[Sammelthread] Mopeds & Motorräder

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Hast du deine Pinlock Schrauben am Visier mal nachgezogen? Das muss man von Zeit zu zeit machen. Bzw wie hart ist denn dein Pinlock?
Das kann nach 2-3 Jahren aufhören sich gut am Visier anzusaugen, ist halt doch ein Verschleißteil das von Zeit zu Zeit gewechselt werden muss.

Hi, der Helm ist ca. 3,5 Jahre alt, das Außenvisier ebenso. Das Pinlock habe ich lustigerweise erst zwei Monate vor der Fahrt getauscht, im Laden gleich drauf machen lassen. Nach der Fahrt war ich wieder im Laden, da sah man sofort, dass es wieder nicht ganz dicht ist. Schrauben nochmal nachgezogen. Aufgrund von Wärme/Kälte kann sich das alles minimal dehnen, meinte man im Laden zu mir - eine 100%ige Dichtheit bekäme man nicht hin.

Ich setze jetzt eher auf eine physische Lösung: Eine breath mask. Leider gibt es keine mehr für meinen Helm, aber von einem alten HJC hatten sie noch eines übrig, durfte ich kostenlos mitnehmen.

Link zum Bild: https://www.casboltsmotorcycles.co....14-949d-ce1153e14795_600x600.jpg?v=1592441258

Da werde ich mir Winter Gedanken machen, wie ich das aufsteckbar hingebastelt bekomme.
 
Öhm, jeder RPHA70 hat das im Lieferumfang dabei
Keine Ahnung wieso die dir verzählen gibts nicht (mehr), das ist ein stink normales weiterhin on mass verfügbares ersatzteil.
hatten se wohl einfach keinen bock sich da um dich zu kümmern.

integralhelm-test-hjc-rpha-70.jpg


Kauf dir lieber nochmal einen originalen

Klar kann es sich leicht dehnen, aber im normalen Temperatur bereich kann man da trotzdem von permanenter dichtigkeit reden
wenn die schrauben zwischendurch nachjustiert werden und das pinlock noch nicht alle weichmacher verloren hat.

Je nach deiner Kopf / Nasenform und wie der Helm dementsprechend sitzt kanns aber sein das der Atemabweiser eh nicht viel bringt.

Man kann mit der Atemtechnik noch arbeiten. Flaches ruhiges atmen durch den leicht geöffneten mund lässt das visier
auch weniger beschlagen als durch die Nase ;)
 
ich hatte auch schon ein pinlock welches dann nach nem jahr langsam an einer stelle etwas feuchtigkeit rein gelassen hat und dann hat das Visier beschlagen. Ebenso bei einem Kumpel auf ner Tour nachdem er den Helm ca. 3 Saisons gefahren ist. Das kann ja mal vorkommen. Muss man etwas nachziehen.

Aber sicher nicht so schnell. und dass das grunsätzlich nicht dicht sei und funktionieren würde ist mist.
Ich fahre relativ viel, auch öfter bei Regen oder mal im Winter bei kalten Temperaturen und mit einem Pinlock beschlägt da nichts mehr, wenn es richtig montiert ist. das MUSS funktionieren
 
Bitte mal langsam machen.

@ClisClis sehe ich genauso, aber es können Dinge auch mal schief gehen, am Ende ist alles nur Material (unter Extrembedingungen) und Menschen sind nur Menschen. Deswegen werde ich, einfach der Sicherheit halber, auf eine extra Lösung setzen. Kommt im nächsten Punkt.

@Syrokx das hast du völlig falsch verstanden. Diese kleinen "Atemabweiser" gibt es natürlich wie Sand an Meer und hätte ich auch im Laden bekommen. Ich sprach oben von einer breath mask. Das Ding liegt hier bei mir und ist um ein Vielfaches größer. Das geht bis zu den Augen hoch und umschließt die Nase komplett, ähnlich wie im Rennsport. Das bekam ich im Laden für lau - eben weil es das für meinen Helm bzw. für neuere Helme nicht mehr gibt und weil sie mit meiner Erfahrung aus den Alpen mitfühlten. Wer Motorrad TAF in Nürnberg kennt, weiß, dass das ein guter Laden ist.
Ich bastle im Winter an einer Stecklösung für "über den Mini-Standard-Atemabweiser drüber".

Anbei mal ein Vergleichsbild zum Originalabweiser.
IMG_20231207_235014~2.jpg

Klar sollte Pinlock funktionieren. Ich habe nun mal nach der Erfahrung eine gewisse Vorsicht und setze lieber auf eine Hardware-Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
pinlock ist ja auch hardware.

aber klar, wenns für dich, wieso auch immer, nicht funktioniert, brauchst du was anderes
 
Mal ne allgemeine Frage zur Helmthematik, ich hatte seit ich 18 bin keinen Integralhelm mehr auf :fresse: Wie stressig ist das mit Industrial/Tunnel? Macht mir da etwas Sorgen im Vorfeld :d
 
Ohrläppchen?
 
Geh doch in einen Laden und versuch es. Wo ein Wille da ein Helm.
Primär würde ich es aber mit Sturmhaube versuchen damit nirgends hängen bleibst.
Beim druck kommt es letztlich auf ein Empfinden an und wie der jeweilige Hersteller seine Polster schneidet.
Hab aber genug Kunden mit diversen Piercings und das is selten ein Problem.
 
Eine Freundin ist realtiv viel gepirced an den Ohren und sie glebt sie immer ab/an. Ihr ist die Gefahr zu groß das dann doch mal was schief geht. Großer Tunnel im Ohr sagt sie ist halt unangenehm am Anfang aber gewöhnt man sich dran dort etwas mehr Druck zu haben. Anderer Kollege macht dagegen den Tunnel raus, der hat aber auch einen sehr großen Tunnel.

Viele Grüße
 
Wollte grad sagen, kannst du die Teile zur Not nicht einfach rausnehmen?
 
Find ich preislich fair (wenn man bedenkt wie teuer die Stiefel sind und dass man damit die Lebensdauer stark erweitern kann), die Arbeiten sind auch sehr gut ausgeführt worden. Für Italiener sogar zeitlich absolut im Rahmen.
 

Anhänge

  • PXL_20231211_155809655.jpg
    PXL_20231211_155809655.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 53
  • PXL_20231211_155759536.jpg
    PXL_20231211_155759536.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 53
  • PXL_20231211_155844621.jpg
    PXL_20231211_155844621.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 53
  • PXL_20231211_155833750.jpg
    PXL_20231211_155833750.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 54
  • PXL_20231211_155929877.jpg
    PXL_20231211_155929877.jpg
    414,8 KB · Aufrufe: 58
  • PXL_20231211_155753853.jpg
    PXL_20231211_155753853.jpg
    966 KB · Aufrufe: 55
warum musstest du sie reparieren lassen?

Bei mir kommen auch so lederpatches bei den Toucans langsam ab, nach nem Jahr.
Bei der Hose von Alpinestars hat sich ein Knopf verabschieded (ok, etwas meiner Ernährung geschuldet vielleicht...) und in der Knieregion tun sich nähte auf.
Qualität überzeugt mich da nicht zu 100%
 
Sohlen waren langsam an einigen Stellen durch, Innenseiten aufgeriffelt. Dann noch Kleinigkeiten machen lassen wenn sie einmal da sind. Sind jetzt 6-7 Jahre alt.
 
Hat hier jemand schon Erfahrungen mit Asian-Motorparts https://www.asian-motoparts.com/en/1414-z900-202023 gemacht? Ist ein Händler aus Thailand.
Egal was ich recherchiert habe, das Ergebnis war immer das selbe. Zufriedene Kunden und originale und lackierte Kawasaki-Teile..

Habe für meine neue Z900 diverse Teile bestellt. Werde berichten :)
Die Teile sind tatsächlich gekommen. Alles Originalteile und 100% Passgenauigkeit! Bin begeistert!!!
 
Vorsicht "Werbung" damit sich keiner beschwert
Bei Polo gibts wieder 20% auf Geschenkkarten, also 100€ Guthaben für 80€ etc.
 
Achja noch eine ärgerliche Entdeckung. Ich weiß jetzt wahrscheinlich warum die Bremse bei hohem Speed vorne rubbelt, die vordere Felge hat nen erheblichen Seitenschlag, kann ich die auch noch neu kaufen🫣. Frage mich nur wie das entstanden ist, sonst ist nirgends etwas am Vorderbau beschädigt, auch die Verkleidungsteile sind alle noch die vom Werk.

Noch ein Update zu dem Thema, neue Felge bestellt und die hat ab Werk auch schon leichten Seitenschlag. Das sehe ich dann für 1000€ nicht ein und hab sie zurück geschickt. Jetzt versuche ich mal für einen Bruchteil des Geldes die alte Felge bei Bursig richten zu lassen. Bin per Zufall bei einer Google recherche auf die in einem Mopped Forum aufmerksam geworden, dort liest man nur gutes. Ob die Felge überhaupt richtbar ist, wird sich noch zeigen. Falls das auch nicht geht weiß ich noch nicht genau was ich machen soll, Gebrauchte findet man so gut wie keine.
 
Thyssenkrupp hat da sicher was 😂
 
Wieviel würdet ihr maximal für einen hochwertigen Endschalldämpfer mit Edelstahl-Rohr und mit elektr. gesteuerter Klappe ausgeben?
Material ist Titan mit Carbon. Eine ABE ist mit dabei. Man muss dazu sagen es ist der einzige, außer dem originalen ESD, den es für mein Motorrad mit Zulassung gibt.
 
Meiner Erfahrung nach ist die finanzielle Spannbreite bei ESDs ungeheuer groß. Von E-geprüften 300-Euro-Teilen bis weit über 1000 Euro für irgendwelche Akras.

Ich habe bisher nur Töpfe ohne Klappe gehabt - der aktuelle Titan-Arrow mit Carbonkappe an der KTM hat mich meine ich so um die 500-600 Euro gekostet. Der Bodis davor waren so in etwa 450 Euro für denmit Carbonmantel.
Viel mehr finde ich irgendwie für einen Endtopf auch persönlich schwer zu rechtfertigen.

Von Titan-Komplettanlagen ist hierbei natürlich keine Rede.
 
Wieviel würdet ihr maximal für einen hochwertigen Endschalldämpfer mit Edelstahl-Rohr und mit elektr. gesteuerter Klappe ausgeben?
Material ist Titan mit Carbon. Eine ABE ist mit dabei. Man muss dazu sagen es ist der einzige, außer dem originalen ESD, den es für mein Motorrad mit Zulassung gibt.
Mit einen tausender wird man da mit klappe etc mindestens rechnen müssen
 
@doodly

Was er dir eben wert ist. Mein Bodis Titan hat mich damals 1600 gekostet und das ist schon lange her. Wenn du es haben willst, Kauf es eben.
 
kommt auch drauf an was für ein fahrzeug oder?

Für die Kesstech auf den Harleys habe ich hier schon oft von Angeboten oberhalb der 3000er Marke gelesen. Gut, CH Preise dann wahrscheinlich. Aber das wird immer 4 stellig sein
 
Da gibt's nur einen von mivv, gefällt mir persönlich optisch nicht und ich meine der frisst auch etwas Leistung. Da gab's mal einen Vergleich im duc Forum:
Hier der link
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh