Aktuelles

[Ungelöst] Netzwerk im Büro via Antennenkabel?

drudi

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
228
Ort
Nürnberg
Hallo zusammen, ich benötige einmal euer Schwarm wissen.
Gleich vorweg - Eine Unterputz Verkabelung ist leider nicht möglich!

Wir sind frisch umgezogen und ich hätte gerne Internet im Büro.
Der Vermieter hat dort lediglich TAE Anschlüsse (5Stck ...!!) und ein Antennenkabel verlegt das im Wohnzimmer neben der Multimediadose aus der Wand baumelt. (Siehe rotes X im Anhang).
Im Wohnzimmer steht die Fritzbox und alles funktioniert. Da ich aber gerne im Büro (nicht via Wlan) arbeiten möchte benötige ich dort Netzwerk.
Mittels Adapter und T-Stück kann ich das zweite Antennenkabel ja mit an der Multimediadose (Steckplatz Oben Mitte) und F-Adapter im Arbeitszimmer will ich nun in einen zweiten Kabelrouter als Slave Netzwerk bekommen.

Das zumindest Theoretisch, hierfür fehlt mir noch der zweite Kabelrouter (zweite Fritzbox?).

Ich hoffe Ihr könnt mir entweder bei oben genannter Lösung behilflich sein oder das ganze aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.
 

Anhänge

  • 2021-04-30 11_55_10-2021_04_30_11_53_20_ - Paint.png
    2021-04-30 11_55_10-2021_04_30_11_53_20_ - Paint.png
    25,8 KB · Aufrufe: 53
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
2.960
Ort
Raum Stuttgart
Ahoi,
wenn Kabel verlegen keine Option ist, wuerde ich das ganze durch Inhouse-VDSL lösen.
Gibt Master/Slave Geräte, welche durch den Klingeldraht in der Bude DSL sprechen.


Sowas um den dreh, keine Ahnung ob das Ding aktuell ist. Dient nur zur Veranschaulichung.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.032
Ort
Bärlin
Das zumindest Theoretisch, hierfür fehlt mir noch der zweite Kabelrouter (zweite Fritzbox?).
Genau, inkl. einem zweiten Tarif, da ein Moden/Router immer einen passenden Tarif braucht. Eine Mehrfacheinwahl ist nicht vorgesehen.

Früher war sowas, sprich "Antennenkabel", der Standard für Netzwerk.

Es gibt Ethernet Range Extender via Koax.

Kostet aber, und der hier hat nur 100mbit.

Ansonsten über den Klingeldraht.
Dann aber nicht mehr das alte Zeug, was @p4n0 vorschlägt, sondern schon was modernes, für 1gigabit.
+
oder direkt

PS: Ich habe letztens erst die alten Koax-Netzwerkleitungen wiedergefunden.

EDIT:
+
So sah das früher aus.
(Treiber wird ein Windows10 wohl nicht mehr haben, ggf. gehen NE2000-Treiber...)
Ein paar Adapter von BNC auf Koax oder F-Stecker lassen sich bestimmt finden.
Ach waren das Zeiten...
Achso, wahnsinnige 10Mbit, nicht 10Gbit...
 
Zuletzt bearbeitet:

hominidae

Experte
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
3.082

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.032
Ort
Bärlin
Ansonsten mal diese anschauen...schaffen angeblich 1800Mbps: https://axing.com/produkte/smartsolutions/ethernet-over-coax/ aber keine Gewähr.
2x
oder 1x der oben und 1x (mit Wifi zusätzlich)

Funktionsweise:

Im Idealfall ist die Leitung dediziert und damit exklusiv für das Netzwerk.
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.115
Und Aufputz-Kabelkanäle gehen nicht?
Gibts auch in Form von Fußbodenleisten.
 

Seratio

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2004
Beiträge
4.053
Ort
viva colonia
Bevor du mit so Bastellösungen ala Ethernet über Koax, oder Mini Inhouse VDSL anfängst, würde ich dir auf jeden Fall dazu raten erstmal DLAN bzw PowerLAN zu versuchen. Das ist Treiber und Konfigurationsmäßig auf jeden Fall einfacher.

PowerLAN hat zwar auch seine Probleme. Speziell wenn es darum geht, dass die Kommunikation über mehrere Phasen hinweg möglich sein muss, aber auch hierfür gibts im Zweifel Lösungen wie z.B. Phasenkoppler
 

drudi

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
228
Ort
Nürnberg
Vielen dank an alle dir geantwortet haben.

Ich glaube ich habe die Lösung selbst gefunden - ich Stelle einfach die Fritzbox mit den Verlängerungen in das Arbeitszimmer.
Der SmartTV muss dann mit WiFi auskommen. Alles andere wirkt für mich viel Geld für eventuellen Erfolg.

Sollte doch mit den ganzen Adaptern kein Problem darstellen? ^^
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
2.960
Ort
Raum Stuttgart
Ich wuerde dringend davon abraten PowerLAN in Betrieb zu nehmen.
Das stoert sehr gerne mal die VDSL Verbindung und das WLAN.
 

OldNo7

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2006
Beiträge
2.017
Ort
Bad Honnef
Ich wuerde dringend davon abraten PowerLAN in Betrieb zu nehmen.
Das stoert sehr gerne mal die VDSL Verbindung und das WLAN.

ehr hat doch Kabel :unsure: wie kann den WLAN von PowerLan gestört werden?
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
2.960
Ort
Raum Stuttgart
Weil die Stromleitungen ueber die das PowerLAN geleitet wird als riesige Antennen fungieren und den Aether zuspammen.
 

Seratio

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2004
Beiträge
4.053
Ort
viva colonia
Ich würde das nicht so pauschalisieren, dass DLAN generell kacke ist. Wäre das so, hätte sich das am Markt nicht so etabliert. Probleme kann es letztendlich mit allem geben. Theoretisch können bescheidene LED Lampen sogar schon DSL Anschlüsse in die Knie zwingen.

Ich für meinen Teil habe mit DLAN keine Probleme, und kenne persönlich auch niemanden der welche damit hat.
 

OldNo7

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2006
Beiträge
2.017
Ort
Bad Honnef
Weil die Stromleitungen ueber die das PowerLAN geleitet wird als riesige Antennen fungieren und den Aether zuspammen.

wie soll dass gehen? WLan 2,4 GHz (2400 MHz bis 2485 MHz) PowerLan zwischen 2 und 68 MHz.
Das Powerlan VDSL Signal stören könnte, kommt wohl häufiger vor, aber WLAN???

Hab zu Hause die Garage über PowerLAN angeschlossen läuft seit Jahren gut habe keine Probleme mit meinem Router und WLan ....
 

Tobi_

Enthusiast
Mitglied seit
06.05.2007
Beiträge
1.470
Ort
Ruhrpott 58
Gehen die Kabel der TAE-Dosen bis zum Wohnzimmer?
Über die Distanz könnte man ggf. versuchen LAN 100 Mbit/s über vier Adern der Telefon-Verkabelung zu realisieren.

Ist aus meiner Sicht besser als irgendwelche VDSL-Lösungen oder Power LAN.
Wenn das stabil auf 100 Mbit/s läuft, würde mir persönlich das auch ausreichen.
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.795
Ahoi,
wenn Kabel verlegen keine Option ist, wuerde ich das ganze durch Inhouse-VDSL lösen.
Gibt Master/Slave Geräte, welche durch den Klingeldraht in der Bude DSL sprechen.


Sowas um den dreh, keine Ahnung ob das Ding aktuell ist. Dient nur zur Veranschaulichung.
100MBit ist aber nicht Gigabit....
Da wäre WLAN-AC ja schon schneller
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.795
Ich würde mal behaupten mit einem WLAN MESH-Repeater holt man da mit Sicherheit mehr wie 100 MBit raus
 

drudi

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
228
Ort
Nürnberg
Hallo zusammen vielen Dank für die Ideen :)

Ich habe mir jetzt Adapter bestellt und hoffe das es so klappt wie ich es mir vorstelle.

- PowerLAN ist nicht möglich -> 2 verschiedene Stromkreise
- Mesh WiFi ist die letzte Lösung weil ich eigentlich am Arbeitsplatz Netzwerkkabel haben will und die volle 500k Leitung nutzen will :)
 

Anhänge

  • 2021-05-04 12_07_12-CESFONJER 26 Pcs Koax Kabel Adapter, 90°Winkel-Adapter_ Amazon.de_ Elektro...png
    2021-05-04 12_07_12-CESFONJER 26 Pcs Koax Kabel Adapter, 90°Winkel-Adapter_ Amazon.de_ Elektro...png
    71,1 KB · Aufrufe: 13

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
16.980
Ort
Koblenz
Bist du dir denn zu 100% sicher, das das KabelTV Kabel welches du dafür nutzen willst nicht irgendwo aufgelegt ist in der Hausverteilung? Oder kannst du die Fritte einfach im Arbeitszimmer an KabelTV anklemmen? Und hab ich dich richtig verstanden, das du im Wohnzimmer ne Kabelbrücke auf die Dose setzen willst, von der dann das zweite Kabel ins Arbeitszimmer führt?
 

drudi

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
228
Ort
Nürnberg
Bist du dir denn zu 100% sicher, das das KabelTV Kabel welches du dafür nutzen willst nicht irgendwo aufgelegt ist in der Hausverteilung? Oder kannst du die Fritte einfach im Arbeitszimmer an KabelTV anklemmen? Und hab ich dich richtig verstanden, das du im Wohnzimmer ne Kabelbrücke auf die Dose setzen willst, von der dann das zweite Kabel ins Arbeitszimmer führt?
Der Vermieter hat ganz banal ein TV Kabel unterputz verlegt das über der Multimedia Dose heraushängt und einen mysteriösen weg in das Schlafzimmer findet. Vom Schlafzimmer kann ich aber problemlos ein Loch in das Arbeitszimmer machen.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
16.980
Ort
Koblenz
Ah, okay. Dann sollte das klappen. Ich dachte erst der Anschluss im Schlafzimmer hängt mit an der normalen TV Verkabelung, denn das würde vermutlich Probleme geben. Bei einem komplett separaten Kabel sollte es aber gehen.
 

drudi

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
228
Ort
Nürnberg
Ah, okay. Dann sollte das klappen. Ich dachte erst der Anschluss im Schlafzimmer hängt mit an der normalen TV Verkabelung, denn das würde vermutlich Probleme geben. Bei einem komplett separaten Kabel sollte es aber gehen.
Heute soll Amazonien liefern ... ich halte euch auf dem laufenden :d
 
Oben Unten