Memory Training: Ryzen 7000 braucht bis zu 400 Sekunden bei 4 DIMMs

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.726
Das bedeutet, jedes mal wenn ich einen Timing Wert verändere am RAM, muss man warten? Wird es wenigstens einen Wartebildschirm geben mit einem Tetris Spiel ?
Es würde schon helfen, wenn ein Hinweis auf dem Monitor erscheint, dass es dauert und selber nicht in Panik verfallen sollte, oder ein Balken den Lernfortschritt anzeigt, ähnlich wie beim BIOS-Update. :fresse2:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Thorsteen

Experte
Mitglied seit
29.01.2020
Beiträge
716
Es würde schon helfen, wenn ein Hinweis auf dem Monitor erscheint, dass es dauert und selber nicht in Panik verfallen sollte, oder ein Balken den Lernfortschritt anzeigt, ähnlich wie beim BIOS-Update. :fresse2:

Oder Werbung!
So in der Art: "Ihr NoName-Speicher kann nur CL16, aber der Superdupermegablingbling Speicher von Schnuffelware könnte ihre Zugriffe um Faktor 100 beschleunigen! Call Now 0800-MEMORYBEAST!" :)
Man sollte erstmal abwarten was wirklich dabei rumkommt, ein paar neue AGESA-Patches und es sieht alles vieleicht ganz anders aus. Wenn die ganze AM5-Plattform einige Monate hinter sich hat wird wohl kaum noch jemand über solche Startschwierigkeiten reden. Oder es wird sogar noch schlimmer, auf jeden Fall werden wir unseren Spaß mit der Plattform haben. :)
 

Sockrattes

Experte
Mitglied seit
18.08.2013
Beiträge
636
Ort
Schwabenland
Speichertraining ist das neue Vorglühen.
 

Grumbl

Experte
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
1.240
Ort
Wörthersee
Das bedeutet, jedes mal wenn ich einen Timing Wert verändere am RAM, muss man warten? Wird es wenigstens einen Wartebildschirm geben mit einem Tetris Spiel ?

Man korrigiere mich - aber das Training läuft doch imho nur beim ersten Start bzw. nach nem CMOS Reset ab. Also dass das beim OC´n oder Timings anpassen jedesmal abläuft würde ich so nicht verstehen.
 

Sinush

Experte
Mitglied seit
24.01.2021
Beiträge
1.262
Ort
Tralien
Man korrigiere mich - aber das Training läuft doch imho nur beim ersten Start bzw. nach nem CMOS Reset ab. Also dass das beim OC´n oder Timings anpassen jedesmal abläuft würde ich so nicht verstehen.
Spontan würde ich dir recht geben.

Wenn ich aber so darüber nachdenke, warum diese Trainingsphase genutzt wird und wenn ich mir weiter vorstelle, dass Änderungen an den Einstellungen die "Sprache" zwischen CPU und RAM abändern könnten, sodass neu gelernt werden müsste - könnte ich mir also schon vorstellen.

1662103223846.png
 
Zuletzt bearbeitet:

BUFUMAN

Enthusiast
Mitglied seit
18.10.2005
Beiträge
2.084
Ort
Muddastadt
Oh Gott an alle. Aus Erfahrung vom ersten Ryzen. Lasst die Finger davon bis AMD die beta tests am Kunden abgeschlossen hat. Der Zeitaufwand wird extrem sein bis alles läuft.
 

Boogeyman1301

Experte
Mitglied seit
20.02.2015
Beiträge
3.678
Also ich find das tatsächlich ziemlich gut von Asrock. Als ich zuletzt meinen Rechner zusammengebaut habe, hat sich dieser nach dem ersten Booten auch mehrere Male neugestartet und sich auch etwas Zeit gelassen. Ich gehe mal davon aus, dass hier sowas ähnliches gemacht wurde und da ich das zum damaligen Zeitpunkt nicht wusste, saß ich doch etwas nervös neben dem Rechner, weil ich das so auch noch nicht kannte :d
Hätte ich die News nicht gelesen, würde ich mir so ein System zusammenschrauben und es wäre kein Hinweis auf dem Mainboard, würde ich nach ein paar Minuten vermutlich auch erstmal denken, dass irgendwas nicht richtig ist :d
 

sp00n

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2012
Beiträge
344
Man korrigiere mich - aber das Training läuft doch imho nur beim ersten Start bzw. nach nem CMOS Reset ab. Also dass das beim OC´n oder Timings anpassen jedesmal abläuft würde ich so nicht verstehen.
Also beim RAM OC auf AM4 kommt es sehr häufig vor, dass der PC neu startet, bis er entweder mit den neuen Settings zurechtkommt oder wieder auf JEDEC 2333 zurücksetzt, weil das Training eben nicht geklappt hat. Die Anzahl der maximalen Neustarts kann man in einigen BIOS auch einstellen.

Wenn man hart an der Grenze ist, kann sogar schon ein normaler Neustart des Rechners ein solches Training auslösen (andere Temperatur, etc).

Wenn das jetzt bei AM5 bis zu 7 Minuten dauern kann... ohje, RAM OC ist ja jetzt schon extrem zeitaufwändig.
 

MS1988

Legende
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
7.616
Plattform kommen lassen und zwei bis drei Monate abwarten . Denke dann kann man besser abschätzen ob es Sinn macht AM5 zu kaufen oder es doch zu viele Sachen gibt die Probleme machen .
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
12.564
Ort
Lübeck
Es ist ein Aufkleber der auf dem Ram sitzt. Ohne den zu entfernen und möglicherweise zu lesen um den RAM einzusetzen, kann man den PC ja nicht starten...Ich sehe da kein Problem.
Erinnert an:
1662119315198.png
 

Chris1975

Profi
Mitglied seit
25.03.2020
Beiträge
569
Wenn man das liest hat das wenig mit der anzahl der Module zu tun sondern mehr mit der größe zumindest verstehe ich das so.
Bei 2x16GB ist das in 100s erledigt.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.853
Interessant wird es dann bei 4x 64 GB und 4x 128 GB. Dauerts da dann wirklich eine halbe Stunde? :P
 

Chris1975

Profi
Mitglied seit
25.03.2020
Beiträge
569
Mehr als 128GB kann das Board nicht.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.853
Ist das so? In den Specs steht sowas ja immer, weil nicht anders getestet, aber mehr ging doch immer. 🤷‍♂️
 

Serandi

Profi
Mitglied seit
03.10.2021
Beiträge
502
Ort
Dortmund
Solange solche Krankheiten noch bestehen, nutze ich lieber noch länger AM4 oder beschäftige mich lieber mit Frauen.
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
3.287
Der Kunde als Betatester, wer liebt es nicht
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.602
Es ist nur bei der allerersten Initialisierung so.
Wenn die ganzen Timings ein mal ausgehandelt wurden sind die folgenden Bootvorgänge wieder wie gewohnt sekundenschnell.
 

Liesel Weppen

Enthusiast
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
5.802
Und man kann nicht im Bios-Screen anzeigen, das gerade ein Memorytest läuft, dies mehrere Minuten dauern kann und man den Rechner bitte nicht ausschalten soll?

Kannte ich bisher so auch nicht. Wenn ich bei einem gerade eingeschalteten Rechner überhaupt keinen Hinweis sehe, er im Bios-Screen steckt, oder der Monitor gar dunkel bleibt, dann lasse ich einen PC idR nicht erst 7 Minuten laufen in der Hoffnung das noch irgendwas passiert.
Wenn man bedenkt, das selbst ein Cold-Boot heute nur noch <30s dauert, sind 7 Minuten eine ganze Ewigkeit.

Wenns nach mir ginge, hat ein Rechner im Defaultzustand sowas überhaupt nicht zu machen, sondern einfach Defaultsettings zu laden und damit zu starten. SOFORT.
Wenn ich will das die CPU/Board den RAM austestet, dann kann man das über eine Einstellung im Bios starten, dann ist auch klar was da gerade passiert und das das länger dauern kann.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.602
Und man kann nicht im Bios-Screen anzeigen, das gerade ein Memorytest läuft, dies mehrere Minuten dauern kann und man den Rechner bitte nicht ausschalten soll?

Warte doch mal ab, das weiß man doch noch gar nicht, wie es die einzelnen Boardhersteller lösen und ob es nur bei einem Aufkleber bleibt, wie bei AsRock zu sehen war.
 

Serandi

Profi
Mitglied seit
03.10.2021
Beiträge
502
Ort
Dortmund
Nö, baue lieber direkt eine RX 7900 XT ein und kühle die ganz alleine mit dem Alphacool NexXxoS XT45 Quad 480/560mm🤤... Mal sehen ob er mit etwas Case - Modding in mein Raijintek Benchtable passt, was horizontal bzw liegend aufgebaut ist.
Dennoch Plan ist mehr Zeit mit Frau/en und im Gym zu verbringen als am PC. Ist, denke mal, gesünder.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
37.176
Ort
Facepalm Central
Warte doch mal ab, das weiß man doch noch gar nicht, wie es die einzelnen Boardhersteller lösen und ob es nur bei einem Aufkleber bleibt, wie bei AsRock zu sehen war.

Aida Latency 6000MT/s 40-40-40-76 ~64,5 ns mit F4 Bios (von Gigabyte offensichtlich) habe ich irgendwo gelesen.

Letzendlich kommt es darauf an was dabei rum kommt, aber für ungeduldige Speicher-Übertakter ist das vorläufig nichts. :sneaky:
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
7.482
Es ist nur bei der allerersten Initialisierung so.
Wenn die ganzen Timings ein mal ausgehandelt wurden sind die folgenden Bootvorgänge wieder wie gewohnt sekundenschnell.
Ich finde diese Lösung sofern sie denn funktioniert ziemlich gut.
Wenn die Spannungen, Terminationswiderstände, Steuersignale und Bitline´s korrekt ausgelotet werden und abgespeichert hat man kein Trouble.
Ich vermute einfach mal das sie aus der Problematik wie bei Intel gelernt haben, auf den älteren Plattformen sind viele dieser Werte einfach je nach Frequenz vorgegeben
und diese können passen oder halt nicht.Das führt dann zu Instabilitäten oder man muss halt runter mit der Frequenz.
Unterschiedliche HW erfordert halt unterschiedlich Einstellungen und diese werde relevanter umso hoher die Übertragungsfrequenz wird.

Wenn ein einmaliges langes Training einen sauberen Betrieb gewährleistet ist dies ein ziemlich geringer Preis.
 

Joshua2go

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2007
Beiträge
265
Was ich nicht verstehe....timings, die mit dem RAM funktionieren sind doch im EXPO hinterlegt. Wozu brauch ich da jetzt diese einmalige Initialisierung? Oder ist das bloß eine Prüfung der eingebauten Bitfehlerkorrektur?
 

JackDrake

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
65
Skullbringer hat mit dem Asrock X670E PG Lightning ein paar schöne DDR5 Tests bei Igor's Lab veröffentlicht. Hier sind es mit aktuellerem Bios nur "noch" 40-70s je nach RAM Konfiguration für die Initialisierung. 4*DDR5-6400 DR 16GB waren auch stabil möglich. AMD unterstützt hier offiziell nur DDR5-3600. Höher als DDR5-6600 sind aktuell aber wohl noch nicht drin.
 

Rudi_Taube

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2009
Beiträge
1.166
Gut das ich das mit den 400 Sek. gelesen habe, sonst hätte ich nach dem Schrauben/Start wie irre die Reset-Taste gedrückt.
Vllt habe ich die HW für Ryzen 7000 zu früh gekauft....
Am Mittwoch kommt noch der Speicher, dann wird geschraubt, vllt gehe ich nach Drücken zum Start solange in den Keller....
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.809
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten