühlung im Gehäuse setzen. Es ist kein Geheimnis mehr, dass PC Hardware in den letzten Jahren - besonders in der Oberklasse - immer Energiehungriger wird. Daher ist eine effektive Kühlung der Komponenten essentiell, damit diese ihre versprochenen Taktraten auch halten können, ohne dass sich der PC gleich wie ein Laubbläser anhört. Dafür werde ich verschiedene Lüfterkonfigurationen im Gehäuse testen und meine Resultate mit euch teilen. Auch werde ich mir anschauen, wie die Kühlung mit und ohne Gehäusefront/Deckel ausfällt, und alle Ergebnisse mit einem offenen Aufbau ohne Gehäuse vergleichen. Für eine bessere Vergleichbarkeit werde ich das Gehäuse mit bis zu fünf Arctic P12 Lüftern testen.

Als Prozessor käme ein Ryzen 9 3950X ins Gehäuse, welches definitiv eine gute Kühlung braucht. Für die Grafik käme eine RTX 3060 Ti von Gigabyte in Spiel, zumindest wenn sie innerhalb der nächsten Wochen geliefert werden würde, ansonsten müsst eine genügsamere RX 570 von Sapphire herhalten.

Beste Grüße und viel Glück an alle anderen Bewerber :)
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.422
Hi,

mein Name ist Matthias und Ich bin 32 Jahre jung.

Da das Bitfenix Prodigy M meines Arbeits-PCs nun etwas in die Jahre gekommen ist steht hier ein Austausch an. Daher möchte Ich am Lesertest mit Chieftec teilnehmen

Ich bin gelernter Fachinformatiker, aktuell allerdings wieder Student in Vollzeit. Dies schränkt natürlich auch mein Hardware Hobby etwas ein. In meiner sonstigen Freizeit beschäftige Ich mich gerne mit meinen zwei Hunden.

Mein Office System, basierend auf einem Gigabyte GA-G97N-Wifi, würde in dem Case verbaut werden. Das System ist aktuell luftgekühlt. Zum Betrieb im Testcase würde jedoch eine vollwertige Custom-Wasserkühlung verbaut werden. Hierfür stehen mehrere Pumpen, AGBs und Radiatoren in diversen Größen bereit. (120mm, 280, 360, 420, 560, Mora). Ein paar ältere, größere Luftkühler ala Mugen 2 würden auch auf Kompatibilität getestet.
Der Test wäre wie folgt aufgebaut:

  • Verpackung & Inhalt (Unboxing)
  • Lieferumfang und sonstiges Zubehör
  • Aufbau des Gehäuses und Besonderheiten (z.B. RGB Effekte, Staubfilter etc)
  • Verarbeitung und Material
  • Einbau meines Testsystems
  • Wasserkühlungseinbau & Kompatibilität
  • Kabelmanagement
  • Beurteilung der Temperaturen im Case / Lautstärke der Kühlung (subjektiv)
  • Fazit
Der Test würde natürlich bebildert. Dafür steht eine entsprechende Digitalkamera bereit.

Über die Möglichkeit das Chieftronic M2 Gehäuse testen zu dürfen würde Ich mich sehr freuen.

Grüße

Matthias
 

FirstAid

Profi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
590
Verehrtes Hardwareluxx Team,

ich darf mich kurz vorstellen, mein Name ist Han. Mittlerweile bin ich 34 Jahre jung, dennoch zählt neben sportlichen Anstrengungen auch das Gaming von zukünftigem Battlefield 2042 zu meinen Hobbies.
Zu meiner Person lässt sich sagen, dass ich vom Charakter her zu den geselligen Personen zähle. Daher verbringe ich auch die meiste Zeit mit meiner Freundin und schleppe, wie es sich für einen Mann gehört, brav die Einkaufstüten, weil ich diese Frau einfach liebe.
Im Moment bin ich in einem systemrelevanten Unternehmen tätig.

An dem Lesertest mit Chieftec möchte ich gerne teilnehmen, weil es Spaß macht über ein Produkt für die Hardwareluxx Community zu publizieren, für das man sich auch explizit interessiert. Daher rührt auch meine Motivation für diese Bewerbung!

Das Gehäuse Chieftronic M2 möchte ich mit dem iTX Mainboard GIGABYTE B550I AORUS Pro AX und der ASRock Radeon RX 6800 Phantom Gaming D 16G OC testen, da die Grafikkarte eine ansehnliche RGB Beleuchtung bietet.

Dadurch kommen die Windows-Seitenteile aus Temperglas (tempered glass) beim Chieftronic M2 besonders gut zur Geltung.
Hierdurch lässt sich die Güte des Temperglas überprüfen, ob es eventuell zu hell oder dunkel gestaltet wurde und welchen Einfluss es auf die RGB-Beleuchtung nehmen könnte.

Auch Aspekte wie Airflow, Customize Möglichkeiten, Kabel-Management und Temperaturmessung, um nur einige zu nennen, finden ihre Beachtung in meinem Lesertest.

Die Messung der Wärme findet mithilfe eines handelsüblichen Thermometer statt.

Zudem möchte ich den Noctua NH-U14S einbauen, der über eine Höhe von 165 mm verfügt. Das Chieftronic M2 soll ja Kühler bis zu einer Höhe von 200 mm aufnehmen können, bei Grafikkarten sind es 340 mm! Die Länge meiner Grafikkarte beträgt 305 mm, der Spielraum meiner Radeon 6800 beim Einbau dürfte interessant sein.

Weitere Testkriterien sind aus meiner Gliederung zu entnehmen.

Zur optischen Einschätzung werden 12 Mega Pixel Fotos mit dem Samsung Galaxy Z Flip3 erstellt.

Ein Youtube Unboxing Video des Gehäuses möchte ich im Rahmen des Lesertests in UHD fertigen.

Ich hoffe, dass ich Sie mit meiner Bewerbung überzeugen konnte und verbleibe mit freundlichen Grüßen


Beispielhaft sieht meine Gliederung folgendermaßen aus:

Allgemein:
- Übersicht der technischen Spezifikationen des Chieftronic M2
- Güte der Verpackung und Ausstattung
- Verarbeitungsqualität: Qualität der Verarbeitung und eventuelle Stärken und Schwächen beim Material
- RGB Bedienung und Kompatibilität mit Gigabyte RGB Fusion
- Kompatibilität mit 2,5
- Zubehör

Äußeres und inneres Erscheinungsbild:
- Ergonomie: lässt sich z. B. das Innere im Gehäuse teilweise individualisieren / ist eine Gummierung der Füße vorhanden ...usw.
- Design: optische Abstimmung der einzelnen Materialien und Gestaltung bzw. Layout des Gehäuse
- Qualität der Staubfilter
- Eventuelle Komfortfunktionen sonstiger Art bzw. special Features
- Kabel-Management

Test mithilfe von Tools wie Prime95 und Core Temp:
- Lautstärke: wie sieht das spezifische Klangbild des Gehäuse aus / Lautstärke der mitgelieferten Lüfter? Airflow?
- Temperatur des Gehäuses wird mit individuell positionierbaren Sensoren gemessen
- Praxiserfahrung: Einbau der Komponenten und Kompatibilität dieser
- Fazit
- 12 Mega Pixel Fotos mit dem Samsung Galaxy Z Flip3 zur optischen Einschätzung der Verarbeitungsqualität
- Ein UHD 60FPS Youtube Unboxing Video

Testsystem:
CPU: Ryzen 5950 (der eine enorme Hitze erzeugt)
CPU-Kühler: Noctua NH-U14S
iTX Mainboard: GIGABYTE B550I AORUS Pro AX
RAM: 32GB G-Skill
Netzteil: Seasonic

Tools:
Prime95
Core Temp:
 

Anhänge

  • Gigabyte.jpg
    Gigabyte.jpg
    907,1 KB · Aufrufe: 8

mod666

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2008
Beiträge
1.505
Hallo liebes Hardwareluxx-Team,

hiermit bewerbe ich mich für das Chieftronic M2. Zuerst einmal danke an Hardwareluxx und Chieftronic für den Lesertest und die Bereitstellung des Gehäuses.

Ich heiße Alex, bin 38 Jahre alt und arbeite als IT-Systemadministrator in einem mittelständischen Unternehmen.

Ich würde das Gehäuse dafür nutzen um ein System aufzubauen um den alten PC meines Dads auszutauschen.

Das System besteht momentan aus einer AMD Ryzen 5 2400G CPU und 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 RAM auf einem Gigabyte GA-AB350N (Mini-ITX) Mainboard sowie einer Samsung 960 EVO M.2 SSD. Als Netzteil steht ein beQuiet System Power 9 400W Netzteil zur Verfügung.

Testumfang:
- Unboxing mit Bewertung der Verpackung des Gehäuses
- Ausstattung des Gehäuses
- Dokumentation (beiliegendes Handbuch bzw. Dokumentation im Internet)
- Einbau der Hardware
- Fazit

Nach dem kompletten Einbau der Hardware werde ich anschließend einen aussagekräftigen und umfangreichen Testbericht mit passenden Fotos erstellen und im Forum einstellen.

Es würde mich sehr freuen, wenn ich als Tester ausgewählt würde und das Gehäuse in Schwarz testen dürfte.

Mit freundlichen Grüßen,
Alex
 
Oben Unten