Aktuelles

[Sammelthread] Mopeds & Motorräder

BlackPitcher

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2009
Beiträge
214
Ort
Oldenburg
Bin auch gespannt, auf Dauerberichte der Regina HPE, auch wenn man ja bekanntlich keine Kette mit Frauennamen kaufen sollte.

Habe dennoch vorletztes Jahr an meiner FZ1 und an der Daytona 675 jeweils die Ketten getauscht, bisher immer gut mit DID gefahren, Enuma hat bisher nicht so überzeugen können. Hab' einen Vielfahrer im Bekanntenkreis, der 25-30tkm im Jahr auf seiner ZX-10R aus 2004 fährt. Dort haben die DID Ketten bestimmt 10tkm länger gehalten. Man muss allerdings auch dazu sagen: Immer von Hand gefettet, keinen Öler dran.

Die ZX10-R hat inzwischen auch eine beträchtliche Laufleistung:
4158-be8a5131-large.jpg

Bei ca. 180tkm haben wir einen neuen (gebrauchten) Motor eingebaut, der beim alten Motor hat eine Schaltklaue gefressen und somit das Getriebe blockiert. Ansonsten muss man dem alten Motor zu gute halten: Es musste von Laufleistung 60tkm (Kaufzeitpunkt) bis Laufleistung 160tkm (letzter Kontrollzeitpunkt) kein einziges Ventil nachgestellt werden. Der Motor klingt zwar etwas seltsam, aber das ist sowohl beim alten Motor, als auch beim Ersatzmotor der Fall - scheint also normal zu sein - Klappasaki eben.

Der alte Motor bekommt noch ein überholtes Getriebe spendiert und bleibt dann als Ersatzaggregat.

Eine ZXR750J hat er auch noch stehen, die hat bisher auch etwa 110tkm auf dem Buckel, mit dem ersten Motor.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
8.092
Ort
King's Castle
Ordentliche Fahrleistung. Ist das Ersatz fürs Auto oder fährt der einfach viel?

Ich bin bei den Ketten sonst auch immer DID gefahren, will jetzt aber auf die Enuma ZVX3 gehen. Gucken, was das taugt.
 

BlackPitcher

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2009
Beiträge
214
Ort
Oldenburg
Ist sein Hauptverkehrsmittel, ja. Hat zwar ein Auto, aber das ist meist nur zum Einkaufen gedacht oder für die Fahrt zur Arbeit des Partners. Er selbst arbeitet von zu Hause, also muss keinen Weg zur Arbeit bestreiten. Also kann man sagen, bis auf Besorgungsfahrten, reines Spaßgerät. Der ist aber auch so drauf, dass er mal auf eigener Achse von der Nordsee bei Wilhelmshaven bis nach Stuttgart fährt, dann ein paar Tage dort, weiter Richtung Schwarzwald, Italien, Dolomiten, zurück über den Bayrischen Wald, Thüringer Wald, und Harz wieder in die Heimat. Das sind schon mal 2-3 Wochen am Stück Moped fahren.

Also Freizeit ist genug vorhanden (offensichtlich), sowas macht der meistens auch zwei Mal im Jahr. Zudem kommt natürlich, dass wir hier oben in der nördlichen Moped-Einöde leben, viel Geradeaus - asphaltierte Langeweile - ich fahre im Sommer am Tag auch gerne mal eine 450km Tagestour ins Weserbergland oder Teutoburger Wald, um mal ein paar Kurven zu sehen. Auch 250km sind hier innerhalb eines normalen gemütlich Kaffeekränzchen kein Thema, wenn man mal nicht so weit fahren will, ist das eher so 'ne halbtags Tour Richtung Bremer Umland.
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
8.092
Ort
King's Castle
Ah okay. Ich habe auch zwei Leute im Bekanntenkreis, die kein Auto besitzen und alles mit Schlechtwetterkleidung und Moped bestreiten. Geht schon. Nur bei überfrorenen Straßen wird es eben zu gefährlich.

Aber der eine fährt ein Ural Gespann. Der kann wenigstens nicht umkippen.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
8.939
Ort
Ubi bene, ibi patria

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.137
Lol allein der Preis und dabei ein Wankelmotor brauchste nicht weiterlesen. Was ein Kundennap. XD
 

YoJo

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2008
Beiträge
1.273
Ort
Karlsruhe
Kundennap bei 220 PS und 145 kg mit exotischen Motorkonzept würde ich das nicht nennen.

Zudem Ego: Wenn ich an der Strecke mein Zelt neben BMW M1000RR und irgendeinem Ducati V4 Sondermodell aufschlage möchte ich ja auffallen. Was gibt es da Besseres als ein Wankelmotor?
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.137
Die Daten klingen toll. Nur erkauft er sich das mit massiven Nachteilen. Der spezifische Verbrauch liegt deutlich höher als bei einem vergleichbaren modernen Kolbenmotor und ebenso werden die Abgaswerte katastrophal sein.

Der Wankelmotor hat physiklaisch bedingt einige Nachteile und irgendwie zweifele ich dran, dass bei einem Motor, bei dem nur 25 Stück gebaut werden, da jetzt der Meilenstein gefunden wurde, diese zu umgehen/zuverbessern.

Nun ja, ist an sich aufgrund des Preises und der Stückzahlen an sich auch müssig darüber zu streiten. Ich find es jedenfalls (aber)witzig, das in so nem Bike ausgerechnet mit einem Wankelmotor aufgewartet wird. in meinen Augen soll dmait nur Nostalgie befriedigt werden.
 

Polarcat

Super Moderator - 35 ballern in der 50er, Beste
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.11.2004
Beiträge
23.218
Ort
Unser Basar
Wie du schon an der Stückzahl siehst, geht es nicht darum, einen neuen heiligen Gral der Technik zu schaffen. Ich sehe die Teile ähnlich wie die Suter: Zeigen, dass es auch noch andere Technik gibt/gab.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
8.939
Ort
Ubi bene, ibi patria
Also out of the Box sieht die speedy für mich langweilig aus. Mag für dich nicht relevant sein, aber für viele andere schon.

Vielleicht dauert es etwas und es ändert sich
 
Zuletzt bearbeitet:

JtotheK

Urgestein
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
18.675
Ort
NRW
Die desertx sieht richtig scharf aus
 

BlackPitcher

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2009
Beiträge
214
Ort
Oldenburg
Erinnert mich ganz stark an die Honda XRV750 Africa Twin und die stammt aus den 90ern. Gut, ein wenig moderner schaut die Desert X schon aus.

Die Speed Triple RR, ich weiß nicht, was die damit bezwecken wollen, ich glaube schön fahrbar ist das nicht, da hätte man lieber mal ne Daytona umzubasteln können, anstatt einfach Stummel an ein Nakedbike zu bauen und ein wenig Windfang. Dann doch lieber Speedy R.
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.137
Vorallem nimmt man der Speed Triple RR das, was eine Speed Triple (und eine Street Triple) unverkennbar und "einzigartig" auf den Straßen macht. Dieses Designmerkaml zu killen, obwohl es ja ganz klar eine Speed Triple sein soll, ist kaum nachzuvollziehen. Vor allem da das Ding nun aussieht wien Cafe Racer statt nem Race Bike...
 

ClisClis

Urgestein
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
2.040
Ort
Nähe Biel
ist halt diese Retro Schublade, die da bedient wird. und die "normale" gibts ja afaik noch immer.
Also wieso sich über mehr auswahl beklagen? :)

Die DesertX finde ich nett.
auch hier: ist ja nur mehr Auswahl. schadet bestimmt nicht.
Und das "Adventure Bike" Segment ist wohl auch relativ Absatzstark.
 

JtotheK

Urgestein
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
18.675
Ort
NRW
Dass Leute immer so tun als hätten sie das Recht zu bestimmen wie Motorräder gebaut werden und dann zu sagen "die ist nicht real". Phahahaha
 

Meraldor

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2007
Beiträge
668
Ort
Rodgau
Weis auch nicht warum man sich da so aufregt. Man kann doch beider varianten Kaufen, außerdem mach Triumpf mit dem CafeRacer modell eine neue gruppe von Motorrädern auf. Die speed Tripple RR wie oben im Bild hat halt keine komkurenz, da es in der klasse nichts anderes gibt.
 

Meraldor

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2007
Beiträge
668
Ort
Rodgau
ah okay, habe nicht alle Marken im Kopf, MV Agusta ist doch ehe ein kleiner Nieschenhersteller oder ?
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.137
Außerdem regt sich doch keiner auf. Es sind Eindrücke. Das Ding heisst Speed Triple RR, sieht aber nicht aus wie eine Speed Triple. Die Frontscheinwerfer sind jetzt seit wieviel Jahrzehnten das Erkennungsmerkmal dieser Reihe? Für mich ist diese Designentscheidung nicht nachvollziehbar.
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
8.092
Ort
King's Castle
Mal etwas, was der Marke gut tut und frischen Wind bringt. Der Schritt gefällt mir.

 

Meraldor

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2007
Beiträge
668
Ort
Rodgau

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.137
Die V100 sieht so ganz gut aus. Mir gefällt, wie der Motor da bedingt durch den 90° Winkel liegt und das Farbschema bis hin zu den wirklich schicken Felgen. Dazu Cardanantrieb wie es aussieht. Gefällt. Und die technische Ausstattung ist auch allererste Sahne. Der eine Händler, wo ich immer mal wieder vorbei lunze, hat glaube ich auch Moto Guzzi. Mal sehen ob die dann da mal steht.
 

ClisClis

Urgestein
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
2.040
Ort
Nähe Biel
man was für ein Debakel..

Meine Cruisetec sind ja schon wieder durch. Und das mit der Verfügbarkeit ist echt immer noch schwierig.
Weder bei den Online-Discountern noch bei 4 verschiedenen Händlern kriege ich einen neuen Satz. Der Vordere Reifen ist hierbei das Problem.

Einer hat mir nun ne Offerte gemacht und meinte ab 22.04.2022 wäre der Reifen dann verfügbar.
Den ersten Viertel der Saison gleich mal verpassen? Geht ja echt auch nicht..

Der Harley Dealer in der Nähe hat mir dann den Commander III von Michelin empfohlen.
Er habe einen Kunden der darauf schwört, weil das Motorrad damit nicht mehr so kippig sei und stabiler laufe für die Autobahnfahrten.
Da frage ich mich dann auch, wozu einige Leute Motorrad fahren...

Nach dem letzten mal, wo ich auf die Empfehlung eines :) gehört habe und mich dabei fast zu Tode gefahren hab, hab ich echt keinen Bock mehr auf irgendwelche Experimente...

weiss aber auch nicht, was ich da jetzt machen soll..
 
Oben Unten