Aktuelles

[Kaufberatung] Neuer Gaming PC

Panzerritter

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
79
Ort
Wien
1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Diablo3, WoW, World of Tanks, The Elder Scrolls Skyrim, HDRO. Nächstes Jahr kommt Elden Ring raus, das interessiert mich auch. Diablo IV kommt dann auch.

Tom Clancy The Division, Ghost Recon Wildlands, Fallout Reihe, Gothic Reihe und Nachfolger, Assasins Creed. Aber kein Fortnite, PUBG oder in die Richtung.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
leise, kein RGB. Hab beim Spielen im Hintergrund oft sehr viele Seiten offen und wenn ich das Spiel runterklappe sollte er dabei nicht in die Knie gehen.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
1 Monitor

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
Nein

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
ca. 2.500,--

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
bis Ende des Jahres

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
habe einen Helfer

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
Nein

Würde mich interessieren ob man bei der Zusammenstellung noch etwas optimieren kann bezüglich Lautstärke oder preislich. https://geizhals.de/?cat=WL-2282296
Danke schonmal für Eure Hilfe!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.945
Ort
FFM
die angabe zu mmonitor ist immens wichtig. 1 monitor kann 720p sein oder 8k oder 60hz oder 240hz
 

mcw88

Profi
Mitglied seit
05.03.2021
Beiträge
582
Spontan fällt mir ein: B550 Mainboard anstatt X570..
Dafür dann evtl. die 3600er Ripjaws..
 

Panzerritter

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
79
Ort
Wien
die angabe zu mmonitor ist immens wichtig. 1 monitor kann 720p sein oder 8k oder 60hz oder 240hz

Bei Monitoren hab ich gar keinen Plan auf was es da ankommt. Ich hab noch auf einen 14" Monochrome Monitor zu spielen begonnen. Dann gabs glaub ich 15", 17", 19" und dann kamen schon die Flachbildschirme. Jetzt gibts 720p, 1440p, 4k, Hz ? Irgendwann bin ich da ausgestiegen. Die Spiele sollen eine gute Grafik haben.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.945
Ort
FFM
der monitor gibt halt vor welche grafikkarte man anpeilen muss.

dann würde ich mich mal schlau machen.

sweetspot sind aktuell 1440p144hz IPS + Adapative sync
 

Panzerritter

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
79
Ort
Wien
Irgendwie ist mir der ganze Spaß nun doch zu teuer und ich rudere zurück auf max. 1.600,-- Euro Budget. Möglichst leise sollte das Ding sein und auch noch nächstes Jahr wenn Spiele rauskommen keine Probleme damit haben.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
46.060
Ort
Hessen\LDK
wenn ich deine zusammenstellung richtig sehe, soll in den 1600€ auch der monitor mit enthalten sein?
da muss man sich aktuell schon gut strecken, die preise was grafikkarten angeht hast du ja sicher gesehen.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.871
Ort
Chiemgau
Ich würde aktuell, so traurig wie es ist eher am:"Pre Black Friday Sale", "Black Friday" "Black Weekend" oder "Cyber Monday"(eigentlich könnte man diese ganzen scheiß Begriffe auch einfach auf Vorweihnachtsangebote zusammenfassen) nach Angeboten für einen kompletten PC umsehen. Da kommt man meist besser hin als wenn man sich selbst eine GPU organisieren muss.
 

Panzerritter

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
79
Ort
Wien
Mein aktuelles System:
Intel i5 4460
AsRock B85M Pro4
Nvidia GTX 960 2GB RAM
2x4 GB DDR3-1600 RAM
Dell G2410 Monitor
HDD 1TB
SSD 250GB
 

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
916
Irgendwie ist mir der ganze Spaß nun doch zu teuer und ich rudere zurück auf max. 1.600,-- Euro Budget. Möglichst leise sollte das Ding sein und auch noch nächstes Jahr wenn Spiele rauskommen keine Probleme damit haben.
Bei den derzeitigen Grafikkarten Preisen kommst du nur auf ca. 1600 Euro wenn du eine RTX 3070 Founders Edition für 519 Euro direkt bei Nvidia bekommst.
Oder eine AMD RX 6800 für 611 Euro direkt von AMD (verkauf jeden Donnerstag ab ca. 15:45 Uhr): https://www.amd.com/de/direct-buy/5458374000/de
Für WQHD (2560x1440 165 Hz) Gaming sollte es schon mindestens die RTX 3070 sein.

Also erstmal die Grafikkarte günstig kaufen und dann den Rest, wenn dein Budget von nur 1600 Euro eingehalten werden soll.
Der PC könnte dann so aussehen:https://geizhals.de/?cat=WL-2239259
PC Zusammenstellung.jpg
RTX 3070 Founders Edition 519 Euro und die PC Hardware für 863,48 Euro macht zusammen 1382,48 Euro.

Das be quiet! Pure Base 500DX PC Gehäuse hat 3x 140 mm leise Lüfter (vorne, oben, hinten).
Youtube Testbericht von Zenchillis Hardware Reviews.

Der Dell S2721DGFA, 27" ab 358 Euro ist Top (IPS Panel 2560x1440 165 Hz): https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/201071079_-s2721dgfa-dell.html
rtings.com Testbericht: https://www.rtings.com/monitor/reviews/dell/s2721dgf

Edit:
Das Lian Li LANCOOL II Mesh Performance, schwarz, Glasfenster aus deiner Zusammenstellung würde ich nicht kaufen, weil das PC Gehäuse vorne keine Staubfilter hat und die Lüfter relativ laut sind.
Testbericht: https://www.computerbase.de/2020-07/lian-li-lancool-ii-mesh-test/

Die AMD RX 6800 ist besser für 2560x1440 165 Hz geeignet, wie du auf dem WQHD (2560x1440) FPS Benchmark mit 14 Games unten auf dem Bild sehen kannst.
Bild Quelle: https://www.techspot.com/review/2216-amd-radeon-6700-xt/
WQHD Gaming.jpg

Wenn du das neue AMD Mainboard ausgepackt hast, empfehle ich dir als erstes die Mainboard Batterie zu entfernen, kurz bevor du die Grafikkarte einbaust die Mainboard Batterie wieder einsetzen.
So mache ich das immer wenn ich ein neues Mainboard verbaue, damit umgeht man diverse Probleme.

Der Ram wird auch beim neuen Mainboard in Ram Slot A2 und B2 gesteckt, wenn du nur zwei Ram Riegel kaufst.
Ram Slot A2 und B2.jpg
Außerdem solltest du das aktuelle Mainboard Bios installieren per Flash Tool im Uefi/Bios und USB Stick im FAT32 Format, noch bevor du Windows 10 oder 11 installierst.
Vor und nach der Bios Installation die defaults im Uefi/Bios laden.

Nach der Windows Installation als erstes den AMD Chipsatztreiber installieren, das ist der wichtigste Treiber.
AMD B550 Chipsatztreiber: https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b550

Die aktuelle Windows 10 oder 11 Version kannst du kostenlos bei Microsoft runterladen.
Auf gar keinen Fall eine ältere Windows 10 Version installieren, damit gib es häufig Probleme, der PC stürzt meistens schon bei der Windows Installation ab.

Für Windows 11 muss TPM und Uefi Installation im Uefi/Bios an sein, CSM (Legacy Installation) muss auf jeden Fall aus sein.
Die Windows 11 SSD muss in GPT Partitionsstil Partitioniert sein, am besten alle anderen Laufwerke abklemmen, damit Windows die Boot Partition nur auf dem Windows Laufwerk ablegen kann.

Windows 10 Version 21H2 (November 2021) download kostenlos von Microsoft: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
Windows 11 21H2 download kostenlos von Microsoft: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows11
Media Creation Tool.jpg

Der Windows 10 (11) USB Stick muss komplett gelöscht werden, alle Partitionen, am besten das Windows eigene diskpart> clean all zum löschen verwenden.
Die Windows Datenträgerverwaltung ist nicht in der Lage versteckte Partitionen anzuzeigen und zu löschen, deshalb diskpart verwenden.
Viele andere Windows Programme (Tools) sind nicht in der Lage versteckte Partitionen anzuzeigen, die z.B. bei Verwendung von Linux USB Boot Sticks erstellt werden, der MiniTool Partition Wizard z. B. kann die versteckten Partitionen anzeigen und auch löschen.

Auch die Windows SSD würde ich bei der Windows Installation mit diskpart clean all komplett löschen.
Allerdings funktioniert das nicht in Windows weil die Samsung SSD in Verwendung ist.
Auf dem Windows 10 oder 11 Datenträger befindet sich ebenfalls diskpart und kann über die Eingabeaufforderung verwendet werden (Bild mit Anleitung unten).
diskpart clean all.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.242
Ort
MeckPomm Seenplatte
Momentan was RAM angeht ist dieses Angebot wohl unschlagbar:

Für unter 100 € 32GB RAM von Crucial der ja immer empfohlen wird.

 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.242
Ort
MeckPomm Seenplatte
Möglicherweise lässt sich der Ram auf 3600 MHz bei CL16 übertakten.
Da musst du mal in RAM OC Forum hier schauen oder bei CB da sind die Jungs noch höher gegangen.
Gerade weil dieser so gut für OC geeignet ist werden die immer empfohlen.


1637475621422.png
 

Panzerritter

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
79
Ort
Wien
Danke für die zahlreichen Antworten. Nunja die 3070 Founders ist ein verlockendes Angebot, aber ich bezweifle dass ich eine ergattere, also würde ich auch eher zu einem fertigen System tendieren. Da wäre wieder Eure Hilfe gefragt, denn ich bin schon durch die zahlreichen Seiten herumgeirrt aber fündig wurde ich noch nicht.
Meine Vorstellungen wären:
AMD od. Intel
32GB RAM
1 od. 2 TB SSD
3070 oder vergleichbare Graka
gedämmtes leises Gehäuse
leises Netzteil
passenden 27" od. größeren Monitor
das ganze sollte 1.600 nicht übersteigen.
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.242
Ort
MeckPomm Seenplatte

@Panzerritter


Alles für 1600 € wird sehr schwer oder fast unmöglich. Die GPU preise machen dieses Unterfangen fast unmöglich.

Schau mal diese Seite an und dort kannst du bei jeden PC die Zusammenstellung bearbeiten, sind leider alle OHNE Bildschirm.

https://www.dubaro.de/GAMING-PC:::829.html

Hier eine Seite mit PC + Bildschirm, auch hier kann man die Zusammenstellung bearbeiten.

 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.242
Ort
MeckPomm Seenplatte

yale

Enthusiast
Mitglied seit
11.06.2009
Beiträge
2.888
Ort
~ Dortmund
Ja was denn nun 1600€ oder 2500?!

und über die ungefähre Monitorgröße solltest du dir schon im klaren sein :-)


würde ich einfach mal in den Raum werfen ... und was dann an Budget über ist in den Rechner feuern. 10400f und ne 3060ti könnte dann schon klappen.. wenns nun 1600€ sind.
 

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
916

Panzerritter

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
79
Ort
Wien
Notebook eine Option?

Gebr. Hardware (teil oder alles) eine Option?
Notebook ist für mich keine Option. Meine Freundin hat ein Gaming Notebook und damit komm ich nicht klar. Gebrauchte Hardware? Bei meinen Vorgaben wird wohl kaum jemand sowas schon wieder abstossen oder lieg ich falsch?

Hab hier ein paar Monitore. Kann man da welche ausschließen? https://geizhals.at/?cat=WL-2287701
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Gibst genug gebrauchte HW die deinen Vorgaben entsprechen. Kann man einiges an
Geld sparen.

Im Grunde willst ein Gaming PC. Die 5900x
macht deinen PC unnötig teuer. 5800x reicht dicke.

2k Monitor. S1200 / AM4 / S2066 kommen
in Frage.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.921
Ort
Rhein-Main
Im Prinzip kannst du die Intel oder AMD 800€ Liste aus den Beispielkonfigurationen +Grafikkarte nehmen.
Dann bist du mit 1800€ dabei.
Aber nur 16gb RAM und nur 1tb SSD.
Willst du mehr kostet das extra.
Oder du sparst dich bis auf 1600€ runter und machst Abstriche.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Hier mal eine kleine Liste inkl. Preise:

Stand: letzte Woche.

Basis: Case, NT, Lüfter, CPU Kühler.
- Gilt für alle Bundels, unabhängig vom Sockel.


- FSP CMT 240 (53€) oder Sharkoon S25-V (46€)
- Arctic P12/P14 PWM PST (6-7€, 5 Stück) - 30-35€
- Be Quiet Dark Rock Pro 4 (70€)
- SeaSonic Focus PX850W (130€)

Summe (Basis): 276-288€


Bundel 1 (S2066):

- AsRock X299 OC Formula
- Intel 9820x (10C / 20T)
- 4x 8GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600

Summe (Bundel 1): 680€


Bundel 2 (AM4):

- AsRock X570 Pro 4 (156€)
- Ryzen 5 5600X (6C/12T) - 285€ / Ryzen 7 5800X (8C / 16T) - 369€
- 2x 16GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3600 (118€)

Summe (Bundel 2): 559-643€


Bundel 3 (S1200):

- AsRock Z590 Pro 4 (144€)
- 10700KF (8C / 16T) - 314€
- 2x 16GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3600 (118€)

Summe (Bundel 3): 576€

SSD: Intel SSD660p 2TB: 167€

- PC (ohne GPU): 1002-1123€
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.945
Ort
FFM
Alder lake Black build

1637604153830.png


ein 5600er amd build ist günstiger jop

ein 10700/11700/11600 ebenfalls etwas.

ein alder lake ddr5 build ist aktuell schwierig
 

Panzerritter

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
79
Ort
Wien
Folgende Fragen noch:
SSD hab ich noch zwei günstigere gefunden Crucial und Intel. Sind die eine Alternative fürs Gamen? Samsung 970 od. 980 ?
Welches Gehäuse wenns wirklich leise sein soll? Das Fractal ist teuer aber ists wirklich um so viel besser als ein anderes gedämmtes?
Welches Netzteil? Sollte leise sein unter Last beim Spielen
Welches AMD bzw. welches Intel Board fürs Zocken
Hier die Liste wo ich alles zusammengetragen habe: https://geizhals.at/?cat=WL-2287613
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.945
Ort
FFM
die intel und cruials sind qlc, deswegen auch deutlich günstiger weil "schlechter"

die nts sind eigentlich alles leise genug.

ram kann schon 3600er cl16 sein. schneller ram gibt fps vor allem bie den min fps der cpu
 
Oben Unten