Aktuelles

MSI: Das X570 Gaming Pro Carbon und X570 Gaming Plus zeigen sich inkl. Lüfter

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.495
Die Leaks mit den X570-Mainboards gehen in die nächste Runde. Und zwar sind nun Bilder von zwei weiteren MSI-Platinen aufgetaucht, die beide der MSI-Performance-Gaming-Serie angehören. Es handelt sich um das MPG X570 Gaming Plus und das MPG X570 Gaming Pro Carbon WiFi. Eine Besonderheit erkennt man bereits auf den ersten Blick: Beide Mainboards besitzen ebenfalls eine aktive FCH-Kühlung.Das MPG X570 Gaming Plus siedelt sich unterhalb des MPG X570 Gaming Pro Carbon WiFi an, hat dennoch anhand des Bildes einiges zu bieten. Auf dem grundauf dunklen ATX-PCB wurden nicht nur vier DDR4-DIMM-Speicherbänke, sondern auch zahlreiche PCIe-Schnittstellen berücksichtigt. Zu sehen sind zweimal PCIe...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ripcord

Active member
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
1.739
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
Asus ROG Strix B450-i
Kühler
Arctic Freezer 33 eSports ONE + Silent Wings 3 120
Speicher
32GB Ballistix Sport 3200 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
Asus RTX 2080 Dual OC @ 2x 120mm Arctic F12
Display
AOC G2590PX/G2
SSD
Silicon Power P34A80 1TB M.2 NVMe
Soundkarte
ALC 1220 / Logitech G Pro X
Gehäuse
Kolink Satellite + Silent Wings 3 120
Netzteil
Corsair SF600 Platinum
Keyboard
Razer Cynosa Chroma
Mouse
Titanwolf Specialist
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Ich bin mal gespannt, was sich die Hersteller bei ihren ITX-Boards einfallen lassen. Ein großer Chipsatzkühler mit Lüfter wie auf den Bildern zu sehen ist wird kaum zwischen PCIe 16x Slot und der unteren Halterung für den CPU-Kühler passen.

Aber egal wie sie es machen, der M.2 Slot wird wohl bei allen ITX Boards auf die Rückseite wandern was nicht so toll wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Henn1

Active member
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.597
Ort
Oldenburg
Die werden vermutlich keinen X570 erhalten. Auf den kleinen Platinen reicht mmn immer noch der B350/B450.
 

Rollensatz

Active member
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
1.165
Diese kleinen Lüfter machen mir "Angst" :) - ich habe noch nie einen so kleinen Lüfter in "nicht nervtötend" schrill, laut erlebt - leider. Wollen wir das beste hoffen, dass die Dinger wirklich nur für einen ganz leichten Luftzug benötigt werden - doch die Erfahrung sagt mir halt was anderes...
 

Ripcord

Active member
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
1.739
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
Asus ROG Strix B450-i
Kühler
Arctic Freezer 33 eSports ONE + Silent Wings 3 120
Speicher
32GB Ballistix Sport 3200 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
Asus RTX 2080 Dual OC @ 2x 120mm Arctic F12
Display
AOC G2590PX/G2
SSD
Silicon Power P34A80 1TB M.2 NVMe
Soundkarte
ALC 1220 / Logitech G Pro X
Gehäuse
Kolink Satellite + Silent Wings 3 120
Netzteil
Corsair SF600 Platinum
Keyboard
Razer Cynosa Chroma
Mouse
Titanwolf Specialist
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Die werden vermutlich keinen X570 erhalten. Auf den kleinen Platinen reicht mmn immer noch der B350/B450.
Die werden bestimmt an Lösungen arbeiten. Kann mir nicht vorstellen, dass im ITX-Bereich PCIe 4.0 erst mit Zen 3 erscheint.
 

Henn1

Active member
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.597
Ort
Oldenburg
Die werden bestimmt an Lösungen arbeiten. Kann mir nicht vorstellen, dass im ITX-Bereich PCIe 4.0 erst mit Zen 3 erscheint.
Die Lanes kommen doch ausreichend von der CPU für die beschränkten Anschlussmöglichkeiten.
Ich habe auch bedenken was die Lüfter angeht. Wenn die nicht vernünftig angesteuert werden können, kann das böse enden bzw flashbacks erzeugen.
 
L

lll

Guest
Ach du meine Güte, ich dachte Lüfter sind auf Hauptplatinen längst überwunden worden, solche Bretter würde ich mir nie kaufen wollen, riecht nach großer Hitze und lautem Lüfter (die man auch nur schwer ersetzen kann).
:shake:
 

geist4711

Member
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
553
Ort
Hamburg
ich werde mir KEIN mainboard kaufen wo so eine mini-sirene verbaut ist.
grund: lautstärke und ausfallsicherheit.

schätzungsweise ist es wohl billiger solch einen cent-artikel zu verbauen als einen anständigen strang-kühler zu verwenden, danke dabei an die BWL-fuzzies in den oberen etagen; für euren profit soll ich mir so ein bauteil einbauen -nein danke, dann kaufe ich garnicht!

technisch gesehen kann mir keiner erzählen das man nicht auch mit einem anständigen strangkühler statt solch einem mini-lüfter mit mini-luftdurchsatz das selbe an külung erreichen kann; vor allem weil ja eine höchstwahrscheinlich verbaute grafikkarte auch einen luftstrom erzeug, den man für einen strangkühler hier nutzen könnte, sich also auch deswegen den minilüfter sparen könnte.

dazu auch folgendes:
wieviel wärme muss da abgeführt werden? 10, vieleicht 20W? wenn man grafikkarten mit 45W passiv bauen und kühlen kann, dann kann man auch chipsätze mit nur ca 1/3 an abwärme vernünftig passiv kühlen.
 

w0mbat

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
7.205
Na klar erzeuft ein PCIe 4.0 Chipsatz deutlich mehr Wärme als einer mit dem alten PCIe 3.0, es verdoppelt sich immerhin die Bandbreite. Die Lüfter werden anlaufen, wenn mehrere PCIe 4.0 M.2 SSDS gleichzeitig Vollgas geben, das geht anders einfach nicht mehr.

Ich verstehe nicht was hier erwartet wird? Ihr wisst schon, was PCIe 4.0 ist?

Und wie alle schon jetzt wissen wie die Lautstätke ist :d Man, das ist so lächerlich. Die alten Chipsatzkühler waren ersten viel kleiner und zweitens nicht geregelt. Wartet doch erstmal ab bevor ihr hier unqualifizierte Aussagen macht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.527
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü XP3 Light
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Finde die Aufregung um dem Lüfter auch schade, zumal man noch nicht weiß wie laut er ist und wie die Steuerung ist.
 

MaxthonFan

Member
Mitglied seit
08.08.2014
Beiträge
376
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
wenn man grafikkarten mit 45W passiv bauen und kühlen kann, dann kann man auch chipsätze mit nur ca 1/3 an abwärme vernünftig passiv kühlen.
Nein, so einfach ist das nicht. Bei Grafikkarten hat man ja richtige Lamellen bei dem Kühlkörper, beim Mainboard muss das eine flache Aluplatte sein, weil man sonst keine Karbonmuster und Drachen draufdrucken kann und es dann nicht genug nach G4m0r aussieht. Früher gab es mal richtige Kühlkörper aus Kupfer mit richtigen Lamellen auf den Boards. Heute würde sich sowas ja anscheinend niemand mehr kaufen.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.527
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü XP3 Light
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10

NasaGTR

Active member
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.870
Notfalls einen kleinen Noctua Lüfter drauf und es ist leise.

@Henn1 X570 iTX Mainboards sind doch bereits angekündigt.
 

cunhell

Member
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
61
So einfach ist das nicht.
Das Problem ist, dass die Mainboardsdesigner bestimmte Vorgaben einhalten müssen.
1.) Es müssen auch PCI/PCIe-Karten mit voller Länge verbaut werden können. Daher ist die Höhe der Kühlkörper limitiert.
2.) Der Chip liegt nicht in dem Bereich der von einem normalen (sprich boxed) CPU-Kühler mit gekühlt wird. (Darum sind alle boxed kühler die ich kenne
Top-Blower und keine Turmkühler.)
3.) Früher waren an der Stelle die Southbridge-Chips verbaut, die im Normalfall nie so heiss wurden wie die Northbridge-Chips, die in der Nähe der CPU
und somit im Bereich des CPU-Kühlers und dessen Lüfters lagen.
4.) Sie müssen vom Worst-Case ohne ausreichende Luftzirkulation ausgehen.

Alles also nicht ganz so schwarz und weiss bzw reine Unfähigkeit der Boarddesigner.

Cunhell
 
L

lll

Guest
Und wie alle schon jetzt wissen wie die Lautstätke ist :d Man, das ist so lächerlich. Die alten Chipsatzkühler waren ersten viel kleiner und zweitens nicht geregelt. Wartet doch erstmal ab bevor ihr hier unqualifizierte Aussagen macht...
Dir ist aber schon klar warum man aktive Kühlungen auf Hauptplatinen komplett auf passive umgestellt hat, die Jahrelangen Kritiken daran kamen nicht von nichts.
Man ist doch nur zu geizig auf hochwertigere Kühlblöcke zu setzen, aktive Kühlung ist ein Punkt wo man viel Geld sparen kann.
Womöglich bist du noch nicht lange genug dabei, aber die negativen Dinge daran waren schon immer das sie laut waren und sie man nur schwer ersetzen kann.
Solche Bretter sind garantiert keine Kassenschlager, jede wette.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.527
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü XP3 Light
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Da scheinbar alle Hersteller mit der aktiven Kühlung kommen, gehe ich davon aus, dass es eine Vorgabe von AMD ist.

Selbst Intel hat bereits durchblicken lassen, dass für PCIe4.0 wohl eine aktive Kühlung nötig sein würde, weil auch gewährleistet werden muss, dass diese Boards in Gehäusen laufen, die keine Gehäuselüfter haben.

@III
Das Beispiel was du bringst ist aber aus einer Zeit, wo diese Kühler nicht Temperatur gesteuert waren, das ist ein großer Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:

ilovebytes

Active member
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
3.550
Ort
Kärnten/Österreich
schön langsam mache ich mir Sorgen, ich hatte doch gehofft das zumindest die Boards in der gehobenen Preisklasse wie das Carbon das mit nem guten Kühlkörper ohne Lüfter hinbekommen.

@holzmann jeder der die Ära, wo es bereits bei vielen Boards am Chipsatz Lüfter zur Kühlung gab mitgemacht hat - macht sich zurecht Sorgen, den damals gab es keinen einzigen der das leise geschafft hat, zudem gab es dann Lagerschäden und man mußte im schlimmsten Fall das Board kübeln weil die Lüfter Sondergrößen hatten und nicht so einfach aufzutreiben waren.

klar es mag heutzutage bessere kleine Lüfter wie den Noctua geben, aber ich wage zu bezweifeln das die MOBO Hersteller dann zu solch einem teuren Lüfter greifen wenn sie andererseits nicht dazu bereit sind das Geld für einen ordentlichen Kühlkörper aus Kufper zu investieren.

ich müßte eigentlich noch so einen Northbridgekühlkörper hier rumliegen haben zumindest hatte ich mal einem um einen lärmenden Chipsatz-Lüfter auf nem Asus Mobo zu ersetzen - wenn es wirklich so kommt die Kühlerhersteller wirds zumindest freuen - da es hier dann Umrüstbedarf geben wird :d
 

busiderbaer

Active member
Mitglied seit
27.07.2015
Beiträge
2.576
Ort
Hannover
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i5 4590k @ 4,5 GHz
Mainboard
AsRock Z87M OC Formula
Kühler
WaKü XSPC Rasa, Heatkiller GPU-X3 Core, MoRa II, DCP450
Speicher
16Gb Team Xtreem DDR3-2400
Grafikprozessor
AMD RX480 @ 1360 MHz
Display
MSI Optix MAG27CQ 2560x1440 144 Hz
SSD
250 Gb Samsung 850 Evo, 750 Gb Crucial MX 300
Soundkarte
FX-Audio DAC-X6, Beyerdynamic DT880 Black Edition, Marantz Pro Pod Pack 1
Gehäuse
Jonsbo C3
Netzteil
Cooler Master V550
Keyboard
Raptor Gaming K1 (Cherry G80-1800) MX Black lubed
Mouse
Logitech MX Master, Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Win10
Da lohnt sich wohl Mainboard Wakü wieder :cool:
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.527
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü XP3 Light
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10

geist4711

Member
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
553
Ort
Hamburg
Nein, so einfach ist das nicht. Bei Grafikkarten hat man ja richtige Lamellen bei dem Kühlkörper, beim Mainboard muss das eine flache Aluplatte sein, weil man sonst keine Karbonmuster und Drachen draufdrucken kann und es dann nicht genug nach G4m0r aussieht. Früher gab es mal richtige Kühlkörper aus Kupfer mit richtigen Lamellen auf den Boards. Heute würde sich sowas ja anscheinend niemand mehr kaufen.
doch, genau so einfach ist das.
zuerst sind das kühlbauteile und keine werbe-plakat-flächen, aber ich verstehe das einige in den entwicklungsabteilungen das wohl anders sehen werden -nicht mein problem und auch nicht das der kühler-technik....
man kann einen anständigen lamellen-kühler nehmen und diesen dämlichen minilüfter weg lassen.
natürlich muss man dazu sich ein bisschen einen kopf machen und sich überlegen wo ich diesen kühler, wie gross und mit welchen lammellenhöhen wo einbauen will, kurz, es geht nicht 'simpel aufwandslos und dumm baukasten am PC zusammengeklickt'

nehm ich zb das gaming plus, kann man die lamellen da hochbauen lassen wo der MSI-schriftzug ist(oder da drunter) und bei dem anderen zwischen den langen PCIE-slots.
dazu die kühlfinnen auch möglichst weit in richtung platinenaussenrand hin ziehen, damit lange platinen auch platz haben.
mit etwas 'hirn' geht sowas auf jeden fall, sind ja auch nur um die 15-20w die da gekühlt werden wollen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.527
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü XP3 Light
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Es ist eine Vorgabe von AMD, die Hersteller müssen sich daran halten und es wird nicht hirnlos gewesen sein einen Lüfter zu verbauen.

Die Redaktion könnte ja bei AMD mal nach fragen, das wäre interessant. :)
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
6.941
Ort
127.0.0.1
Solche Lüfter müssen nicht laut sein. Der Lüfter auf meinem SR-2 war auch Leise.
 

Mika MJ

Member
Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
851
Wie beim Z390 Gigabyte Aorus Master eine massive Backplate nehmen und diese über heatpipe mit dem Chipsatzkühler verbinden.
Chipsatzkühler selbst mit Lamellen.

Sollte zumindest bei den Top Boards machbar sein.
 

cunhell

Member
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
61
Eine AIO tut es bestimmt auch. :fresse:
Und was soll eine AIO, die nur die CPU kühlt, für die Chipsatzkühlung beitragen, wenn der Chip des Mainbords damit nicht mitgekühlt gekühlt wird?
Und wenn Du die AIO aufbohrst hast und den Chip mitkühlst hast Du genau das, was "busiderbaer" geschrieben hat. Eine Wasserkühlung für das Board.

Cunhell
 

Henn1

Active member
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.597
Ort
Oldenburg
Eine AIO tut es bestimmt auch. :fresse:
Wie mich deine unqualifizierten Aussagen aufregen. Nicht die CPU mit Wasser, sondern Chipsatz und spawas. Wie früher halt. Auch dein gebrabbel von wegen Vorgaben. Entweder du nennst dazu eine Quelle oder behältst so einen quark für dich oder deklarierst es klar als Vermutung.
 

MaxthonFan

Member
Mitglied seit
08.08.2014
Beiträge
376
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
doch, genau so einfach ist das.
zuerst sind das kühlbauteile und keine werbe-plakat-flächen, aber ich verstehe das einige in den entwicklungsabteilungen das wohl anders sehen werden -nicht mein problem und auch nicht das der kühler-technik....
man kann einen anständigen lamellen-kühler nehmen und diesen dämlichen minilüfter weg lassen.
natürlich muss man dazu sich ein bisschen einen kopf machen und sich überlegen wo ich diesen kühler, wie gross und mit welchen lammellenhöhen wo einbauen will, kurz, es geht nicht 'simpel aufwandslos und dumm baukasten am PC zusammengeklickt'

nehm ich zb das gaming plus, kann man die lamellen da hochbauen lassen wo der MSI-schriftzug ist(oder da drunter) und bei dem anderen zwischen den langen PCIE-slots.
dazu die kühlfinnen auch möglichst weit in richtung platinenaussenrand hin ziehen, damit lange platinen auch platz haben.
mit etwas 'hirn' geht sowas auf jeden fall, sind ja auch nur um die 15-20w die da gekühlt werden wollen...
Das wird sich einfach nicht rechnen. Ein effizienter Kühlkörper müsste erstmal aus Kupfer sein, nicht aus Alu. Das macht ihn allein vom Material her deutlich teurer. Dazu mehr Entwicklungsaufwand, weil das Design etwas durchdacht sein muss. Und dann am Ende verkauft man weniger Boards, weil der 08/15-Sichtfenster-RGB-Design-Käufer das Teil hässlich findet. "Hä, warum sind da so hochstehende dünne Dinger? Das Board xyz hat da nicht sowas, sondern coole Optik und RGB!" Da ist es billiger, einfach nen Lüfter reinzuknallen und wenn der dann drei Monate nach Ablauf der Garantie verreckt, ist es auch in Ordnung.

Falls das echt ne Vorgabe von AMD sein sollte, was ich nicht glaube, dann frage ich mich, wer bei AMD das entschieden hat. Im Vergleich zu "die Hersteller einfach machen lassen" auf die Gefahr hin, dass bei Budget-Boards die Datenrate mal einbricht, wenn mehrere PCIe 4.0 SSDs da volles Rohr schreiben (wer macht sowas auf solchen Boards?), wird diese Herangehensweise die ganze Plattform deutlich mehr abwerten. Ich für meinen Teil werde mir sowas definitv nicht anschaffen, aber wahrscheinlich werde ich mir eh ein altes Board holen müssen, wenn ich im Sommer auf Ryzen 3000 umsteigen will. ITX mit PS/2 ist eh schon rar gesät und dann fällt das vielleicht einzige passende Board mit X570 am Ende noch wegen dem Lüfter raus. :fresse:
 

Sloggi

Member
Mitglied seit
29.09.2008
Beiträge
161
Ich mache jede Wette, dass auch die High End-Boards diesen Lüfter haben werden.

Im Übrigen gibts hier interessante Infos zu X570:

 

Schwarzie

Active member
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
1.158
Ort
Giessen
HWLuxxTeam schrieb:
Wir werden natürlich ebenfalls einige X570-Mainboards testen und uns auch die Lüfter-Lautstärken zu Gemüte führen.
Das beantwortet aber nur eines der Probleme. Eine Aussage zur Langklebigkeit, ab wann es lauter wird, wann es ganz ausfällt und zum RMA Prozess. Denn einen customlopp entleeren, den kompletten PC zu demontieren ist ein bisschen viel verlangt für einen kaputten scheiss Lüfter.

Auf einem Mainboard der 300€ Klasse erwarte ich da schlicht und ergreifend Sehr viel mehr Qualität als eine Aluplatte mit einem Lärmquirl draufgepappt. Sondern einen richtigen Kühlkörper ohne Quirl. Wir reden hier von 15W. Davon ausgehend das der Chip 100°C warm werden darf und die Temperatur im Case 40°C nicht überschreitet und ein Minimalluftzug herrscht würde ein Alufinkühlkörper von ca 5,5x5,5cm mit 11,25mm Höhe (damit er nicht mit PCIe Karten kollidiert) [EDIT: gerade gesehen 13,5mm passen auch noch bequem darunter] bereits ausreichen. Mach es hübsch aus Kupfer, wirf ein paar Heatpipes und eine Übertriebene Fläche mit in den Mix damit es Gameraussieht (und man irgendwo noch RPG reinrotzen kann und fertig. Die Leute die sich ein 300€ Boardk aufen sind in der Regel nicht diejenigen die sich einen Budgetrechner zusammenbauen und an allem sparen. Da könnte man eher von einem deutlich höheren Airflow ausgehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.527
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü XP3 Light
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Ja ist nur eine Vermutung mit der Vorgabe von AMD, ich wollte damit keinen ärgern. Hab ne Anfrage laufen an AMD wegen dem Lüfter, mal sehen …

Es ist ja nicht so, dass ich auf so einen Lüfter gewartet habe aber er würde mich nicht davon abhalten so ein Brett zu kaufen.

Bei den teuren Varianten würde ich mir aber zumindest über einen Lüfter mit RGB freuen.
 
Oben Unten