Aktuelles

[Sammelthread] Mechanische Tastaturen und andere Sonderwünsche

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
asdTastatur Wunschkonzert
Mechanische Tasten und andere Sonderwünsche



Navigation:


Thread-Lesezeichen: asd


Nach oben

FAQ:asd

  • Mechanische Tastaturen?

    Viele fragen sich bei der Erwähnung mechanischer Tastaturen: "Wie jetzt? Sind nicht alle Tastaturen mechanisch? Die Knöpfe bewegen sich doch fleißig!"
    Letzteres stimmt - ist aber nur die halbe Wahrheit, denn ausschlaggebend ist in dem Fall die zu Grunde liegende Technik, nicht die Bewegung an sich.

    Membrantasten
    Die Meißten der heute produzierten Tastaturen arbeitet mit Gummikuppen oder Silikonmembranen.


    Die vom Tastenstiel betätigten Gummikuppen befinden sich über einer oder mehreren Folien, auf denen die Leiterbahnen aufgebracht sind.
    Es gibt zwei gängige Arten zur Auslösung des Tastendrucks:
    1. An der Unterseite der Kuppen befindet sich eine Graphitschicht, welche zwei Kontakte auf der Folie überbrückt.
    2. Es sind mindestens zwei Folien vorhanden, die die gegenüberliegenden Kontakte erthalten. Die Kuppe drückt diese dann bei Betätigung zusammen.

    Diese einfache Technik ermöglicht es Tastaturen sehr günstig herzustellen - diesen Preisvorteil erkauft man sich allerdings durch einige Nachteile:
    Viele Membrantastaturen haben ein undefiniertes Tippgefühl.
    Der Kontaktknubbel unter den Kuppen nutzt sicht recht schnell ab (besonders bei der Graphitversion). Das Membranmaterial an sich altert recht schnell und wird durch jeden Tastenanschlag zusätzlich gewalkt.
    (Nehmt ein vielbeschriebenes Board und kauft ein nagelneues Exemplar zum Vergleich - der Unterschied ist deutlich merkbar)

    Eine Variation der Membrantechnik sind die Scherentasten, welche man zum Beispiel in Laptop-Tastaturen findet. Sie arbeitet nach dem gleichen Prinzip, verfügen allerdings statt einem Tastenstiel über eine scherenförmige Halterung, die die flache Bauweise ermöglicht.

    Mechanische Tasten
    Mechanische Tasten gibt es in vielen Ausführungen. Vor der Einführung von Membrantasten waren diese meißt über Knickfedern ausgeführt, so wie beim bekannten IBM Model M.
    Die Taste funtioniert ähnlich dem Schalter einer Steckdosenleiste: Unter der Taste befindet sich eine leicht schräg angebrachte Feder die bei Betätigung gestaucht wird.
    Bei einer bestimmten Stauchung, knickt die Feder zur Seite weg und legt dabei einen Kontakt oder Auslöser an ihrem unteren Ende um.


    Neuere Varianten sind etwa die MX-Reihe der Firma Cherry oder die Module der Firma ALPS - hierbei betätigt betätigt jede Taste ein einzelnes in sich geschlossenes Modul.
    Den Gegendruck zur Tippbewegung stellt auch hier eine Feder, die Kontakte sitzen allerdings parralel zur Tippbewegung und werden durch eine Struktur am Betätiger ausgelöst.
    Die Gestaltung dieser Struktur entscheidet zu einem großen Anteil darüber wie sich das Tastenmodul verhält und ist daher in verschiedenen Variationen erhältlich.
    Durch die Verwendung verschiedener Federn sind ebenfalls Versionen mit mehr oder weniger nötiger Kraft zur Betätigung möglich.


    Weitere Arten von Tastern arbeiten zum Beispiel mit kapazitiven Tastern, wie etwa die Taster der Firma Topre.

    Wer mehr zu den einzelnen Tastern und -Versionen erfahren möchte (und des Englischen mächtig ist), schaut sich am besten mal unter den Links(Infos) um, die die einzelnen Typen in allen Details beleuchten.
    Einen sehr schnellen Überblick bietet auch dieses Youtube-Video.

  • Cherry MX?
    MX ist der Name einer weit verbreiteten Tasten-Modulreihe der Firma Cherry. Sie sind in einer Reihe Variationen erhältlich, typischerweise bezeichnet mit der Farbe ihrer Tastenaufnahme.
    Ein kurzer Überblick der üblichsten Varianten:

    MX Blue: ~50g Betätigungskraft - akustischer und fühlbarer "Klick"
    MX Brown: ~45g Betätigungskraft - leichter fühlbarer "Klick"
    MX Black: 40g-80g Betätigungskraft linear ansteigend (~60g am Auslösepunkt) - kein "Klick"
    MX Clear: ~55g Betätigungskraft - fühlbarer "Klick"
    MX Red: 25-60g Betätigungskraft linear ansteigend (~43g am Auslösepunkt) - kein "Klick"

    Datenblätter, Kraftdiagramme und andere Varianten sind unten verlinkt.

  • ALPS?
    ALPS ist eigentlich der Name der herstellenden Firma, wenn die Rede von ALPS-Tastern ist, sind meistens Nachfahren-Module der CM-Serie gemeint (ALPS stellt diese nicht mehr selbst her).
    Die Versionen sind hier etwas vielfältiger: Es gibt zunächst die vereinfachten und die nicht-vereinfachten Taster, deren Grundaufbau sich unterscheidet und desweiten die "Farb-Variationen" die Betätigungskraft und -Verhalten unterscheidet.
    Die gängigsten Versionen sind wohl die Vereinfachten Taster in Weiß und Schwarz.

    Simplified White: 65g Betätigungskraft - fühlbarer "Klick"
    Simplified Black: 70g Betätigungskraft - akustischer und fühlbarer "Klick"

    Nicht zu verwechseln mit den nicht vereinfachten, deren Schwarze Taster beispielsweise klicken nicht akustisch udn fühlen sich etwas anders an.

    Auch hier weitere Varianten etc unter den Links.

  • Key-Rollover? Ghosting?
    Key-Rollover gibt die Anzahl der Tasten an, die die Tastatur bei beliebiger Kombination gleichzeitig erkennen kann.

    Beispiel:
    Eine Tastatur erkennt alle Buchstaben von ESDF und WDQ, verschluckt aber das B bei WAEB.
    Sie erkennt auf jeden Fall 3 Tasten - Die vierte gedrückte Taste wird eventuell nicht mehr erkannt.
    Mit ESDF funktioniert zwar eine bestimmte 4er Kombination, aber nicht alle.

    Ghosting bezeichnet einen Tastenanschlag der zwar nicht gedrückt wurde, aber trotzdem erscheint.

    Beispiel: Es sind E,R und M gedrückt -> Es erscheint ein Komma auf dem Bildschirm.

    Kurze Erklärung:
    Die beiden Phänomene haben Prinzipiell die selbe Ursache.
    Tastaturen sind üblicherweise als Matrix ausgeführt. Diese Matrixkonstruktion wirft aber das Problem auf, dass bei manchen Tastenkombinationen (sagen wir ERM) eine weitere als "an" erscheint (ein Komma), da durch die vielen geschlossenen Kontakte einige Zeilen und Spalten kurzgeschlossen wurden. Dieser zusätzlich registrierte Tastendruck (das Komma) ist der "Ghosting"-Key. Die meißten Controller blockieren solche Vorgänge, was dazu führt, dass der letzte Tastenaschlag (sagen wir das war M) und alle Folgenden ignoriert werden. Man kann dem durch Matrixoptimierung in gewissem Rahmen entgegenwirken oder die anfälligen Tastenkombinationen "umverteilen" (Stichwort Gaming-optimierte Matrix) - Das Problem aus der Welt schaffen kann man aber damit nicht.
    Abhilfe schaffen hier zum Beispiel in die Matrix eingestreute Dioden, welche eine Tastatur mit nKRO ermöglichen (wobei n als beliebig hohe Zahl definiert ist, wie in der Mathematik).
    Erwähnt werden sollte hier noch, dass Tastaturen per USB, aufgrund der Schnittstellenspezifikation, maximal 6 Tasten + 1 Modifier (wie STRG) registrieren können.

    Lange Erklärung:
    Für die lange Erklärung, warum genau die Matrix Schuld ist, schaut man am besten mal hier oder hier unter "Switch Matrix" vorbei - da gibt auch hübsche Bilder :)


Nach oben

Auszug bereits hier erwähnte Boards: asd
(Erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit)



PS/2: A = Adapter
Beschriftung: DS = Double Shot | FP = Front-Print | L = Laser | O = Ohne/Otaku | S = Dye Sub
Beleuchtung: ' = Mehrere Farben erhältlich

Nach oben

Linksammlung: asd

Infos:

Reviews und co:


Corsair K*

CM Storm Mech

CM Storm Trigger


CM Storm QuickFire

Func KB-460

Gigabyte Osmium

Razer Black Widow

Ione XArmor U9BL / QPAD MK-80

Ozone Strike

QPad-MK-*

DAS Model S

Filco Majestouch

KBT Pure Pro 60%

Matias Tactile Pro 3.0

Mionix Zibal

Roccat Ryos MK Glow

SteelSeries 6Gv2

Tesoro Colado

Topre Realforce 105UB

TT Meka

Zowie Celeritas

Praktisches:

Nach oben

Krams:asd

Änderungswünsche
Per PM an mich, immer her damit :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

gh0st76

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
3.504
Ort
Neuss
Razer Black Widow würde da in Frage kommen. Soll wohl bald auf den Markt kommen.
 

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
Danke - Geniess deinen Keks:

:d

Was mir zur Black Widow auf den ersten Blick auffällt:

+++

  • Cherry MX
  • Breite passt genau
  • Hübsch anzuschauen
  • Alle gewünschten Multimedia-Keys
  • Anständiges Layout

---
  • 60€ UVP Aufpreis für Beleuchtung
  • Fingerabdruckmagnet
  • MX blue vielleicht nur bedingt Gamingtauglich
    müsste man mal eigenhändig testen, aber schonmal nen Schritt aufwärts von Gummiteilchen
  • keine Handauflage

???
Razer FAQ schrieb:
Q. Why are Cherry MX Blue keys preferred for gaming as opposed to the other available switches – i.e. the Cherry Blacks?

A. Please refer to the "What is a Mechanical Keyboard" tab section of this mini-site.
Aber da steht nirgendwo die Erklärung :confused:

Gaming optimized key matrix for minimized ghosting
== nkro oder nur andere Problem-Kombinationen als üblich?
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.810
Ort
Oberbayern
Naja mein Vorschlag: Razer Black Widow.
Über die 60 EUR Aufpreis würde ich mir keinen Kopp machen, dafür sind deine Anforderungen zu krass. Bei solchen Ansprüchen gehts normal schon in den 200-300 EUR Bereich.
Ich persönlich finde die Black Widow mal ausnahmsweise normal im Preis (kenne Razer normal anders). Auch sollte die Gamingtauglichkeit bereits von Razer als gut empfunden worden sein, da sie sonst kein Produkt mit MX Blue auf den Markt bringen würden (rein von meinem logischen Gedankengängen her).
Die Handballenablage kann man sich gut abgewöhnen, mir hats sogar besser gefallen, als ich das erste mal ohne gezockt hab. Also auch kein großer Kritikpunkt.
Das einzige was mich really nervt ist der Klavierlackmist den die da immer anbieten müssen. Das ist allgemein bei Gebrauchsgeräten ein absolutes No-Go!

Ansonsten, wenn du auf mechanische Verzichten willst: Logitech G110
 

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
Ja, du hast recht, bei meinen Ansprüchen darf ich bei dem Preis ned meckern :rolleyes:
60€ für Licht is trotzdem frech :p

Die Cherry MX Blue sind angeblich problematisch bei schnellen Mehrfachbetätigungen, da der Reset-Punkt höher liegt als der Betätigungspunkt.
(vgl. cherry-switch-keymodule-mx-en.pdf)
Das klingt für mich einleuchtend, da man beim schnellen Drücken nie ganz loslässt.
Müsste man natürlich mal selbst testen, aber das Ding ist ja noch nicht groß erhältlich hierzulande.

Viel mehr wurmt mich, dass keine vernünftige Begründung für die Wahl der Blues z.B. gegenüber den Browns vorliegt - Das wirkt etwas willkürlich.
(Optimal wäre natürlich eine Wahlmöglichkeit der Taster, wie z.B. bei Filco)
Ich schau mal ob ich dem Razersupport eine Antwort abringen kann...

Die Handballenauflage...muss man ausprobieren...wie gesagt, wenns stört, dann wird einfach eine gebaut :d

Die G110 ist leider zu breit (und für meinen Geschmack auch etwas überladen) die fällt vom Tisch :fresse:

So und auch für dich: Ein Keks!
 

gh0st76

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
3.504
Ort
Neuss
Ich frage mich auch warum Razer keine Blacks oder Browns verbaut. Mechanische Tastaturen mit Beleuchtung sind leider nicht so oft zu finden. Bei Déck bezahlt man dafür halt noch mehr. Aber ich würde meine nie wieder hergeben weil sie für mich einfach nur die beste Tastatur ist. Die Zowie Celeritas ist für mich auch interessant auch wenn bei ihr die Beleuchtung fehlt. Mal abwarten wann die auf den Markt kommt.
 

dezi

Neuling
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
234
Ich kenne Dein Problem hre. Als meine Eclipse II vor 6 Monaten kaputt ging stand ich auch dumm da. Die Tastatur selbst wird nicht mehr hergestellt oder zumindest war se nirgends auf Lager. Bei anderen Tastaturen mit Beleuchtung ist meist irgend n Schrott mit dran. Makrotasten links neben Shift/Tab/... das nervt nur.

Ich wollt auch nur wieder sowas mit n paar einfachen Mediakeys, normalen Tasten, bisl Beleuchtung und keinem weiteren Müll. Aber tja, ... da gibt es nix. Nach langem suchen fand ich bei ebay eine Eclipse II. Ich hoffe die hält nun so lange bis es wieder ne müllfreie Tastatur mit Standardlayout, Beleuchtung und normalen Tasten gibt ;)
 

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
Ja es scheint wirklich nicht einfach zu sein ein "normales" Keyboard zu finden.
Auf der einen Seite hat man die Standard-Office-Geräte ohne MM-Keys und allem anderen und auf der anderen Seite total wirre Layouts und Tastaturen die nen Meter Breit sind incl. Soundkarte etc (ernsthaft, wer braucht ne Stereo-Soundkarte in der Tastatur? o_O)

Deck und Eclipse sprechen mich leider beide nicht an.
(ne Kombination aus dem Razer-Board und der Filco/Deck Veriantenauswahl wäre echt lecker :rolleyes:)

Aaaber ich hab grade nen kurzen Briefwechsel mit Razer geführt, falls es wen interessiert:

hre schrieb:
Dear #####,

I have been pointed to you by your colleague #####, regarding details of the new Black Widow Keyboard.

In the Black Widow FAQ's it says
>>Q: Why are Cherry MX Blue keys preferred for gaming as opposed to the other available switches -- i.e. the Cherry Blacks?
A: Please refer to the "What is a Mechanical Keyboard" tab section of this mini-site for more details. http://www2.razerzone.com/blackwidow/<<

However, im not able to find any explanation for that question on the mini-site.

Could you help me out?
Razer schrieb:
Hi #####,

My colleague notified me about your request.
The product guys said that everything is explained under "Razer BlackWidow vs other mechanical keyboards" heading under "What Are Mechanical Keyboards?" =)
hre schrieb:
Hi ####,

I read the mentioned heading again and as i get it from text the arguments are:
1. Less actuation force
2. Tactile feedback
3. Actuation point at halfway the keystroke

Looking at those arguments, I notice all Cherry MX modules fulfilling argument 3.
Moving on to point 1 and 2 MX black drop out, because of their stiff actuation, leaving Blue, Brown and Clear.
The thing is, one could say the chosen blues dont fit the gaming-attitude of the keyboard, since their actuation and reset points are relatively far away from each other and they are often stated to be the module for the more typing-oriented use.

I myself wont judge about it, since I was not able to compare the different MX's directly up to date, but it would be nice to get an explanation on that detail, also taking into account that most mechanical keyboard users are very peculiar about their choice of keys. (Thinking about it, i guess most of those users would love to be able to choose what switches come with their keyboard)

I understand that this details won't be of interest for most of the customers visiting the mini site, but it would be nice to be able to read something on this subject in the technical FAQ's.
Razer schrieb:
Hi ####,

The halfway actuation point is only meant to compare a mechanical keyboard against the membrane one, but not a mechanical vs a mechanical.
As for your question regarding actuation and reset points it's just really going through the millimetres which is not easily detectable by gamers. Kind of hard to differentiate 0.1mm vs 0.7 mm for example. Hypothetically, for Cherry Black keys this difference is 0.1mm, and for Cherry Blue keys this is 0.7mm. But in ACTUAL gameplay behaviour, because gamers cannot feel the actuation point with the Cherry Black keys, they need to bottom out their keystroke, effectively increasing the distance between “actuation” and release point of the Cherry black keys. In the end, it's just a matter of choice =)
 

gh0st76

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
3.504
Ort
Neuss
Ich weiß ja nicht was bei Razer für Grobmotoriker arbeiten, aber ich muss auf meiner Déck nicht die Tasten bis zum Anschlag drücken. Die lösen schön bei der hälfte des Weges aus.
 

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
Immer gern, soll ja jeder was davon haben :wink:

Naja ich weiß auch noch ned was ich davon halten soll ich werd mir das Gerät auf jeden Fall mal ansehen, wenns denn mal im örtlichen Laden aufgeschlagen ist.
Wie erwähnt konnte ich noch nicht direkt die MX'er direkt nebeneinander vergleichen aber ich behaupte mal das der Unterschied merkbar ist, sonst wärs recht sinnlos verschiedene herauszubringen - Und ich glaube, dass beim sehr schnellen Tippen derselben Taste auch 0,7mm ins Gewicht fallen.

Ne Black Widow mit MX brown würd ich spontan sehr geil finden :cool:
Aber schaun wer mal wie das Ding nun in echt ausschaut.

Weitere Ideen? :fresse2:
 

gh0st76

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
3.504
Ort
Neuss
Die Browns werden wohl auch in der Zowie Tastatur verbaut. Deswegen werde ich mir die auf jeden Fall mal ansehen.
 

WallaceXIV

Semiprofi
Mitglied seit
02.02.2009
Beiträge
1.144
Ort
zwischen den Wänden
Gibt es die Zowie-Tastatur denn schon?

@hre: Das ist meine Tastatur, die Anschläge sind hart und knackig, sehr laut und die Tastatur ist sehr klein, aber wohl alles Gewöhnungssache. Hatte vorher eine Logitech G11.



Gibt es denn leisere mechanische Switches?
 

Anhänge

Necrofridge

Semiprofi
Mitglied seit
25.11.2009
Beiträge
1.223
Haste die von Aktivekey? Scheinbar ham diese nämlich kein N-KRO bzw 6-KRO...
 

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
Gibt es die Zowie-Tastatur denn schon?

@hre: Das ist meine Tastatur, die Anschläge sind hart und knackig, sehr laut und die Tastatur ist sehr klein, aber wohl alles Gewöhnungssache. Hatte vorher eine Logitech G11.

Gibt es denn leisere mechanische Switches?
Nimm mal bitte für mich eine Taste weg und mach davon ein Foto ;)
Laut und hart klingt nach MX blue..ode reben clear, wenn du zu feste tippst :d

Die Zowie find ich auch sehr interessant, vor allem wegen der mx brown.
Aber auch ohne Beleuchtung leider...

Wenns so weiter geht komtm die Zowie noch vor der Razer BW raus, bei der Aufschieberei. Wobei mich noch wurmt, dass bei den 50€ Aufpreis für die Ultimate-Version nichtmal 1€ für die nötigen Dioden zum 6kro ausgegeben wurde...
 

gh0st76

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
3.504
Ort
Neuss
Ist halt Razer. Wieso eine Technik verwenden die gut funktioniert wenn man selber was basteln kann was nachher in die Hose geht.
 

WallaceXIV

Semiprofi
Mitglied seit
02.02.2009
Beiträge
1.144
Ort
zwischen den Wänden
Haste die von Aktivekey? Scheinbar ham diese nämlich kein N-KRO bzw 6-KRO...
Ja ich schreibe gerade damit.

Ist mir auch gerade aufgefallen, geht leider gar nicht, bei einer Gaming Tastatur. :heul:

Nimm mal bitte für mich eine Taste weg und mach davon ein Foto ;)
Laut und hart klingt nach MX blue..ode reben clear, wenn du zu feste tippst :d

Die Zowie find ich auch sehr interessant, vor allem wegen der mx brown.
Aber auch ohne Beleuchtung leider...

Wenns so weiter geht komtm die Zowie noch vor der Razer BW raus, bei der Aufschieberei. Wobei mich noch wurmt, dass bei den 50€ Aufpreis für die Ultimate-Version nichtmal 1€ für die nötigen Dioden zum 6kro ausgegeben wurde...
Also das Kreuz ist schwarz und es steht Cherry drauf (auf dem Kopf), auf der anderen Seite ist eine rote LED.
 
Zuletzt bearbeitet:

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
Cherry mx blacks :d
Wenn die laut und hart sind, dann tippst du aber brutal :fresse:
 

WallaceXIV

Semiprofi
Mitglied seit
02.02.2009
Beiträge
1.144
Ort
zwischen den Wänden
Also 6KRO geht, aber manchmal wenn ich Sprinte, Strafe, Springe und dann eine Nade werfen will reagiert die Gute nicht.


Was ist denn die beste mechanische Tasta mit NKRO und ohne Beleuchtung?
 
Zuletzt bearbeitet:

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
Es gibt keine "Beste" es gibt nur Geräte die deinen persönlichen Ansprüchen entsprechen (wenn du Glück hast :d)

Hast du Sprint-Strafe-Sprung-Nade mal ausserhalb eines Spiels beim 6KRO-Prüfen ausprobiert?
 

gh0st76

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
3.504
Ort
Neuss
Die K1 hab ich auch noch im Schrank. Ist eine gute Tastatur auch wenn es so gesehen nur eine Umgelabelte Cherry ist. Die SteelSeries Tastaturen sind auch gut. Aber ich warte auf die Zowie weil da Cherry Browns drin verbaut sind.
 

hre

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.307
Welche gibt es denn überhaupt?
oooh die Liste wird lang, wenn wir ältere Boards mitnhemen :d

Spontan aus dem Kopf: nKRO, ohne Licht:
  • DAS keyboard S
  • DAS keyboard III
  • Deck Legend
  • Neuere Deck 82er
  • Filcos (kannste mit und ohne nKRO bestellen)
  • Raptor Gaming K1
  • Steelseries 6Gv2 & 7G
  • XArmor U9BL


Wie soll ich das außerhalb vom Spiel testen?
Mit nem entsprechenden Programm ;)
MS hat da ein webbasiertes...nicht perfekt aber reicht für den Zweck grad:
http://www.microsoft.com/appliedsciences/content/projects/MultiKeyDisplay.aspx
 

WallaceXIV

Semiprofi
Mitglied seit
02.02.2009
Beiträge
1.144
Ort
zwischen den Wänden
Die K1 hab ich auch noch im Schrank. Ist eine gute Tastatur auch wenn es so gesehen nur eine Umgelabelte Cherry ist. Die SteelSeries Tastaturen sind auch gut. Aber ich warte auf die Zowie weil da Cherry Browns drin verbaut sind.
Hast du denn keine Probleme beim Zocken mit deiner Deck?

Was ist der Vorteil von Cherry Browns?



oooh die Liste wird lang, wenn wir ältere Boards mitnhemen :d

Spontan aus dem Kopf: nKRO, ohne Licht:
  • DAS keyboard S
  • DAS keyboard III
  • Deck Legend
  • Neuere Deck 82er
  • Filcos (kannste mit und ohne nKRO bestellen)
  • Raptor Gaming K1
  • Steelseries 6Gv2 & 7G
  • XArmor U9BL




Mit nem entsprechenden Programm ;)
MS hat da ein webbasiertes...nicht perfekt aber reicht für den Zweck grad:
http://www.microsoft.com/appliedsciences/content/projects/MultiKeyDisplay.aspx
Also die Raptor K1 oder die Steelseries 6Gv2 liegen bei mir gefühlt vorn.

Das Programm werde ich mal testen wenn ich zu Hause bin, danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten