Aktuelles

Lian li 011 dynamic XL maximale kühlerleistung und durch Push/Pull Radiator Bestückung.

Hallo Leute ,
Der umstieg von Lian li 011 dynamic zum XL hat von temperatur und Kühlung sehr viel gebracht.
Vor allem eine 420mm 60mm unten Push/Pull mit einem 20mm Shroud u. Eine 360mm oben push/pull 8mm Shroud sorgen für Optimale Kühlung und laufruhe der Lüfter, fördern beser Luft in und aus dem Gehäuse.
In den Foren liest man das Push/Pull in bezug auf Kühlung, nicht viel bringen. Ein Shroud also eine Lüftervorkammer nicht so efektiv sein. Hier ist der beste Beweis und eigen Erfahrung.

Lüfter drehen beim Spielen 600 rpm bis 800 rpm kaum hörbar:
Wasser Luft delta 6,8 bis 7,0 grad.

Im Idel alle Lüfter auf 100% Wasser Luft delta ist 0,8 - 1 grad zu Zimmer temp. Lüfter nicht so leise. :rolleyes2:

System ist eine Intel Core 7 8700k @ auf 5200Mhz / GPU Evga 3080 Ftw Ultra / usw...

Fals Ihr Fragen habt ich teile gerne die Erfahrungen die ich gemacht habe.

PS: das letzte Foto " ingame" ist noch eins wo ich keine Push/Pull und Shroud am oberen Radiator hatte.
 

Anhänge

  • DSC08385.jpg
    DSC08385.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 290
  • DSC08375.jpg
    DSC08375.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 286
  • DSC08429.jpg
    DSC08429.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 234
  • DSC08392.jpg
    DSC08392.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 198
  • DSC08426.jpg
    DSC08426.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 178
  • DSC08423.jpg
    DSC08423.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 168
  • DSC08421.jpg
    DSC08421.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 149
  • ingame.jpg
    ingame.jpg
    2 MB · Aufrufe: 254
Zuletzt bearbeitet:

klasse08-15

Urgestein
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.407
Ort
DUS
Ich setze unten auch auf einen dicken Radiator und Push/pull. Leider noch ohne Shrouds, da mein System noch nicht final ist und ich die Platzverhältnisse noch nicht abschätzen kann.

Ich habe schon mal überlegt, ob ein 30 mm Radi mit Push/pull in der Seite des XL leistungsfähiger ist als ein 45 mm nur mit pull. Ohne Kühler für die Grafikkarte kann ich das aber nicht sinnvoll austesten.
 

CyberKult

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2020
Beiträge
19
Ja ist sicher machbar, Push/Pull hat immer ca. 30% mehr Kühlleistung. Aber kommt auch auf den Airflow an. Bei mir ist mehr als genug. Weil ab eine bestimmte Radifleche ist es nicht mehr Efektiv.
Seitlich habe ich eine 30mm 360 alfacool X Flow mit 15mm slim Lüfter. Die habe ich eigentlich nur weil ich keine weiteren schläuche wollte.
 

CyberKult

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2020
Beiträge
19
Nicht ganz . Also ich habe einen Radiator der 466mm lang ist. da musste ich für das ende des Radiator etwas weck schneiden. Die Lüfter sind aber im Gehäuse.
Vorteil der sache ist das ich ein Auslasshan am ende montieren konnte. Da es hinten am Gehäuse ist kann man es nicht sehen. Aber ich schicke Dir einpar fotos hier.
 

Anhänge

  • 20210107_195429.jpg
    20210107_195429.jpg
    1.004 KB · Aufrufe: 143
  • 20210106_222819.jpg
    20210106_222819.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 143
  • 20210108_003447.jpg
    20210108_003447.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 112
  • 20210108_003504.jpg
    20210108_003504.jpg
    874,9 KB · Aufrufe: 142

Pasn

Profi
Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
255
Das ist also dieses Form follows function :d

Generell bringt glaube ich push / pull auf jeden fall mehr bei den dickeren Radis. Viel besser kann man im XL wohl nicht kühlen.
 

hithunter

Profi
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
542
Ich setze unten auch auf einen dicken Radiator und Push/pull. Leider noch ohne Shrouds, da mein System noch nicht final ist und ich die Platzverhältnisse noch nicht abschätzen kann.

Ich habe schon mal überlegt, ob ein 30 mm Radi mit Push/pull in der Seite des XL leistungsfähiger ist als ein 45 mm nur mit pull. Ohne Kühler für die Grafikkarte kann ich das aber nicht sinnvoll austesten.

Kommt auf deiner Drehzahl und Durchfluss an. Unter 1000 rpm und 100 L/h hat ein 45 oder 60 mm Radi selbst mit Push/Pull nicht Mehrleistung.
 

CyberKult

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2020
Beiträge
19
Ja aber wenn Du Push Pull und Schroud hast brauchst Du kein 1000 rpm. Beim 60mm Radi genügen 600- 800rpm . vor allem ist der luft durchzug oben höher und in dein system kann bester kalte luft durch die einlass Radiatoren ströhmen. Es gibt also keine aufgewärmte Luft stau. In deinen System.
 

hithunter

Profi
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
542
Ja aber wenn Du Push Pull und Schroud hast brauchst Du kein 1000 rpm. Beim 60mm Radi genügen 600- 800rpm . vor allem ist der luft durchzug oben höher und in dein system kann bester kalte luft durch die einlass Radiatoren ströhmen. Es gibt also keine aufgewärmte Luft stau. In deinen System.

Also bei 600 verbaue ich einen 30mm mit Pull, hat die gleiche Leistung, ist bezüglich Lüfter günstiger und leiser. 45 und 60 mm sind für den üblichen Gebrauch, < 1500 rpm, völlig sinnfrei.
 

CyberKult

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2020
Beiträge
19
Wenn Du die Differenz sehen möchtest kann ich es Dir mit meinem Layout beweisen, dass da auch über 1000 rpm sehr viel geht.
Ich habe ein Film gerendert. Wie du sehen kannst ist CPU und GPU unter last und übertaktet. Das Gehäuse ist geschlossen.
Jeweils nach 7min Laufzeit foto geschossen.


Unten 420mm Radi Push Pull 700 rpm bis 800 rpm
Obere 360mm Radi Push Pull 900 rpm bis 1000 rpm
Unten 420mm Radi Push Pull 1800 rpm bis 1900 rpm
Obere 360mm Radi Push Pull 1800 rpm bis 2000 rpm

ca. 1000 rpm unterschied in 7min. Laufzeit
Wasser Delta 7k grad ein 9,6k aus
61 C CPU temp, 34 C GPU temp
Wasser Delta 3,3k grad ein 6,1k aus
56 C CPU temp, 31 C GPU temp
3,7 k ein 3,5k aus differenz.
5 C CPU und 3 C GPU temp unterschied.

Bei lengeren Lauf würde sicher noch 10 bis 15% kühlung drin sein.
 

Anhänge

  • 1000rpm.jpg
    1000rpm.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 54
  • fullrpm.jpg
    fullrpm.jpg
    596,8 KB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:

renbin

Enthusiast
Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge
344
@ CyberKult
Darf ich fragen, was dass für ein Display ist und welche Software du nutzt? Sieht super aus!
 

hithunter

Profi
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
542
Das ist eine sehr starke These. Dann dürften fast alle Wakü-Nutzer nur 30 mm verbauen.

Ist keine These, nur haben die ganzen Wakü-Nutzer nicht den Aufwand betrieben das genau nach zu messen

Wenn Du die Differenz sehen möchtest kann ich es Dir mit meinem Layout beweisen, dass da auch über 1000 rpm sehr viel geht.
Ich habe ein Film gerendert.
Bei lengeren Lauf würde sicher noch 10 bis 15% kühlung drin sein.

Der Beweis ist hier zu finden:
xtremerigs-png.1026608


Erst bei 1300 rpm in Push/Pull hat der XT45 sage und schreibe 15% Mehrleistung, das aber bei 1,5 GPM, also 330 L/h. Bei < 100 L/h sind es keine 2% mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

CyberKult

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2020
Beiträge
19
I glaube die Erfahrung gemacht zu haben, dass ein dicker Radiator im Gehäuse inneren auf jedenfalls mit kalte Luft von außen Push/Pull + Shroud eine gleichmäßige und Kühlung des Radiators sorgt. Eine Weitere aus dem Gehäuse führende Radiator hingegen sollte eine Schmale sein. Die auch Push/Pull ohne Widerstand und Verwirbelung aus dem Gehäuse führt. Ja, der ideale Luftstrom ist so wichtig, dass es viel ausmacht. Man kann sogar wenn man möchte, anhand der Lüfter Luft förder Volumen ein und ausfliessende Luftmenge ausrechnen.
Weder Unterdruck noch Überdruck oder Verwirbelung im Gehäuse haben einen positive Einfluss. Das obere Diagram ist sicher an einem offenen system ohne Filter und ohne Shroud gemessen wurden.
Effizienz ist zusammen wirken vieler Positive Details, das in Endeffekt den großen Unterschied macht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das ist eine sehr starke These. Dann dürften fast alle Wakü-Nutzer nur 30 mm verbauen.

These ?... das was ich hier mit Foto veröfentlicht habe sind "rationale zahlen"

I glaube die Erfahrung gemacht zu haben, dass ein dicker Radiator im Gehäuse inneren auf jedenfalls mit kalte Luft von außen Push/Pull + Shroud eine gleichmäßige und Kühlung des Radiators sorgt. Eine Weitere aus dem Gehäuse führende Radiator hingegen sollte eine Schmale sein. Die auch Push/Pull ohne Widerstand und Verwirbelung aus dem Gehäuse führt. Ja, der ideale Luftstrom ist so wichtig, dass es viel ausmacht. Man kann sogar wenn man möchte, anhand der Lüfter Luft förder Volumen ein und ausfliessende Luftmenge ausrechnen.
Weder Unterdruck noch Überdruck oder Verwirbelung im Gehäuse haben einen positive Einfluss. Das obere Diagram ist sicher an einem offenen system ohne Filter und ohne Shroud gemessen wurden.
Effizienz ist zusammen wirken vieler Positive Details, das in Endeffekt den großen Unterschied macht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@ CyberKult
Darf ich fragen, was dass für ein Display ist und welche Software du nutzt? Sieht super aus!
Das ist eine 1920 x 420 IPS Display, Noname. Kannst du mal Googlen. ( will kein link geben. Forum regeln?)
Mit Usb und mini-HDMI an die GPU angebunden. Die Software ist von Aquacomputer "aquasuite" und das Layout habe ich selber mit aquasuite programmiert.
Aquacomputer - Highflow Next ist ein gute investition.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Will auch wissen
Kann es sein das es 3 Displays sind?
Nein ist nur ein Dispaly 230mm lang und 65mm breit.

Das ist eine 1920 x 420 IPS Display, Noname. Kannst du mal Googlen. ( will kein link geben. Forum regeln?)
Mit Usb und mini-HDMI an die GPU angebunden. Die Software ist von Aquacomputer "aquasuite" und das Layout habe ich selber mit aquasuite programmiert.
Aquacomputer - Highflow Next ist ein gute investition.
 
Zuletzt bearbeitet:

hithunter

Profi
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
542
Im Gehäuse schneiden die Radiatoren stehts schlechter ab, da jedes Gehäuse eine Restriktion ist. Natürlich kann man das mit Gehäuselüftern minimieren, aber die besten Temperaturen werden bei einem offen Aufbau erreicht. Somit ändert sich auch der Sachverhalt in einem Gehäuse nicht, denn besser kann es nicht mehr werden. Sondern kann dazu führen, das wegen der schlechteren Effizienz der Lüfter, der dicke Radiator noch mehr benachteiligt wird und sogar schlechter kühlt als ein dünner Radiator. Gibt genügend Berichte hier im Forum über zu hohe Temperaturen von intern verbauten dicken Radiatoren. Shroud ist wieder ein anderes Thema, nur kann ein luftdurchlässiges Gehäuse keine dichte Shroud ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

CyberKult

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2020
Beiträge
19
Im Gehäuse schneiden die Radiatoren stehts schlechter ab, da jedes Gehäuse eine Restriktion ist. Natürlich kann man das mit Gehäuselüftern minimieren, aber die besten Temperaturen werden bei einem offen Aufbau erreicht. Somit ändert sich auch der Sachverhalt in einem Gehäuse nicht, denn besser kann es nicht mehr werden. Sondern kann dazu führen, das wegen der schlechteren Effizienz der Lüfter, der dicke Radiator noch mehr benachteiligt wird und sogar schlechter kühlt als ein dünner Radiator. Gibt genügend Berichte hier im Forum über zu hohe Temperaturen von intern verbauten dicken Radiatoren. Shroud ist wieder ein anderes Thema, nur kann ein luftdurchlässiges Gehäuse keine dichte Shroud ersetzen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ja da hast Du recht, aber es würde heissen , das mein Aufbau im Offenen noch bessere Resultate erzielen würden. Oder dein diagram setup in einem Gehäuse geschlossen und mit filter noch viel schlechter abschlissen würde. :giggle:
 
Zuletzt bearbeitet:

Haarstrich

Experte
Mitglied seit
08.09.2015
Beiträge
759
Das ist eine 1920 x 420 IPS Display, Noname. Kannst du mal Googlen. ( will kein link geben. Forum regeln?)
Mit Usb und mini-HDMI an die GPU angebunden. Die Software ist von Aquacomputer "aquasuite" und das Layout habe ich selber mit aquasuite programmiert.
Aquacomputer - Highflow Next ist ein gute investition.

Ich denke nicht das hier ein Mod etwas gegen einen Link hat. Mich würde das auch interessieren und auf die schnelle find ich da beim Suchen nix.
 

klasse08-15

Urgestein
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.407
Ort
DUS
@Haarstrich

Du findest deshalb nichts, weil es ein 480er Display ist. Das findest du sofort
These ?... das was ich hier mit Foto veröfentlicht habe sind "rationale zahlen"
Ich habe ein ordentliches Zitat gesetzt. Und dieses Zitat bezog sich nicht auf deine Aussagen. Es bezog sich auf die These, dass dickere Radis als 30 mm bis 1000 U/min keine nennenswerten Vorteile bieten. Soweit kann ich das auch nachvollziehen, da hithunter wirklich nicht allein mit seinen Diagrammen ist.

Ihr Beide, also @CyberKult und @hithunter liegt aber mit einer jeweiligen Aussage noch weit auseinander. Nämlich ob Push/pull 30 oder 15 Prozent mehr Leistung bringt.
 

klasse08-15

Urgestein
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.407
Ort
DUS
Hast du das getestet? War das im Gehäuse?

das Diagramm hab ich mir gespeichert, schaue es mir morgen mal in Ruhe an.
 

hithunter

Profi
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
542
Hast du das getestet? War das im Gehäuse?

Nein, offener Aufbau, selbes Prinzip:


Warum wollt ihr das immer im Gehäuse haben, da ist jedes Gehäuse unterschiedlich und wirkt sich sowie so nachteilig auf dem Radi aus.
 

CyberKult

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2020
Beiträge
19
Nein, offener Aufbau, selbes Prinzip:


Warum wollt ihr das immer im Gehäuse haben, da ist jedes Gehäuse unterschiedlich und wirkt sich sowie so nachteilig auf dem Radi aus.
Warum fängt das Diagram erst bei 800 an. ?

Es geht in meine Aussage darum, dass durch den Oben angesetzte 30mm mehr Luft aus dem Gehäuse durch Push/Pull entweicen kann. Somit kann von den Radiatoren die direkt kalte Luft ansugen mehr Kühlungseffeckt erreicht werden. Wobei die innere Gehäuse Temp. sinkt und dadurch auch nochmal die obere 30mm Push/Pull profitieren kann. Als wenn du die Luft im Gehäuse warm staust und nur mit Push versuchst es aus dem Gehäuse zu befördern. Natürlich ist die Kühlungskapazität von einer 30mm aufgrund seine Lamellen dichte und breite geringer und hat seine grenzen. Aber im gesamten geschlossenen System in dem aufbau von mir ist die Kühlungsleistung effektiver.

Push Pull fördert definitiv mehr Luft durch Radiator und Gehäuse als nur Push oder Pull. Das ist der vorteil da Du aber immer irgentwelche Diagramme als offene test hier veröffentlichst ist das nicht das was ich meine.. Da in deinen Diagrammen die anderen Komponente fehlen. Ist das für mich unrelewant.

Sonst kannst du nochmal oben lesen wie mein Argumentation war.
 
Zuletzt bearbeitet:

hithunter

Profi
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
542
Push Pull fördert definitiv mehr Luft durch Radiator und Gehäuse als nur Push oder Pull. Das ist der vorteil da Du aber immer irgentwelche Diagramme als offene test hier veröffentlichst ist das nicht das was ich meine.. Da in deinen Diagrammen die anderen Komponente fehlen. Ist das für mich unrelewant.

Schön dass das für dich irrelevant ist. Meine Messungen zeigen eben den exakten Sachverhalt. Denn dieser wird im Gehäuse nicht besser, sondern schlechter, da jedes Gehäuse eine Restriktion darstellt. Somit nimmt die effektive Lüfterleistung im Gehäuse ab und nicht zu. Der offene Aufbau zeigt eben den idealen Fall zu gunsten des dicken Radiators. Im Gehäuse, je nach Gehäuse, schneiden die dicken Radiatoren deutlich schlechter ab, bis hin sogar das diese weniger Leistung haben als ein dünner.
Meine Mission ist es nicht Dich zu überzeugen. Mal davon abgesehen das Du deine Behauptung mit keiner Messung bekräftigt hast. Somit bleibt es nur bei einer Behauptung.
 
Oben Unten