Aktuelles

Micron präsentiert SSD-Serie M500

mhab

[online]-Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2007
Beiträge
1.735
<p><img src="/images/stories/logos/micron.jpg" width="100" height="100" alt="micron" style="margin: 10px; float: left;" />Der Speicherspezialist Micron hat eine neue SSD-Serie angekündigt und wird diese in gleich drei verschiedenen Versionen in den Handel bringen. So setzt der Hersteller bei der M500-Serie auf das 2,5-Zoll-Format, auf mSATA sowie auf NGFF, welches vor allem von Intel eingesetzt wird. Bei allen Versionen wird der Käufer die Wahl zwischen verschiedenen Varianten haben und so stehen neben 120 GB auch die Kapazitäten von 240 und 480 GB zur Verfügung. Zudem wird im 2,5-Zoll-Format ein Modell mit 960 GB im Handel zu finden sein.</p>
<p>Bei den technischen Daten spricht das Unternehmen von Lesegeschwindigkeiten mit bis zu 500 MB/s und beim Schreiben werden je nach Modell...<br /><br /><a href="/index.php/news/hardware/festplatten/25160-micron-praesentiert-ssd-serie-m500.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.522
Ort
Bärlin
Zudem wird im 2,5-Zoll-Format ein Modell mit 960 GB im Handel zu finden sein.

Na so langsam wirds intressant. Da braucht man sich nicht immer 100 SSDs in den Server stecken, wenn man mal etwas performanten Speicher haben möchte.
 

Horsi

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
1.610
Sehr schön. Von Mushkin Kommt anscheinend auch eine mit 960gb (Chronos Deluxe).
 

AW312

Enthusiast
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.056
Interessant auch der Stromverbrauch. Ideal für Laptops. Wobei der Punkt hier wohl noch Klärung Bedarf:

Die durchschnittliche Leistungsaufnahme im Betrieb spezifiziert Micron auf ungewöhnlich niedrige 150 Milliwatt. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Rechner spezielle Stromsparmechanismen wie DIPM (PDF-Datei) und DevSleep (PDF-Datei) unterstüzt. Letzteres gilt als Voraussetzung für den Einsatz in künftigen Ultrabooks (PDF-Datei). (Quelle: CES 2013: SSDs mit 960 GByte für unter 550 Euro | heise online)

Kann man das irgendwo rauslesen/erkennen?
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Wenn die auf einem mSata oder NGFF-Modul 480GB unterbringen, sind die 960 in einem 2,5"-Format eigentlich lächerlich.

Vom Platz müssten da mehrere TB reinpassen.
 

AW312

Enthusiast
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.056
Achja, kann man die News mal wieder in den SSD Bereich verschieben?
 

bensen

Neuling
Mitglied seit
10.08.2004
Beiträge
310
Wenn die auf einem mSata oder NGFF-Modul 480GB unterbringen, sind die 960 in einem 2,5"-Format eigentlich lächerlich.

Vom Platz müssten da mehrere TB reinpassen.
Platz war noch nie das Probem, wesewegen keine höheren Kapazitäten angeboten werden.
Micron hat schon NAND-Packages mit 1 TBit im Angebot. Und 16 Chips bekommt man ja schon auf ne 1,8" Platine gequetscht.
 

pajaa

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
21.863
Ort
unterwegs
Micron gibt unter 600US-$ als UVP für das 960GB-Modell an. So langsam rutschen die Preise.
 

Srider

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
6.072
Ort
Essen
"Lebensdauer 72 TB TBW (Total Bytes Written)" ist ja nicht gerade besonders viel , oder ist das der heutige Standard bei SSD's?

E: Trotzdem ist das ein Schritt in die richtige Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.333
Ich habe eine Schreibleistung von 900 GB nach 450 h Betriebszeit. Da sollten die 72 TB locker reichen...
 

Srider

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
6.072
Ort
Essen
Nicht besonders viel? Im privat genutzen Bereich?

Für den Einsatz im PC etc. reicht das natürlich locker.

In meinem Fall soll sie aber in einer Kamera eingesetzt werden , die knapp 8GB pro Minute auf die SSD schreibt.
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.292
Ort
Raum Stuttgart
Auch hier mit den Lebenszeiten der SSDs wird doch sicherlich schonwieder getrixt wie frueher mit der Begrenzung der GLuehbirnen auf 1.000 Stunden.
Kann doch nich angehn dass die Teile nach nen paar Terrabyte die Segel streichen. ^^
 
Oben Unten