Aktuelles

Microsoft gibt Systemanforderungen von Age of Empires 4 bekannt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
39.522
age_of_empires_definitive.jpg
Die Spieleschmiede Relic Entertainment hat jetzt die Systemanforderungen zum kommenden Strategiespiel Age of Empires 4 veröffentlicht. Wie sich der Steam-Seite des Titels entnehmen lässt, benötigt der vierte Teil der Reihe mindestens einen Intel Core i5-6300U, bzw. einen AMD Ryzen 5 2400G. Empfohlen werden hingegen ein AMD Ryzen 5 1600 oder ein vergleichbarer Intel Core-i5. Beim Thema RAM sollten alle Gamer mindestens 8 GB verbaut haben, 16 GB wären jedoch besser.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.881
Ort
FFM
ich weis nicht wie ihr das seht aber ich finde das game sieht echt nicht gut aus :fresse:

low res, viel zu bunt.

eher last gen
 
Zuletzt bearbeitet:

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
573
ich weis nicht wie ihr das set aber ich finde das game sieht echt nicht gut aus :fresse:

low res, viel zu bunt.

eher last gen
Mir persönlich geht es immer um den Spielspaß, natürlich sind auch schöne Grafiken super, aber bringt halt nichts, wenn es keinen spaß macht ;)
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.881
Ort
FFM
richtig aber dahinter ist halt kein indi studio :d
 

BF2-Gamer

Legende
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
9.654
Ort
Türkiye

RNG_AGESA

Experte
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
811
MS Stunt ist Boomer, Slacker und Millennials anzusprechen, die das Spiel von früher kennen und auch seit damals knallhartes AFK durchzogen. Für die Generation Z und Alpha ist die ganze Reihe nicht gedacht. Unter der Bedingung dass die angesprochenen Generationen keine Ansprüche stellt, ist die Fortsetzung nicht mehr oder weniger gelungen als andere Teile. Sollten Ansprüche wider Erwarten vorhanden sein, wird es knapp für MS. Meinen Ansprüchen genügt die Umsetzung nicht, ich stehe nicht auf Retro von vor 20Jahren.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Mit der Grafik schaft es PS5 / XBOX vielleicht 60fps@fullhd@high :lol:

Dann kann ich warten. Alle bugs weg,
im sale für 10€ in einem Jahr :shot:

Die Physik und die Lichteffekte sehen kacke aus. Und der Trupp beim Bau
beamt sich von einem Fleck zum anderen :d
 

Sir Diablo

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2003
Beiträge
3.929
Ort
Karlsruhe
Ja wie, das läuft auf Zen1 und Skylake? Krass!
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.446
@RNG_AGESA Mehr "In"-Namen für irgendwelche verallgemeinernde Generationen, von denen Du dich natürlich abhebst, sind Dir nicht eingefallen? :ROFLMAO:


PS: Danke, dass ihr Tabellen hinzugefügt habt zu Systemanforderungen. Könnt ihr nächstes Mal die Tabelle prominenter nach oben setzen? Dann muss man den Text vorher nicht lesen.
 

Maverick

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2006
Beiträge
7.428
Bei vielen Beiträgen kann man mittlerweile auch nur noch mit dem Kopf schütteln. Soviel Mimimi und nur noch Gemecker.
 

ToPPi99197

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
2.372
Ort
Hannover
Grafik ist halt auf competitive getrimmt. Ich find das nicht unbedingt schlimm, wenn das Gameplay stimmt - und das tut es nach meinem Ersteindruck in der Beta. Ist halt auch die Frage, inwieweit sich ein RTS mit Nextgen-Optik lohnen würde, vermutlich gar nicht, weil eher nischiges Genre heutzutage. Wobei es natürlich zwischen dem hier Gelieferten und Nextgen noch so einige Zwischenschritte geben würde.

Insgesamt störts mich aber nicht und dann läufts zumindest auf der 3400g-Kiste meiner Eltern. Und dank Gamepass kann ichs auch direkt zu Release spielen ohne groß über einen Kauf nachzudenken.
 

Jousten

Enthusiast
Mitglied seit
21.02.2010
Beiträge
3.330
Ort
Botswana
Vielleicht kommt das viele Gemecker einfach nur aufgrund der hohen Erwartungen wegen der guten Vorgänger? ;P

Die Gebäude sehen imo fein aus, aber die Einheiten sind viel zu bunt und nicht besonders detailliert, Animationen sind auch nichts besonderes finde ich. Allein bei der langen Entwicklungsdauer schon wieder hätte ich deutlich mehr erwartet. Da sehen ja sogar die Definitive Editions der Vorgänger besser aus... -.-
 
Mitglied seit
02.12.2014
Beiträge
638
Ort
Mönchengladbach
ich weis nicht wie ihr das seht aber ich finde das game sieht echt nicht gut aus :fresse:

low res, viel zu bunt.

eher last gen
Wenn dir das genau anschaust ist die Grafik an sich durchaus aufwendiger gestaltet als bei AOE2 und auch die Shader sind besser usw. Aber es sieht halt trotzdem hässlicher aus weil nicht ansatzweise so liebevoll gemacht wie AOE2.

Erinnert mich an Highland Warriors.
 
G

Gelöschtes Mitglied 271261

Guest
@RNG_AGESA Mehr "In"-Namen für irgendwelche verallgemeinernde Generationen, von denen Du dich natürlich abhebst, sind Dir nicht eingefallen? :ROFLMAO:


PS: Danke, dass ihr Tabellen hinzugefügt habt zu Systemanforderungen. Könnt ihr nächstes Mal die Tabelle prominenter nach oben setzen? Dann muss man den Text vorher nicht lesen.

Wenn Skrobisch drauf steht scrollt gleich runter ;)
 

suali

Urgestein
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.608
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
Uff.. grad die Beta angespielt. Das... wird glaub ich nichts. Ich bin bei RTS überhaupt kein Grafikfetischist und mir gefällt auch AoE3 noch super. Aber IV wirkt billig und total verwaschen. Ich hab irgendwie was anderes erwartet.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.962
Ort
Exil

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.973
Ort
Großhabersdorf
Also über die Grafik kann man sich sicherlich streiten, aber im Grunde genommen ist das unterm Strich nur ein Age of Empires 2 Remake-like und das nicht besonders innovativ.
Es hat schon Flair und die Einheiten Fähigkeiten die man aus anderen Spielen kennt sind schon cool, wie z. B Holzspiesmauern der Langbogenschützen oder das Infanterie Einheiten auf dem Feld einfache Belagerungseinheiten bauen können. Für mich aber zu wenig zum "preordern" oder kaufen zum release.
Ursprünglich war auch mal angedacht das für den bau von 1x Bogenschütze, gleich 3-4 Einheiten auf dem Feld zu sehen sind, aber anscheinend ist das wohl nicht mit der Engine so machbar 😅 Wäre cool gewesen Einheitenmassen wie in Total War optional gehabt zu haben über z. B "Gameplay" Settings (Visuel).
 

PC-Neuling

Profi
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
648
Hab die Beta gespielt. Ich finde das Spiel super und gelungen. Ja Grafik ist nicht die beste aber denke das wird mit einem 4k Update irgendwann nachgereicht. Der Sound ist dafür sehr gut gelungen. Das wichtigste, das Gameplay finde ich sehr sehr gut.

Schade das es keine Osmanen gibt. Die passen nicht in das Zeitalter von AoE4. Vielleicht kommen noch andere Turk Völker wie Hunnen, Kipchaken Tataren etc. Die habe ich am liebsten gespielt. Dafür gibt es ja die Mongolen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jousten

Enthusiast
Mitglied seit
21.02.2010
Beiträge
3.330
Ort
Botswana
Also über die Grafik kann man sich sicherlich streiten, aber im Grunde genommen ist das unterm Strich nur ein Age of Empires 2 Remake-like und das nicht besonders innovativ.
Es hat schon Flair und die Einheiten Fähigkeiten die man aus anderen Spielen kennt sind schon cool, wie z. B Holzspiesmauern der Langbogenschützen oder das Infanterie Einheiten auf dem Feld einfache Belagerungseinheiten bauen können. Für mich aber zu wenig zum "preordern" oder kaufen zum release.
Ursprünglich war auch mal angedacht das für den bau von 1x Bogenschütze, gleich 3-4 Einheiten auf dem Feld zu sehen sind, aber anscheinend ist das wohl nicht mit der Engine so machbar 😅 Wäre cool gewesen Einheitenmassen wie in Total War optional gehabt zu haben über z. B "Gameplay" Settings (Visuel).

Das mit den mehreren Einheiten pro Bauauftrag höre ich zum ersten Mal, verfolge aber auch nicht jede News zu dem Game. Das wäre aber auf jeden Fall interessant gewesen finde ich, fand es ja schon länger befremdlich dass man hier nur einzelne Einheiten bauen kann während viele andere Games immer Gruppen von 5-20 Einheiten ermöglichen, bspw. Schlacht um Mittelerde 2 damals. Wahrscheinlich hat man sich wegen dem Micro dagegen entschieden.

Wahrscheinlich wollte man das allseits beliebte AoE2 einfach beerben und hat daher so viel wie möglich kopiert mit einigen kleinen Neuerungen. Das alte Game hat ja definitiv die aktivste Community immer noch.
 

Fagus

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Mir gefällt das Game auch sehr gut. Auch hat mir die Grafik sehr gut gefallen. Scheinbar besitze ich keinen allzu großen Anspruch :d

Hier noch die Stellungnahme vom eigentlich sehr kritischen Maurice, falls es jemand noch nicht kennt:
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.973
Ort
Großhabersdorf
Mir gefällt das Game auch sehr gut. Auch hat mir die Grafik sehr gut gefallen. Scheinbar besitze ich keinen allzu großen Anspruch :d

Hier noch die Stellungnahme vom eigentlich sehr kritischen Maurice, falls es jemand noch nicht kennt:
Der hat auch Cyberpunk sehr gehyped und am ende war es doch ernüchternd.
Es war dank der schwächen ernüchternd, nicht schlecht aber auch nicht das hochgepriesene...
Der wird ja dafür bezahlt, das schmackhaft zu machen.

Ich habe es gespielt und finde es okay, also nur für den Multiplayer würde ich bei dem Game nie und nimmer 60€ bezahlen.
Es soll ein Modsupport kommen aber erst ein Jahr später... nee danke entweder kauf ich das Spiel als Ganzes, aber ich möchte keine Leeren Versprechen und Vorkasse, hatten wir ja schon genügend.

Stand jetzt würde ich eher AOE2 Definitive Edition empfehlen, falls man es noch nicht hat. Ich empfand es eher wie einen AOE2 Mod mit aufgehübschter Grafik, ich fand zwar das mit den Dynastien ganz gut und das die Art und Weise für den Aufstieg eines Volkes ins nächste Zeitalter unterschiedliche erfolgt erfrischend.
Ich hatte ja gehofft das es bezüglich Armeemassen ein wenig Richtung Total War gehen könnte..... wurde auch in der Vorschau immer mit den Armeegeistern und den Geisterbauarbeitern gezeigt. Am ende sind nur die Bauerbeiter übrig geblieben.

Ich hoffe der Singleplayer bietet noch interessante Abwechslung bzw. einen echten Wert der sich lohnt.

Die Grafik ist für aktuelle Verhältnisse wirklich unterirdisch, das sieht eher aus wie von einem Indie Studio ohne Ressourcen/Künstler. Ich mein es ist noch okay, aber es sieht halt aus wie AOE3.... und das ist schon ein paar Jahre alt, dann auch noch das Einheitenlimit von 200, ich hatte ja wenigstens gehofft das man in dieser Richtung was gebalanced hätte.. aber das ist wie beim 2 geblieben du kannst Belagerungseinheiten genauso spammen xD
Ich hätte Trebuchets teurer von der Versorgung gemacht damit sie was besonderes bleiben.
Dorfbewohner sind genauso unfähig wie vorher auch, ich hätte wenigsten die Option rein wie aus AOE3 gegen Ressourcen die Dorfbewohner für entsprechende Kosten kurzfristig in Bauernmiliz zu verwandeln gewählt, die dafür keinen schaden an Gebäuden machen damit die nicht zum rushen genutzt werden können. Die Mauern sind scheiße, du kannst auf gebaute Holzpalisaden nicht mit Steinmauern drüber bauen und musst die zuerst von Hand löschen um dann die Steinmauern zu bauen--willkommen im 21 Jahrhundert xD

Ich meine Ja es ist AOE Feeling keine frage, aber ich finde es reicht noch nicht.
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.839
Also ich finde es sieht nicht wirklich schlecht aus und verbreitet durchaus den typischen AOE flair.
Allerdings wirken manche UI Elemente so Sci-Fi mäßig. Auch das angesprochene "Beamen" beim Bau eines Gebäudes wirkt völlig deplatziert. Dafür finde ich z.B. das voranschreiten in ein neues Zeitalter gut gemacht indem man ein Gebäude baut was einem Boni oder neue Einheiten gibt.
Und vor allem kann man dann auch weiter normale Bauarbeiter bauen und muss nicht erst abwarten. Das hat mich in AoE 2 z.B. schon immer genervt.
 

Fagus

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Ich habe es gespielt und finde es okay, also nur für den Multiplayer würde ich bei dem Game nie und nimmer 60€ bezahlen.
60 Euro würde ich auch nicht bezahlen. Maximal 40 Euro, aber lieber 20. Vielleicht gibt es ja noch Verbesserungen, wie z.B. dass man auf bereits bestehenden Holzpalisaden direkt Steinmauern drüber bauen kann. Wir werden sehen. Aber ja, ich sehe es auch so, dass es viel von AOE 2 abgeschaut hat, was ich aber erst einmal als positiv bewerte.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.973
Ort
Großhabersdorf
60 Euro würde ich auch nicht bezahlen. Maximal 40 Euro, aber lieber 20. Vielleicht gibt es ja noch Verbesserungen, wie z.B. dass man auf bereits bestehenden Holzpalisaden direkt Steinmauern drüber bauen kann. Wir werden sehen. Aber ja, ich sehe es auch so, dass es viel von AOE 2 abgeschaut hat, was ich aber erst einmal als positiv bewerte.
Ja was ich mega gefunden hätte, wäre die Mauerbauweise aus Stronghold.
Das man Rundtürme bauen kann die dann mit Belagerungsgeräte befestigen kann.
Das wäre richtig geil gekommen, als optionales upgrade für die Mauerplattformen dann Köhler für Brandpfeile für Bogenschützen im Radius die bonus Schaden machen und so wie es aktuell auch geht dann halt für mobile Brandpfeile in der Uni was erforschen.
Ist halt verschenktes Potential, ich meine die aktuellen Steinmauern sind ja erklimmbar und man kann Einheiten da drin positionieren und das bringt nix, wenn von Trebuchets überrannt wirst die sowieso deine Reichweite übersteigen.
 
Oben Unten