Neuer Gaming PC für max. 1900€

Sirinox

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2022
Beiträge
4
Hallo zusammen,

da mein alter Rechner nicht mehr so tut wie ich, will muss neue Hardware her.
Anhand des Kaufempfehlungs-Thread (welchen ich sehr gelungen finde! Großes Lob an alle Beteiligten!) habe ich mir folgendes zusammengstellt:



1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Gerne grafisch anspruchsvolle Spiele wie Cyberpunk (1440p mit Ray Tracing ohne Abstriche fände ich top - bin mit meinem alten PC weitaus schlechteres gewöhnt).

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Keine Bild-/Musik/Videobearbeitung geplant.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Der Rechner soll "möglichst" leise sein. Hierbei habe ich keinen harten dB-Wert als Grenze, aber wenn möglich möchte ich "leisere" Bauteile bevorzugen.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
Aktuell einen Monitor (siehe oben)

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
Altteile sind nur Monitor und die SSD.

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
Maximal 2000€

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
Innerhalb der nächsten Wochen möchte ich bestellen, ausser es gibt Gründe noch ein bisschen länger zu warten.

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Werde ihn selbst zusammenbauen.

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
Kein Streaming geplant.


Meint ihr das macht soweit Sinn? Komme (nach Geizhalspreisen) so auf ~1700€; gibt es da noch sinnvolle Upgrades oder würdet ihr ggfs. ganz andere Komponenten einbauen?
Lüfter, Netzteil und Gehäuse habe ich von be quiet! gewählt, aber mehr aus dem Grund weil ich die Marke kenne und gute Erfahrungen damit gemacht habe. Bin aber auch hier für alle Vorschläge offen.
Grade beim Gehäuse bin ich mir unsicher ob das alles am Ende auch zusammenpasst (Größe, Luftfluss etc?)

Freue mich auf euer Feedback!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.411
Ort
Rhein-Main
1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Gerne grafisch anspruchsvolle Spiele wie Cyberpunk (1440p mit Ray Tracing ohne Abstriche fände ich top - bin mit meinem alten PC weitaus schlechteres gewöhnt).
Bei dem Monitor den du hast brauchst du ne fettere Grafikkarte, minimum eine 6800xt/3080. Oder du wartest bis zum Herbst, die neuen Generationen sollen bei Raytracing deutlich effizienter und besser werden.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Der Rechner soll "möglichst" leise sein. Hierbei habe ich keinen harten dB-Wert als Grenze, aber wenn möglich möchte ich "leisere" Bauteile bevorzugen.
Geht klar. Dafür willst du ein offenes Gehäuse haben, damit du die Abwärme wegbekommst. Wenn du ein geschlossenes Gehäuse wählst hast du einen Backofen, und die Lüfter schreien und machen weil alles warm wird, aber sie haben keine Chance.
BQ 500DX, corsair 4000d, Fractal design meshify oder ähnlich.

Zu den Einzelteilen:
Grafikkarte tauschen auf eine 1000€ RTX3080.

Netzteil tauschen auf ein Corsair RM850x, Seasonic Focus GX-850 oder ähnlich.

CPU Kühler kann für den 5600x etwas kleiner, der Pure Rock Black, Cooler Master 212 oder Arctic Freezer 34 esport duo tun es locker.

RAM darf gern 2x16gb 3200cl16 werden. Crucial Ballistix, Corsair LPX oder G.Skill RipJawV (um mal die bewährten zu nennen)
 

Tremendous

Der mit der AK tanzt
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
3.435
Ort
Hannover
Für 2560*1440 reicht eine 3070 wenn man mit 100 FPS zufrieden ist. Eine Investition in die Zukunft stellt das aber nicht mehr dar.
Mit Hinblick auf die neue Grafikkartengeneration würde ich auch eher auf ein 850 Watt Netzteil setzen.
 

Sirinox

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2022
Beiträge
4
Bei dem Monitor den du hast brauchst du ne fettere Grafikkarte, minimum eine 6800xt/3080. Oder du wartest bis zum Herbst, die neuen Generationen sollen bei Raytracing deutlich effizienter und besser werden.


Geht klar. Dafür willst du ein offenes Gehäuse haben, damit du die Abwärme wegbekommst. Wenn du ein geschlossenes Gehäuse wählst hast du einen Backofen, und die Lüfter schreien und machen weil alles warm wird, aber sie haben keine Chance.
BQ 500DX, corsair 4000d, Fractal design meshify oder ähnlich. [...]
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Das mit dem Monitor und der Grafikkarte habe ich soweit verstanden und tendiere nun eher zu einer 3080. Meinst du die neuen Karten liegen dann ebenfalls im Preisbereich der 3080, oder werden die voraussichtlich (viel) teurer?

Was meinst du mit offenem Gehäuse genau? Hatte mir das Silent Base 802 ausgesucht, da hier für den Front- und Top-Bereich luftdurchlässige Blenden dabei sind. Wäre das 500DX hier wirklich eine Verbesserung, oder ist das 802 generell nicht für mein Vorhaben geeignet?

Ist es sinnvoll beim Netzteil auch nochmal auf die dB zu achten oder macht das im Gesamtbild dann nicht mehr viel aus, da andere Komponenten ohnehin lauter sein werden?

Für 2560*1440 reicht eine 3070 wenn man mit 100 FPS zufrieden ist. Eine Investition in die Zukunft stellt das aber nicht mehr dar.
Mit Hinblick auf die neue Grafikkartengeneration würde ich auch eher auf ein 850 Watt Netzteil setzen.
Auch dir ein herzliches Dankeschön!
Das 850W Netzteil scheint dann wohl gesetzt zu sein :)
Fändest du die von 2k5lexi vorgeschlagene 3080 eher eine Investition in die Zukunft oder würdest du mir generell raten auf die neuen Karten zu warten?


Angenommen ich wurde den Rechner mit 850W und einer 3080 jetzt bauen, wäre mit den restlichen Komponenten (CPU uns so) in z.B. 2 Jahren ein sinnvolles Upgrade auf eine neuere Grafikkarte möglich?
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
48.362
Ort
Hessen\LDK
Tja, mit dem Warten ist immer so eine Sache.
Wenn es nicht brennt bei dir, geht sowas natürlich.

Wann genau die neue Generation kommt, wissen wir nicht.
Ebenso nicht wie genau die Leistung aussieht, was die Kosten werden und wie es mit der Verfügbarkeit bestellt ist.
Ein schwieriges Thema wie ich finde
 

Tremendous

Der mit der AK tanzt
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
3.435
Ort
Hannover
Auch dir ein herzliches Dankeschön!
Das 850W Netzteil scheint dann wohl gesetzt zu sein :)
Fändest du die von 2k5lexi vorgeschlagene 3080 eher eine Investition in die Zukunft oder würdest du mir generell raten auf die neuen Karten zu warten?


Angenommen ich wurde den Rechner mit 850W und einer 3080 jetzt bauen, wäre mit den restlichen Komponenten (CPU uns so) in z.B. 2 Jahren ein sinnvolles Upgrade auf eine neuere Grafikkarte möglich?

Ich habe diesen Monat selbst noch von einer 3070 auf eine 3080 gewechselt da diese aktuell gut verfügbar sind und die Preise nicht mehr bei 1800 € liegen.
Mit der neuen Generation kann es so laufen wie mit der jetzigen. Keine Verfügbarkeit und Scalperpreise.
Aktuell reicht eine 3080 für alle AAA Titel absolut aus. Insbesondere mit 2560*1440 kannst du da die 144 Hz auch ausreizen.
Ich würde die 850 Watt nehmen mit einer 3080. Dann kannst Du immer noch aufrüsten ohne gleich noch das Netzteil wechseln zu müssen.
Beim Gehäuse würde ich aber dringend empfehlen auf Airflow zu achten. Die 3080 heizt schon ordentlich auf. Und insbesondere schallgedämmt nimmt das nochmal Kühlleistung.
Ich habe das Fractal Design TG Light Tint RGB seit dieser Woche im Einsatz, der Airflow ist super und meine 3080 kommt in 3440*1440 nicht über 58°C in bei vollem Load. Alle Lüfter laufen auf 550 rpm, das ist fast unhörbar obwohl der Tower neben mir auf dem Schreibtisch steht.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
48.516
Ort
Ladadi
man kann mit einer 3070/ti auch in 1440p spaß haben. es kommt auf die games, settings und gewünschten fps an.

cyberpunk wird native 1440p + RT nicht sonderlich gut laufen. aber dafür hat man als kompromisslösung DLSS. stellst du das dort auf quality oder performance (performance ist quasi ein glatter teiler und das bild sieht fast besser aus als auf quality) dann ist auch raytracing in diesem spiel mit über 60 fps möglich. teils sogar über 90 mit "performance"

nachteil. das bild wird leicht unscharf. quasi als hättest du nachdem du mit MSAA das grobe aliasing gefixt hast am ende noch ugly FXAA zugeschaltet :d
144fps sind natürlich nicht möglich. aber in anderen spielen widerrum schon. es ist wie gesagt abhängig von den games.

ob du bis zu den 4000ern warten sollst ist aktuell noch eine persönliche entscheidung. 1 monat davor sag ich klar, warte.
ich gehe davon aus dass eine 4070 eine 3080ti schlagen wird und die 4070 keine 1250€ euro kosten wird. kann mich aber auch irren.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Angenommen ich wurde den Rechner mit 850W und einer 3080 jetzt bauen, wäre mit den restlichen Komponenten (CPU uns so) in z.B. 2 Jahren ein sinnvolles Upgrade auf eine neuere Grafikkarte möglich?
die cpu spielt so gesehen keine rolle. du kannst auch in 10 jahren noch eine graka nachrüsten sofern die anschlüsse und die software das unterstützen :)

die cpu bringt fps,

die graka bringt fps

solange die fps der cpu reichen, brauchst du nie die cpu wechseln, egal welche graka du verbaust
 

Sirinox

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2022
Beiträge
4
Tja, mit dem Warten ist immer so eine Sache.
Wenn es nicht brennt bei dir, geht sowas natürlich.

Wann genau die neue Generation kommt, wissen wir nicht.
Ebenso nicht wie genau die Leistung aussieht, was die Kosten werden und wie es mit der Verfügbarkeit bestellt ist.
Ein schwieriges Thema wie ich finde

Der alte Rechner läuft zwar noch, aber moderne AAA Titel kann man damit absolut vergessen. Zusätzlich läuft er mittlerweile sehr laut, was zum einen nervt und zum anderen generell kein gutes Zeichen sein dürfte :)
Aber klar - beim Thema warten muss ich halt selbst entscheiden wie dringend es mir ist.

Beim Gehäuse würde ich aber dringend empfehlen auf Airflow zu achten. Die 3080 heizt schon ordentlich auf. Und insbesondere schallgedämmt nimmt das nochmal Kühlleistung.
Ich habe das Fractal Design TG Light Tint RGB seit dieser Woche im Einsatz, der Airflow ist super und meine 3080 kommt in 3440*1440 nicht über 58°C in bei vollem Load. Alle Lüfter laufen auf 550 rpm, das ist fast unhörbar obwohl der Tower neben mir auf dem Schreibtisch steht.

Wie finde ich am besten heraus ob der Airflow passt? Das Gehäuse von be quiet hat diese durchlässigen Blenden oben und vorne, aber reicht das oder muss ich auf andere Kriterien achten?
Plexiglas und RGB finde ich persönlich eher störend; bei mir darfs gerne ein schlichtes schwarz sein :)

ob du bis zu den 4000ern warten sollst ist aktuell noch eine persönliche entscheidung. 1 monat davor sag ich klar, warte.
ich gehe davon aus dass eine 4070 eine 3080ti schlagen wird und die 4070 keine 1250€ euro kosten wird. kann mich aber auch irren.

Bin da eher der Pessimist und gehe von Knappheit und horrenden Preisen aus, weswegen ich vermutlich eher jetzt kaufe und dann später (2 Jahre+) nachrüsten würde.
 

Tremendous

Der mit der AK tanzt
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
3.435
Ort
Hannover
Wie finde ich am besten heraus ob der Airflow passt? Das Gehäuse von be quiet hat diese durchlässigen Blenden oben und vorne, aber reicht das oder muss ich auf andere Kriterien achten?
Plexiglas und RGB finde ich persönlich eher störend; bei mir darfs gerne ein schlichtes schwarz sein :)
Das Fractal gibt es auch ohne RGB mit stark getöntem Glas.
Mit den knappen Blenden habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Da kommt gefühlt zu wenig Frischluft in das Gehäuse.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
48.362
Ort
Hessen\LDK
Stimmt, die Entscheidung kann dir niemanden abnehmen, kommt auf die eigene Leidensfähigkeit an.

Zum Gehäuse:

Je geschlossener es ist, desto schwieriger der Airflow.
Meshfronten zum Beispiel bringen in der Regel viel Luft rein.
Das lässt die Lüfter langsamer drehen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.411
Ort
Rhein-Main
Die Gerüchte sagen die ersten 4000er Grafikkarten kommen im Oktober, und es geht los von oben nach unten. Zuerst die 4090, dann weiter runter.
Die Gerüchte sagen, Preis pro Performance wird gleich bleiben.
Zum Beispiel die 4060ti wird so stark wie eine 3080, wird aber weiter 800-1000€ Kosten.
4000er werden sehr ähnlich wie die 3000er, nur noch größer, Stromhungriger usw.

Weiter sagen die Gerüchte:
AMD wird einen massiven Sprung machen, Technologie wie Leistung. Effizienz vielleicht doppelt so gut. Gleiche Leistung, halber Strombedarf. Wann die kommen sollen hab ich Grade nicht auf dem Schirm. Schätzungsweise auch +-Weihnachten 2022.

Ich bin nicht sicher was ich davon halten soll, aber das ist das was halt so an Gerüchten unterwegs ist.
 

Sirinox

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2022
Beiträge
4
Danke nochmal an alle die sich meiner Fragen angenommen haben.
Ich denke für mich ist es sinnvoll zunächst mir eine RTX 3080 mit 850W Netzteil zu holen und in einiger Zeit dann nachzurüsten.

Gibt es bei den Anbietern der RTX3080 große Unterschiede bzw. gibt es eine die ihr mir empfehlen würdet?
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
48.516
Ort
Ladadi
aktuell sind die tuf, trio und suprim recht fair zu kriegen.

alle anderen modelle die eigentlich günstiger sein sollten > Palit, Gainward, gigabyte (alles unter master) KFA², sind alle kaum günstiger.

999




1050

 

Tremendous

Der mit der AK tanzt
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
3.435
Ort
Hannover
Ich bin mit der TUF sehr zufrieden was Lautstärke und Kühlung angeht.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten