Aktuelles

M.2 SSD wird im BIOS nicht erkannt

Nerdl_Turtle

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
08.07.2021
Beiträge
3
Hallo,

ich bin gerade ein bisschen am Verzweifeln; Ich habe mir vor ein paar Tagen eine NVME M.2 SSD zugelegt und diese wird nun nicht mal im BIOS erkannt. Dabei ist vielleicht noch anzumerken, dass mein Mainboard eigentlich gar keinen M.2-Port hat; Ich habe mir hierfür einen Adapter bestellt und das Ganze in den PCIE 2.0 Port eingesteckt.

SSD: Crucial P5 1TB
Mainboard: Gigabyte GA-970A-DS3P
Adapter: glotrends NVME Adapter 4.0 PCIE für Key-M PCIE M.2 SSD

Weiß jemand woran das liegen kann und wie ich das beheben kann?

Liebe Grüße
Niklas
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.375
Erstmal Willkommen im Forum,

es dürfte daran liegen, dass das BIOS noch keine NVMe Unterstüzung hat. Dies wurde in der ersten Jahreshälfte 2015 nur bei Boards mit Intel 90er Chipsätzen durch die Bank nachgeliefert und nur vereinzelt bei älteren Boards. Es gab zwar später noch BIOS Updates für das GA-970A-DS3P Rev 2.x aber ohne Hinweis auf NVMe und für die Rev. 1 des Boards war das letzte BIOS Update Ende 2014, also knapp bevor die ersten BIOS Updates mit NVMe für Intel Boards erschienen sind und auch dort ist von NVMe nicht die Rede.

Ohne einen BIOS Mod kannst Du mit dem Board also nicht von der SSD Booten, als Datenlaufwerk kannst Du sie natürlich trotzdem nutzen, dazu muss nur das Betriebssystem einen NVMe Treiber haben und dies ist bei Windows seit Win 8.1 der Fall.
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.296
Ort
Laupheim
Denk mal über die Anschaffung eines neuen Boards nach. (dann auch wohl cpu und RAM)

Nach 8 Jahren (Anfang 2013 kam es raus) kann man das glaub mal machen.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
15.737

Zumal der AMD 970 Chipsatz von dem Board noch fast 2 Jahre älter ist.

Bei nem technisch ziemlich genau 10 Jahre altem Board würde Ich niemals mit M.2 SSDs rummachen.

Übrigens sind die CPUs für das Board auch technisch sowas von überholt und ziehen zudem sehr viel Strom (wenn Sie damals schnell waren).
 

Nerdl_Turtle

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
08.07.2021
Beiträge
3
Erstmal Willkommen im Forum,

es dürfte daran liegen, dass das BIOS noch keine NVMe Unterstüzung hat. Dies wurde in der ersten Jahreshälfte 2015 nur bei Boards mit Intel 90er Chipsätzen durch die Bank nachgeliefert und nur vereinzelt bei älteren Boards. Es gab zwar später noch BIOS Updates für das GA-970A-DS3P Rev 2.x aber ohne Hinweis auf NVMe und für die Rev. 1 des Boards war das letzte BIOS Update Ende 2014, also knapp bevor die ersten BIOS Updates mit NVMe für Intel Boards erschienen sind und auch dort ist von NVMe nicht die Rede.

Ohne einen BIOS Mod kannst Du mit dem Board also nicht von der SSD Booten, als Datenlaufwerk kannst Du sie natürlich trotzdem nutzen, dazu muss nur das Betriebssystem einen NVMe Treiber haben und dies ist bei Windows seit Win 8.1 der Fall.
Dankeschön! :)

Okay, das ist nicht so schlimm, habe mein Betriebssystem aktuell schon auf einer SATA-SSD, das reicht mir auch.

Wie würde/sollte es denn funktionieren, die SSD als Datenlaufwerk zu nutzen? Die wird bei mir derzeit leider weder im BIOS noch in Windows erkannt/angezeigt.


PS: Mainboard/CPU-Upgrade würde ich liebend gern mal machen, ist aber leider gerade finanziell nicht drin; Vielleicht nächstes Jahr. Aber danke für die Tipps! :)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.375
Wie würde/sollte es denn funktionieren, die SSD als Datenlaufwerk zu nutzen? Die wird bei mir derzeit leider weder im BIOS noch in Windows erkannt/angezeigt.
Wo hast Du denn in Windows geschaut? Neue interne Laufwerke müssen immer erst in der Datenträgerverwaltung initialisiert werden und manchmal vereinnahmen die Storage Spaces (Speicherplätze) diese auch, dann muss man sie da erst entfernen.
 

Nerdl_Turtle

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
08.07.2021
Beiträge
3
Wo hast Du denn in Windows geschaut? Neue interne Laufwerke müssen immer erst in der Datenträgerverwaltung initialisiert werden und manchmal vereinnahmen die Storage Spaces (Speicherplätze) diese auch, dann muss man sie da erst entfernen.
Ah super, danke - habe es in der Datenträgerverwaltung gefunden und jetzt als "neues einfaches Volume" hinzugefügt. :)
 
Oben Unten