Aktuelles

MSI Radeon Vega 56 AirBoost OC nach Biosflash höherer Standard Clock als vorher

Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2017
Beiträge
9
Ort
Kassel
Hallo Leute,

ich hab da mal so ne Frage:
Ich hab mir eine MSI Radeon RX Vega 56 AirBoost OC gekauft. nachdem ich relativ schnell gemerkt hab, dass ich nie wieder in meinem leben eine Blowercard kaufen werde, hab ich mich zügig dazu entschlossen, meine CPU und GPU zu WaKühlen.
Ich hab also Ruhe im Kasten (im Vergleich zu vorher) und die Karte mit dem 64er Bios geflashed. Dennoch wundere ich mich, da ich das Bios der MSI Radeon RX Vega 64 AirBoost OC draufgeflashed habe, welches wiederum mit einem Standard Boost Takt von max. 1575 MHz arbeiten sollte - mein Afterburner als auch Wattman in den Radeon Settings sagt allerdings 1633MHz - jetzt frag ich mich - wie kann das sein, dass der Standard Clock höher is als normal? Ich meine auch schonmal 1575MHz als Standard gehabt zu haben - jedoch bevor ich auf WaKü umgebaut hab wohlgemerkt.
Desweiteren wollt ich nur mal interessehalber nachfragen: ich hab aktuell n CoolerMaster B600 Ver. 2 verbaut. (steinigt mich nich, ich weiß, dass das ding nix wahnsinnig tolles is) Besonders wenn ich die Karte mit Afterburner testweise mal übertakte und das Powerlimit anhebe (und Power frisst die Vega bekannterweise mal als Vorspeise vom Frühstück) werden die PCIe-Kabel so dermaßen heiß, dass ich sie mit den bloßen Händen max. 4-5 Sekunden anfassen kann. Afterburner sagt mit angehobenen Powerlimit ca. 290Watt. (aua)
Ich bin jetzt erstmal aus angst dass mir die scheiße wegschmorrt und anschließend meinen Rechner zum Polen-Böller verwandelt wieder zurück aufs 56er Bios und will die Karte Stock Clock betreiben - jedoch zeigt er mir auch hier auf einmal 1622MHz Standard Clock an - was is da los? Hat da einer von euch ne Idee wieso die Standard Clocks irgendwie nicht mehr passen?
Das Netzteil wird früher oder später dann leider raus müssen wenn ich OC betreiben will nehme ich mal an oder?


Kurze Eckdaten:

ASUS Prime X370-PRO
Ryzen 1600@3,8GHz bei 1,3975V (wird morgen ausgetauscht gegen einen 3600er) :d
16GB Corsair Vengeance LPX3000 DDR4
CoolerMaster B600 Ver. 2 PSU
alphacool GPX-A Vega M01 GPU Kühler (SpaWa sind mitgekühlt)


ich danke euch :)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

microid

Enthusiast
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
281
Amd Treiber neu installieren, dann wieder normal Takt
 

Luckyhardware

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
97
Ort
HH
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3700x 4GHz AllCore @ 1,06V
Mainboard
ASUS ROG B450-I
Kühler
Black Ridge + Noctua NF-A12x15
Speicher
Corsair Vengenance 32GB 3600MHz
Grafikprozessor
MSI VEGA 56
SSD
Samsung 970 EVO M.2 500GB, Crucial MP510 M.2 1TB
Gehäuse
Loque Ghost S1 Ash
Netzteil
Corsair SF450
Betriebssystem
Win10 Pro
Moin,

ich habe die gleiche Karte und habe damals, aufgrund von Hynix Speicher, Abstand von dem BIOS Flash genommen da es in diversen Foren zu Problem gekommen ist. Ggf. solltest du mal schauen welcher Speicher bei dir verbaut ist (die ersten Margen waren mit Samsung Speicher, welcher sehr kompatibel ist) und entsprechend nach Problemen bzgl. Speicher gucken.

Best,
Lucky
 
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2017
Beiträge
9
Ort
Kassel
Zum Thema rückflashen: er erkennt die Kiste aber wieder als Vega 56 Bzw nach dem 64er Flash auch als 64.

Wegen Speicher: darüber habe ich mich ebenfalls informiert und ich habe glücklicherweise Samsung speicher, deshalb habe ich das Experiment gewagt :d mit hynix Speicher kannste das Ding schnell bricken, aber dank Dual bios is das auch nicht so tragisch. Ich frage mich bis heute warum n Hersteller freiwillig n Dual bios verbaut, das is doch glasklar dass die Dinger dann reihenweise OCed werden :d
 
Oben Unten