Aktuelles

mit RTX 2080 ti niedrigere Ergebnisse als mit GTX 780 ti ....?

Smartfan

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2012
Beiträge
161
Ort
Besigheim
Hallo,

ich habe ein seltsames Problem. Der Wechsel der Grafikkarte hat in meinem System leider nicht den erwarteten Mehrwert gebracht. Sogar im Gegenteil, die Ergebnisse sind schlechter geworden als vorher !!!

Mein System besteht aus folgenden Komponenten:

ASUS Ranger VII

I7 4790K

32 GB RAM DDR3

500GB SSD Samsung

WIND 10 64bit


Grafikkarte alt: GTX 780ti, neu RTX 2080 ti


Die Ergebnisse im 3D Mark 2001se waren mit der GTX 780 ti 90.000 und mit der RTX 2080 ti ca. 78.000 Punkte!

Ähnliche leicht abfallende Ergebnisse waren im 3D Mark 03, 05 und 06.


Der aktuellste Treiber von Nvidia ist installiert.

Hat jemand ev. eine Idee an was das liegen könnte?

Grüße Smartfan
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.449
Du hast den Kühler der CPU losgerüttelt oder die Graka nicht in den 1. Slot gesteckt.
Was natürlich nur raten ist. Wie jeder andere nur raten kann.

Wie wäre es wenn Du schaust was Deine Hardware macht, anstatt uns raten zu lassen?
Taktet die CPU aus?
Bekommt die Graka die vollen 16 Lanes
Taktet die Graka aus?

Oder haste das alles schon gemacht, und nur vergessen es auch zu erwähnen?`*g* Von hier ist das immer schlecht zu beurteilen.

Ich tippe ja auf die CPU, weil 3D-Mark 03, 05 und 06 so erbärmliche Anforderungen an die Graka stellen, das die auf das Ergebnis praktisch keinen Einfluss hat, und die Tests vollständig im CPU-Limit laufen. Ich meine .. die laufen in 1280er oder noch kleinerer Auflösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Romsky

Urgestein
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.993
Der Slot sollte egal sein. Selbst bei einer RTX 2080 ti sind die Unterschiede zwischen x8 und x16 Lanes weniger als 5%! ;)
 

Diago

Semiprofi
Mitglied seit
30.09.2018
Beiträge
170
Ich glaube auch das die Benchmarks alle im CPU Limit laufen, da kannst du keinen Unterschied sehen. Wie ist es denn in Spielen?
 

Smartfan

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2012
Beiträge
161
Ort
Besigheim
Hallo,

vielen Dank euch für die Unterstützung!

Zunächst zu HisN:
Also die Grafikkarte steckt im 1. Slot. Ich habe allerdings 2 Stück M.2 SSD drin, die 1. M.2 SSD ist im original dafür vorgesehenen Platz direkt auf dem Mainboard eingebaut. Die 2. M.2 SSD habe ich in einen PCI-Adapter gebaut, dieser sitzt im dem Slot direkt unterhalb der Grafikkarte.

Ich gehe daher davon aus, dass nicht die volle Lane-Anbindung hier gegeben ist. Genau weiß ich es nicht, da ich nicht weiß wie ich das sehen kann. Unabhängig davon dürfte es aber egal sein, da die Situation vorher ja die selbe war wie sie jetzt ist, da ich ja nur die Grafikkarte eingebaut / geändert habe.

"Taktet die Graka aus?" Was heißt das denn?



zu Romsky:
Ich habe davon mal gelesen, dass es bei geringerer Lane-Anbindung zwischen x8 und x16 Lanes keine große Verluste geben soll, das mit 5% dürfte also passen.

Aber auch hier, die Situation vorher und jetzt ist die selbe....



zu Diago:
Ja ich gehe davon aus, dass die Benchmarks alle mehr am CPU-Limit laufen. Dennoch ist es seltsam, dass eine Grafikkarte mit der doppelten oder 3-fachen Leistung nun eine Reduzierung des Benchmarkergebnisses mit sich bringt.

Den Benchmark 3D Mark 2001 se kenne ich schon immer, bin sozusagen mit ihm "großgeworden". Bislang hatte eine Änderung/Aufrüstung der Hardware immer auch ein höheres Ergebnis zur Folge!

Ich weiß noch, dass mal das Benchmarkergebnis von 6.000 Punkte auf 9.500 Punkte gestiegen war, als ich eine andere Grafikkarte eingebaut hatte, das ist aber bestimmt schon 15 Jahre her, echt krass wie die Zeit vergeht.....

Das ist jetzt eben das erste mal, dass das Ergebnis eben nicht mehr steigt sonder sogar fällt ...



Kurze Frage an euch, wie wäre es denn, wenn ihr mal mit euren Systemen den 3D Mark 2001 se laufen lassen würdet? Dann hätten wir mit aktuellen Systemen einen Vergleich...?

Grüße Smartfan
 

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.449
Klick auf Beobachte in meiner Signatur, da zeig ich Dir, wie Du die Anbindung sehen kannst.
Und da zeig ich Dir auch was mit "Taktet die Graka aus" gemeint ist.
Und ich erkläre auch Zusammenhänge.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
36.426
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Hallo,

vielen Dank euch für die Unterstützung!

Zunächst zu HisN:
Also die Grafikkarte steckt im 1. Slot. Ich habe allerdings 2 Stück M.2 SSD drin, die 1. M.2 SSD ist im original dafür vorgesehenen Platz direkt auf dem Mainboard eingebaut. Die 2. M.2 SSD habe ich in einen PCI-Adapter gebaut, dieser sitzt im dem Slot direkt unterhalb der Grafikkarte.

Ich gehe daher davon aus, dass nicht die volle Lane-Anbindung hier gegeben ist. Genau weiß ich es nicht, da ich nicht weiß wie ich das sehen kann. Unabhängig davon dürfte es aber egal sein, da die Situation vorher ja die selbe war wie sie jetzt ist, da ich ja nur die Grafikkarte eingebaut / geändert habe.

"Taktet die Graka aus?" Was heißt das denn?



zu Romsky:
Ich habe davon mal gelesen, dass es bei geringerer Lane-Anbindung zwischen x8 und x16 Lanes keine große Verluste geben soll, das mit 5% dürfte also passen.

Aber auch hier, die Situation vorher und jetzt ist die selbe....



zu Diago:
Ja ich gehe davon aus, dass die Benchmarks alle mehr am CPU-Limit laufen. Dennoch ist es seltsam, dass eine Grafikkarte mit der doppelten oder 3-fachen Leistung nun eine Reduzierung des Benchmarkergebnisses mit sich bringt.

Den Benchmark 3D Mark 2001 se kenne ich schon immer, bin sozusagen mit ihm "großgeworden". Bislang hatte eine Änderung/Aufrüstung der Hardware immer auch ein höheres Ergebnis zur Folge!

Ich weiß noch, dass mal das Benchmarkergebnis von 6.000 Punkte auf 9.500 Punkte gestiegen war, als ich eine andere Grafikkarte eingebaut hatte, das ist aber bestimmt schon 15 Jahre her, echt krass wie die Zeit vergeht.....

Das ist jetzt eben das erste mal, dass das Ergebnis eben nicht mehr steigt sonder sogar fällt ...



Kurze Frage an euch, wie wäre es denn, wenn ihr mal mit euren Systemen den 3D Mark 2001 se laufen lassen würdet? Dann hätten wir mit aktuellen Systemen einen Vergleich...?

Grüße Smartfan
ich hatte mal den fall dass die graka partou nicht hoch takten wollte, somit hatte ich bei quasi 450mhz chiptakt 100% load und wenig fps :d

da war was buggy
 

Smartfan

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2012
Beiträge
161
Ort
Besigheim
Hallo HisN

ich habe jetzt mal GPU Z draufgemacht und auch den Render Test laufen lassen.

Auf den ersten Blick scheint alles ok zu sein.

Zwischenzeitlich habe ich auch den aktuellen 3D Mark Timespy installiert und mal laufen lassen. Es sieht gut aus, mein System befindet sich unter den 91% schnellsten Systemen :-)

Die erreichte Punktzahl beträgt 10379. Schade dass ich diesen Bench nicht mit meiner alten Karte (GTX 780 ti) gemacht habe, blöd....

Hab 2 Screenshots gemacht und hänge die mal dran...

Ist die Punktzahl ok? Was meint ihr?


Grüße Smartfan



09.08.2019 besser als 91% von allen Ergebnissen.jpg09.08.2019.jpg
 

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.243
Natürlich ist die Punktzahl in Ordnung. Das ergebnis ist besser als 91% aller getesten Systeme und das mit der Alten CPU.

Wenne noch nen besseres Ergebnis haben willst , müssteste schon dir nen 3700x/3800x/3900x , i7 9700k/9900k-KF einbauen.
 

Smartfan

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2012
Beiträge
161
Ort
Besigheim
Hi Sweetangel 1988,

ja, denke das System und das Ergebnis passt. 91% sieht echt verdammt gut aus, daher auch die Überlegung von mir, dass die Aufrüstung zunächst nur mit der Grafikkarte und nicht mit der CPU, MB und RAM erfolgen soll.
Zumal ich eine Wasserkühlung und Hardtubes verbaut habe und der Umbau mit der Grafikkarte schon stressig genug ist.

Wichtig für mich ist auch: Die Grafikkarte ist ok, muss also nichts zurückschicken :-)



Dennoch bleibt die Frage offen, warum die RTX 2080ti bei den Benchmarks

3D Mark 2001se

3D Mark 03

3D Mark 05

3D Mark 06


schlechtere Ergebnisse erzielt als meine alte GTX 780 ti?

Bislang konnte diese Frage leider noch nicht beantwortet werden, schade.

Hätte mich echt interessiert, warum das so ist.

Grüße Smartfan
 

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.243
Ich denke deine CPU bremst einfach aus.

Es gibt Games die 12 Threads ausnutzen können.

Sowie auch wenn die CPU und die Grafikkarte in verbindung bei 2-8 threads Games, gut läuft.

Bremst die CPU bei 12 threads Games deutlich aus.

Bzw so mehr Grafikkarten leistung du hast, destso mehr wird die CPU beansprucht.

Sowie unter anderen ist die Singlecoreleistung, auch nicht mehr die beste. Wenne jetzt Games hättest die nur 4 Kerne beanspruchen nen 4770k gegen nen i9 9900k antreten lassen würdest, mit der selben Grafikkarte. Würdeste auch noch mal nen fps schub haben.
 

Smartfan

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2012
Beiträge
161
Ort
Besigheim
Sweetangel 1988,

also das verstehe ich jetzt echt nicht, sorry.....

Aber ist das eine Erklärung für mein "Problem" bzw. meine Frage warum der Benchmark mit einer 3 x schnelleren Grafikkarte schlechter ausfällt als vorher?
 

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.243
Sehr Wahrscheinlich Bottleneckt deine CPU.
So mehr Grafikkarten Leistung du hast, destso mehr CPU usage brauchst du.

Dir geht halt leistung flöten.


Sowie die frage ist, wieviel kerne ausgelastet werden können in den tests.
 

Diago

Semiprofi
Mitglied seit
30.09.2018
Beiträge
170
Möglicherweise liegt es aber auch daran das die Benchmarks uralte DirectX Versionen nutzen die von modernen Grakas nicht zu 100% mehr unterstützt werden. Der 2001er nutzt vermutlich noch sowas wie DX6 - das in Kombination mit CPU Limit kann durchaus zu niedrigeren Werten führen denke ich.
 

Smartfan

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2012
Beiträge
161
Ort
Besigheim
Hi Diago,

deine These klingt plausibel. Damals waren andere Anforderungen an die Grafikkarten gegeben als heute.

Stichwort DX6. Jetzt kommt noch die These von Sweetangle1988 mit dem CPU Limiter hinzu und dann wird plotzlich ein "Schuh" draus :-)

Ihr könnt ja trotzdem mal den 3D 2001se drüber laufen lassen, würde mich äußerst interessieren, welche Punktzahl ihr erreichen werdet.

Den 3D mark 2001 se gibt es jetzt sogar kostenlos als Vollversion von Futurmark.
 

Simply1337

Semiprofi
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
521
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 8700k @ 5,0 GHz 4,7 GHz Cache
Mainboard
ASUS ROG Strix Z370-F
Kühler
Enermax Liqmax II 240
Speicher
G.Skill Trident Z Royal RGB Silver 4000 MHz
Grafikprozessor
ASUS ROG Strix RTX 2080 2115/8000
Display
144hz 1080p
SSD
paar
HDD
eine
Netzteil
Corsair HX1000
Keyboard
Roccat Vulcan
Mouse
Logitech G-Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox


i7 8700k @ 5 Ghz
Asus Rog Strix RTX 2080
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
5.342
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
10900K
Mainboard
Aorus Z490 Master
Kühler
Heatkiller pro 4.0
Speicher
4x8 Gb Corsair LPX 3000
Grafikprozessor
Aorus 2080TI WB Extreme
Display
ACER X34P
SSD
SAMSUNG 950PRO 256GB , 860 EVO 2TB, 840 EVO 1TB
Soundkarte
EXTERN DAC @ AKG 712 pro
Gehäuse
Enthoo Primo SE
Netzteil
Bequiet dark power pro 11 650 Watt
Keyboard
Corsair K70 RGB MK2 Low Profile @ silver Switches
Mouse
Logitech G502
Sonstiges
Mora 420 @ 4x Noctua A 20 , Heatkiller Tube D5 @ LAING D5
Hi Diago,

deine These klingt plausibel. Damals waren andere Anforderungen an die Grafikkarten gegeben als heute.

Stichwort DX6. Jetzt kommt noch die These von Sweetangle1988 mit dem CPU Limiter hinzu und dann wird plotzlich ein "Schuh" draus :-)

Ihr könnt ja trotzdem mal den 3D 2001se drüber laufen lassen, würde mich äußerst interessieren, welche Punktzahl ihr erreichen werdet.

Den 3D mark 2001 se gibt es jetzt sogar kostenlos als Vollversion von Futurmark.
Musst doch einfach mal ein Overlay mit RTSS erstellen und schauen was da passiert.

Ich habe es mal gemacht und die tatsache ist GPU wird nur zu 10% ausgelastet statt 97-99% und Takt geht max. bis 1350 MHZ, weil kein Boost aktiviert wird , weil GPU so geringfügig ausgelastet wird.

Die Systeme von Heute sind für solchen alten Benchmarks einfach nicht ausgelegt , aber trotzdem laufen auch die alten Sachen flüssig falls du mal paar Uralt games zocken willst ,
sofern Windows es schluckt .

So und warum Simplay1337 eine bessere Punktezahl hat liegt lediglich an der besseren Singlecore Leistung.
richtig augelastet wird bei ihm die GPU auch nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

owlmaTh

Experte
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
3.516
Die These von Sweetangel1988 (CPU Limit) ist keine Erklärung dafür, dass die RTX 2080 ti schlechter abschneidet als deine alte Grafikkarte. Eine CPU bringt nicht plötzlich weniger Leistung nur weil eine stärkere GPU verbaut ist.
Die von dir genannten Benchmarks sind schlicht hoffnungslos veraltet.

Bau die 780ti wieder ein, lass nen aktuellen Benchmark (Timespy) durchlaufen oder vergleich einfach direkt im Spiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.243
Die These von Sweetangel1988 (CPU Limit) ist keine Erklärung dafür, dass die RTX 2080 ti schlechter abschneidet als deine alte Grafikkarte. Eine CPU bringt nicht plötzlich weniger Leistung nur weil eine stärkere GPU verbaut ist.
Die von dir genannten Benchmarks sind schlicht hoffnungslos veraltet.

Bau die 780ti wieder ein, lass nen aktuellen Benchmark (Timespy) durchlaufen oder vergleich einfach direkt im Spiel.

owlmaTh

Du solltest dich mich mal mit *CPU bottlenecking* beschäftigen.

In mein 2ten System hab ich nen i5 4570 Drin (Noch), ne GTX 1070, die CPU ist Maßlos überfordert mit der Grafikkarte auf Full HD (100% CPU auslastung). Würd ich da zb ne GTX 1050 Ti einbauen, sähs wieder anders aus.

Du kannst Aktuell mit ner 8 thread cpu ins CPU limit fahren (Problemlos). Auch wenns sehr von den Spielen Abhängt bzw. wieviel threads die ausnutzen können.

Darunter auch das die Singlecoreleistung nach ca 6 jahren nicht mehr die beste ist.
 

Powl

Experte
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.351
Die These von Sweetangel1988 (CPU Limit) ist keine Erklärung dafür, dass die RTX 2080 ti schlechter abschneidet als deine alte Grafikkarte. Eine CPU bringt nicht plötzlich weniger Leistung nur weil eine stärkere GPU verbaut ist.
Die von dir genannten Benchmarks sind schlicht hoffnungslos veraltet.

Bau die 780ti wieder ein, lass nen aktuellen Benchmark (Timespy) durchlaufen oder vergleich einfach direkt im Spiel.
klar kann das bei so steinalten benchmarks/spielen sein.

Eine 2080Ti wird absolut null Optimierung bzw Beachtung von DX6 haben. Selbst DX9 Optimierung wird da vermutlich gegen 0 gehen. Wieso auch optimieren, ist steinalter Kram, den niemand mehr nutzt. Eine ältere Karte kann da durchaus schneller sein, ist aber egal, weil obs nun 1000fps oder 1200fps bei so nem alten Zeug sind, interessiert niemanden. GPUs sind komplex, neuer = immer schneller gilt da eben nicht zwangsläufig.

Das TimeSpy Ergebnis oben passt, die neue Karte liefert die zu erwartende Leistung.

Die Aussagekraft eines 18 (!) Jahre alten single-threaded DX6 Benchmarks ist auf moderner Hardware nicht vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.243
Kannste bei den Video sehen

Guck einfach dir alle Games an bzw schau auf den i7 2600k und i7 3770k OC auf 4,6 -4,7 ghz im vergleich zu den anderen.

Siehste bei nicht allen Games. Bzw die tests sind mit ner RTX 2080 ti.

bei PUBG (bei 1440p)/ Overwatch merkste den unterscheid gewaltig auf 1440p(vorallem bei overwatch).

 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.449
Also falls es nicht angekommen sein sollte.
Man schaue sich 3D Mark 2001SE mal wirklich an. Welche Auflösung da anliegt und was die Graka dabei machen muss.


Nur zum Verständnis.
Zu jedem Zeitpunkt wo die Graka keine 99% Last anzeigt, ist das ein CPU-Benchmark
Man schaue auf den Takt der Graka .. die macht 1000 FPS ohne auch nur in den P0 zu gehen :-)
WARUM testet man seine Graka damit? So ganz ehrlich jetzt :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

owlmaTh

Experte
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
3.516
owlmaTh

Du solltest dich mich mal mit *CPU bottlenecking* beschäftigen.
Brauche ich nicht weiter, so komplex ist das Thema nicht.
Eine CPU liefert ihre Leistung und eine GPU liefert ihre Leistung. Einfaches, fiktives Beispiel, die Daten sind frei erfunden.

CPU A liefert 100FPS, GPU A liefert (theoretisch) 150FPS = 100FPS ingame weil die CPU mehr nicht schafft.

Tauscht man jetzt die GPU gegen eine doppelt so schnelle erhöhen sich die theoretischen FPS der GPU auf 300, ingame hat man trotzdem 100FPS weil die CPU nunmal limitiert.

Niemals wird es passieren, dass man die GPU tauscht und aufgrund eines CPU-Limits dann weniger FPS hat als vorher.
 

TheOpenfield

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.252
Ort
München
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Gigabyte X570 Aorus Elite
Kühler
Heatkiller + MO-RA3
Speicher
64GB Crucial Ballistix Sport LT
Grafikprozessor
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
Display
40" UHD Philips BDM4065UC
SSD
SN550 1TB + 830 128GB + 850 Evo 1TB
Soundkarte
DT 880 Ed. 600 Ohm + ModMic Wireless
Gehäuse
Jonsbo U4
Netzteil
EVGA SuperNOVA 850 T2
Keyboard
QuickFire TK
Mouse
G500
Neben den von @Powl genannten Gründen könnten auch noch verschiedene Sicherheitspatches unter Win 10 für die geringere Perf (im CPU Limit) verantwortlich sein.
 
Oben Unten