Aktuelles

Netflix verlängert kontroverse Serie "Tote Mädchen lügen nicht

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.636
Netflix hat die bereits vor Serienstart kontrovers diskutierte Serie„Tote Mädchen lügen nicht“ („13 Reasons Why“) um einezweite Staffel verlängert. Das Format, basierend auf demgleichnamigen Jugendbuch des Autors Jay Asher, behandelt denSelbstmord eines jungen Mädchens, das Mitschüler und Lehrer fürihren Tod verantwortlich macht. Seit März steht die Serienumsetzungbei Netflix zur Verfügung und hat insgesamt sehr positive Kritikengeerntet sowie sich zudem zu einem Publikumserfolg entwickelt. AuchThemen wie Cybermobbing spielen in der Serie eine Rolle. Umstrittenwar, ob „Tote Mädchen lügen nicht“ eventuell für Nachahmersorgen könnte und...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ssj3rd

Active member
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.455
Eine sehr geniale Serie, war sehr spannend und meiner Meinung nach auch extrem realistisch.

Aus meinem Blickwinkel wurde einiges sogar verharmlost. Menschen sind die grausamsten Geschöpfe, die unser Planet zu bieten hat.
Mit Abstand.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Well-known member
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
5.710
Ort
Hamburg
System
Desktop System
Seit 2019 im Bau :D
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 1700X 8x4GHz
Mainboard
Asus X370 Strix F-Gaming 6-Phasedesign
Kühler
WC HK IV Pro HWLuxx Edition
Speicher
2x16GB G.Skill Royal Z Silber
Grafikprozessor
EVGA ein Leben lang - GTX 1080 + WC HK IV Acryl Kupfer
Display
Asus PG279Q G-Sync 165Hz + Samsung 55KS8090
SSD
2TB Intel 660p NVMe
Netzteil
BeQuiet! Straight Power 11 450W
Menschen sind das Grausamste? Sowas kann auch nur ein Mensch von sich geben.;)
 

oooverclocker

Active member
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
5.627
Aus meinem Blickwinkel wurde einiges sogar verharmlost. Menschen sind die grausamsten Geschöpfe, die unser Planet zu bieten hat.
Mit Abstand.
Die Ausdrucksweise finde ich falsch. Menschen sind durch ihre Intelligenz in der Lage, sich Grausamkeiten auszudenken. Viele Menschen sind aber leider auch zu dumm, Hilfe anzunehmen. Das heißt gleichzeitig aber nicht, dass das auf den Großteil zuträfe. Sehr oft sind die vermeintlichen Opfer auch selbst mitschuld, weil sie die Möglichkeit wahrnehmen, alle anderen für ihre eigenen Fehler schuldig zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

av3nger

Member
Mitglied seit
31.12.2006
Beiträge
233
Da fehlen Anführungszeichen in der Überschrift - wer die Serie nicht kennt, könnte beim Lesen des Titels auch denken, dass die Serie "Tote Mädchen lügen" nicht verlängert wird ;)

Sonst wäre es ja eine Maschine @estros ;)
Würden intelligente Maschinen nicht auch sagen, dass Menschen das Grausamste sind? Vorzugsweise eine Maschine, die auch die Robotergesetze beherrscht.
 

DragonTear

Well-known member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.051
Ort
Im sonnigen Süden
Hühner schmeissen die schwächsten ihrer Artgenossen von der Stange bis sie sterben.

Nein, wir Menschen sind nicht "das Grausamste" höchstens sind wir Tiere. Dabei können manche von uns einfach nur nicht mit ihren Instinkten umgehen, oder sind zufallsbedingt oder durch Misshandlung, schlicht falsch "verdrahtet".
 

junkb00ster

Active member
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
1.592
Ort
NRW
Ich habe 3 Folgen geschaut weil das mit den Tapes interessant klang. Wirklich animiert zum weitersehen hat mich die Serie aber nicht.
 

Kommando

Well-known member
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.330
System
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i5 4690K
Grafikprozessor
GTX 970M
SSD
Samsung Evo 850 2 TB
Keyboard
Microsoft Surface
Mouse
Razer Orochi
Schonmal LöwInnen beobachtet, wenn sie spielerisch die Beute langsam umbringen? Ist wie bei Katzen mit Mäusen, nur in groß. ;)
 

ssj3rd

Active member
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.455
Hühner schmeissen die schwächsten ihrer Artgenossen von der Stange bis sie sterben.

Nein, wir Menschen sind nicht "das Grausamste" höchstens sind wir Tiere. Dabei können manche von uns einfach nur nicht mit ihren Instinkten umgehen, oder sind zufallsbedingt oder durch Misshandlung, schlicht falsch "verdrahtet".

Hast du dich mal mit der Geschichte der Menschheit beschäftigt ? Vor allem zu den sogenannten "dunklen" Jahren im Mittelalter ? Inquisition oder auch Hexenverfolgung ? Ganz zu schweigen von Genoziden ! Priester die sich an Kinder vergehen. Sklaverei und übelste Misshandlung über Jahrhunderte hinweg ! KZ Lager und Gulags ! Okkulte Sekten / Satansanbeter.

Und der Killer schlechthin natürlich: Religion (ich denke mit Abstand auf Nummer 1)

Man sagt das jede Grausamkeit die heute ausgedacht wird, mindestens schon einmal, eher öfter begangen wurde.

Hühnchen schmeißen sich von der Stange ? Der Mensch schmeißt alle von der Stange und je nach Krankheit vergeht er sich dann an den Toten und frisst den Rest auf !

Wir handeln mit Bewusstsein, wir wissen schon, was wir einander antun. Tiere handeln rein auf "niedere" Instinkte. Das definiert die Grausamkeit.


Und ich habe bestimmt erst ein Tausendstel unserer Grausamkeiten aufgezählt.
 
Zuletzt bearbeitet:

gogoAustria

Active member
Mitglied seit
03.01.2014
Beiträge
2.393
Ort
Niederösterreich
Eine sehr geniale Serie, war sehr spannend und meiner Meinung nach auch extrem realistisch.

Aus meinem Blickwinkel wurde einiges sogar verharmlost. Menschen sind die grausamsten Geschöpfe, die unser Planet zu bieten hat.
Mit Abstand.
FOLGENDES KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN!

Extrem realistisch?
Die ganze Konstellation ist so unsinnig, und die Intention vieler Charaktere einfach nicht zu erkennen.
Alleine die Figur von Tony, der fast übermenschlich überall zu sein scheint, wo Clay gerade ist.
Auf Twillight Manier spielt er den Schutzengel.
Zwischenzeitlich war ich sogar überzeugt, dass Clay sich diese Figur nur im Kopf ausdenkt, das wäre plausibler gewesen als die Handlung dieses Typens. Weshalb er so extrem daran interessiert ist Clay zu schützen wird auch nicht geklärt.
Weiters hätten viele der Personen auf den Kassetten locker auspacken können, nur ein paar haben richtige und belangbare Straftaten begangen. Warum sie das nicht tun frage ich mich auch.
Und mehrmals in der Serie wird betont wie schlimm Clays Kassette denn nicht sei, und dass er sie doch erstmal hören sollte. Doch genau gegenteiliges ist der Fall, er wird in keinem Punkt belastet und nur gelobt von der lieben Hannah.
War schwer enttäuscht wie seine Kassette aufgelöst wurde.
 

junkb00ster

Active member
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
1.592
Ort
NRW
Da ist was dran, im Namen des Herrn starben die meisten Menschen. Darum lehne ich auch jede Religion und insbesondere den rückständigen Islam ab. Wer nichts weiß muss alles glauben.
 

oooverclocker

Active member
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
5.627
Hast du dich mal mit der Geschichte der Menschheit beschäftigt ? Vor allem zu den sogenannten "dunklen" Jahren im Mittelalter...
Das ist doch lächerlich. Viele Spinnenweibchen fressen ihre Partner nach der Paarung - so dient er nicht nur zur Befruchtung, sondern sein Leib auch als Rohstoff für die Eier. Orcas werfen kleine, verblutende Robben als "Spielball" durch die Gegend, der Kukuck legt sein Ei einfach in das Nest winziger Vögel, der große Nachwuchs schmeißt die hilflosen Jungen der "Stiefeltern" bei lebendigem Leib aus dem Nest und der Nesthocker lässt sich dann noch seinen fetten Wanst von denen füttern, die vielleicht 1/3 so groß sind, wie er selbst.

Also wenn jemand seine eigene Spezies so hasst, dass er zur Rechtfertigung sämtliche anderen Lebewesen verniedlicht, dann ist das schon extrem neurotisch.
 

ssj3rd

Active member
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.455
Ich hasse doch meine Spezies nicht, ich werfe ihr nur grenzenlose Grausamkeit vor. Und verniedlichen tue ich rein gar nichts. Aber der Mensch ist nun mal erwiesenermaßen die intelligenteste Spezies. Tiere handeln, wue bereits erwähnt, eher Instinktgesteuert.

Hast du dir mal Gulag / KZ Opfer angeguckt. Diese halb verhungerten gequälten Seelen und davon Hunderttausende oder gar Millionen ?
Welches Tier ist den auch nur ansatzweise zu so etwas fähig ? Welches Tier tötet seine eigenen Artgenossen in Massen und/oder verstümmelt sie vorher bzw. lässt sie halberverhungert ackern, um dann im Massengrab zu landen ?

Um noch ein anderes Beispiel unserer Geschichte zu nennen:
Gladiatorenkämpfe: über Jahrhunderte erfreuen sich die Menschen daran zuzusehen, wie andere Menschen sich live und vor ihren Augen zerfetzen !

Ich verniedliche Tiere nicht, aber nicht please, gegen uns Menschen kommt keiner ran. Nicht mal im entferntesten.


Aber natürlich haben wir auch eine andere Seite voller Wärme, Empathie und grenzenloser Liebe.
Es gibt genauso viele Gute Geschichten ( hoffe ich jedenfalls), wie es böse gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Well-known member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.051
Ort
Im sonnigen Süden
Hast du dich mal mit der Geschichte der Menschheit beschäftigt ? Vor allem zu den sogenannten "dunklen" Jahren im Mittelalter ? Inquisition oder auch Hexenverfolgung ? Ganz zu schweigen von Genoziden ! Priester die sich an Kinder vergehen. Sklaverei und übelste Misshandlung über Jahrhunderte hinweg ! KZ Lager und Gulags ! Okkulte Sekten / Satansanbeter.

Und der Killer schlechthin natürlich: Religion (ich denke mit Abstand auf Nummer 1)

Man sagt das jede Grausamkeit die heute ausgedacht wird, mindestens schon einmal, eher öfter begangen wurde.

Hühnchen schmeißen sich von der Stange ? Der Mensch schmeißt alle von der Stange und je nach Krankheit vergeht er sich dann an den Toten und frisst den Rest auf !

Wir handeln mit Bewusstsein, wir wissen schon, was wir einander antun. Tiere handeln rein auf "niedere" Instinkte. Das definiert die Grausamkeit.


Und ich habe bestimmt erst ein Tausendstel unserer Grausamkeiten aufgezählt.
Wie kann man mit ner Einstellung wie du leben?

Der Mensch schmeißt alle von der Stange und je nach Krankheit vergeht er sich dann an den Toten und frisst den Rest auf !
Ist das dein Ernst? Was ist mit Krankenhäusern? Mit Wohlfahrten? Mit der guten Seite der Kirche? Mit Spendenaufrufen? Mit freiwilligen Helfern und Ärzten?

Des weiteren ist eigentlich alles was du aufgezählt hast _exakt_ das was ich meinte: Kontrollverlust über instinkte oder Psychopatische Veranlagung u.ä. Krankheiten.
Hast du dich dazu mal informiert? Ja, diese Menschen sind als "schuldig" zu bezeichnen, aber es ist einfach ein falsch verdrahteter Verstand und nicht die Norm.
Das betrifft nur einen winzigen Bruchteil der Menschen! Die meisten können sich beherrschen und darin unterscheiden wir uns objektiv betrachtet, im Positiven von den Tieren welche in aller Regel ihren Instinkten mehr ausgeliefert sind.

Religion zähle ich übrigens da auch dazu, denn die führt nicht automatisch zu schlimmen taten, sondern es sind wieder Individuen welche ihren Instinkt nach Macht ausüben und ihre Versprechen dafür missbrauchen.

Des weiteren, wenn du einfach so alle Menschen in einen Topf wirfst, bist du auch nicht besser als die Religionisten welche dies mit allen "Andersgläubigen" tun.

Sorry, ich kann solche Zyniker einfach nicht leiden...

Hier mal was Aufmunterndes:
Menschen sind besser als wir denken. Es gibt viel Hoffnung.
Diese Grafiken zeigen, dass die Welt gar nicht so schlecht ist
Welthungerbericht 2015 : Positive Entwicklung: 72 Länder erreichen UN-Milleniumsziele zum Hunger - FOCUS Online

Nicht immer nur auf die Medien höhren welche das schlimme Propagieren weil positive nachrichten langfristig weniger Quote bringt... >_>


EDIT:
Aber natürlich haben wir auch eine andere Seite voller Wärme, Empathie und grenzenloser Liebe.
Es gibt genauso viele Gute Geschichten ( hoffe ich jedenfalls), wie es böse gibt.
Toll dass du jetzt damit kommst, lol :rolleyes:
Glaube solch eine Diskusion ist wenig sinnvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:

ssj3rd

Active member
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.455
Ich wollte meinen Standpunkt verdeutlichen, ich bin aber deswegen weder ein Neurotiker noch zynisch.
Immer diese Hobby Psychologen in Internetforen. Nach ein paar Sätzen kann man einen sofort katigorisieren. Herlich.

Ist das nicht auch irgendeine Krankheit ? :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Well-known member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.051
Ort
Im sonnigen Süden
Ich wollte meinen Standpunkt verdeutlichen, ich bin aber deswegen weder ein Neurotiker noch zynisch.
Immer diese Hobby Psychologen in Internetforen. Nach ein paar Sätzen kann man einen sofort katigorisieren.
Ist das nicht auch irgendeine Krankheit ? :-)
Hab schon andere Menschen getroffen mit sehr ähnlichen Aussagen...
Nungut.
 

oooverclocker

Active member
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
5.627
Welches Tier tötet seine eigenen Artgenossen in Massen und/oder verstümmelt sie vorher bzw. lässt sie halberverhungert ackern, um dann im Massengrab zu landen ?
Tiere sind aber nicht in der Lage eine Rassentheorie zu entwickeln und gezielt bestimmte Individuen per Befehl auszurotten. Mit Intelligenz kann man sehr schlechtes, wahnsinniges anstellen, wie zum Beispiel seine genetische Vielfalt durch Fremdenfeindlichkeit zerstören, oder durch systematisches, übermäßiges Vermehren und invasives Aussiedeln aus seiner "Keimzelle" andersartige verdrängen, ohne so deutlich boshafte Absichten an den Tag zu legen. Beide Arten von Wahnsinn werden, bzw. wurden praktiziert, weil Menschen ihre Gruppe als überlegen betrachten und der Ansicht sind/waren, dass die Menschheit nur Menschen wie sie brauche, und nicht auch auf die Fähigkeiten und Besonderheiten, anderer Völker angewiesen sei.

Man kann aber auch viel gutes bewirken - und das ist eben der Punkt. Der Mensch vernichtet nicht nur andere Arten, er erhält sie auch, und ist nicht immer selbst an ihrem Aussterben schuld. Er hat nicht nur die größte negative Intelligenz, sondern auch die größte soziale. Manchmal nutzt er nur seine Fähigkeiten zu wenig, oder hält sich selbst nicht zuständig, wenn er Missstände sieht.
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.629
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Wirklich tolle, emotional ergreifende, Serie! Wie es weiter geht interessiert mich sehr.
 

Ali G

Active member
Mitglied seit
06.03.2016
Beiträge
1.397
Ich wollte meinen Standpunkt verdeutlichen, ich bin aber deswegen weder ein Neurotiker noch zynisch.
Immer diese Hobby Psychologen in Internetforen. Nach ein paar Sätzen kann man einen sofort katigorisieren. Herlich.

Ist das nicht auch irgendeine Krankheit ? :-)
Ich bin weder Hobby Psychologe noch maße ich mir an dich als Neurotiker oder Zyniker zu bezeichnen. Du bist für mich einfach die Kategorie Mensch die ich beim besten Willen nicht für voll nehmen kann und mit der ich auch eigentlich nichts zu tun haben möchte, keine Ahnung obs dafür nen Fachbegriff gibt. Probleme hast du auf jeden Fall.
 

klatschi

Member
Mitglied seit
20.03.2017
Beiträge
74
Ich muss auch sagen, dass die Serie sehr toll war, auch wenn vieles wie weiter oben genanntes einfach Schwachsinnig war.

SPOILER:
Clay wurde von vielen als einer der Schlimmsten dargestellt, er solle sich doch seine schreckliche Kassette anhören ... Absolut gar nichts verwerfliches hat er gemacht!
Die anderen Kassetteninhaber haben sich zusammen verschworen, als würden alle im Gefängnis landen, wenn auch nur eine Kassette an die Öffentlichkeit gerät ... Ist es verboten zu sagen jemand hätte einen hübschen Hintern?
Hannah wurde eindeutig der Lüge überführt ... Zach hatte den angeblich zusammengeknüllten und weggeworfenen Brief doch noch? Und trotzdem wird alles folgende weiterhin so behandelt als würde Hannah nur die Wahrheit sagen.
Die Serie wirkt mehr wie ein Rachedrama, in dem eine verlorene Seele alle anderen für ihr eigenes Versagen verantwortlich macht. Jeder ist schuld, obwohl jeder sie gewarnt hat. Hannah weiß, dass ihre beste Freundin von Bryce vergewaltigt wurde ... geht trotzdem zu seiner Party, strippt bis auf die Unterwäsche, haut sich gemütlich in den Jacuzzi, lächelt Bryce verschmitzt an, wenn er sich zu ihr gesellt, und sagt nicht ein mal "Nein" als er sich an ihr vergeht? Wie kann man sich denn noch besser selbst in die Pfanne hauen?

Alles in Allem: Hannah ist ne größere F*tze als alle anderen 12 zusammen.
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Es gibt bei Mobbing / "Bösen Menschen" immer zwei Seiten der Medaille.
Einmal diejenigen, die sich dessen annehmen und zulassen, dass andere ihr Leben bestimmen - und einmal diejenigen an denen das abprallt und die dadurch charakterlich stark werden.

Mobbing in der Schule ist zeitlich so stark eingegrenzt.. ich kenne Leute die in der Schule teils stark gemobbt wurden und die im Studium mit neuen Menschen total aufgeblüht sind. Einige sind die beliebtesten Leute dort. Über die Schulzeit sprechen sie zwar, aber a. war es Schule, b. waren dort alle unreife Kinder
 

Holzlenkrad

Member
Mitglied seit
21.10.2013
Beiträge
84
Ach komm, bevor du das Verhalten von Menschen komplett aus dem Blickwinkel der Evolutionsbiologie betrachtet, solltest du dir da ein bisschen mehr Wissen zulegen.

Es gab schon immer Situationen, in denen der Genpool von Populationen eingeschränkt war/wurde. Das führt nicht zwangsläufig zum Aussterben oder zu anderen negativen Effekten.

Außerdem sind die Genpools der meisten Bevölkerungsgruppen/Kulturen/Staaten/Inseln/whatever groß genug, da braucht es eigentlich keine "Einflüsse von außen". Die Evolution des Menschen findet eh über einen Zeitraum statt, da wird es die meisten Länder dieser Erde schon gar nicht mehr geben.
 
W

Whisky7up

Guest
Die Serie war OK, Thema ist ja nunmal immer wieder aktuell. (selbst in der Grundschule geht es mit Mobbing ab wie blöde)
Mich hat nur das viel zu offene Ende angekotzt...

Hatte so die "Hoffnung" das die Folgestaffel/n zu jeder Person das weitere Leben zeigen.
 

Shiga

Well-known member
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
1.220
Es gibt bei Mobbing / "Bösen Menschen" immer zwei Seiten der Medaille.
Einmal diejenigen, die sich dessen annehmen und zulassen, dass andere ihr Leben bestimmen - und einmal diejenigen an denen das abprallt und die dadurch charakterlich stark werden.

Mobbing in der Schule ist zeitlich so stark eingegrenzt.. ich kenne Leute die in der Schule teils stark gemobbt wurden und die im Studium mit neuen Menschen total aufgeblüht sind. Einige sind die beliebtesten Leute dort. Über die Schulzeit sprechen sie zwar, aber a. war es Schule, b. waren dort alle unreife Kinder
Das Problem ist/war, früher hörte Mobbing auf wenn man zu Hause war,
durch die ganzen Mobile Devices, kannst du jetzt 24/7 gemobbt werden.

BTW:
Selten so einen Schwachsinn gelesen, deine Aussage geht schon stark Richtung Victim Blaming...
 
Oben Unten