Aktuelles

Mastercard setzt Limit für kontaklose Zahlung ohne PIN hoch

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.261
Kontaktloses Bezahlen mit einer Kreditkarte gibt es bereits schon seit einiger Zeit, doch seit der Ausbreitung des Coronavirus wird diese Möglichkeit immer häufiger genutzt. Beim Einkauf wird damit der Kontakt mit Bargeld vermieden und auch das Kartenterminal muss durch das kontaktlose Auflegen der Kreditkarte nicht berührt werden. Allerdings müssen Kunden ab einem Betrag über 25 Euro zur Sicherheit trotzdem einen PIN eingeben.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

wazzup

Banned
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
282
Was für eine tolle Möglichkeit gegen Bargeld zu hetzen. Die ersten Geschäfte haben sogar schon Schilder aufgestellt das sie kein Bargeld mehr annehmen obwohl es gesetzliches Zahlungsmittel ist und sie dazu verpflichtet sind.
Die ganzen Spinner machen sich nur noch in die Hose, die Gefahr einer Infektion über Bargeld liegt im Promillebereich. Ausser man kaut gerne auf den Scheinen und Münzen rum, dann wäre es gefährlicher.
Ich zahle weiter Bar.
 

Reese

Enthusiast
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
244
Ort
Lüdinghausen
Ich fand Bargeld auch ohne CORONA schon unhygienisch und zahle immer schon gerne kontaktlos. Aber man darf nicht vergessen, Bargeld ist auch Freiheit!!!
 

wazzup

Banned
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
282
Ich fand Bargeld auch ohne CORONA schon unhygienisch
Das ist aber nur deine persönliche Empfindung. Viren und Bakterien leben auf den Scheinen nicht lange. Münzen können schonmal ekelhaft aussehen und setzen gerne Schmand an, aber solange man sie nicht in den Mund nimmt passiert da auch nichts. Wichtig ist halt immer Hände Waschen vor dem Essen.
Wenn du Geld schon Unhygenisch findest was sagst du dann erst zu Tastaturen, Türklinken, Geländern und Haltestangen? Oder gar Handys?

Und wenn du was über 50€ kaufst und den Pin eingeben musst was schon 1000 Leute vor dir an diesem Tag gemacht haben? Oder wenn du unterschreiben musst? Zückst du dann deinen eigenen Kugelschreiber? Der Geldschein kommt aus dem Portemonaie von jemandem oder aus der Kasse. Den haben also maximal 2 Leute in den letzten 24h berührt. Das Pinfeld haben mehrere hundert Finger begrabscht und den Kuli garantiert auch.

Also wirklich, sich jetzt vor Bargeld zu ekeln ist einfach nur dumm. Aber hey, wenn ihr es loswerden wollt, ich halte gerne einen Eimer hin wo ihr es reinwefen könnt... ^^
 

What9000

Experte
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.829
Wieder mal ein Grund mehr, einen RFID-Blocker im Geldbeutel zu haben.
 

What9000

Experte
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.829
Inwiefern? Ich gehe ja nicht in die Innenstadt und spreche jeden an, um ihm/ihr die Funktion ausreden zu wollen.
 

Lefteyehawk

Enthusiast
Mitglied seit
20.05.2003
Beiträge
679
Ich seh es ähnlich wie what9000, ich nutze meine Möglichkeiten zum kontaktlosen nicht, und werde es nicht! Mir fehlt es es kontrolle (bzw. Das bisschen was man noch hat) ohne Bargeld. Mal davon ab, im netz heißt es das man doch mit 2 Faktor Authentifizierung sich überall anmelden soll und möglichst sichere Passwörter nutzen soll, und da, nix eingeben kein garnix (Sicherheit?), an der einen Stelle soll man doch, an der anderen weicht man auf (Logik und so?).

Umd bevor dragontear mir mit corona kommt, Hygiene muß sein, grade jetzt. Aber da kann man wenn man will mit Handschuh und eigenem Kugelschreiber Abhilfe schaffen. Etwas komplizierter aber in allen belangen mindestens genauso sicher
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.985
Ort
ganz im Westen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
8700k@5Ghz
Mainboard
MSI Z370 Carbon
Kühler
Custom WaKü
Speicher
TridentZ 32Gb@3600
Grafikprozessor
1080Ti
Display
PredatorX34
SSD
960Pro
Soundkarte
FiiO K3
Gehäuse
InWin S-Frame
Netzteil
BQ Dark Power Pro11 550W
Wieder mal ein Grund mehr, einen RFID-Blocker im Geldbeutel zu haben.
Jo, mein Geldbeutel ist auch RFID safe

Du hast impliziert es sei ein Risiko, die Bargeldlos-bezahlen funktion aktiviert zu haben (wenn man keinen angeblich notwendigen RFID Blocker hat). Das könnte dafür sorgen dass weniger Leute die Funktion nutzen...
das ist halt eine sehr konkrete Gefahr. Da braucht nur ein Spack mit RFID Leser im Supermarkt neben dir vorbei laufen. Schwups sind 20€ abgebucht. Soll das deiner Meinung nach lieber unterm Teppich gekehrt werden?
und weil wir in unserem Geldbeutel eine RFID sichere Folie zwischen genäht haben, haben wir täglich tausende Neuinfektionen? Gehts noch?
Im übrigen hat man ein Geldbeutel der RFID Safe ist, grade weil man das nutz. Wenn es deaktiviert ist brauche ich auch den Schutz nicht. Soviel zu deiner Infektionsthese
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: 996

Hypocrisy

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
6.494
Mir sind auch schon xmal 20 EUR im Vorbeigehen entwendet worden.
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.382
Ort
Halle/Saale
Das ist aber nur deine persönliche Empfindung. Viren und Bakterien leben auf den Scheinen nicht lange. Münzen können schonmal ekelhaft aussehen und setzen gerne Schmand an, aber solange man sie nicht in den Mund nimmt passiert da auch nichts. Wichtig ist halt immer Hände Waschen vor dem Essen.
Wenn du Geld schon Unhygenisch findest was sagst du dann erst zu Tastaturen, Türklinken, Geländern und Haltestangen? Oder gar Handys?

Und wenn du was über 50€ kaufst und den Pin eingeben musst was schon 1000 Leute vor dir an diesem Tag gemacht haben? Oder wenn du unterschreiben musst? Zückst du dann deinen eigenen Kugelschreiber? Der Geldschein kommt aus dem Portemonaie von jemandem oder aus der Kasse. Den haben also maximal 2 Leute in den letzten 24h berührt. Das Pinfeld haben mehrere hundert Finger begrabscht und den Kuli garantiert auch.

Also wirklich, sich jetzt vor Bargeld zu ekeln ist einfach nur dumm. Aber hey, wenn ihr es loswerden wollt, ich halte gerne einen Eimer hin wo ihr es reinwefen könnt... ^^
Du hast aber schon mitbekommen, dass die Geldscheine mit denen du bezahlst nicht auf wundersame Weise aus der Kasse wandern und irgendwo lagern.... Im Zweifelsfall bekommst du den 20er des Kunden vor dir:wall:
 

Powl

Experte
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.352
Ich seh es ähnlich wie what9000, ich nutze meine Möglichkeiten zum kontaktlosen nicht, und werde es nicht! Mir fehlt es es kontrolle (bzw. Das bisschen was man noch hat) ohne Bargeld. Mal davon ab, im netz heißt es das man doch mit 2 Faktor Authentifizierung sich überall anmelden soll und möglichst sichere Passwörter nutzen soll, und da, nix eingeben kein garnix (Sicherheit?), an der einen Stelle soll man doch, an der anderen weicht man auf (Logik und so?).

Umd bevor dragontear mir mit corona kommt, Hygiene muß sein, grade jetzt. Aber da kann man wenn man will mit Handschuh und eigenem Kugelschreiber Abhilfe schaffen. Etwas komplizierter aber in allen belangen mindestens genauso sicher
Wenn dir einer im Vorbeigehen die 20€ abbucht, gehste zur Polizei und gibst ihnen die damit verbundene IBAN, die ja auf eine echte Person laufen muss. Die wird dann festgenommen, Ende.
Von der Bank holste dir dein Geld zurück.

No offense, aber diese Kartenzahlungs-Hasser gehen einem so hart auf den Sack...
 

What9000

Experte
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.829
No offense, aber diese Kartenzahlungs-Hasser gehen einem so hart auf den Sack...
Ich bin gar kein Kartenzahlungshasser.. Ich habe einfach nur einen RFID-Blocker in meinem Geldbeutel. Wer hier impliziert, dass ich deswegen kontaktloses Zahlen an sich nicht nutze, seid doch ihr!
 

Lefteyehawk

Enthusiast
Mitglied seit
20.05.2003
Beiträge
679
Wenn dir einer im Vorbeigehen die 20€ abbucht, gehste zur Polizei und gibst ihnen die damit verbundene IBAN, die ja auf eine echte Person laufen muss. Die wird dann festgenommen, Ende.
Von der Bank holste dir dein Geld zurück.

No offense, aber diese Kartenzahlungs-Hasser gehen einem so hart auf den Sack...

ich zahle auch mit karte, aber MIT unterschrift! RFID mag ganz praktich und schnell sein, aber die sicherheit is das auch nicht. und ehrlich gesagt, bevor es zum schaden kommt und ich zur polizei muss etc, klemm ich mir diese problematik komplett, warum das riskieren wenn ich es unterbinden kann?
 

wazzup

Banned
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
282
Du hast aber schon mitbekommen, dass die Geldscheine mit denen du bezahlst nicht auf wundersame Weise aus der Kasse wandern und irgendwo lagern.... Im Zweifelsfall bekommst du den 20er des Kunden vor dir:wall:
Ja. Deswegen schrieb ich: MAXIMAL 2 LEUTE haben den vorher angefasst. MAN EY LESEN!!!!
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.985
Ort
ganz im Westen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
8700k@5Ghz
Mainboard
MSI Z370 Carbon
Kühler
Custom WaKü
Speicher
TridentZ 32Gb@3600
Grafikprozessor
1080Ti
Display
PredatorX34
SSD
960Pro
Soundkarte
FiiO K3
Gehäuse
InWin S-Frame
Netzteil
BQ Dark Power Pro11 550W
Wenn dir einer im Vorbeigehen die 20€ abbucht, gehste zur Polizei und gibst ihnen die damit verbundene IBAN, die ja auf eine echte Person laufen muss.
äääähm ja, denkst du die sind alle so doof und wissen das nicht. Gibt sowas wie Identitätsdiebstahl, oder Versuch dir mal dein Geld von einem Konto in Shanghai zurück zu holen, viel Erfolg.
für 20euro betreibt keiner so einen Aufwand und der Dieb hat gewonnen.....
ps: bin kein Kartenzahlungshasser
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.382
Ort
Halle/Saale
Ja. Deswegen schrieb ich: MAXIMAL 2 LEUTE haben den vorher angefasst. MAN EY LESEN!!!!
Auch dann macht es keinen Sinn.... Frau gibt ihrem Mann 20 Euro damit der was einkauft. Der bezahlt damit bei Edeka seinen Einkauf und bezahlt damit. Dann kommst du, bezahlst und bekommst den 20 Euro Schein wieder.... So, und das sind bei dir dann maximal 2? Wieder was gelernt....
 

wazzup

Banned
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
282
jaja und dann geht der schein zum metzger, dann zum bäcker und dann zur tankstelle. sehr realistisch.
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.382
Ort
Halle/Saale
Hast schon Recht. Jeder Schein wird nur von max. 2 Personen angefasst. Und dabei aber zwischendrin in der Kasse geeinigt. Und erst nach 24h wieder ausgegeben. Die Kreditkarte/Bedienfeld (welches man bei 50 € zwar nicht braucht, aber okay) 320172 Mal am Tag (angefasst) :fresse2:
 

What9000

Experte
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.829
Zur Klarstellung:
Bisher habe ich hier niemanden gesehen, der Kartenzahlung grundsätzlich ablehnt. Keine Ahnung, warum ihr da wieder eine Bargeld-vs.-Karte-Diskussion draus macht.
Es sprechen imho nur Gründe dafür, die NFC-Funktion der Karte zu deaktivieren / blocken.
 

hostile

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
6.653
Ort
im chaos
@What9000
Grundsätzlich nicht, nur für alles, was sich sonst mit Bargeld zahlen lässt. Sogar mein Auto habe ich mir Bargeld gekauft. ;)
Aber wenn es nicht möglich ist oder ich zu wenig dabei habe, wäre es eine Notlösung für mich.
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.382
Ort
Halle/Saale
Und da gehen eben die Meinungen auseinander. Ich habe die kontaktlose Bezahlfunktion sehr zu schätzen gelernt. Und wenn man bei allem so übervorsichtig Ran geht, sollte man vielleicht auch seinen Internetzugang kündigen 😉
 

wazzup

Banned
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
282
Bisher habe ich hier niemanden gesehen, der Kartenzahlung grundsätzlich ablehnt.
Ich lehne die Kartenzahlung nicht grundsätzlich ab, nur zu 99%.
Benutzt wird die Kreditkarte bei mir ausschliesslich für Onlinekäufe. Alles andere zahle ich in Bar.
Ich werde mich durch nichts und niemanden davon abbringen lassen bar zu bezahlen.
Bar bezahlen ist Freiheit und Freiheit ist mir wichtig.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.260
Ort
Im sonnigen Süden
An was für realen Gegenbenheiten macht ihr diese Vermutung "Geld ist Freiheit" denn fest?

Erstmal wird in der Praxis in Zeiten einer Krise zuerst das Bargeld "aus gehen" weil die Banken nicht dafür gerüstet sind, jedem sein Geld in Bar aus zu zahlen. Das hat man ja mal kurzzeitig in Griechenland gesehen. D.h. du wirst im Fall der Fälle eher länger mit Kreditkarte zahlen können, als in bar. Ausser du bekommst das Geld allen ernstes in Bar von deiner Arbeitsstätte. Das macht aber kaum irgendein Arbeitgeber mit weil die Beschaffung von Bargeld nunmal Kosten verursacht.

Sollte "das System" echt so weit zerbrechen dass Banken nicht mehr funktionieren oder den Menschen Überweisungen verweigern, dann ist es sehr wahrscheinlich dass Bargeld auch kaum noch was nützt. Entweder geht es gleich hin zu Naturalien, oder das gebunkerte Geld wird wertlos weil Staaten als letztes Mittel, eine Hyperinflation hervorrufen würden (das ist in der Vergangenheit mehrfach geschehen).

Ganz ehrlich: Bargledlos bezahlen ist Freiheit. Die Freiheit nicht ständig zum Geldautomaten laufen zu müssen...


Was den Diebstahl von Geld durch NFC Bezahlmethode angeht: Kennt ihr Kritiker da irgendwelche Statistiken wie oft sowas passiert ist? Ich kann keine finden, wodurch ich erstmal von ausgehen würde dass dies erheblich unwahrscheinlicher ist, als z.B. an Corona schwer zu erkranken ;)
Sache ist, man braucht dafür ein spezielles Gerät und besagtes sicheres Konto. Das wird man wahrscheinlich im Darknet irgendwo auftreiben können, aber dann muss man immernoch in Person bis auf einige Zentimer ran. Das lohnt sich selbst bei 50€ pro Person nicht.
Zudem kann man entgegnen dass man durch kontaktloses bezahlen eine andere Betrugsmöglichkeit vermeidet: Die von physisch manipulierten Kartenterminals (Lesegerät am Slot und Fake-Tastatur etc.) welche viel "lukrativer" ist, da nicht auf 25/50€ beschränkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten