Aktuelles

Neben Chipsätzen: TSMC produziert auch CPUs für Intel

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.866
Bereits seit Wochen wird darüber berichtet, dass Intel mit Produktionsproblemen zu kämpfen hätte. Vor allem der 14-nm-Prozess macht dem Chipriesen zu schaffen. Die Ausbeute der Produktion von Prozessoren und auch Chipsätzen sei zu gering, womit gleichzeitig die Nachfrage nicht gedeckt werden könnte.Kurz darauf kamen die ersten Spekulationen auf, dass Intel...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.327
Wäre interessant, so könnte man endlich die Vertigung von Intel direkt mit der Konkurrenz vergleichen.
 

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
174
Das wir solche Zeilen jemals lesen würden, hätte vor 3 Jahren wohl keiner erwartet.
Interessant ist es aber allemal.
 

pwnbert

Experte
Mitglied seit
30.10.2014
Beiträge
53
Und bis 2022 ist Intel fabless...
Ja, für den Consumermist werden sie ihre guten Kapazitäten nicht verschwenden. Das kann ja irgend eine Lohnfertigung machen.

Nimm dein Nerdtoy nicht zu wichtig, in der Welt läuft nebenbei some serious business.

Denkst du, der "Rechner" wurde erfunden, damit du zocken kannst? Denkst du, GPS wurde erfunden, damit du dein Navi verwenden kannst? Denkst du, das Flugzeug wurde erfunden, damit du nach Malle fliegen kannst? Was war vorher da, James Bond, oder das Smartphone?
Der zivile Markt ist eine Resteverwertung, get over it!
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Ich zocke nicht!

Ja, für den Consumermist werden sie ihre guten Kapazitäten nicht verschwenden.
Die Fertigung ist für die Xeons wichtig, Intel wird nicht drum herum kommen, irgendwann auch die bei TSMC zu fertigen.

Intel wird nicht so schnell an TSMC 7nm ran kommen, falls sie das überhaupt jemals schaffen!
 

croni-x

Enthusiast
Mitglied seit
28.06.2007
Beiträge
1.771
Ort
Oberbayern
Also ich glaube es gibt 2-3 mögliche Szenarien warum das alles so passiert:
- Die Nachfrage ist so hoch, dass Intel nicht mehr liefern kann (eher unwahrscheinlich)
- Intel war bis zum Schluss im Glauben 10nm läuft und hat begonnen alles umzubauen und stellen jetzt fest es läuft nicht (Fertigungsverknappung)
- Oder Intel hat was anderes großen im Blick (z.B. Spezialcloud CPUs o.ä.) und vernachlässigt deswegen die Consumer Produkte
 

Jaimewolf3060

Banned
Mitglied seit
11.09.2007
Beiträge
3.208
Intel sollte sich unbedingt von den „Kennern“ aus diesen Forum beraten lassen.
Wie kann Intel bloß so dumm sein das geballte wissen nicht zu nutzen.....
 

croni-x

Enthusiast
Mitglied seit
28.06.2007
Beiträge
1.771
Ort
Oberbayern
Frag ich mich auch.. ob das was mit dem Rücktritt von Brian Krzanich zu tun hat? Wahrscheinlich hat er den Braten schon gerochen und ist nicht nur wegen der diveresen Sicherheitslücken gegangen, sondern hat den Untergang von Intel schon gerochen ? *DenkerBlick*
 

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
7.022
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
Das wir solche Zeilen jemals lesen würden, hätte vor 3 Jahren wohl keiner erwartet.
Interessant ist es aber allemal.

Das hätte ich auch nie für möglich gehalten. Tja, wie sich die Zeiten ändern. Das gibt AMD auch die Chance weiter etwas Boden gut zu machen.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.711
Ort
SN
Das hätte ich auch nie für möglich gehalten. Tja, wie sich die Zeiten ändern. Das gibt AMD auch die Chance weiter etwas Boden gut zu machen.

Warum bringt ihr eigentlich permanent AMD ins Spiel?
Eher wird das genaue Gegenteil passieren, denn wenn man die Lieferprobleme durch diese Maßnahmen deutlich verringern kann werden früher oder später die Preise auch bei den EU Händlern wieder stark fallen...
Q4 ist eh immer absatzschwach/absatz schwächer - die haben jetzt also Zeit bis Q1 im nächsten Jahr die Produktion zu "ordnen".

PS: dass ihr sowas nicht für möglich gehalten habt liegt wahrscheinlich eher daran, dass ihr nicht über den Tellerrand des Gamers blickt - Intel lässt doch bspw. seit Jahren die zugekaufte Altera Marke bei TSMC fertigen.
Weis nur keiner weil diese Produkte nicht durch die "Gamer-Medien" gehen... Das ganze noch gepaart mit bisschen überspitzter Formulierung der Medien und schon kommt da ne Sensation bei rum...
 

ludwinator

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
412
AMD kommt deswegen ins Spiel, weil ohne die Jungs hätte Intel gar keinen Stress und würde uns weiterhin ihre Quadcores in 14nm zu überhöhten Preisen verkaufen. Die 10 und 7nm hätten noch genügen Zeit zur Reife gehabt. Wir reden da nicht von irgendwelchen FPGAs in verschwinden geringen Stückzahlen, sondern von der Intel-Kernkompetenz der x86 Massenfertigung!
Diese Wendung kann man gar nicht überschätzen, man stelle sich vor, Audi geht mit den Konstruktionsplänen zu BMW und lässt sich dort ihre TDI Motoren fertigen, weil sie´s selber nicht hinbekommen?

cu
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.754
Ort
HH
PS: dass ihr sowas nicht für möglich gehalten habt liegt wahrscheinlich eher daran, dass ihr nicht über den Tellerrand des Gamers blickt - Intel lässt doch bspw. seit Jahren die zugekaufte Altera Marke bei TSMC fertigen.

M.W. gibt es Verträge zur Produktion von Intel-SoC bei TSMC seit 2009. Die wurden bspw. auch für den Atom x3 genutzt. Insofern nichts Neues.
Dass man mit fast 10 Jahre alten Tatsachen hiesige CPU-Spezialisten überraschen kann, ist trotzdem rührend ;)
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.711
Ort
SN
AMD kommt deswegen ins Spiel, weil ohne die Jungs hätte Intel gar keinen Stress und würde uns weiterhin ihre Quadcores in 14nm zu überhöhten Preisen verkaufen. Die 10 und 7nm hätten noch genügen Zeit zur Reife gehabt. Wir reden da nicht von irgendwelchen FPGAs in verschwinden geringen Stückzahlen, sondern von der Intel-Kernkompetenz der x86 Massenfertigung!

Also wenn ICH was von Massenfertigung im Clientbereich lese, ist das bei überblicken des Tellerrands ganz klar der mobile Markt - der macht nämlich ~75% Anteil aus. Was gibts denn da von AMD was mehr wie 4C liefert? Mhhh mal überlegen - nichts... Zugegeben, der absolute Preis liegt je nach Modell unter denen von Intel, aber viel nimmt sich das auch nicht.
Hab hier ein Elitebook 755 G5 mit 2700U sowie ein 735er mit 2500U, beide samt Dock + Support. Kostet auch nicht so viel weniger als bspw. ein Fujitsu Lifebook U759 oder U739. Wir sprechen da über 1200€ und mehr. Vor 1-2 Jahren habe ich hier Lifebook E75x/E73x Books fürs gleiche Geld erstanden, dass es absolut jetzt weniger ist, kann ich demnach nicht ferstellen. Jetzt gibts halt 4C CPUs mit 15W TDP bei beiden als Standard - brauchen tun das meine Kollegen im Office zu 99% aber nicht. Seit 14nm machts effektiv aber keinen Nachteil mehr, anders noch mit Ivy/Haswell, vor allem was Peak Performance und Verbrauch/Lautstärke/Laufzeit anging...
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.289
Ort
ganz im Westen
Wäre interessant, so könnte man endlich die Vertigung von Intel direkt mit der Konkurrenz vergleichen.
Nur Intels Belichtungsverfahren spuckt im Moment Dies aus, welche hoch genug takten um es für 8000/9000er CPus zu verwenden. Oder irre ich mich?
Ich gehe daher davon aus, dass TSMC eher die kleinen CPUs und MobileCPUs für Intel fertigt.
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Nur Intels Belichtungsverfahren spuckt im Moment Dies aus, welche hoch genug takten um es für 8000/9000er CPus zu verwenden.
Also das wage ich jetzt so nicht zu behaupten.
Vielleicht taktet eien Intel-Kernt mit 7nm von TSMC sogar höher.

Man sieht es gut an GPUs von AMD und NVIDIA.
Es gibt ja auch eine Pascal GPU die man bei Samsung in 14LPP fertigen lässt, der selbe Prozess den AMD für Polaris nutzt.

Pascal erreicht mit dem Prozess trotzdem eien höhere Taktrate.
 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
14.768
Ort
Koblenz
Pascal erreicht mit dem Prozess trotzdem eien höhere Taktrate.

Weil es beim maximalen Takt eines Deisgns eben nicht nur um den Prozess, sondern auch das Layout, Latenzen, Signalinteferenzen und noch vielen mehr geht. Und es hat ja auch keiner gesagt das Pascal und Polaris die gleichen Strukturen/Designbausteine nutzen. Man kann auch im identischen Prozess unterschiedliche Prioritäten für ein Chipdesign haben.
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
eil es beim maximalen Takt eines Deisgns eben nicht nur um den Prozess, sondern auch das Layout, Latenzen, Signalinteferenzen und noch vielen mehr geht.
Weis ich, aber viele heir wissen das offensichtlich nicht!

Woher will bitte jemand wissen, ob nicht TSMC für Intel Chips fertigen kann, die höher takten können als welche die Intel selbst belichtet?
 
E

elcrack0r

Guest
Woher will bitte jemand wissen, ob nicht TSMC für Intel Chips fertigen kann, die höher takten können als welche die Intel selbst belichtet?

Und weil das niemand weiss, wäre es nach deiner Ansicht möglich, aber wissen tust du es auch nicht. Habe ich das richtig verstanden?
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.289
Ort
ganz im Westen
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
14.768
Ort
Koblenz
Woher will bitte jemand wissen, ob nicht TSMC für Intel Chips fertigen kann, die höher takten können als welche die Intel selbst belichtet?

Das ist eher unwahrscheinlich. Liegt einfach daran, das TSMC einen Prozess hat der möglichst vielseitig einsetzbar sein muss und Intel dagegen den Prozess speziell auf Cpus zuschneiden kann. Nicht ohne Grund gibt Intel zwar die Atom Cpus zu TSMC, aber nicht die größeren Chips...
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Bestätigt wird bei Golem nichts, die beziehen sich auch nur auf die Gerüchte bei Digitimes. Da die Chips nicht einfach bei einem anderen Hersteller gefertigt werden können, auch wenn dessen Fertigung nominell ebenfalls 14nm heißt, ist es auch kaum anzunehmen das Intel bestehende Chips plötzlich bei TSMC fertigen lassen kann und wird, es würde einfach zu lange dauer und der Aufwand wäre sehr hoch, die genannten CPUs werden aber kaum genug Marge bieten um dies zu rechtfertigen. Die Fertigung von Modems und FPGAs auszulagern macht Sinn, ist aber eine ganz andere Sache als die von bestehenden CPUs Designs an eine andere Fab zu vergeben.
 
Oben Unten