Aktuelles

[Kaufberatung] Neuer Gaming Pc 12.Gen / 3080TI

sanimyby

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.11.2021
Beiträge
6
Hallo zusammen, würde gerne einen neuen Gaming PC bauen, Habe mir auch schon paar Sachen zusammen gesucht, würde nur gerne wissen ob alles passt oder ob man was verändern sollte. Bin nicht gerade in der Materie drinnen.
Ich weiß das man abwarten könnte um günstiger Sachen zu holen oder "ältere" Komponenten einbauen kann um den Preis zu senken aber darum geht es mir nicht unbedingt. Gerne sonst paar Vorschläge machen :)

Gehäuse = be quiet! Pure Base 500DX
Prozessor = Intel Core i7-12700K
Mainboard = Gigabyte Z690 Aorus Pro DDR 4
Grafikkarte = GIGABYTE GeForce RTX 3080 Ti AORUS MASTER LHR
SSD = Corsair MP600 PRO XT 2TB
RAM = G.Skill Trident Z RGB, 2 x 16GB, DDR4-3600
Kühler = NZXT Kraken Z73, 2.70 cm
Netzteil = be quiet! Straight power 11, 850 W

Danke schon mal fürs Feedback.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.564
 

Madschac

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
7.706
Ort
Kiel
Achte beim Board auf DDR4...das GB Aorus Pro gibt es für DDR4 und DDR5, wobei die DDR 4 Variante "Gigabyte Z690 Aorus Pro DDR 4" heißt.
 

sanimyby

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.11.2021
Beiträge
6
Achte beim Board auf DDR4...das GB Aorus Pro gibt es für DDR4 und DDR5, wobei die DDR 4 Variante "Gigabyte Z690 Aorus Pro DDR 4" heißt.
verstehe, könnte man nicht dennoch das DDR5 Board nehmen und "ältere" Komponenten rein machen für vielleicht später aufrüsten oder ist das gar nicht kompatibel?

Fragebogen :


1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Alles mögliche Spiele Spiele, League / Apex / Rainbow / Far Cry / DayZ etc auch VR

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Ja aber nur als Hobby, benütze eigentlich nur Premiere Pro

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Intel / Nvidia RTX 3080Ti / Kraken Z73 / ansonsten leiser PC am besten, wird aber wahrscheinlich schwierig beim 3080Ti nicht?

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
2 Monitore habe ich schon, Hauptmonitor: WQHD 165Hz Gsync und Freesync
Nebenmonitor müsste ich upgraden, läuft noch auf FullHD und 60Hz

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
1000GB Samsung 860 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
ca. 4000.- CHF

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
Nächsten Monat

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Selber zusammenbauen

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
evtl Steaming Twitch, League / Apex oder VRChat ,besitze schon Mic, Kamera, Monitore
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
15.084
DDR4 RAM paßt in nen DDR5 Slot nur mit dem Hammer...



Ist definitiv anders durch die Lücke in der Anschlußleiste hardwaremäßig codiert und das war natürlich so schon bei jeder RAM-Generation!

Mindestens beim Hersteller des Boards nachgucken welche RAM-Module da laufen kann man schon verlangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sanimyby

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.11.2021
Beiträge
6
Würde sonst aber alles gut passen? oder sollte ich noch was verändern?
 

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.564
Die PCI 4.0 NVMe bringt dir in einem Gaming PC genau NULL Vorteile. Pure Geldverschwendung.

Nimm eine PCI 3.0 und warte, bis die Preise für die 4.0 gefallen sind.
Für die Differenz kann man zusätzlich eine MX500 1TB einbauen und hat noch was gespart.

Netzteil

Die Gigabyte Karten sind (manchmal) bekannt für ihre lauten Lüfter.
Aber dafür/deswegen sind sie günstig und verfügbar. Nur als Info.
 

Madschac

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
7.706
Ort
Kiel
Die PCI 4.0 NVMe bringt dir in einem Gaming PC genau NULL Vorteile. Pure Geldverschwendung.

Nimm eine PCI 3.0 und warte, bis die Preise für die 4.0 gefallen sind.
Für die Differenz kann man zusätzlich eine MX500 1TB einbauen und hat noch was gespart.

Mit Hinblick auf Win11 und DirectStorage würde ich definitiv eine 1TB pci e 4.0 M.2. nehmen.

Noch bringt es nichts, aber damit bringt man den PC quasi auf den Stand von PS5 und XSX und zukünftige Spiele werden garantiert davon profitieren.

50-100€ Aufpreis wäre mir das alle mal wert.

5500k Lesen ist glaube ich die mindest Anforderung, grob kann man jede nehmen, die PS5 zertifiziert ist. Die MP 600 ist ne gute Wahl...empfehle dir die 1TB Version + Sata SSD.
 

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.564
Wenn das erste Spiel davon "profitiert" wird die bestimmt um 100€ im Preis gefallen sein.


Aber mach nur, ist ja "zukunftssicher". :sneaky:
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.602
Ort
Berlin
Die MP 600 ist ne gute Wahl...empfehle dir die 1TB Version + Sata SSD.
Wieso Sata? Macht doch keinen Sinn. 1TB Kingston A2000 kostet nur 70€. Sata macht meiner Meinung nach kein Sinn mehr bei einem PC Neukauf
 
Zuletzt bearbeitet:

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.564
Damit man sich nicht die PCI-E Slots auf dem Mainboard mit kleinen 1TB Kärtchen blockiert, wenn in Zukunft die Spielegröße eher steigt.

Aber irgendwo hast du recht. NVMe sind nicht vekehrt, obwohl die A2000 ziemlich beschnitten ist.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.871
Ort
Chiemgau
1 TB sind ja wohl nicht "kleine Kärtchen" sondern einfach Standart

Und so verkehrt ist die A2000 auch nicht.
Ja die Schreibrate sinkt bei nem gewissen Füllstand wenn mehr als 10GB am Stück geschrieben werden auf SATA Niveau. Die Leseleistung ist davon aber nicht beeinträchtigt. Das einzige wo man das (in nem Spielerechner) merkt sind riesige Spieleinstallationen und dann muss die Leitung auch noch mehr hergeben als SATA Niveau. Im Zweifelsfall dauert halt ne 40 - 50 GB Installation dann etwas länger.

Aber wenn man zum selben Preis was besseres bekommen kann, dann nimmt man es natürlich. Die A2000 ist halt ne solide Budget NVMe, nicht mehr und nicht weniger,
 

dimi0815

Enthusiast
Mitglied seit
05.08.2012
Beiträge
2.515
Dass Direct Storage nur mit PCIe 4.0 und nur ab Geschwindigkeit X funktionieren soll, habe ich bisher auch noch nie so gelesen. Im Gegenteil hieß es doch bereits sehr früh, dass das auch über PCIe 3.0 möglich ist und von Mindestbandbreite war nirgends die Rede.

Dazu dann noch das oben zu Recht angebrachte Argument, dass noch einiges an Entwicklungszeit und vor allem der WILLE der Entwickler notwendig sein wird, bis Direct Storage mal ernsthafte sichtbare Vorteile bringt + die Tatsache, dass Hardware-Ähnlichkeit zu den Konsolen bisher rein gar nichts gebracht hat und man kann Direct Storage im Ganzen als Argument pro oder contra irgendwelche bestimmten Setups getrost komplett vergessen :)
 

roestzwiebel

Experte
Mitglied seit
06.12.2017
Beiträge
580
Würde auch noch die Samsung PM9A1 (OEM Variante der 980 Pro) einwerfen, die gibt es eigentlich auch relativ "günstig" für die gebotene Leistung.


Beachte: Es gibt keinen Herstellersupport und keine Herstellergarantie, das Ding kommt Bulk (ohne schicke Verpackung), Samsung Magician läuft damit nicht und Firmware-Updates in Zukunft könnten kniffeliger sein. Es gab tatsächlich einen Bug (der gleiche wie bei der Pro), der ein Firmware-Update notwendig machte (nach einiger Zeit nur halbe Schreibrate). Dieses ist aber nach langer Zeit mittlerweile hier im Forum zu finden im entsprechenden Support-Thread ( https://www.hardwareluxx.de/communi...1-firmware-oem-write-performance-fix.1282433/ )

Habe 3 x 2 TB von diesen SSDs.

Wer sich nicht scheut die "Nachteile" der OEM-Dinger in Kauf zu nehmen kriegt hier gute Leistung für einen angemessenen Preis.
 
Oben Unten