MSI und AMD-Grafikkarten: Fokus auf den RTX-Karten, AMD bei den Mainboards von höchster Relevanz

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Tjoa, der meiste Umsatz lässt sich halt mit nvidia Karten generieren.
 
Sind die TUF Karten so gut?
Die einzige ROG AMD Karte war ja wenn die ASUS Homepage nicht lügt die RX7600 OC.
Hätte mir gerne eine 7900XTX gegönnt.
 
Er schrieb Umsatz
 
Das ist ja okay. Ich denke, AMD hat im Hinblick auf den Absatz aller Karte erst einmal genug andere Partner. Sapphire, Powercolor, XFX & nun auch ASRock haben eine viel höhere Relevanz. Man darf auch nicht vergessen, dass jetzt auch noch Acer produzieren lässt. Ich lasse die Softwarespielerei mit RGB im Zusammenspiel von Mainboard & Grafikkarte mal aus dem Spiel. Ich glaube nicht, dass MSI & ASUS jemals riesige Partner von AMD/ATi waren, was Grafikkarten angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bis auf die "Gaming X" Karten der älteren NVidia Generationen fand ich die MSI Modelle jetzt eh nicht so wirklich dolle.
Da greife ich bei AMD doch lieber zu Sapphire, wenn ich was wirklich gutes haben will, oder zu PowerColor/XFX, wenns günstig sein soll.
 
Verstehe auch nicht warum man die Karten immer so verkacken kann, ich mein die bauen die nicht erst seit gestern, Lüftersteuerung aus der Hölle, nervige Lüfter, oder schlechte bzw nicht richtig aufgetragene WLP. Man könnte echt meinen manche Hersteller machen das extra. :fresse: Ja ich weiß es wird halt so günstig wie möglich produziert...

P.S. Bevor es wieder los geht, nein ich bin kein Nvidia Fanboy, da gibt es nämlich das selbe Problem. :d
 
MSI weiß ganz sicher, welcher Grafikchip bei ihnen gekauft wird. Und zudem ist es aber auch so, Radeon 7000 ist eine Enttäuschung. Deswegen findet man eben (wahrscheinlich Attrappen :d) keine 10 Notebooks mit einer Radeon 7000M GPU.
Eine 7600 XT kostet heute ab 345€. Da ist meine im Januar gekaufte 340€ 6700 XT einfach immer noch die bessere Wahl. Und das ist enttäuschend für RDNA3.
Eine 7700 XT ist viel zu hoch bepreist gewesen. Zumindest sind ab 420€ aktuell schon mal richtig.
Es ist doch enttäuschend für RDNA3, dass eine 4070 mit +12% in Rasterizer 100€ teurer sein kann. Weil Nvidia weiter entwickelt hat und bei RDNA3 denke ich eher an RDNA2,3.
 
Und zudem ist es aber auch so, Radeon 7000 ist eine Enttäuschung.
Nicht generell. Die RX 7800XT erfreut sich sehr großer Beliebtheit.

Rein technisch sind die Karten auch nicht sooo schlecht. Allerdings übertreibt es AMD leider beim Preis doch teils recht deutlich. DAS zieht die Serie leider runter. Insbesondere im unteren Leistungsbereich sind die Karten schlicht deutlich zu teuer.
Eine RX 7600 sollte für um die 200€ zu haben sein. Die 7600XT für 280-300€ und die 7700XT für allerhöchstens 400€. Das wäre halbwegs passend.
 
Habe die MSI 6900 XT Gaming Z Trio und es macht komplett sinn wenn MSI die AMD Sparte aufgibt wenn die entweder absichtlich oder nur um 1-2 Euro zu sparen minderwertige Kühllösungen präsentieren. Die 6800 XT wie auch die 6900 XT von MSI haben auf das "Heatpipe Direct Touch" System gesetzt, dies aber leider so schlecht umgesetzt das die meisten Karten innerhalb der ersten zwei Wochen reklamiert wurden. Einige von den Modellen waren gut, andere haben aufgrund der unebenen Kontaktfläche selbst ohne Übertaktung gethrottelt weil 110°C Hotspot dann doch eben nicht so cool ist... Ein Problem was man selbst mit PTM7950 und/oder verbesserten Anpressdruck nicht beheben konnte. Dazu kein Dual-Bios? Really?
 
Aber ist das nicht auch teilweise ein Henne-Ei-Problem? Die Hersteller behandeln AMD Grafikkarten stiefmütterlich, weil sich damit nicht so viel Geld verdienen lässt. Wenn man als Kunden aber z.B. nach einer weißen Grafikkarte sucht, dann hatte man bis vor kurzem nur bei Nvidia entsprechende Modelle gefunden. Bei der RX 6800 (XT), RX 6900 (XT) gab es glaube ich kein einziges weißes Modell von Herstellern für AMD-Grafikkarten. Auch die ASUS ProArt Modelle gibt es z.B. nur für Nvidia Karten. Oder es wurden bei AMD-Karten nur veraltete Kühlerdesigns verbaut (Glaube das war auch bei MSI).

Generell gibt es von den Herstellern viel mehr Auswahl bei Nvidia Karten:
Golem schrieb:
Wenn man andere Hersteller betrachtet, ist MSI keinesfalls der einzige Hersteller, der Nvidia-Karten priorisiert. Auch bei Asus kommen auf 100 Geforce-RTX-40 nur 19 RX-7000-Grafikkarten, bei Gigabyte sind es 86 zu 12 Modelle. Lediglich traditionelle AMD-Boardpartner wie Sapphire, Powercolor und XFX bilden eine Ausnahme – sie bauen ausschließlich AMD-Grafikkarten.
 
jupp bei amd sieht das irgendwie immer aus als wäre das nur beiwerk.
 
XFX ist kein "traditioneller" AMD Partner, sie haben früher auch nVidia Karten gebaut. Irgendwo hab ich sogar noch ne GTX 280 von XFX rumfliegen.

Mir isses ehrlich gesagt ziemlich Bumms.
MSI hat derzeit bei mir eh keinen guten Stand, dabei habe ich die mal bevorzugt verbaut...

Wenn dann aber nen RGB Controller von der Herstellersoftware gebricked wird und der Hersteller einem da nicht mal helfen kann oder will - nope, nicht mit mir.
 
Die RX 7800XT erfreut sich sehr großer Beliebtheit.
Kann ich persönlich nicht abschätzen. Für meine Preisklasse war zu diesem Zeitpunkt die 6700 XT die beste Wahl. Mit dem ASRock Modell zudem keine 32cm Karte, sondern 27cm.
Auch ich habe für mich persönlich die Vor - und Nachteile gesetzt. Also Mehrzahl. Während man bei Nvidia nur eine Hürde hat. Will man diesen obszönen Preis bezahlen?

Eine 7700 XT würde mir auch gefallen, aber aktuell 80-100€ mehr zu meiner 6700 XT, ist mir diese Karte nicht wehrt. Letztlich bleibt zudem was es ist, auch RDNA3 im Notebook, hat einfach keinen Sprung gemacht zur Radeon 680M. Im Durchschnitt hätte man von AMD erwarten können. dass +15% mehr geboten werden zu RDNA3. Aber + 10% sind schon müde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dafür haben wir jetzt ja ASROCK und Acer, die auch AMD Karten verkaufen.

Spätesten bei den Radeon 9000 Serie, wie die auch heißen mögen, könnten die wieder dabei sein.

Im Moment ist es aber auch wirklich schwer gegen Sapphire und PowerColor in Wettbewerb zu treten, die einfach besser sind.
 
Naja, für mich habe ich eine ASRock Radeon gekauft und für den Sohn von guten Freunden habe ich eine MSI 4070 verbaut. MSI macht also alles richtig (y)
 
Oder es wurden bei AMD-Karten nur veraltete Kühlerdesigns verbaut (Glaube das war auch bei MSI).
Genau, man hatte die Kühler der vorherigen Gen teilweise verwendet und dann glaube ich sogar noch "classic" genannt...

Ob MSi, Asus oder Gigabyte, als erstes kommt Nvidia dann wird das Design nahezu 1:1 auf AMD "geklatscht"
Die besonderen Serien wie MSI Suprim oder Asus Rog werden gar weg gelassen.

Kein Wunder wenn dann Sapphire, Powercolor etc. die ihre Designs extra auf AMD konstruieren, besser sind bzw. sich besser verkaufen.
 
Sind die TUF Karten so gut?
Die einzige ROG AMD Karte war ja wenn die ASUS Homepage nicht lügt die RX7600 OC.
Hätte mir gerne eine 7900XTX gegönnt.
Ich würde mir auch gerne eine RX 7900 XTX im ASUS ROG Strix Design gönnen. ASUS verwendet bei gleicher GPU für die unterschiedlichen Produktreihen oftmals das selbe PCB-Layout. Die Produktreihen unterscheiden sich nur anhand des verbauten Kühlers und ggf. der verlöteten Bauteile. Zudem takten die OC-Versionen der ROG Strix etwas höher als die der TUF oder DUAL Karten. Die Platine der TUF RX 7900 XT(X) weißt Lötstellen für zwei PWM-Lüfteranschlüsse auf, die nur bei den ROG Strix Karten üblich sind. ASUS plante anscheinend schon entsprechende Versionen ein.
Link PCB ASUS TUF RX 7900 XTX OC

Aber ist das nicht auch teilweise ein Henne-Ei-Problem? Die Hersteller behandeln AMD Grafikkarten stiefmütterlich, weil sich damit nicht so viel Geld verdienen lässt. Wenn man als Kunden aber z.B. nach einer weißen Grafikkarte sucht, dann hatte man bis vor kurzem nur bei Nvidia entsprechende Modelle gefunden. Bei der RX 6800 (XT), RX 6900 (XT) gab es glaube ich kein einziges weißes Modell von Herstellern für AMD-Grafikkarten. Auch die ASUS ProArt Modelle gibt es z.B. nur für Nvidia Karten. Oder es wurden bei AMD-Karten nur veraltete Kühlerdesigns verbaut (Glaube das war auch bei MSI).

Generell gibt es von den Herstellern viel mehr Auswahl bei Nvidia Karten:
Leider ist das so. NVIDIA dominiert den Markt mit über 80 Prozent Marktanteil bei dedizierten Grafikkarten deutlich. Daher ist es klar, warum die Hersteller bevorzugt auf GPUs aus dem grünen Lager setzen.
 
Ich weine MSI bei den AMD Karten keine Träne nach, immer wieder den Geforce Kühler draufgepappt und damit verkackt.
 
Meine Asus Tuf RX 7900 XT war sehr gut. Kann nichts Negatives berichten.
 
MSI baut Grafikkarten??:coffee:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh