Aktuelles

Mining-Boom: Investoren verklagen NVIDIA

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.647
Wie jetzt bekannt wurde haben mehrere Investoren das kalifornische Unternehmen NVIDIA verklagt. Die Investorengruppe beschuldigt NVIDIA Falschaussagen bezüglich des Einflusses der Krypto-Miner auf den Umsatz des Unternehmens getätigt zu haben. Laut Aussagen der Investoren habe NVIDIA auf diversen Analystenkonferenzen die Auswirkungen des Mining-Booms heruntergespielt. Wie sich der Anklageschrift entnehmen lässt, sollen im Zeitraum vom 10. Mai 2017 bis 14. November 2018 knapp 60 % der verkauften NVIDIA-Karten an Miner gegangen sein. Da es sich bei Mining-Farmen in der Regel aber eher um ein kurzlebiges Geschäftsmodell handelt, versuchten die NVIDIA-Manager dies zu verschleiern. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hRy

Member
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
113
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 9 3900X
Mainboard
Asus Prime X370 Pro
Kühler
BeQuite Silent Loop 240
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz 18/22/22/42/1T 2*8GB
Grafikprozessor
Sapphire RX 5700 XT Nitro+ Special Edition
Display
AOC U2868PQU UHD@60Hz
SSD
Crucial MX100 512 GB; Crucial MX300 525 GB
HDD
Diverse
Soundkarte
SoundBlaster Recon 3D
Gehäuse
Zalman MS1000-HS2
Netzteil
BeQuite Dark Power Pro 9 550W
Keyboard
Logitech G15
Mouse
Logitech G402
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Mozilla Firefox
Sonstiges
Sennheiser PC350
Und Nvidia wollte AMD die Schuld zu schieben :d
Ich weis schon warum ich die Spyware Experience nie installiert hatte.
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.568
Also idiot 1 verklagt idiot 2, weil idiot 2 behauptet hatt dass das viele schöne geld das plötzlich reinkommt von idiot 4 und nicht idiot 3 stammt.

Genial, ich liebe die menschen manchmal.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
17.245
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
MO-RA3 420 LT white und ALC 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit D5Next Pumpe
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Naja Milliarden falsch zu verbuchen ist strafbar, als Anleger kann man schon erwarten, dass man an dieser Stelle korrekt informiert wird.
Denke es wird ihnen darum gehen einen Schadensersatz von der Person zu bewirken, die dafür verantwortlich war.
 

Oberst

Member
Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge
182
Naja Milliarden falsch zu verbuchen ist strafbar, als Anleger kann man schon erwarten, dass man an dieser Stelle korrekt informiert wird.
Denke es wird ihnen darum gehen einen Schadensersatz von der Person zu bewirken, die dafür verantwortlich war.
Im Endeffekt wird das auf einen Vergleich hinaus laufen. Die Anleger wollen also einfach eine Entschädigung. Es kann ja auch durchaus sein, dass man als Anleger in der Zeit miese gemacht hat, da zur falschen Zeit eingestiegen und zur falschen ausgestiegen. Und wenn die Entscheidungen für Einstieg oder Ausstieg auf falschen Aussagen basierend getroffen wurden, kann ich das auch verstehen. Allerdings sind da mit Sicherheit auch Anleger dabei, die das vielleicht geahnt und in Kauf genommen haben, da ist es dann für mich etwas anderes...
 

3-De-Ef-Iks

ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Mitglied seit
19.09.2006
Beiträge
2.263
Ort
Hamburg
System
Laptop
Dell XPS13 9350
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i7-6560U, 2C4T, 2,2-3,2GHz
Speicher
8GB Dual-LPDDR3, 1866MHz
Grafikprozessor
Iris 540, 64MB eDRAM +shared
Display
3200x1800, 13,3"
SSD
256GB M.2
Wachstum im Consumer/Gamer-Bereich ist eine langfristig stabilere Angelegenheit als sie etwa ein kurzfristiger Boom im stark schwankenden Mining-Bereich darstellt.
Insofern darf man sich als Investor durchaus getäuscht fühlen, wenn Nvidia tatsächlich die Krypto-Umsätze der Gaming-Sparte zugeordnet hat und somit eine Sicherheit suggeriert hat, die es nie gab.
Und Nvidia wird gewusst haben, warum so viele GTX1060 6GB über die Ladentheke gingen. Dafür braucht es nicht mal die Auswertung von GF-Experience.
 
Oben Unten