Mendocino: AMD kombiniert Zen-2-Kerne und RDNA-2-Grafik in 6 nm

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
74.023
ryzen-embedded-r1000.jpg
Neben der Vorstellung der Ryzen-7000-Prozessoren auf Basis der neuen Zen-4-Architektur präsentiert AMD heute auch eine neue Serie an günstigen Ryzen-Prozessoren für Notebooks. Die Mendocino getauften Prozessoren basieren auf optimierten Zen-2-Kernen, die in 6 nm gefertigt werden. Über den Grad an Anpassungen hat AMD noch nichts verraten, es kann aber davon ausgegangen werden, dass AMD hier im Zusammenspiel mit der Fertigung in 6 nm einen besonderen Wert auf die Effizienz gelegt hat – genau wie auch schon bei den Rembrandt-Prozessoren der Ryzen-6000-Serie.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
35.873
 

Pinnback

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
389
Das sind die Teile, die im Steamdeck werkeln - aufgebohrt. Refresh incoming ?
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.511
Amd had bald mehr mischungen als dalmayr.
AMD hat bald mehr Mischungen als Dallmayr

Ich denke dazu fehlt nicht nur dir, sondern uns allen die Kompetenz, dies beurteilen zu können. Zum Beispiel gibt es eine extra Mischung für die Kaffeeautomaten. Aus vorhandenen Ressourcen wird eine Mischung erstellt, die man so nicht kaufen kann, weil extra nur für Automaten gemischt und als Filterkaffee für Zuhause nicht wirklich schmeckt. Kenne ich aus eigener Erfahrung.

Praktisch ist dieser Mendocino ein heutiger 4350G nur mit aktuellen iGPU Codecs.
Leistungstechnisch im angepeilten Preisbereich eine gute Wahl. Dazu eine geringe Leistungsaufnahme inkl. langer Laufzeit. Das tolle daran ist ja, AMD macht nicht irgendwelche Sachen, sondern geht auf die Wünsche der Kunden ein. Das können natürlich nur wenige verstehen.

Mein 4350G wird von W 11 unterstützt. Leistungstechnisch kann ich kein Defizit feststellen. Der Deskmini mit dem 4350G war für mich eine gute Investition und dies auch noch für die nächsten 5 Jahren. Also dann insgesamt 7 Jahre.

Der Zen 2 inkl. RDNA 2 iGPU Prozessor ist für mich auch heute noch gute Hardware.
 

Alpha11

Legende
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
16.700

Das war schon ne Desktop CPU und keine mobile und außerdem sind da zwei GPU-Einheiten (CU) absolut nicht sechs, trotz RDNA 2.

Die iGPU ist da immer erheblich lahmer!

Und die eigentliche CPU ist da AFAIK auch immer einiges lahmer.

Konkurriert gegen die sehr schmalbrüstigen Intel mobilen absoluten Billig CPUs (Pentium und Celeron) und deshalb fast absolut sicher auch der Name!

Gegen die ist die APU natürlich immer die sowas von bessere Wahl!


Ganz genau sind Pentium und Celeron so lahm wie rund 7 Jahre alte CPUs (Pentium noch erheblich lahmer)!


Das ist Heute schon ne lachhafte Performance und 55 Watt (PL2) ist bei den Intel CPUs nur als schlechter Scherz zu sehen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.211
Ort
Dortmund
Was fehlt ist mit einzubeziehen, wie hoch der Verbrauch ausgefallen ist und zudem werden sich die Ryzen-7000-Prozessoren mit Raptor Lake duellieren und hier wird Intel bei der Multi-Threaded-Leistung wohl auch eine Schippe drauflegen können.
So wird es sein und wenn die bisherigen Leaks zu RPL so stimmen wie prognostiziert, wird es AM4 schwer haben und einzig ein sehr guter Preis das entscheidene Kaufargument Pro/Contra AM4 werden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten