Mit viel Zuversicht: Intel nennt Details seiner zukünftigen Xeon-Prozessoren

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.537
Anfang März musste Intel verkünden, dass man die Datacenter-Roadmap im Bereich der GPU-Beschleuniger etwas zusammenstreicht und zwei eigentliche geplante Generationen von Beschleuniger-Karten überspringt bzw. ersetzt. Zusammen mit dem Abgang von Raja Koduri dürfte dies das Unternehmen sowie die Partner und Kunden etwas durchgerüttelt haben.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Update in der News mit weiteren Informationen und ein paar Bildern zu Emerald Rapids, Granite Rapids und Sierra Forest.
 
Im Update ist was verdreht: Im ersten Screen steht Emerald Rapids mit 144 Kernen, im Text steht aber Sierra Forrest mit 144 Kernen. Ich vermute mal, das Bild ist falsch beschriftet.
 
  • Danke
Reaktionen: Don
Interessant. Eine CPU mit 144 E-Cores entspricht grob einem Modell mit 36 P-Cores (vom Platzbedarf auf dem Wafer her). Da Sapphire Rapids schon bei 60 P-Cores ist, müsste da - da gerade mit der nächsten Fertigung - noch eine Menge mehr gehen. Also mal mindestens 240 Kerne in der Theorie. AMD bringt mit den Zen 4c CPUs, die ebenso auf eine breite Masse an effizienteren Kernen angelegt sind, auch bereits vom Start weg 128 Kerne. Da dürften 144 E-Cores nicht als Konter ausreichen, aber mal sehen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh