Aktuelles

Navi 2 und Zen 3+: Roadmap zeigt AMDs Notebook-Pläne für 2022

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.317
cezanne.jpg
Eine vermeintliche Roadmap für die Ryzen-Mobile-Prozessoren zeigt AMDs Pläne für 2022. Veröffentlicht wurde diese von vegeta auf Twitter. Für 2021 wird es keinerlei Neuvorstellungen mehr geben. Die Ryzen-5000-Serie mit den Cezanne- und Lucienne-Chips (Zen 3 + Vega 7 und Zen 2 + Vega 7) deckt die für AMD wichtigen TDP-Klassen ab. Van Gogh als Premium-Lösung mit Zen-2-Kernen und integrierter RDNA-2-Grafikeinheit soll nicht mehr erscheinen, auch wenn die Roadmap diesen noch zeigt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.340
Ort
Koblenz
Wenn AMD Rembrandt mit Zen3+ und DDR5 bringt, ist denn dann überhaupt noch gesichert das der Refresh auf dem Desktop Zen3+ bekommt bzw. auf AM4 verbleibt? Das sieht irgendwie alles nach einen "XT" Refresh für AM4 aus und Zen3+ käme dann als Einstieg für Sockel AM5...
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.898
Es gab nie auch nur ein Zeichen von AMD, dass Rembrandt für Sockel AM4 kommen wird. Das ist alles nur irgendeine Phantasie von zu vielen.
Refresh kann man es auch nicht nennen, was AMD mit den XT Modellen bieten wird.
Neues wird erst mit AM5 kommen. Alles andere macht überhaupt keinen Sinn für AMD. Zumal die Liefersituation weiterhin angespannt ist. Rembrandt ist Mobil und dort will AMD Kasse machen. Ein Rembrandt für AM4 würde den Umsatz nicht wirklich steigern und Lieferschwierigkeiten im mobilen Bereich auslösen.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.340
Ort
Koblenz
Eben. Ich erinnere mich an die Aussage das AM4 bis einschließlich 2020 unterstützt wird. Nun haben wir 2021 und mehr als einen XT Refresh von Zen3 würde ich ehrlich nicht erwarten. Alles andere wird wohl bereits AM5 werden... Davon ab kann ich mir sehr gut vorstellen das AMD Zen3 + neuen I/O-Die auf AM5 bringt. Auf AM4 kamen auch zuerst die alten APU mit DDR4 Support und dann Zen1 hinterher.
 

Padagon

Experte
Mitglied seit
14.08.2013
Beiträge
1.442
Ort
Brühl (Rein-Erft-Kreis)
Ich glaube ehrlich gesagt nicht das es so kommt. Zen 3 auf AM5 würde dann ja nur teureren DDR5 RAM bedingen und da läge dann kaum ein Vorteil.

Ich denke eher das sie angesichts der Tatsache, dass alles blendend verkauft wird, einfach bis Mitte 2022 warten und dann die neue AM5 Plattform + Zen 4 ausrollen. Es besteht ja jetzt kein wirklicher Druck etwas neues zu bringen, da sowieso jede CPU super verkauft wird.
 

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.793
Endlich mal USB4. Da muss man nicht mehr auf Intel setzen, wenn man eine schnelle Schnittstelle sucht. Leider leidet Lenovo unter der Apple-Krankheit, den Tastenhub gegen 0 zu reduzieren!
 
Oben Unten