Aktuelles

MSI MEG B550 UNIFY(-X): Mainboards mit 90A-MOSFETs und OC-Ausrichtung geleakt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.913
msi-2019.jpg
Im Chiphell-Forum sind Teaserbilder und Präsentationsfolien zu zwei neue B550-Mainboards von MSI aufgetaucht. Dabei handelt es sich um das MEG B550 UNIFY und MEG B550 UNIFY-X, was insofern generell eine Besonderheit ist, da MSI die MEG-Serie für die B550-Mainboards bisher außen vor gelassen und stattdessen für die umfangreicheren Chipsätze vorbehalten hat. Gerade das MEG B550 UNIFY-X richtet sich da deutlich an die Overclocking-Anwender.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.884
DDR4-5800, na da bin ich doch mal gespannt.
 

Crusha

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
1.146
Sind denn die x570 oder b550 Boards die besseren?
 

aerotracks

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
12.570
Das b550 unify-x sieht mal verdammt gut aus. 8-)
 

FirstAid

Semiprofi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
572
Es handelt sich hier wohl um den direkten Konkurrenten des Gigabyte B550 Aorus Master!

Das Gigabyte Mainboard hat ebenfalls 14 + 2 Phasen!
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.048
Ort
127.0.0.1
Ich hoffe es ist kein reines Marketingprodukt, sondern ZEN3 lässt sich wirklich besser übertakten, als ZEN1/2.
 

aerotracks

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
12.570
Langsams wirkt es etwas übertrieben mit der Amperezahl... Wenn Boards mit 1/4 davon ebenfalls für die top tier CPUs zugelassen sind, stimmt etwas nicht.

Es verlangt keiner von dir, die volle Amperezahl durch die Power Stages zu jagen. :hmm:
Eine effiziente und kühle Spannungsversorgung ist das Ziel, und das funktioniert mit den gewählten 90A Dingern vermutlich am besten.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.292
Ort
Im sonnigen Süden
Naja Kühlprobleme haben die wenigsten Boards und dass diese Wandler wirklich messbar efizienter arbeiten müsste man mal nachweisen (und gegen den Aufpreis bzw. umwelttechnisch gegen den höheren Produktionsaufwand gegenrechnen...)
 

aerotracks

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
12.570
Bitte was, umwelttechnisch? Ein OC-Board kauft man, weil man damit die maximale Leistung aus der CPU rausquetschen kann. Oder damit man die CPU mit der geringstmöglichen Spannung betreiben kann. Wir sind hier immer noch im Luxx. :fresse2:
Die 90A Power Stages sollte man nicht unbedingt höher belasten als die 70A, aber sie sind nunmal ein klein wenig besser.

Letztendlich hat hier MSI ein Mainboard herausgebracht, was abseits der aktuellen 500€ Klasse à la Apex und Dark gar nicht gibt, bzw. von keinem Hersteller zu einem vernünftigen Preis angeboten wird. Dass darauf gleich wegen der großen Marketing-Zahl auf den VRM gemeckert wird, ist traurig.
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.292
Ort
Im sonnigen Süden
Also ein sinnloses Unterfangen weil CPU OC kaum mehr nennenswerten Leistungsplus bringt :P

Und "umwelttechnisch" weil du ja die Efizienz als Argument gebracht hast.
 

chrisdash

Experte
Mitglied seit
14.05.2014
Beiträge
2.168
Ort
Hamburg
Mit den zwei DIMM Slots und der krassen Spannungsversorgung gehe ich davon aus, dass man sich an Overclocking-Rekordjäger richtet. Da denke ich schon, dass bei einem 16-Kerner die 14 Phasen und auch der zusätzliche PCIE-Stromanschluss relevant werden können. Nur interessant, dass es mit dem B-Chipset geht und nicht mit dem X.
 

aerotracks

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2013
Beiträge
12.570
Effizienz hilft beim OC, weil man weniger Abwärme abführen muss. Hat nichts mit "Umwelt" zu tun. ;)
 

Infi88

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
1.043
Ort
Köln
Hat hauptsächlich auch mit der Effizienzkurve zu tun, daher packt man die drauf. Nicht zwingend wegen mehr Strombedarf oder höhere Amperezahl, bei dem Preis der gemunkelt wird sollten die allerdings auch drauf sein.
 

Blackburn2k9

Experte
Mitglied seit
24.05.2013
Beiträge
63
Ort
Wien
Naja Kühlprobleme haben die wenigsten Boards und dass diese Wandler wirklich messbar efizienter arbeiten müsste man mal nachweisen (und gegen den Aufpreis bzw. umwelttechnisch gegen den höheren Produktionsaufwand gegenrechnen...)

man muss es nicht nachweisen, es ist logisch.
Es gibt eine effizienzkurve ähnlich wie bei netzteilen, angenommen du hast 60A und die 90A powerstages, beide erreichen bei 45% Last den beseten Wert, du jagst nun 40A durch, welche ist effizienter? 😉
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.717
Also ein sinnloses Unterfangen weil CPU OC kaum mehr nennenswerten Leistungsplus bringt :P

Und "umwelttechnisch" weil du ja die Efizienz als Argument gebracht hast.
Öhm... ganz ehrlich? Hängt von der Anwendung ab. Einige Programme profitieren noch mal ne Ecke davon, wenn der Takt auf allen Kernen gleich ist, anderen ist es völlig egal. oder sie verlieren sogar. Klar bringt RAM-Tuning überall mehr, der Kern-OC kann dir aber nochmal +3% (in best. Anwendungen) bringen. Macht den Braten nicht fett - klar. Aber 3% haben oder nicht haben...
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
347
Der X570 Chipsatz ist eigentlich der dickere. Aber bis auf die sekundären PCIE4.0 Lanes sind die B550 Boards mittlerweile oft besser ausgestattet.
Und soweit ich es verstanden habe, kommen die B550 Chipsätze ganz ohne aktive Kühlung aus, da sie nur PCI 3.0 stemmen müssen und PCI 4.0 allein über die CPU läuft. D.h. B550 reicht dicke für die meisten Enthusiasten-Anwender.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.048
Ort
127.0.0.1
Öhm... ganz ehrlich? Hängt von der Anwendung ab. Einige Programme profitieren noch mal ne Ecke davon, wenn der Takt auf allen Kernen gleich ist, anderen ist es völlig egal. oder sie verlieren sogar. Klar bringt RAM-Tuning überall mehr, der Kern-OC kann dir aber nochmal +3% (in best. Anwendungen) bringen. Macht den Braten nicht fett - klar. Aber 3% haben oder nicht haben...
Im Endeffekt hast du ja nur seinen Post bestätigt. :fresse: Kaum nennenswertes Leistungsplus, wenn man von "max +3%" ausgeht.

OC ist bei ZEN quasi tot, vom Speicher abgesehen. :( Ich hoffe, dass das mit ZEN3 wieder etwas anders wird, auch wenn ich nicht daran glaube, es mir aber wünschen würde....
 

Powl

Enthusiast
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.931
Und soweit ich es verstanden habe, kommen die B550 Chipsätze ganz ohne aktive Kühlung aus, da sie nur PCI 3.0 stemmen müssen und PCI 4.0 allein über die CPU läuft. D.h. B550 reicht dicke für die meisten Enthusiasten-Anwender.
4.0 ist bei x570 nicht das problem, die werden auch bei vollgas nicht so heiß. Das ist einfach n blödes kühldesign.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.717
Ort
Nehr'esham

Ralle86

Urgestein
Mitglied seit
04.04.2009
Beiträge
8.155
Ort
Oldenburg (Oldb)
Endlich ein Board mit 4 M2 Slots und nur 2 DIMM Slots 🤩
Da hab ich immer drauf gewartet. Ein Apex für AMD quasi. Mal sehen was die offizielle Vorstellung sagt. Wenn alles passt könnte das bei mir Einzug halten 😁
Ich hab eh nur 2 RAM Riegel, möchte aber gerne mehr M2 SSDs verbauen.
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
5.075
Ort
Kärnten/Österreich
mir reichen auch 2 Ram und sogar "nur" 2 M2 Slots - aber ~ 300 Euro für B550 ist halt schon auch sportlich, wobei man ja scheinbar schon hoffen muß das es nicht noch teurer wird...
 

gimme7

Semiprofi
Mitglied seit
11.10.2020
Beiträge
404
Mich interessiert vor allem das B550 Unify ohne X. Wenn das die gleichen Features (Debug-LED, CMOS Reset am BackIO) hat wie das X570 Unify, dann könnte das das perfekte Bord für meinen zukünftigen 5800X sein, da ich kein PCie4 vom Chipsatz brauche.
 

gimme7

Semiprofi
Mitglied seit
11.10.2020
Beiträge
404
Beim betrachten der Bilder ist mir aufgefallen, dass es drei 8-Pin Anschlüsse gibt. Zwei oben, wie auch beim X570 Unify und einen unten links. Wofür soll der denn noch sein???
 

chrisdash

Experte
Mitglied seit
14.05.2014
Beiträge
2.168
Ort
Hamburg
Soweit ich weiß "mehr Saft". Das gab es früher auch schon mal, z.B. bei manchen Rampage Extremes, manchen high tier Asrock OC Boards (als Molex-Connector) oder dem MSI Big Bang Marshal (da allerdings ein 6-Pin). Ob es jemals notwendig war - ich bezweifle es. Ist eher für Marketing, würde ich sagen.
 

gimme7

Semiprofi
Mitglied seit
11.10.2020
Beiträge
404
ein einzelner 8 Pin schafft doch ca 380 Watt, da machen drei doch null Sinn... Naja, mal gucken wie das vermarktet wird
 
Oben Unten