Aktuelles

[Kaufberatung] Nachfolger für mein Headset gesucht (wireless)

karandras

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2013
Beiträge
75
Hallo,

Ich benutze momentan ein Beyerdynamic dt 770 Pro mit einem ModMic als Headset. Das ganze ist an eine Sound BlasterX G6 a geschlossen und klingt auch super.

Allerdings nerven mich die Kabel. Und so habe ich angefangen ein wireless Headset zu suchen.

Bis jetzt nur mit mäßigen Erfolg. Manche klingen ja schon ganz ok. Aber das größte Problem ist immer das Mikrofon. Bechern, knacksend, unnatürlich. Also einfach nur schlecht.

Jetzt habe ich viele durch und gelesen das Corsair Virtuoso RGB Wireless XT mit eines der besten Mikrofone für ein wireless Headset haben soll.
Stimmt das? Es kostet ja schon fast 300 Euro...


Ich bin auch nicht auf das Wort Gaming angewiesen.
Wenn es einen ordentlichen Studiokopfhörer in wireless gäbe würde ich auch diesen kaufen. Und dazu dann das ModMic wireless. Denn das hat einen klasse Klang.


Eventuell könnt ihr mir ja weiterhelfen?
Denn die meisten wireless Kopfhörer sind ja per Bluetooth gekoppelt. Und da hätte ich ja eine Latenz beim zocken, oder?

Also preislich würde ich bis 500 Euro gehen. So lange es Etwas vernünftiges ist und ich es lange benutzen kann.

Danke Euch!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.382
Ort
Oberbayern
@karandras Entweder du hast eine gute Wiedergabequalität und eine mäßig dünne Aufnahme oder du hast eine mäßige Wiedergabequalität mit guter Aufnahme oder du hast beides mäßig.
Eine Wiedergabequalität wie dein DT 770 und eine Aufnahmequalität annährend deinem Modmic, kombiniert in einem Wireless-Headset, gibt es nicht.
Die Wireless-Headsets, wo die Aufnahmequalität in Ordnung ist: Corsair Virtuoso, Audio Technica G1WL und MPOW Air 2.4G Wireless. Aber wie gesagt, bei allen dreien hast du nicht die beste Wiedergabequalität. Beispiel: https://www.rtings.com/headphones/t...c-dt-770-pro/1624/440?usage=19&threshold=0.10

Hier wäre z.B. der Vergleich zu einem sehr guten Studio-Mikrofon mit meinem Mpow Air (was mich Sage und Schreibe 25€ gekostet hat): https://www.computerbase.de/forum/t...eadset-dac-1-post-lesen.1680678/post-25183766
 

karandras

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2013
Beiträge
75
Und gibt es keinen wireless Kopfhörer der an den DT 770 Pro rankommt?
Oder sind alle kabellosen schlecht?
 

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.657
Die sind tatsächlich alle nicht besonders. Ich werf einfach mal die airpods pro in den Raum. Seit corona bei mir als einziges headset im Einsatz und sehr angenehm. Auf der Gegenseite war ich immer mit am besten zu verstehen meist.
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
844
Ich hab als ich auf wireless umgestiegen bin soziemlich alles am Markt getestet. Die Headsets mit Micro (beliebiges "Gaming" Label) haben alle enttäuscht - durch die Bank war das nix. Sound schlecht, Micro zu schlecht, unbequem... irgendwas war immer. von 50 bis 400 eur war da alles dabei und alle hatten irgendwelche Macken

Gelandet bin ich dann bei den Sennheiser RS Modellen + Tischmicro

Zuerst hatte ich ca. 3 jahre lang das Sennheiser RS 175 und vor ca. 6 Monaten hab ich mir das RS 195 geholt weil das alte dem Hund zum Opfer gefallen ist :)
Ich bin absolut kein audiophiler Mensch, von daher kann ich schlecht beurteilen ob die Dinger technisch was können. Klingen aber für mich sehr gut, sind halt solide Stereokopfhörer... super bequem, der Akku hält den ganzen Tag, robust... kann ich nur empfehlen.

Als Micro hab ich mir das Razer Seiren auf den Tisch gestellt, klappt wunderbar




Als Alternative kann ich noch das Audeze Mobius empfehlen... auch nicht besonders günstig und das Micro ist eher im unteren Bereich angesiedelt, aber gesamt echt ok die Dinger (hab ich nur retourniert weil mir die rund 400eur für das bescheidene Micro dann doch zu mies war - alles andere ist aber top)

 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.382
Ort
Oberbayern
Ich bin absolut kein audiophiler Mensch, von daher kann ich schlecht beurteilen ob die Dinger technisch was können.
Audiophil bedeutet, dass man hohen Wert auf gute Audioqualität legt, egal in welcher Preisklasse. Von daher bist du ein audiophiler Mensch ;)
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
844
Auch wieder wahr, schlechte artikulation meinerseits

(ich bin Österreicher, man möge mir verzeihen... ich kann kein richtiges Deutsch ;) )
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.382
Ort
Oberbayern
ich bin Österreicher, man möge mir verzeihen...
Keine Sorge, musst nur unter meinem Avatar Bildchen nachsehen, wo ich her bin ;)
Ich wollte dich auch nicht kritisieren, sondern nur klar stellen (weil es viele nicht wissen), dass audiophil nicht bedeutet, viel Geld ausgeben zu müssen.
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
844
Ist auch absolut richtig, ich wollte damit eigentlich sagen das ich nicht der Typ bin, der jeden Ton raushört und analysiert :)
Ein gutes Klangbild ist mir aber dennoch wichtig, auch wenn ich keine 2000EUR für einen Kopfhörer ausgeben würde
 
Oben Unten