[Kaufberatung] Neuer Gaming PC für 1500 - 2000€

Chtulla

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2005
Beiträge
683
Hi,

da der Nachwuchs so langsam nach einem eigenen PC verlangt, ist es an der Zeit meinen PC weiterzugeben und sich ganz uneigennützig :) einen neuen zusammenzustellen - Ihr habt mir hier schon oft geholfen und so baue ich darauf, das ich dank euch auch wieder zu einem guten Ergebnisse kommen werde.

Zunächst der Fragebogen:


1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?

CS 2 , Rocket League, neue FPS-Shooter die auf den Markt kommen


2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Nur sehr rudimentär – Photoshop sollte nicht ins Gewicht fallen


3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?

Hier kommt eine außergewöhnliches Anliegen – aufgrund der Optik möchte ich das ganze gerne in ein Fractal North Gehäuse verbauen, da der Rechner auf dem Tisch neben mir steht sollte er auch nicht allzu laut sein

Bislang Intel und NVIDIA-Fanboy (aufgrund es G-Syncs tendiere ich auch weiter dazu)


4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync? Wieviele FPS willst du sehen?

Vorhanden sind aktuell ein AOC AGON AG271QG (27 Zoll, 165 HZ, WQHD) fürs Spielen und als sekundär Monitor ein AOC Q2790PQE à Hier ist auch keine Veränderung geplant


5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?

Nein – geht vollständig an den Nachwuchs


6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?

1500 – 2000 € à Preisleistungsabhänig


7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?

Diese oder nächste Woche


8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?

Selbstbauen

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?

Nein



Vermutlich mache ich mit dem 1000€ 13600k DDR5 Grundgerüst + Grafikarte nichts verkehrt, oder? Nur welche Grafikarte? Welche passt auch rein? Brauch es in dem North immer einer Wasserkühlung(AIO)? Wenn ja welche dazu nehmen?

Vielen Dank für eure Zeit und Hilfe!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Welche passt auch rein? Brauch es in dem North immer einer Wasserkühlung(AIO)?
ein sehr schönes gehäuse!
verstehe nur die frage bezüglich der AiO nicht? warum sollte man in dem gehäuse eine solche verbauen müssen?

und laut datenblatt kann eine grafikkarte bis ca. 35 cm verbaut werden.

so könnte es aussehen:
Intel Core i5-14600K
MSI B760 Gaming Plus WIFI
Corsair Vengeance schwarz DIMM Kit 32GB, DDR5-7200
GIGABYTE GeForce RTX 4070 Windforce
Western Digital WD_BLACK SN850X 2TB
be quiet! Dark Rock 4
Fractal Design North Charcoal Black
MSI MPG A850G PCIE5 850W

liegt irgendwo im bereich von 1.700 - 1.800€
 
Zuletzt bearbeitet:
es brauch "quasi nie" eine aio^^

ein 7800x3d wäre nix? ;)
 
@thom_cat
hab in allen Videos dazu gesehen das eine AIO verbaut wurde, dachte wegen der Bauart oder so ;)
Danke für die vollständige Liste, juckt sehr in den Fingern das direkt zu bestellen :)

@Scrush
grundsätzlich schon, aber dann würde ich meinem "Fanboy"-Dasein entwachsen - gibt es dort mehr fürs Geld? :d
 
ach so, verstehe :)
naja, AiOs finde ich gerade sehr gehypt deswegen werden die wohl immer verbaut wenn was präsentiert werden soll.

thema 7800x3D, da bekommst du tatsächlich in einer vielzahl von spielen mehr fürs geld und weniger verbrauch.
 
beim "fremdgehen" bedenken, dass du wahrscheinlich sehr viel sensibler auf mögliche probleme reagieren wirst als es bei deinem "gewohnten" hersteller sein würde.
ich möchte nur ein wenig sensibilisieren ;)

im grunde kannst du das als basis nehmen, allerdings würde ich ein paar details noch anpassen wie zum beispiel das netzteil oder das gehäuse.
 
Ich weiß genau was du meinst @thom_cat - kann man es in Zahlen messen mit der Performance? Also wieviel mehr gibt es für das Geld?
 
kann man es in Zahlen messen mit der Performance? Also wieviel mehr gibt es für das Geld?
es gibt zum 7800x3D jede menge tests.
empfehlung wäre die favorisierten spiele zu vergleichen, am besten über mehr als einen test, dass sich unterschiedliche testszenen etwas ausgleichen.
und dann in relation setzen zum preis.
 
@thom_cat
hab in allen Videos dazu gesehen das eine AIO verbaut wurde, dachte wegen der Bauart oder so ;)
Danke für die vollständige Liste, juckt sehr in den Fingern das direkt zu bestellen :)

@Scrush
grundsätzlich schon, aber dann würde ich meinem "Fanboy"-Dasein entwachsen - gibt es dort mehr fürs Geld? :d
youtuber bekommen die aios gestellt. natürlich werden die dann verbaut und fair mit einem deutlich günstigeren luftkühler wird da nie verglichen :d

und jede aio auf youtube ist lautlos^^
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich weiß genau was du meinst @thom_cat - kann man es in Zahlen messen mit der Performance? Also wieviel mehr gibt es für das Geld?
wie thomcat sage, tests anschauen :)

auf die 720p 1080p werte schauen. alle anderen ausblenden.



alle videos mit balkendiagrammen und fancy musik ignorieren. Das sind zu 99,9% alles fake kanäle.

Hardwareunboxed
Gamers Nexus

sind verlässlich. linustechtips würde ich eher meiden :LOL:

Du wirst über mehrere Tests hinweg unterschiede in den ergebnissen feststellen, obwohl die cpu, der ram und das spiel und die settings identisch sind. ein paar % sind da immer an schwankungen dabei. deshalb immer quervergleichen und dir dann selbst einen schnitt bilden.

der 7800x3d punktet vor allem in sachen effizienz out of the box sowie in bestimmten spielen wie formel 1, farcry6, horizon zero dawn etc...

in cs 2 sind die intels etwas fixer. wenn dein spiele größtenteils bei intel profitieren kann ein 14600k 14700k 13700k eine option sein.


 
Zuletzt bearbeitet:
bei einem vernünftigen kühler liegt immer auch wärmeleitpaste bei, da muss man nichts extra kaufen.

ich selbst habe diese: Arctic P12 PWM PST schwarz, 5er-Pack
unschlagbares preis-leistungsverhältnis. regelung über das mainboard.
 
Wenn du eine Intel CPU nehmen willst, nicht am Kühler sparen...!
AK620, Fuma3, Dark Rock 4 Pro, Assassin SE oder irgendeinen anderen von den großen Kloppern.
 
bei einem vernünftigen kühler liegt immer auch wärmeleitpaste bei, da muss man nichts extra kaufen.

ich selbst habe diese: Arctic P12 PWM PST schwarz, 5er-Pack
unschlagbares preis-leistungsverhältnis. regelung über das mainboard.
Wird mir dann auch reichen ;)
Wenn du eine Intel CPU nehmen willst, nicht am Kühler sparen...!
AK620, Fuma3, Dark Rock 4 Pro, Assassin SE oder irgendeinen anderen von den großen Kloppern.
Im Vorschlag oben ist der Dark Rock 4 , den also gegen den 4 Pro austauschen, passt der in das Gehäuse?
 
Danke für eure Hinweise, tendiere zum Intel-system.
Wärmeleitpaste liegt dem CPU-Kühlerbei oder eine andere kaufen?
Welche Lüfter könnt Ihr empfehlen? Und wie viele? 6 120er verbauen? Kein RGB bitte :d https://geizhals.de/noctua-nf-a12x25-pwm-chromax-black-a2612985.html zusammen mit einer DeepCool Fan Hub FH-10 - Lüftersteuerung verbauen?
ein 32euro lüfter ist nicht 5x besser als ein 7€ lüfter ;)

die noctuas sind gut, keine frage. leistung, qualität, service stimmt bei denen und ich hab ebenfalls einen überteuerten u12a verbaut.

benötigten tut man das aber nicht.

mein gehäuse hab ich mit silentwing4 (die standardversion) vollgemacht. auch das ist nur nice to have.

es reicht in einem normalen standardgehäuse von hinten mindestens 1x rausbläst und vorne 1x reinbläst. damit hast du schon ~80% erreicht. jeder weitere lüfter, egal ob rein oder rausblasend ist dann ganz nett aber nicht mehr lebensnotwendig.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wird mir dann auch reichen ;)

Im Vorschlag oben ist der Dark Rock 4 , den also gegen den 4 Pro austauschen, passt der in das Gehäuse?
der darkrock 4/pro4 schneidet bei hardware unboxed nicht mehr so gut ab. da gibt es aktuell bessere modelle. kommt dann eher auf den tagespreis hat.

wenn du ein board mit genügend anschlüssen hast (pump header und cpu fan header haben meist eine ganze mehr mehr bums als die anderen header), dann kannst du alle lüfter ans board anschließen und steuerst die anschließend über FAN CONTROL.

Die software ist schlank und mächtig. Jedem Tool der Mainboardhersteller meilenweit überlegen.

1700480319159.png
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh