Aktuelles

Neue Gaming/Workstation ohne Geldbegrenzung.

Insect

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
247
Ort
Köln
Hallo Community,

ich bin nach 4 Jahren etwas überfordert mit den Neuerungen in der Hardwarebranche.
Derweil wird ein 1950X Threadripper auf einem Fatal1ty X399 Professional Gaming mit 64GB ECC Ram betrieben.
Damaliger Kaufhintergrund war die Kombination eines Workstation/Server PC´s mit einem Gaming PC.
In Zukunft möchte ich dies Trennen. Der aktuelle "Threadripper 1950X" ist bald abgeschrieben soll weiter als Server für die Datenbanken und co. dienen.
Für den neuen PC möchte ich die Komponenten eher in Richtung Gaming ausgelegt haben. Dennoch wird zumindest im Tagesgeschäft überwiegend Office damit betrieben, hier werden regelmäßig 32GB Ram belegt
entsprechend soll das neue System ebenfalls 64GB Ram haben. ECC ist dann aber nicht mehr nötig.
Es werden weiterhin 2x Full HD Monitore, 1x 4K Monitor und die 1x Steam VR Brille am Rechner angeschlossen sein, so dass das Tagesgeschäft laufen kann und hinterher dann gespielt werden kann.

Bedanken möchte ich mich im voraus schon für die Hilfe.



1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
-Ich Spiele gerne alte Klassiker wie die Half Life Serie inkl. Alyx mit Steam VR, gerne aber auch mal neuere Games.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-Für mich uninteressant.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
-Ich präferiere aktuell AMD. Der RGB Wahnsinn ist mir recht egal. Meinetwegen darf der PC wie früher Grau sein, ich schaue so oder so auf den Monitor.
Aktuell habe ich ein schlichtes Fractal Design R4 Gehäuse in Schwarz.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
-Aktuell benutze ich 2x Benq Full HD, 1x 32 Zoll Benq 4K sowie die Steam VR Brille.

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
-Vorhanden ist eine Sapphire Nitro+ RX 6900 XT sowie ein Corsair RM850i Netzteil (wenn es ausreicht wird dies übernommen, sonst neu).

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
-Eine Geldbeschränkung ist nicht gegeben.

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
-asap

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
-Der eigene Bau eines Computers stellt keine Hürde dar.

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
-Nein
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.318
Ort
Rhein-Main
Wahrscheinlich wird die Intel 800€ Liste reichen, einfach mehr RAM reinstecken und Netzteil etwas aufrüsten.

Alternativ die AMD Liste.

Oder einfach voll auf die :poop: hauen ohne Rücksicht auf Preis/Leistung.
 

Insect

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
247
Ort
Köln
Mir stellt sich z.b. die Frage ob Intel oder AMD.
Grundsätzlich bin ich mit dem Ryzen zufrieden. Für die damalige Zeit gab es verdammt viel Leistung für geringfügig Geld.
Ich liebäugle also in Richtung X5950 oder X5900. Meine letzte Intel CPU war ein i7-2600k. Der dient auch heute noch im Keller.
Was mich etwas von Intel abhält ist z.b. beim i9 12900K die von Intel Maximal TDP von 241 Watt.

Wenn ich mal den X5950 in den Raum werfe, welches Mainboard, welcher RAM ist sinnvoll.
Ich würde gerne 1x nvme mit pci 4x angebunden wissen und zwei weitere als schnelles Datenlager nutzen wollen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.318
Ort
Rhein-Main
Rein zum zocken brauchst du nicht mehr Kerne als 6. Mit bisschen Krams im Hintergrund evtl. 8.

Kommt also stark auf dein Profil an ob der 5950 genutzt wird oder einfach nur bezahlt wird.

Dazu: AM4 ist ab Werk auf 142w abgeriegelt. Für einen 3600er wie einen 5950x. Es gibt boards da kannst du das 142W Limit entfernen. Dann gibts mehr Bums, aber auch mehr Stromdurst. Umgekehrt gehts mit den Intels. Wenn du PL1 und PL2 auf 150W setzt muss die CPU ein bischen schauen was im Limit geht und nicht einfach nur Vollgas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten