Aktuelles

Marbles RTX: NVIDIA zeigt beeindruckende RTX-Demo

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.576
Das wäre also möglich wenn man die ressourcen von 4 monaten spielentwicklung in eine einzige szene stellt? Wahnsinn!

Meldet euch wenn das über die API PRAKTISCH VON ALLEINE geht und das in akzeptablen rahmenbedingungen.

Heutige spiele kommen an 7 jahre alte techdemos kaum ran, weil techdemos genauso realitätsfern sind wie die mbit angabe der telekom, oder das selbstwertgefühl von veganern.
 

Infi88

Active member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
775
Ort
Köln
Omniverse ist auch 3D Creation für Quadro User usw., kein Videospiel. Spiele Engine's wie Unreal oder die Cryengine haben aber auch teils so dramatische Fortschritte gemacht das sie für Filme eingesetzt werden usw., Pixart und Co. haben da wohl die Qual der Wahl. Um ehrlich zu sein übertrifft selbst diese Vorführdemo in Sachen Soft- und Hardware alles was du je gebacken bekommen wirst DeckStein :fresse: .
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.576
Omniverse ist auch 3D Creation für Quadro User usw., kein Videospiel. Spiele Engine's wie Unreal oder die Cryengine haben aber auch teils so dramatische Fortschritte gemacht das sie für Filme eingesetzt werden usw., Pixart und Co. haben da wohl die Qual der Wahl. Um ehrlich zu sein übertrifft selbst diese Vorführdemo in Sachen Soft- und Hardware alles was du je gebacken bekommen wirst DeckStein :fresse: .
Mit dem letzten satz stimme ich sogar überein.

Wobei ich meine SW immer fehlerfrei lauffähig bekomme, manchmal sogar ohne warnungen.
 

ovo

Member
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
51
Wahrscheinlich hab ich einfach zu wenig Ahnung, aber ich hab da jetzt nichts besonders beeindruckendes gesehen. Gut, es sah natürlich alles recht realistisch und vielfältig aus. Aber Interaktionen hielten sich ja arg in Grenzen. Da fand ich die Unreal Demo beeindruckender. Ist natürlich nicht dasselbe, aber wenn man schonmal ne Demo macht, wo man was präsentiern will, warum haut man dann nicht auch was ordentlich raus, was einen aus den Socken haut?
 
  • Danke
Reaktionen: 996

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.359
Habt Ihr nicht auch darauf gewartet das die Glasmurmel Farbkleckse bekommt ? Das Ding ist doch andauernd durch Farbe gerollt, aber hängen geblieben ist nichts . :coffee2:
 

996

Active member
Mitglied seit
25.01.2013
Beiträge
1.054
Wahrscheinlich hab ich einfach zu wenig Ahnung, aber ich hab da jetzt nichts besonders beeindruckendes gesehen. Gut, es sah natürlich alles recht realistisch und vielfältig aus. Aber Interaktionen hielten sich ja arg in Grenzen. Da fand ich die Unreal Demo beeindruckender. Ist natürlich nicht dasselbe, aber wenn man schonmal ne Demo macht, wo man was präsentiern will, warum haut man dann nicht auch was ordentlich raus, was einen aus den Socken haut?
Es ist und bleibt einfach nur Marketing, Nvidia wird die Kuh solange melken bis AMD oder ein anderer Hersteller etwas ähnliches aufzeigen wird, und ich bin mir 100% sicher das man dieses auch durch reine Software lösen kann.

Ich habe hier ebenfalls nichts gesehen was mich überrascht, ich denke das schafft sogar meine gtx 1070 mit 30 fps.
 

Ripcord

Well-known member
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
1.860
Ort
Hannover
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X / IF@1900
Mainboard
Asus ROG Strix B450-i
Kühler
Arctic Freezer 33 eSports ONE + Silent Wings 3 120
Speicher
32GB Ballistix Sport 3200 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
Asus RTX 2080 Dual OC @ 2x 120mm Arctic F12
Display
AOC G2590PX/G2
SSD
Silicon Power P34A80 1TB M.2 NVMe
Soundkarte
ALC 1220 / Logitech G Pro X
Gehäuse
Kolink Satellite Plus + Silent Wings 3 120
Netzteil
Corsair SF600 Platinum
Keyboard
Razer Cynosa Chroma
Mouse
Titanwolf Specialist
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Das wäre also möglich wenn man die ressourcen von 4 monaten spielentwicklung in eine einzige szene stellt? Wahnsinn!

Meldet euch wenn das über die API PRAKTISCH VON ALLEINE geht und das in akzeptablen rahmenbedingungen.

Heutige spiele kommen an 7 jahre alte techdemos kaum ran, weil techdemos genauso realitätsfern sind wie die mbit angabe der telekom, oder das selbstwertgefühl von veganern.
Ich warte heute noch auf ein Spiel was auch nur annähernd so ausschaut der Film von Final Fantasy aus 2001...
 

Tech Enthusiast

Well-known member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.749
Der Realismus ist der Salespitch.

Natürlich geht das etwas unter, weil wir Gamer es gewohnt sind, dass Realismus gut gefaked wird.
Wenn man also nur auf ein Video schaut, ohne direkten Vergleich, dann schauen die meisten nur darauf "ob es gut aussieht", nicht ob es realistisch interagiert.

Der Unterschied zwischen dem gut aussehendem gefakten Dingern aktuell und den realistischen RT Szenen ist auch nicht für jeden wichtig.
Viele Leute wollen nur shiny und viel Geballer bei 500fps. Da ist RT natürlich verschwendet und sinnfrei.

Wer sich für realistisch anmutende RPGs interessiert hingegen, wird in absehbarer Zeit echt viel Spaß haben mit RT.
Natürlich muss es dafür auch mal in einem RPG umgesetzt werden, statt nur in Shootern, die eigentlich auf FPS getrimmt sind und meist eh grausam aussehen.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
15.699
Ort
Bitz
... in absehbarer Zeit ... bla bla bla ... reines Marketing ... in 5-10 Jahren sprechen wir uns wieder :shot:

Und 2020 ... mit der "dicksten Karte" ... gibts immernoch "Probleme" ... manche Games in 4k mir 60FPS+ zu zocken ... geil :bigok:

Oder VR ... super NV ... die total überteuerten RT-GPUs haben sich wirklich gelohnt :wall:
 

Infi88

Active member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
775
Ort
Köln
Ich denke schon das es sich gelohnt, zumindest für Jensen; https://boerse.ard.de/aktien/nvidia-umsatzsprung-gewinnsprung100.html.

Der Realismus ist der Salespitch.

Natürlich geht das etwas unter, weil wir Gamer es gewohnt sind, dass Realismus gut gefaked wird.
Wenn man also nur auf ein Video schaut, ohne direkten Vergleich, dann schauen die meisten nur darauf "ob es gut aussieht", nicht ob es realistisch interagiert.

Der Unterschied zwischen dem gut aussehendem gefakten Dingern aktuell und den realistischen RT Szenen ist auch nicht für jeden wichtig.
Viele Leute wollen nur shiny und viel Geballer bei 500fps. Da ist RT natürlich verschwendet und sinnfrei.

Wer sich für realistisch anmutende RPGs interessiert hingegen, wird in absehbarer Zeit echt viel Spaß haben mit RT.
Natürlich muss es dafür auch mal in einem RPG umgesetzt werden, statt nur in Shootern, die eigentlich auf FPS getrimmt sind und meist eh grausam aussehen.
Das ist wie gesehen und gelesen ne Demo für Content Creator, ich wüsste allerdings nicht was das Genre mit 3D Rendering zu tun hätte, vor allem nicht im negativem Kontext zu Shootern. Die punktuelle Implementierung bei BF ist mit die beste bei RT bisher finde ich und zeigt schon wo die Reise hingeht.

Shooter waren allgemein fundamental in Sachen Rasterung und 3D Engine's; ID Tech(Wolfenstein 3D,Doom,Quake), UE(Unreal, Fortnite :lol:), Cryengine(FarCry,Crysis), Frostbite(Battlfield),etc.pp, deine "realistisch anmutenden RPGs" gäbs meist gar nicht ohne Shooter und auch nicht ohne Leute die mit solchen Quadros diese Räumlichkeiten da machen, langsamere Spiele oft auch Singleplayertitel wie Rollenspiele bieten mehr Raum für Eye Candy, wie kann man so ein peinliches Zeug von sich geben :rolleyes:.
 

Tech Enthusiast

Well-known member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.749
Das ist wie gesehen und gelesen ne Demo für Content Creator, ich wüsste allerdings nicht was das Genre mit 3D Rendering zu tun hätte, vor allem nicht im negativem Kontext zu Shootern. Die punktuelle Implementierung bei BF ist mit die beste bei RT bisher finde ich und zeigt schon wo die Reise hingeht.
Mir ging es nicht darum, dass Shooter kein RT haben sollen, sondern, dass die normalen Shooter Spieler das gar nicht aktivieren.
Es ist eine schöne und doch verschwendete Implementierung. Wenn ich nen Shooter spiele, dann brauche ich die FPS um reagieren zu können. Da aktiviere ich doch kein RT.

Bei Rollenspielen, viele auch noch Rundenbasiert, oder Pseudo 3D, wäre RT nicht verschwendet. Leider finden wir bisher kaum Titel mit RT, die keine Shooter sind.
Ja, Shooter bringen immer die Techdemos in die Gamewelt und sehen oft toll aus, bevor die Gamer die Settings dann auf medium / low stellen um 400 fps zu haben.

Es ist schlicht verschwendet und ich frage mich, wieso das so gelaufen ist.
So viele Techfortschritte liefern steigende FPS bei kaum bis gar nicht sichtbaren visuellen Nachteilen. SOWAS hätte ich gerne in Shootern. Stattdessen wird da RT eingebaut, damit man damit werben kann. So haben Gamer definitiv nichts von der Technik und das stört mich.
 

Infi88

Active member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
775
Ort
Köln
Die RT Konsumenten werden bei Metro und Co. und zumindest dem SP Teil von BF Raytracing schon zünden, das lass mal der ihre Sorge sein 8-), die Leute stellen auf Low weil sie schlechte Computer haben und im Multiplayer besser sehen können, das glauben sie zumindest. Wobei auch die Spielgeschwindkeit und der virtuelle Tötungsdrang mit 300FPS+ eines Doom Eternal ansprechen können.

Rundenbasierte Rollenspiele gehören halt nicht zu den finanziellen Zugpferden der Branche :fresse2:, zumindest aber bei World of Warcraft und Cyberpunk 2077(Hype of Doom) ist RT in Sicht glaube ich. Nvidia hat auch bei Rollenspielen stark finanziert mit Gameworks. Gute Rollenspiele haben an sich Ewigkeiten meist an Entwicklungszeit, liegt in der Natur der Sache.
Du verkennst aber völlig die Arbeit die diese Leute bei so etwas leisten und geleistet haben, die Engine's von heute sind teils einfach absolute Codemonster, basierend auf der Weitergabe von Wissen und gefördert von gigantischen Geldmengen.

Zudem fördert im Prinzip der neue Buzz Lightyear oder Meisterdetektiv Pikachu :LOL: der vllt. auch wieder mit so etwas wie der Quadro hier und ihren stärkeren Nachfolgern ensteht dein Hobby.
Das Einzige was stören sollte ist das Nvidia damit sehr erfolgreich ist, sprich solche Sachen könnten in Zukunft zumindest vorerst Schabernack für Wohlhabende bleiben.
Hängt stark von der Ampere Generation und dem was AMD bei den Konsolen macht ab, für das Konsumverhalten der Spieler kann aber Raytracing nichts, vor allem da die alten Shadowmaps eh immer relativ anfällig sind, sprich viele stellen auch diese runter weil sie einfach Performancekiller sind.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
17.374
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
XPX pro Aura Digital RGB MO-RA3 420 LT White und ALC 280er Radi D5Next Pumpe
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Ich will Trump zurück :motz:
 

Kommando

Well-known member
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.343
System
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i5 4690K
Grafikprozessor
GTX 970M
SSD
Samsung Evo 850 2 TB
Keyboard
Microsoft Surface
Mouse
Razer Orochi
Meine Güte, hör doch auf einem Hoffnung zu machen er sei zurück getreten....
 

Powl

Well-known member
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.189
Ich habe hier ebenfalls nichts gesehen was mich überrascht, ich denke das schafft sogar meine gtx 1070 mit 30 fps.
100% keine Ahnung haben aber Hauptsache was kommentiert.

Ohne RT Einheiten zaubert deine 1070 da ganze 0fps auf den Schirm, und selbst mit Compute Fallback erreichst du mit sehr sehr viel Glück vielleicht gerade mal 10% der Leistung einer RTX 8000 in diesem Fall.

Die Demo soll nicht überraschen, sondern aufzeigen, wie viel volles Path Tracing auf einer dicken Quadro Karte möglich ist.
 

xdave78

Member
Mitglied seit
27.02.2012
Beiträge
566
Ort
%SystemRoot%
Früher (also so vor 15-20 Jahren) haben wir Hardware-Geeks uns immer über solche "Zukunftsausblicke" gefreut.
Heute liest man nur Spott, Häme und Vergiftung in den Kommentaren. Abartig!

@Topic:
Finde faszinierend was da schon geht. Wer hätte vor 5 Jahren daran gedacht, dass wir 2020 Spiele in Echtzeit Raytracing spielen könnten. Es ist sicherlich nur der erste Schritt und bisher belächelt. Aber als man erstmals 3D Spiele statt Spiele in hübscher und ausgereifter 2D Grafik brachte gab es auch genügend Opposition mit genau denselben Argumenten. Schade, dass Vielen einfach ein bisschen Weitblick fehlt was RT (auch für Shooter) für ein Gamechanger wird aber auch gut, dass es Wenige gibt die Visionen verwirklichen. Das RT flächendeckend kommt steht meiner Meinung nach gar nicht zur Debatte.

Allerdings hätten wir ohne 3D Grafik-Revolution wohl auch schon Anfang der 2000er die 4k bei 120Hz gehabt :poop:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten