Netflix liefert 400 GBit/s pro Server aus: AMD EPYC mit kTLS ist Ampere und Intel überlegen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
74.837
netflix.jpg
Auf der EuroBSD-Konferenz hielt Streaming-Anbieter Netflix einen interessanten Vortrag über die aktuell verwendete Hardware und welche Schritte man gehen muss, um die ideale Kombination aus Hard- und Software zu finden, um das Videostreaming möglichst effizient zu gestalten. Ziel ist es natürlich, dass ein Server bei Netflix möglichst viele Videos gleichzeitig in möglichst hoher Auflösung ausliefern kann. Die Anbindung dieser Server an das Netz ist noch einmal ein anderer Punkt. Im Rahmen des Vortrags (PDF) wurde aufgezeigt, welche Limitierungen Netflix in der Evaluation und Inbetriebnahme neuer Hardware begegnen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

w00tw00t

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2012
Beiträge
113
die am Speicherinterface mit acht Kanälen eine Bandbreite von etwa 150 GB/s erreichen
Die initialen Ergebnisse brauchten aber nur eine Netzwerkdatenrate von 240 GBit/s, was offensichtlich durch eine Limitierung in der Speicherbandbreite begründet war.

240 GBit/s = 30 GB/s

Für Einsteiger mit mangeldem Wissen, was ist der offensichtliche Grund?

PS: Kleiner Schreibfehler (brauchten != brachten)
 

Beinfreiheit

Profi
Mitglied seit
06.12.2019
Beiträge
176
Zuletzt bearbeitet:

pescA

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
2.719
Ort
Hamburg
Für Einsteiger mit mangeldem Wissen, was ist der offensichtliche Grund?
Die haben ein paar Analysen gemacht und festgestellt, dass das Infinity Fabric zwischen den Numa Nodes verstopft. Die Aussage im HWLuxx Artikel, dass es offensichtlich durch eine Limitierung in der Speicherbandbreite begründet war, ist finde ich nicht sonderlich offensichtlich ;)

Der Foliensatz ist ziemlich gut und zeigt im ersten "Worst Case Szenario" wie die 50GB/s (welche für das Ziel 400Gb/s zu liefern erforderlich sind) zwischen den 4 Numa Nodes durchgereicht werden und das Fabric so verstopfen (welches auf ~47GB/s pro Link kommt).
 

xXxXxXxXx

Profi
Mitglied seit
31.01.2018
Beiträge
163
Ort
Wolfsburg
Unglaublich!
Ich hab es tatsächlich erlebt, dass AMD endlich in Sachen CPU alle überholt hat. Freut mich zu sehen.
Hut ab!
 

jdl

Enthusiast
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
1.944
Unglaublich!
Ich hab es tatsächlich erlebt, dass AMD endlich in Sachen CPU alle überholt hat. Freut mich zu sehen.
Hut ab!
Das steht nicht im Artikel.

Was das Thema Bandbreite betrifft ist IBM mit den POWER10 CPUs deutlich vor AMD, Intel und den ARM Designs, weil sie unter anderem ein ganz anderes RAM Interface nutzen (OMI vs. DDR4). D.h. ein POWER10 Systeme sollte bei diesem Szenario schneller sein als die anderen Systeme, aber eben auch teurer, weshalb es für Netflix nicht von Interesse ist.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten