Aktuelles

Mond und Sterne mit Teleskop und Kamera - Sinn / Unsinn / Grenzen ?

H

HW-Mann

Guest
Guten Abend Jungs und Mädels!

Ich hab jetzt mittlerweile mit meiner Olympus OM-D E-M10 Mark II ausprobiert und einige Bilder gemacht und hatte im Kopf mal etwas mehr gen Himmel zu gehen.

Ein Weitwinkel hab ich - würde aber gern auch mal mittels Teleskop diverse Sachen näher betrachten / ablichten wollen.

Ich weiß, was so auf der +/- Seite steht ( Atmosphere, Lichtverschmutzung, Gewicht, Preis, lange Fotosession etc. ).

Ist jemand von euch auf dem Gebiet bewandert und kann paar Tips geben?

Für einfache Mondaufnahmen sollte ja ein relativ "günstiges" Teleskop reichen oder?

Welche Adapter braucht man dafür?

Oder ist es gar unsinnig unterhalb von 1000€ irgendwelche Versuche zu tätigen?



Vielleicht kann mich wer erleuchten - hab hier schon gesucht, bin aber nicht fündig geworden.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Moo Rhy

(:ᘌꇤ⁐ꃳ~
Mitglied seit
07.08.2008
Beiträge
8.162
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600
Mainboard
Gigabyte AB350N-Gamining WIFI-CF
Kühler
Thermalright Silver Arrow ITX-R
Speicher
Corsair CMR16GX4M2C3000C15, 16 GB, 3000 MHz
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 FTW Gaming ACX 3.0
Display
Dell 2518D
SSD
Samsung SSD 960 EVO 250GB
HDD
2x Western Digital WD80EFZX 8TB
Opt. Laufwerk
HLDS GTC0N
Gehäuse
Lian Li PC-Q36WX
Netzteil
Corsair RM650X
Keyboard
Corsair K90
Mouse
Logitech G502 SE
Internet
▼ 50 ▲ 10
Den Mond kann mit einem relativ günstigen Teleskop fotografieren. Welcher Adapter genau gebraucht wird, hängt natürlich davon ab, was am Objektiv dran ist. Da der Mond taghell ist, braucht man nicht einmal unbedingt ein Stativ. Als Brennweite sollte man mit rund 1000mm rechnen. Gerne auch mehr.

Sterne sind etwas ganz anderes. Die sind sehr lichtschwach. Dafür sollte man sich eine lichtverschmutzungsarme Stelle suchen und, wenn man es ernsthaft betreiben will, legt man sich eine automatische Nachführung zu. Hier werden eher kurze Brennweiten verwendet. Das hängt aber auch davon ab, was genau man fotografieren will.
 
H

HW-Mann

Guest
Also das war mein erstes Mondbild mit nem 150mm Tele für die Kamera.



Ist jetzt nicht sonderlich der Riss, aber schon ok wie ich finde.

Ich hab vorher noch nie Himmel / Sterne fotografiert.

Also der Mond an sich würde erstmal reichen um etwas Erfahrung zu sammeln.

Weitwinkel für diverses hab ich da. Undn 150mm Tele auch.

Was wäre denn der gescheiteste Anfang?
 
Zuletzt bearbeitet:

piraten

Neuling
Mitglied seit
30.03.2015
Beiträge
85
Ort
Wien
Also ich befasse mich nur hin und wieder mit Astrobilder, und das auch nicht mit Teleskop... ich versuche es einfach mal, wenn es sich unterwegs gut ergibt.

Dein Mondbild ist ja gut gelungen. Welche Blende hast du bei diesem Tele verwendet?

Welche Weitwinkel besitzt du? Wichtig ist, dass sie lichtstark sind... eine Blende f2.0 (oder größer) sind optimal.
 

McGizmo

Enthusiast
Mitglied seit
05.02.2004
Beiträge
6.352
Ort
Großherzogtum Baden
Astrofotografie ist leider weniger einfach und teurer als man sich das so erhofft - und besonders Deep-Sky-Fotografie. Denn dafür braucht es nun mal eine Nachführung die "fototauglich" ist, die gibt's nicht für lau - und wird um so teurer je weniger Aufwand man fürs Setup haben möchte und umso höher die Ansprüche sind. Und Aufwand wird man immer haben, vom Balkon in der Stadt heraus zu knipsen macht keinen Sinn also muss man das Zeug in's Hinterland karren, es aufbauen, da man für's Fotografieren eine parallaktische Montierung braucht muss man die erst auf den Himmelspol ausrichten ... und so weiter.

Ohne einen gewissen finanziellen Aufwand ist das nicht zu machen, egal wie viel man bereit ist durch "Eigenleistung" ausgleichen zu wollen. Die 1000€ die du erwähnst musst du alleine für eine Montierung rechnen - und da ist dann noch kein Teleskop dabei, kein Autoguider. Wie bei allem auch sind die Grenzen nach Oben beliebig offen.

Für nahe Objekte wie den Mond kann man aber natürlich auch mit günstigen Teleskopen problemlos experimentieren, da kann man mit dem passenden T2 Adapter schon recht günstig anfangen herumzuspielen. Dann sollte man auch recht bald merken ob das was für einen ist oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HW-Mann

Guest
Naja ich wäre schon an "nicht nur Mond" interessiert, daher wäre es wohl intelligent erstmal jemanden zu finden der eins hat und dann nur nen Adapter zu besorgen und bei dem zu testen.

Ich hab eher Sorge, dass ich dann für 1500€+ Eqipment kaufe und dann ist es nichts für mich!

Aber danke soweit für eure reichhaltige Beratung! Die erspart mir am Ende sehr sehr viel Geld!

Hab mich heute mal mit einfachen Dingen daher beschäftigt. ;)

Hier für euch - nur in kleiner Auflösung, aber ist ganz okay geworden. :love:

 

piraten

Neuling
Mitglied seit
30.03.2015
Beiträge
85
Ort
Wien
Ich kann das Bild jetzt leider nicht öffnen... OK es steht, dass es gelöscht worden ist. Schade.

Es gibt vielleicht auch die Möglichkeit, mal testhalber Equipment auszuleihen ohne 1.500 Euro auszugeben. Wenn es dich wirklich interessieren sollte, ist das vielleicht auch eine Option.
 
H

HW-Mann

Guest
Grüß dich. :)

Naja hier ist es nicht so einfach solches Eqipment zu bekommen, daher hab ich mich erstmal bischen mit einfacheren Dingen beschäftigt - in Sachen Fotografie.

Hab mal ne kleine Gallerie aufgemacht für meine ersten Fotos. :) Die Sterne müssen da noch warten.
 

Clue

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2003
Beiträge
443
Ort
Braunschweig
Ich würde erstmal ein paar Versuche mit dem vorhanden Equipment machen. Das Bild wurde mit einer EM-5 und einem 45mm Objektiv gemacht. Insgesamt 70 Einzelbilder die hinterher mit Fitswork zu einem gemacht wurden. Lichtstarke Objektive sind von Vorteil, da die Belichtungszeit durch die Erdrotation begrenzt ist.

C/2014 Q2 (Lovejoy) by jan, auf Flickr
 
H

HW-Mann

Guest
Problem ist bei den normalen Objektiven, dass ich dir Sterne nicht scharfgestellt bekomme - schon oft probiert - nie geschafft.

Hast du da nen Tip ?!
 

piraten

Neuling
Mitglied seit
30.03.2015
Beiträge
85
Ort
Wien
Grüß dich. :)

Naja hier ist es nicht so einfach solches Eqipment zu bekommen, daher hab ich mich erstmal bischen mit einfacheren Dingen beschäftigt - in Sachen Fotografie.

Hab mal ne kleine Gallerie aufgemacht für meine ersten Fotos. :) Die Sterne müssen da noch warten.
Sorry, ich hatte nicht verstanden, dass die Fotografie für dich Neuland ist.

Ich habe mir jetzt die Bilder im anderen Thread angesehen und deine ersten Gehversuche gefallen mir echt sehr sehr gut.
 
H

HW-Mann

Guest
hab gestern Abend unterwegs mal die Kamera kurz ausm Fenster gehalten und da abgestellt.

ISO 100 - 20 Sekunden und vorher aufs Haus gegenüber fokusiert - DANKE McGizmo für den Tip -> Aber bei dem Minidisplay ists extrem schwer mit manuell fokusieren.

Da mangelts komplett an markieren am Objektiv, wenn man nicht die teuerste Sparte anschafft.



Dafür, dass ich in ner Stadt mit ner halben Million Einwohner bin und Lichtverschmutzung extrem vorhanden ist, garni so übel.



@piraten - Ja es sind meine allerersten Gehversuche mit Fotografie / Kamera überhaupt und auch die ersten mit Lightroom. Alles ohne Presets usw. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

piraten

Neuling
Mitglied seit
30.03.2015
Beiträge
85
Ort
Wien
Vielen Dank fürs Herzeigen dieses Bildes!

Also wenn man bedenkt, dass du einer von 500.000 Einwohnern bist, eine hohe Lichtverschmutzung herrscht und ein Neuling bei der Fotografie samt Lightroom bist, ist das definitiv nicht von schlechten Eltern.
 
H

HW-Mann

Guest
Danke! :)

Macht auch richtig Spaß und man fährt mal gescheit runter dabei.

Ich glaube den Mond werd ich so richtig groß bekommen.

Habn nen Adapter bestellt von ner großen DSLR mit 200/400 Tele ( aktuell ja nur 150/300 ) und dazu dann der Modus für 40 MP.

Wenn das klappt, gibts ein richtig krasses Bild vom Mond. O_O
 

piraten

Neuling
Mitglied seit
30.03.2015
Beiträge
85
Ort
Wien
Wow, das geht ja bei dir echt rasant vorwärts... ich bin schwer begeistert und schon auf dieses Mond-Bild gespannt. Wie ist es dir dabei ergangen?
 
H

HW-Mann

Guest
Also ein sauber funktionierender Ring würde mehrere hunderte Euro kosten. :d Nee danke.
 

ItsFun

Enthusiast
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
1.840
Ort
Weimar / DE-TH
Ich versuche mich auch daran! Habe bis jetzt leider noch keine sternenklare Nacht abgepasst, um mal raus aus der Stadt zu kommen und Fotos zu machen. Am 14.11. ist wieder Supermond angesagt, vielleicht ist es ja klar, dann kann ich das mal probieren.

Aktuell mit einer Nikon D5500 und einem 18-105mm Objektiv unterwegs.

8 sek Belichtung bei 18mm und 3,5 Blende, ISO irgendwas bei ~ 2500:




Und hier mit 2 min Belichtung, Blend 3,5 un ISO ~ 100 - 250, hier fehlt schon klar der Nachlauf, da die Sterne bereits als streifen zu sehen sind...

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

ItsFun

Enthusiast
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
1.840
Ort
Weimar / DE-TH
@ HW-Mann: Gibts beim fotografieren vom Mond eigentlich irgendwas zu beachten? Wie stellst du Blende und ISO ein? Belichtungszeit? Ich habe das mal versucht... auf der Live-Vorschau sehe ich sogar recht viele Details, doch auf dem Foto ist immer nur weißer Schwamm... :(
 
H

HW-Mann

Guest
Eigentlich kann man gut mit LOW ISO ( < = 200 ) arbeiten. Lange Belichtungszeiten brauchst auch nicht. Stativ reicht und selbst Autofokus tuts.

Ich nutz Fokus Peak als einzige Hilfe - LiveComp oder so mag ich garnicht.

Ich schau nachher mal genau nach meinen Settings.
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.376
Ort
CH
Da auf dem Mond ja Tg ist, kann man mit nor.alen Zeiten arbeiten.
 
H

HW-Mann

Guest
Heute und morgen Nacht werd ich wieder viele Fotos machen. O_O SuperMoon!
 

KurantRubys

Experte
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
4.300
Ort
Bayern
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 6700
Kühler
Cryorig R1 Ultimate
Speicher
16GB Kingston HyperX
Grafikprozessor
EVGA GTX1070SC
Display
BenQ PD2700Q
SSD
Samsung 850 EVO 500GB M.2
HDD
2x 3TB WD RED
Gehäuse
Fractal Define R6 USB C Gunmetal
Netzteil
Antec Edge 550W
Keyboard
Cooler Master Masterkeys Pro S, Corsair K70, QPAD MK-50, Cherry 19" MX Black
Mouse
Razer Naga 2014, Logitech MX Master
Betriebssystem
Windows 10 Pro, PopOS
Sonstiges
Fuji X-T3 mit diversem Glas + analoger Kram
Ich werd auch mal schauen ob irgend was brauchbares raus kommt, so komplett ohne Grundwissen :shot:
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.376
Ort
CH
Seht ihr den Himmel? Ich sehe nur den grauen Mist davor -.-

Hätte ein 600mm mit 1.4 Konverter und APS-C Sensor bereit. Das sieht aber auch nicht durch die Wolken.

Edit: Zu den Einstellungen: AV, Spotmessung, Blende auf den optimalen Wert (5.6-11, je nach Objektiv) und ISO200-800. Damit sollten schon ganz gute Zeiten bei rum kommen. Für Supertele natürlich eher f5.6 und ISO800, sofern kein ausreichend stabiles Stativ verfügbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HW-Mann

Guest
Mond Low Iso. Bei mir ISO 100. Und aktuell bei dem Mond 1/200 - 1/250 Sekunde.

Rest muss ich nachgucken.
 
H

HW-Mann

Guest
Ist das alles was an Schärfe rauszuholen ist?

Das war meiner von gestern Abend.

 

ItsFun

Enthusiast
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
1.840
Ort
Weimar / DE-TH
Welches Objektiv mit welchen Einstellungen hast du genommen?

Ja mehr war nicht drin. Habe 15-20 Fotos dieser Art gemacht, mehr ging nicht. Ein Freund war mit einer Canon D450 und einem 200mm Objektiv dabei, die Fotos waren schon bedeutend detailierter als die Fotos mit meinem 105er.

EDIT: Das ist übrigens so unscharf, weil ich den Bildausschnitt aus dem originalen Foto ausgeschnitten habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten