Aktuelles

Microsoft übernimmt Activision Blizzard für 68,7 Milliarden US-Dollar

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
65.263
activision_blizzard.jpg

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Bangee

Experte
Mitglied seit
28.12.2016
Beiträge
655
Ort
Nähe Stuttgart
Ich hoffe das durch die Übernahme neue Strukturen und ein frischer Wind einkehren wird und man an frühere Zeiten anknüpfen kann ... das war zumindest mein erster Gedanke beim lesen der Meldung. Dann habe ich gelesen das man Bobby Kotick weiter im Amt behält und ich wusste das es nur Träume bleiben und sich an den Strukturen quasi kaum was ändern wird .... ^^
 

David B

Experte
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
357
Ort
Graz
So mal als Direktvergleich Sony als Gesamtunternehmen (!) hat im Geschäftsjahr 20/21 rund 85 Milliarden Dollar erwirtschaftet...
 

XN

Experte
Mitglied seit
13.04.2016
Beiträge
23
Hoffentlich kann man dann mit Microsoftpunkten Blizzardguthaben kaufen.
 

Grumbl

Experte
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
1.153
Ort
Österreich / Wörthersee
Hab ich vorhin grade mitbekommen - echt heftig, die haben grad einfach Activision-Blizzard geschluckt! Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen... ist immerhin eine der größten Spiele-Häuser überhaupt.

Die Leute bei Sony werden sich grad mit nem ziemlich harten Stift im Ansatz kreischend am Bürostuhl im Kreis drehen. "Millionen CoD-Kunden" werden sich jetzt denken "ok dann wirds nächstes Jahr ne Xbox und keine PS5"... schon ein ziemlicher Schlag für Sony und kein schlechter Deal für MS imho.

Ich finds eher doof, weil ich null Bock auf den MS Store hab... aber da MS grundsätzlich in letzter Zeit imho recht positiv als Publisher aufgefallen ist muss das zumindest für PC-Spieler mal nichts schlechtes bedeuten!

Aber irgendwie echt heftig, hätt ich absolut nicht erwartet! 60 Milliarden... unfassbar was für Summen da hinundher geschoben werden oO
 

Grumbl

Experte
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
1.153
Ort
Österreich / Wörthersee
@Botcruscher ha wohl wahr... dem kann ich echt nicht widersprechen!

Aber das wär mal ne noch verrücktere News: MS kauft EA - Origin wird in den Gamepass inkludiert!
Spätestens dann schaltet sich das Kartellamt ein :)
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.007
Strategisch passt das schon. Wenn die Eigenmarken schlecht sind wird eben zugekauft. Bei AB kann es ja qualitativ nur nach oben gehen.
Wobei das ganze Thema AAA Titel einfach nur tot ist. Versorgt vonmir aus die Konsolenspieler mit billigen Konserven. Am PC waren so ziemlich alle interessanten Spiele der letzten 5 Jahre von kleineren Studios. Der Markt und insbesondere der PC ist trotz der Hardwarepreise dynamischer den je. Ubi wäre wegen Anno noch ein Verlust aber EA ist doch auch seit Jahren tot. Der berühmte Satz um diablo mobile hat den gesamten Zustand von AB doch beschrieben. PS: BF2042 zeigt doch gut wie EA intern aussieht.
 

Elessar78

Experte
Mitglied seit
07.05.2016
Beiträge
50
Ich hoffe das durch die Übernahme neue Strukturen und ein frischer Wind einkehren wird und man an frühere Zeiten anknüpfen kann ... das war zumindest mein erster Gedanke beim lesen der Meldung. Dann habe ich gelesen das man Bobby Kotick weiter im Amt behält und ich wusste das es nur Träume bleiben und sich an den Strukturen quasi kaum was ändern wird .... ^^
Bis zur Übernahme bleibt er im Amt. Was danach geschieht, weiß man nicht.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.382
Bis zur Übernahme bleibt er im Amt. Was danach geschieht, weiß man nicht.
Eine Umstrukturierung von AB ist unausweichlich. Mein Gefühl. Trotzdem eine hohe Summe, die Microsoft hinblättert. Um Bobby Kotick mache ich mir keine Gedanken, er wird sein Einkommen haben.
 

Slipknot

Enthusiast
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
1.900
Ort
Wien
K, Interstate 365 und Call Of Office incoming (y)
 

majus

Experte
Mitglied seit
12.06.2015
Beiträge
1.670
Gut für Blizzard-Fans. Schlechter kanns ja nichtmehr werden. Die Drecks Activision-Frühung wird hoffentlich komplett in die Wüste geschickt, das haben sie verdient.

Scheiße ist die Entwicklung wohl tortzdem, am Ende wird wohl bei der immer weiteren Massenfusion der ganzen Studios noch mehr 1-2Jahres Dünnpfiff rumkommen als bisher schon. Bin mal gespannt, vielleicht überrascht Microsoft ja, AO4 macht laune, braucht nur mehr Manpower, Halo Infinite schaut vom Grundaufbau eigentlich auch ganz gut aus...
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
769

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.167
Aber das wär mal ne noch verrücktere News: MS kauft EA - Origin wird in den Gamepass inkludiert!
Spätestens dann schaltet sich das Kartellamt ein :)
Du wirst lachen, aber Gamepass enthält bereits eine abgespeckte Version von Origin. Man kann beispielsweise 10 Stunden BF2042 damit spielen.

Aber eigentlich müsste Sony jetzt EA & Ubisoft kaufen. Mich stört das überhaupt nicht. Auf dem Tripple-A Markt haben sich zuletzt die Entäuschungen wie an einer Perlenkette aufgereiht und der Indie-Markt bietet eine unzählige Menge an guten Titeln, also was solls.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.345

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.569
Ort
FFM
was hat MS jetzt nur vor. will man das sinkende schiff retten und schauen was sich damit noch holen lässt?
 

Averey

Profi
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
33
Eine epochale Übernahme, sowohl für Microsoft wie auch Blizzard. Sonst würde ich ja das Aufkaufen von Studios/Publishern eher kritisch sehen, aber im Fall von Activision-Blizzard kann es nur noch besser werden, nach all den Skandalen und mieser Spielqualität die sie ablieferten.

Vllt erscheint OW2 irgendwann doch noch.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.345
was hat MS jetzt nur vor. will man das sinkende schiff retten und schauen was sich damit noch holen lässt?
Mobile Games machen 50% des weltweiten Spielemarkts, mit dem Einkauf erhält Microsoft die Spieleschmiede King und somit einen Bigplayer im Mobile segment.
 

Grumbl

Experte
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
1.153
Ort
Österreich / Wörthersee
Daran hatte ich noch garnicht gedacht, simmt - die haben sich jetzt sogar King unter den Nagel gerissen damit. MS war bisher im Mobilesektor ja kaum vertreten (ha nach dem Desaster mit dem Windowsphone nich verwunderlich....) aber durch den Deal kaufen sich da ja jetzt massiv rein :unsure:
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.515
Die Leute bei Sony werden sich grad mit nem ziemlich harten Stift im Ansatz kreischend am Bürostuhl im Kreis drehen. "Millionen CoD-Kunden" werden sich jetzt denken "ok dann wirds nächstes Jahr ne Xbox und keine PS5"... schon ein ziemlicher Schlag für Sony und kein schlechter Deal für MS imho.
Microsoft hat Activision-Blizzard gekauft, nicht Activision.
So verstehe ich das zumindest. Weiteres Indiz dazu: "Activision-Blizzard wird als eigenständiges Unternehmen weiterbetrieben, bis der Kauf abgeschlossen ist".

CoD ist also nicht betroffen, denn das ist von Activision und nicht von Activision-Blizzard.

Zum Glück interessieren mich weder die Spiele vom einen, noch vom anderen.
Den Gamepass habe ich ja kürzlich mal ausprobiert. Mal ganz davon abgesehen, das ich sowieso fast nur noch unter Linux zocke, was damit ja hinten und vorne nicht geht, ist die Äpp sowas von durchgefallen. So dermaßen verdongelt, legt Verzeichnisse an auf die man nichtmal Zugriff hat und so unterirdische Bedienung... das ganze Ding ist so schlecht gemacht, das kann man durch Unfähigkeit gar nicht so schlecht hinkriegen, das muss man absichtlich machen.

Mobile Games machen 50% des weltweiten Spielemarkts, mit dem Einkauf erhält Microsoft die Spieleschmiede King und somit einen Bigplayer im Mobile segment.
Nein, sehe ich nicht so. Sie haben eben Activision-Blizzard gekauft, weder Activision-King, noch das ganze Activision.

Edit: Ok, andere News sind da deutlicher, statt zwangsgestört sexuelle Belästigung in die Meldung reinzustopfen, erklären die lieber wie die Firmenstruktur aufgebaut ist:
Zu Activision Blizzard gehören außerdem Studios wie Blizzard Entertainment, King, Infinity Ward, Sledgehammer Games, Treyarch und Raven Software. Das Unternehmen beschäftigt fast 10.000 Mitarbeiter.
Auf der Activision-Seite selber siehts so aus als wären das 3 separate Unterfirmen.
Aber was will man erwarten, ist ja nur ein Skrobisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Murazor

Urgestein
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
4.427
Qualität statt Quantität. Ich würde ein gutes God of War nach 3 Jahren jedem Call of Duty, das in der Zwischenzeit raus kam, vorziehen.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
10.225
Ort
Exil
Das war es dann wohl für Sony.
lol was? Sony liefert spieletechnisch Qualität, das muss sogar ich als Konsolenverspotter eingestehen. Bei Blizzard kam schon seit Ewigkeiten kein Spiel mehr, das dem großen Namen und den alten Zeiten gerecht werden würde und bei Activision gibt es ohnehin nichts, auf das ich nicht mit Leichtigkeit verzichten könnte. Wer ganz unbedingt den 27ten Neuaufguss von CoD zocken muss, nagut, der muss dann halt zu Microsoft….
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.509
mal eine andere idee. was wenn microsoft während der übernahmegespräche herumgestochert hat. da haben sie dreck gefunden und es "geleakt" um bei verhandlungen die preise drücken zu können.
 

Grumbl

Experte
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
1.153
Ort
Österreich / Wörthersee
Microsoft hat Activision-Blizzard gekauft, nicht Activision.
So verstehe ich das zumindest. Weiteres Indiz dazu: "Activision-Blizzard wird als eigenständiges Unternehmen weiterbetrieben, bis der Kauf abgeschlossen ist".

CoD ist also nicht betroffen, denn das ist von Activision und nicht von Activision-Blizzard.

Zum Glück interessieren mich weder die Spiele vom einen, noch vom anderen.
Den Gamepass habe ich ja kürzlich mal ausprobiert. Mal ganz davon abgesehen, das ich sowieso fast nur noch unter Linux zocke, was damit ja hinten und vorne nicht geht, ist die Äpp sowas von durchgefallen. So dermaßen verdongelt, legt Verzeichnisse an auf die man nichtmal Zugriff hat und so unterirdische Bedienung... das ganze Ding ist so schlecht gemacht, das kann man durch Unfähigkeit gar nicht so schlecht hinkriegen, das muss man absichtlich machen.


Nein, sehe ich nicht so. Sie haben eben Activision-Blizzard gekauft, weder Activision-King, noch das ganze Activision.

Oh ja stimmt - die sind ja komplett verteilt! Hm ich hätte die News bisher so verstanden, das die einfach ALLES aufgekauft haben - was ja auch zum Preis passen würde. Aber da könntest du schon recht haben, dass das derzeit einfach noch falsch interpretiert wird das ganze.

Aber wäre mir irgendwie schleierhaft, was MS nur mit dem Blizzard-Linieup will, passt doch irgendwie nicht so recht zusammen (in meiner Welt ^^)

@Richard88
UHH achtung - Aluhut kommt geflogen, schnell aufsetzen bevors kalt um die Ohren wird!
Hrhr aber ja wer weis!
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.515
Oh ja stimmt - die sind ja komplett verteilt! Hm ich hätte die News bisher so verstanden, das die einfach ALLES aufgekauft haben - was ja auch zum Preis passen würde. Aber da könntest du schon recht haben, dass das derzeit einfach noch falsch interpretiert wird das ganze.
Ne, habe ich (leider) nicht. Siehe Edit oben. Man sollte News einfach woanders lesen.
 

XdevilX

Legende
Mitglied seit
23.04.2007
Beiträge
5.982
Ort
MSP
Das WWW is grad echt lustig, und was jetzt für Meme´s durchs Web geistern :fresse:
Was am Ende rauskommt werdenw ir sehen, wenn ihr euch aber mal die Tweets und Posts so anseht die aus dem Umfeld von Microsoft kommen fällt halt eig nur ein Name, Und der ist eben King mit seiner Candy Crush Saga.
MS verfolgt hier andere Ziele als viele denken mögen.

Und zum Thema MS vs. Sony. Ich mag bezweifeln das in Japan jetzt PAnik ausbricht. 1. Hat Sony langfristige Verträge was die Topspiele angeht und 2. Wird MS auf kurze Sicht nicht so doof sein und sich die Einnahmen für sowas entgehen lassen.
 
Oben Unten