Aktuelles

Mögliche Preise für das OnePlus 7 Pro durchgesickert

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.852
OnePlus wird bekanntlich am 14. Mai zwei neue Smartphones vorstellen. Neben dem OnePlus 7 wird der Hersteller das neue Flaggschiff OnePlus 7 Pro präsentieren. Bisher sind schon einige Informationen zu den Smartphones durchgesickert, Preise wurden hingegen noch nicht genannt.Nun scheinen allerdings teilweise die Preise zumindest für das Flaggschiff OnePlus 7 Pro festzustehen. Demnach soll die Variante mit 256 GB und 8 GB RAM für rund 750 Euro verkauft werden. Zudem sei die Variante mit 12 GB RAM geplant, die für rund 820 Euro verkauft werden soll. Der Preis für das kleinste Modell mit 128 GB und 6 GB RAM scheint hingegen noch nicht...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KarlWolt

New member
Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
3
Ich frage mich, warum so viel RAM? Geld von Leuten zu betrügen? Das ist absurd ...
 

SynergyCore

Active member
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.549
Ich freu mich auf das 90Hz-OLED. Endlich mal ein SICHTBARER Fortschritt. Das ROG-Phone ist ja nie richtig durchgestartet.
 

Darkseth

Active member
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
5.522
Ort
Stuttgart
Ich frage mich, warum so viel RAM? Geld von Leuten zu betrügen? Das ist absurd ...
Je nach Systemeinstellung (Hersteller bestimmt, wie das Ram Managemt funktioniert), machen aktuell mehr als 8gb tatsächlich wenig Sinn.

Denoch: Lieber zu viel als zu wenig.

Warum sollte man 800€ für ein 4gb Ram smartphone ausgeben (hi, Google...), wenn andere Hersteller für den Preis schon mindestens 8 oder sgoar 12gb bieten?

Zu viel Ram kann man nicht haben. Zu wenig schon.


Außerdem muss da auch ne gewisse Zukunftssicherheit drin sein. Es gibt immer noch leute, die das teil auch mal 3-4 Jahre nutzen wollen. Selbst heute les ich immer wieder von Oneplus 3 besitzern, dass die gern wechseln würden, aber es wenig Sinn macht - weil das teil heute noch 1A läuft. Nun stell dir mal vor, das 3 Jahre alte teil hätte nicht 6gb Ram, sondern nur 3gb. Das wäre heute ein deutlicher Flaschenhals.

Wer weiß was in paar Jahren ist.. Vielleicht machen 12gb (statt 8) ja dann sinn. vielleicht nicht. besser haben als brauchen.


Edit: Vergesst eins nicht: Hier geht es um FLAGGSCHIFFE. Produkte, die sich selbst als absolutes High End ansehen. Da haben Mittelklasse Specs nichts zu suchen.
Wenn du nen 2000-2500€ Gaming PC kaufst, erwartest du auch mehr als 8gb Ram drin ;-)
 
Oben Unten