Aktuelles

[Sammelthread] LG OLEDs, ab C9, als PC- Bildschirm, HDMI 2.1, VRR

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
@Stagefire
Mitteilungsfehler von Seiten LG Sprecher zu flatpanelshd. Alle anderen bekommen die Werbemitteilung mit dem Evo-Panel. Kein Evo-Panel macht wie logisch geschlussfolgert keinen Sinn.

Möglich .. vielleicht hat Flatpanels aber auch schon mehr Infos bekommen als andere.
Auch Vince sagte in seinem Video das der 42" und 48" wohl Dunkler is da bezog er sich aber auf die Größe des TVs bzw die Pixel oder so und weniger aufs EVO Panel.
Sollten sie dennoch ein EVO haben ( was ja auch gedrosselt sein kann wie bei den C1 ) dennoch haben die 48" und 42" TVs von LG kein Heatsink
und der Heatsink könnte dafür sorgen dass das ABL abgedrosselt werden kann und der OLED länger hellbleibt und generell heller is sowie in allen % Bereichen weniger stark abdunkelt.
Aber Pustekuchen .. haben sie ja nich drinn... bisher hat nur Asus in dem 42" OLED ein Heatsink verbaut aber da hat man dann ein Kack Coating bei ... überall wo man hinschaut
bei den 42" Modellen ist immer mindestens 1 Sache die Kacke is.

Okay, genau genommen nützt mehr als 100 % DCI-P3 überhaupt nichts, da alle TVs entweder mit max. 10-Bit Farbtiefe rechnen oder das Display an sich max. 10-Bit große Zahlen für den Farbraum ausgeben kann.
Für 100 % BT 2020 benötigt es aber 11-Bit Farbtiefe. Also auf 12-Bit warten.

Die OLEDs können 12 Bit .. ( 10 Bit nativ + 2 Bit FRC Dithering )

Der QD OLED von Samsung soweit ich das grad nich mit ner anderen Marke verwechsel sogar 14 Bit.

Wahren wohl deren NEO QLEDs



Das hilft halt bei Farbverläufen ( gegen Color Banding )

Habe ich korrekt verstanden: Das mit dem Wasserstoff Deuterium kommt nur in den EX genannten Panels; also für 2023 Generation.
LG wird den Start aller TVs von Q1/Q2, März+ 2022, nicht auf Q4 2022 verschieben (Q2 Panelproduktionsstart + 3 - 6 Monate um anzupassen, verbauen, kalibrieren, zertifizieren, fertig bauen, lagern, weltweit verschiffen, Genehmigungen holen etc.).

Soweit mir bekannt sollten nun alle 2022 LGs Deuterium drinn haben ... daher sind die neuen LGs auch Dünner als vorher.
Das wurde ja damals in den news geschrieben sowie von mir hier vor einigen Tagen zitiert und verlinkt.

"Durch die neue Technik OLED EX will LG die eigenen OLED-Displays weiter verbessern. Entsprechende Fernseher sollen um bis zu 30 Prozent heller sein und zugleich einen dünneren Rahmen haben"

"LG will schon im zweiten Quartal 2022 die Produktion in zwei Fabriken vollständig umstellen. Ab dann sollen alle OLED-TVs aus den Werken in Paju (Südkorea) und Guangzhou (China) auf die neue Display-Technik setzen."


Mein Wunsch währe halt ... OLED EVO + Heatsink+ Deuterium ... so hätte man bis zu 1300 Nits wie die Seite von OLED.EX ja schreibt und durch den Heatsink könnte das ABL weit aus weniger Agressiv
eingestellt werden und auch das Deuterium soll ja weniger Hitze erzeugen sowie ein helleres Bild erzeugen wie es das EVO Panel ja auch macht.

2.jpg


 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.316

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Von Asus oh man das wird teuer rechne Mal mit 4000 bis 5000€ Preis technisch

Kann ich mir nich vorstellen.... Preislich sind die Acer und Asus Dinger bei selben Specs immer recht identisch. ( sieht man ja dauernt bei den 43" VA Dingern die von den beiden Jährlich kommen
sowie glaub ich auch bei den 32" 4K IPS HDR 1400 Dingern die 2021 kammen nach 1 jahr verspätung ... die wahren Preislich immer ziemlich Identisch bei gleichen Specs )

Der Acer 48" OLED soll schon wahnsinnige 2.200 Euro kosten ... ( is schon krass wie die da gleich den "Gaming" Preisaufschlag drauf ballern )


somit dürfte dann die Asus 42" OLED Variante bei unter 2000 Euro liegen weil 42" nich 48"
Da der Asus aber wohl ein komisches und wohl dann mattes Coating bekommt fällt der aber wohl für mich auch flach .. hab mich nun ziemlich an Glossy gewöhnt

Rauskommen soll der 48" Acer im 3 Quartal ... mit komischen 138 hz


Es gibt bisher kein 42" OLED der für mich perfekt passt ... irgendwas is immer kacke ... entweder kein Heatsink ( Sony ) oder nur 900 Nits und Mattes Coating ( Asus ) oder kein Heatsink und kein Evo Panel ( LG )
... irgendwas is immer falsch..... und wie bei den allen das ABL Funktioniert steht auch noch in den Sternen .. nochmal so ein Agressives ABL will ich nich ... da bringen einem dann auch die 1300 Nits nix wenn das
ABL das zb bei 50 % Weissbild auf 250 nits runterdampft.
 
Zuletzt bearbeitet:

X Cellence

Experte
Mitglied seit
04.07.2012
Beiträge
2.264
Dachte eig. das es dieses Jahr save ein 42er für mich wird zum zocken.
Die 138Hz vom 48 Predator sind aber ziemlich interessant und kommen jetzt überraschend , auch wenn man dann wieder bei 48Zoll bleiben müsste.

Wenn der hier im Preis aber nicht noch drüber liegt wird es wohl dieser mit 175Hz:
Alienware AW3423DW: QD-OLED-Monitor mit 175 Hz im Ultra-Wide-Format
Mit Samsung Panel, wird auch von Samsung selber noch einmal vorgestellt.
 

Sertix

Experte
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
457
@Stagefire
Recherchiere mal und gib Bescheid welche neue Oled-Reihe nicht nur die Quelle in 12-Bit Farbraum empfangen kann, intern bearbeiten, das Display dann auch noch korrekt ausgeben, schlussendlich auch den großen Farbraum darstellen kann (> 100 % DCI-P3, mehr als 80 % BT2020). Muss schon alles zusammenkommen.

PS: Rasmus von flatpanels kam aus der Präsentation und schreibt "The first generation of QD-OLED panels are 10-bit ...". Er schreibt nicht was genau da bei 10-Bit Zahlenraum Schluss macht, aber nun ja, das wars dann. HDR10+ ist leider nicht weit verbreitet und Dolby Vision mögen sie nicht unterstützen.

Nein, da kommt kein LG-Oled TV mit LG Display EX-Panel bereits 2022. Das wurde weder per Marketing mitgeteilt, noch steht in der Präsentation oder Mitteilung was von "LG EX", sondern nur "LG Evo".
Das ist Marketingsprache die alles und nichts suggeriert^^ Da übersetzt der pcgames Redakteur einfach nur ohne aufzuschlüsseln. Denn Beiträgen vorher zu entnehmen wird dies eine Sache für das 2023 Lineup. Bekommt Q42022/2023+ die 2022 G-Reihe doch das EX-Panel (wie nun C1-Reihe das Evo-Panel), wird extra Helligkeit nicht freigeschaltet. Wäre sonst ja zu schön.

Der QD-Oled TV/Monitorkramm wird nicht vor 2024+ auf massentaugliche 2- 3k € Preise fallen. Da hilft nur warten. ⏳

Bevor jemand wieder schreibt "Auf MicroLED warten" - es gibt keine TVs/Panels mit echten MicroLEDs; das sind alles große MiniLEDs vermarktet als MicroLED-TV. :d
Das wird für mittlere - große Panels (20 - 100 Zoll) nicht vor 2040 geschehen. Dann gibt es aber gleich 8k - 16k Auflösung mit NanoLEDs.
Wer zu dem Zeitpunkt Millionär mit stetigem Einkommen ist, mag dann solche Geräte 2030 - 2035 für schlappen sechsstelligen Betrag kaufen. Die vielen hunderte Kilogramm von Gewicht und ein paar Tausend kWh an Verbrauch bei HDR-Ausgabe wird er als Millionär ja wohl auch verkraften :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Recherchiere mal und gib Bescheid welche neue Oled-Reihe nicht nur die Quelle in 12-Bit Farbraum empfangen kann, intern bearbeiten, das Display dann auch noch korrekt ausgeben, schlussendlich auch den großen Farbraum darstellen kann (> 100 % DCI-P3, mehr als 80 % BT2020). Muss schon alles zusammenkommen.

Ich mein das nun nich böse aber sogenau interssiert mich das nun auch nich ... ich wollt halt nur sagen das man bei OLEDs auf 12 Bit stellen kann.

Nein, da kommt kein LG-Oled TV mit LG Display EX-Panel bereits 2022. Das wurde weder per Marketing mitgeteilt, noch steht in der Präsentation oder Mitteilung was von "LG EX", sondern nur "LG Evo".
Das ist Marketingsprache die alles und nichts suggeriert^^ Da übersetzt der pcgames Redakteur einfach nur ohne aufzuschlüsseln. Denn Beiträgen vorher zu entnehmen wird dies eine Sache für das 2023 Lineup.

Nunja ... zumindest die Displays sollen ab Q2 2022 Produziert werden sagt ja LG Display selber ( Ein Display is aber noch kein ganzer TV ) ... ( und der PCGames Redakteur hat es von dort übernommen )

"LG Display plans to strengthen its leadership and product competitiveness in the large-sized OLED business by integrating OLED.EX technology into all OLED TV displays manufactured at its OLED production plants in Paju, South Korea, and in Guangzhou, China, starting from the second quarter of 2022."


.... allerdings .... das war bei dem 42" Display doch 2021 genauso ... da gabs doch im Sommer 2021 oder so auch die Meldung das die Produktion der 42" Displays auch Ende 2021 startet
Also ja .. ich denke OLED.EX werden wir dann erst 2023 sehen... oder in Q4 2022 als Neuauflage der 2022 TVs wie zb NVidia das mit den "Super" Karten gemacht hat ( das halte ich aber für unwahrscheinlich )


Asus 42" OLED

"That thermal headroom lets these monitors offer a peak brightness of 900 nits*, while limiting burn-in for reliable long-term performance. "
" *3% of the screen with HDR on. "


Somit sind wir dann bei 10 % Weiss sicher wieder bei den alten 800 Nits die wir nun seit jahren schon haben... einzig die ABL Sache könnte das noch retten ... aber ich vermute da passiert auch nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
3.910
Aber nur 900 Nits Peak

Und das auch nur im 3 % Window, wie man anhand des * sieht.


Kaufen hier also wohl die billigsten Panels ein, die es bei LG & Co. nur in die günstigen Serien geschafft hätten. Was dann die geringe Spitzenhelligkeit trotz Heatsink erklärt. Verkaufen tun sie es trotzdem zum Luxuspreis.

Panels von normaler Güteklasse sollten im 10 % locker die 1000 Nits packen, was wir ja nun auch seit Jahren von Panasonics TVs kennen.

Ich gehe also beim ASUS TV von 500 - 600 Nits bei normalem Content aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Und das auch nur im 3 % Window, wie man anhand des * sieht.

Genau deswegen hab ich das ja auch Zitiert 8-)

Das sind 2 Zitate .. das obere aus dem Text und das 2te mit den 3% is von ganz unten vom Artikel und was klein geschrieben wurde von ASUS.
Bei 10 % White werden wir beim Asus sicher unsere alt bekannten 800 Nits sehen.

Aber durch das kack Matte Coating is der Asus eh raus.

Kaufen hier also wohl die billigsten Panels ein, die es bei LG & Co. nur in die günstigen Serien geschafft hätten. Was dann die geringe Spitzenhelligkeit trotz Heatsink erklärt. Verkaufen tun sie es trotzdem zum Luxuspreis.

Gibt es also mehrere Varianten vom 42" von LG Displays ?
Gut und Günstig , Medium und Highend Varienten vom 42" LG Display ?
Dachte es gäbe nun nur eine Variante da es den 42" OLED bei LG ja auch nur in der C2 Serie gibt.... macht doch dann keinen Sinn mehrere 42" Varianten bei LG Displays zu haben.

Der wird halt einfach absichtlich gedrosselt sein von Asus selbst weil sie angst haben wegen Burn Out oder so.


Ich gehe also beim ASUS TV von 500 - 600 Nits bei normalem Content aus.


Ich gehe von den CX und C1 Werten aus ... der Heatsink wird halt wohl dafür sorgen das der OLED nich so Warm wird ( 50 Grad ) und eventuel für ein weniger Agressiveres ABL
aber ich schätze da halt echt nur ... da muss man abwarten

Und es is kein Asus TV sondern ein Asus Monitor.

Der alte Gigabyte 48" OLED Monitor von 2021 is ja auch mit 900 Nits angegeben


Und zu 1300 Nits Panasonic 2021 :

"If you select the brightest Dynamic mode, the brightness rises up to 1300 nits, but drops quickly to 8-900 after after a few seconds" ... hmm 900 Nits .. irgendwo schonmal gehört. 8-)
"Panasonic has not yet used the so-called “Evo” OLED panel that LG has developed for 2021. Instead, they are based on a regular OLED panel with improved cooling""





LG 42C2 :

- 932 x 540 x 40.9 (Without stand)
- 932 x 577 x 170 (With stand)

Ganz schön seltsam Dick hinten :

22.jpg
33.jpg
55.jpg
66.jpg


99.jpg
77.jpg



LG 48C2

88.jpg



Auf der LG Seite kann man sich ein 3D Model anschauen :

 
Zuletzt bearbeitet:

cvzone

Experte
Mitglied seit
02.04.2013
Beiträge
224
Optisch schon mal ein extremer Rückschritt würde ich sagen...
Sieht doch genauso aus, wie alle anderen Geräte (C9,CX,C1) ebenso. Der dünne Bereich fällt eben beim kleineren Gerät weg und im dicken Bereich steckt die Technik, welche ja bei allen Geräten identisch ist. Sieht man ja in der Seitenansicht des 48C2 im Vergleich zum 42C2 ganz gut. Und der neuen Fuß ist als Schreibtischgerät auch ganz prima. Der Standardfuß war ja viel zu tief.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Sieht doch genauso aus, wie alle anderen Geräte (C9,CX,C1) ebenso. Der dünne Bereich fällt eben beim kleineren Gerät weg und im dicken Bereich steckt die Technik, welche ja bei allen Geräten identisch ist. Sieht man ja in der Seitenansicht des 48C2 im Vergleich zum 42C2 ganz gut. Und der neuen Fuß ist als Schreibtischgerät auch ganz prima. Der Standardfuß war ja viel zu tief.

Ne der Dicke Bereich is beim 42" viel Größer als normal ... soviel machen 6" nun auch nich aus das der Untere Dicke Hintere Bereich eines 48" nun fast die Fläche eines 42" ist.
Der Dicke Kasten hinten drann beim 42" is schon größer als beim 48" .. die Frage is halt warum ? Hätte der ein Heatsink ok .. aber hat er nich.

Vielleicht weil er aber so klein is war er mit dem alten Disign nich mehr stabil genug und die haben den daher hinten verstärkt.

Der G1 sieht ähnlich aus und fängt auch erst bei 55" an

2.jpg
2.jpg


Das is also schon absicht von LG das sie das Ding hinten größer gemacht haben beim 42"


48C2 ----------------------------------------------------------------------------------------------------- 42C2

2.jpg
3.jpg



Wegen dem Standfuss : ja absolut ... einige haben ja gemekert damals als der 48" neu war das der hinten zu lang is und sie ihn daher weiter von der Wand wegstellen
müssen als bei anderen Geräten .. das fällt nun flach weil der Standfuss hinten kürzer is und der so halt näher an die Wand geschoben werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Glaube es ist einfach günstiger so, ist ja immer so, dass die kleinsten Diagonalen abgespeckt werden.

Ja das mag sein .. jedenfalls sieht das für mich eben nich identisch groß aus hinten der Kasten.
Sondern der 42" Kasten is größer als er normalerweise währe an einem 42" wenn man das normale Kasten Disign genommen hätte.
Das is ein anderes größeres Kasten Disign hinten beim 42" ... die Dicke is gleich aber er is höher und Seitlich kürzer als er es normalerweise währe.
Und sieht daher eben nich genauso aus wie vorher sondern ähnelt eher einem G1 als einem C9 , CX , C1
 

Berni_ATI

Urgestein
Mitglied seit
03.11.2006
Beiträge
8.938
Ort
Bruneck (Südtirol)
DIES NÜTZT WOHL KAUM, NUN SIND DIE STANDFÜSE WEITER AUSSEINANDER, SODASS JENER NUR MEHR KNAPP AUF EINEN 90 CM SCHREIBTISCH PASST,
so wie es bei mir der Fall wäre wenn ich mir doch einmal einen Oled LG 42 Zoll holen sollte ...
Der 48C1 ist perfekt fürs Schalfzimmer!

Der NEUE Aliennware QD Oled hat ein Gsync Modul verbaut, mit Surrenden Lüfter!
Ganz Geile Scxxxxe sag ich da nur :-(
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.628
Ort
Dickes B
DIES NÜTZT WOHL KAUM, NUN SIND DIE STANDFÜSE WEITER AUSSEINANDER, SODASS JENER NUR MEHR KNAPP AUF EINEN 90 CM SCHREIBTISCH PASST,
Brüll doch nicht so:d, ich kann ja garnicht mehr meine Moni-Lüfter hören.:lol:
Ich persönlich glaube ja, dass Du beim letzten Umzug das Beistelltischchen mit dem Schreibtisch verwechselt hast.:rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
3.910
Gibt es also mehrere Varianten vom 42" von LG Displays

Klar, denn Produktionsschwankungen gibt es immer. Was meinst du, was LG bspw. für Panels in der B und A Serie verbaut hat in der Vergangenheit. Garantiert nicht die besten Chargen.

Ist doch bei NVIDIA GPUs bspw. auch ähnlich, wenn auch extremer. Die besten GPUs bleiben bei NVIDIA. Der Rest geht an die 3rd Parties. LG verkauft da immerhin noch gute Chargen an 3rd Parties.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Habe den Jahnke CT20 als Schreibtisch
und sonst kommt der Stehfuss hinter dem Schreibtisch zu 32 bis 55 Zoll als Größe und 40 Kg Gewicht

2.jpg



Mehr als den Monitor der da auf dem Bild drauf steht sollte da auch nich drauf ... selbst ein 32" währe da schon zu groß .. 42" LG OLED Standfuss hin oder her das is Quark.
Weiss nich wie man nur ansatzweise auf die Idee kommt auf so einen Tisch einen 42" zu stellen... daher is der CT20 in deinem Fall völlig egal bezogen auf den 42" OLED
Du brauchst einen Extra Tisch oder Wandhalterung oder TV Ständer ..... is ja nich so als hätte man dir das nich schon x mal gesagt in den ganzen Monaten hier ... aber der Troll Modus is bei dir ja nur wieder aktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.143
Ja das mag sein .. jedenfalls sieht das für mich eben nich identisch groß aus hinten der Kasten.
Wie gesagt, ich denke, es ist einfach aufwändiger, das Panel an der Oberseite mit dickem Glas ausreichend zu verstärken. Der Großteil unter dem Kunststoff wird Leere und halt ein paar Metallstreben zur Stabilität sein. Guck dir günstige Fernseher an, da ist das auch so.
Diese grausigen Standfüße sparen ja auch eine Menge Material ein.
 

Berni_ATI

Urgestein
Mitglied seit
03.11.2006
Beiträge
8.938
Ort
Bruneck (Südtirol)
Derzeit mit 34 Zoll habe ich den Schreibtisch, Perfekt passt dies!!
und falls mal ein Größerer Bildschirm kommt weiss ich das nur TV Ständer geht!
Aber bin Raus hier nun langsam ...
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Wie gesagt, ich denke, es ist einfach aufwändiger, das Panel an der Oberseite mit dickem Glas ausreichend zu verstärken. Der Großteil unter dem Kunststoff wird Leere und halt ein paar Metallstreben zur Stabilität sein

Jup kann gut sein ... währe ne erklärung warum das anders aussieht ... aber sieht dennoch nich so aus wie ein C9 CX oder C1 weil gesagt wurde dass das Identisch zu dennen sei.
Und man sieht ja sehr gut auf den beiden Bilden das da nich viel identisch is... da gibt es mehr ähnlichkeiten zum G1 anstelle zu den C9 CX und C1
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Aber bin Raus hier nun langsam ...

Zieh doch nich gleich wieder den Schwanz ein wie damals .. bleib hier ... werd einfach real und ehrlich und geh aus deinem Troll Mode raus .. dann kann man dich auch ernst nehmen !!


Flatpannels hat nun korrigiert ... da hatten sie wohl nich mehr Infos von LG als andere sondern haben sich wohl einfach vertahn.

4.1.2022

1.jpg



7.1.2022

3.jpg



Leider fehlt weiterhin der Heatsink ... den hat bisher von den 42" OLEDs nur der Asus OLED .. ob der aber das EVO Panel hat weiss man nich.

Spannend is dann wie der G2 mit EVO + Heatsinkt bei der Helligkeit abschneidet und eben beim ABL


Hier dann wieder auch bei "The Tech Chap" vom 7.1.2022

33.jpg
5.jpg



33.jpg






Also irgendwie scheinen die Leute sich alle wohl nich einig zu sein was da nun Sache is.


Flatpannels Kommentar Update :

3.jpg


Also wohl wie bei den 48C1 die auch teils wohl EVOs hatten die aber gedrosselt wurden
 
Zuletzt bearbeitet:

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.316
Abwarten und Bier trinken reicht auch Stagfire fahr deinen hype train doch Mal ne bisschen aufs abstell Gleiß bitte du bist ja völlig außer Rand und Band.

Was nur noch fehlt ist:
"4:4:4 , 4:2:2 , 4:2:0"

Ganz ruhig min Jung
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Abwarten und Bier trinken reicht auch Stagfire fahr deinen hype train doch Mal ne bisschen aufs abstell Gleiß bitte du bist ja völlig außer Rand und Band.

gehypt bin ich garnich , bin von 2022 eher entäuscht bisher .. ich bin schon bei 2023 .. 2022 is für mich durch ... 2022 is nix für mich dabei ich warte auf 2023 ..
aber es is für mich interessant das zu verfolgen um abzuschätzen wie es dann 2023 aussehen könnte und wollte euch hier einfach auf dem laufenden halten .. macht ja sonst keiner...
dafür das momentan viel angekündigt wurde isses hier sehr sehr ruhig... das war mal anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.143
Leider fehlt weiterhin der Heatsink ... den hat bisher von den 42" OLEDs nur der Asus OLED .. ob der aber das EVO Panel hat weiss man nich.
Ich denke es ist wie immer, unter 55" gibt es nur die abgespeckte Variante. Ist bei Samsung auch seit jeher so gewesen. Was bringt eigentlich ein Evo Panel im 48er wenn es gedrosselt wurde?
Ich fürchte leider auch, dass Asus und co jetzt mehr beim Panel (Coating, Heatsink) machen können als bei den früheren OLED-"Monitoren" und damit ihren überhöhten Gaming-Preis rechfertigen werden.

Und ich habe generell den Eindruck, dass hier wenig Bedarf nach hoher HDR-Helligkeit besteht, obwohl das in meinen Augen der größte Fortschritt der Displayindustrie der letzten 10 Jahre ist.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.634
Ort
Niedersachsen
Was bringt eigentlich ein Evo Panel im 48er wenn es gedrosselt wurde?

Noch mehr Langlebigkeit bringt das dann ... man kann das EVO entweder für mehr helligkeit oder mehr langlebigkeit nutzen oder vielleicht auch als Mix.

Ich denke mal das die 48" und 42" mehr PC Leute ansprechen als ein 55" ... da hat LG sich entschieden dort das EVO nich für besonders viel mehr helligkeit zu nutzen sondern für noch mehr
Langlebigkeit des Pannels... is aber nun nur eine Schätzung von mir.

Das haben sie ja auch schon beim 48C1 von 2021 gemancht wie es scheint... der hatte ja auch das EVO Panel laut manchen Nutzern verbaut war aber nich besonders heller und wurde von LG daher gedrosselt.
Aber auch wenn das EVO für mehr Helligkeit genutzt wird wie damals beim G1 kommt da nich viel raus ... der G1 kamm auf 840 Nits Peak statt 800 Nits wie üblich.

Der C2 soll nun seine 900 Nits packen... also 100 Nits mehr als die älteren Gens.

Der Panasonic 2021 sowie der Sony 2021 erreichte aber mit dem Alten Nicht EVO Panel + Heatsink für wenige Sekunden 1300 Nits aber brach dann auf 900 nits ein.

1300 Nits sind also möglich .. nun muss man nur einen weg finden sie länger zu halten und das ABL abzuschwächen

Ich fürchte leider auch, dass Asus und co jetzt mehr beim Panel (Coating, Heatsink) machen können als bei den früheren OLED-"Monitoren" und damit ihren überhöhten Gaming-Preis rechfertigen werden.

Ja was das Coating angeht is das Matt beim Asus ( wobei so genau wissen wir es noch nich obs nun wirklich matt is ) aber es is halt son Micro Texture Coating.
Aber Glossy wird das jedenfalls leider nich.

Und ich habe generell den Eindruck, dass hier wenig Bedarf nach hoher HDR-Helligkeit besteht, obwohl das in meinen Augen der größte Fortschritt der Displayindustrie der letzten 10 Jahre ist.

Ja das stimmt wohl ... einige hier wahren ja mit der HDR Helligkeit völlig zufrieden und auch das ABL scheint für sie kein Problem zu sein ... also das man bei 50 % Weissbild dann nur noch 250 Nits hat
scheinen einige richtig gut zu finden.



Mal rein interessenhalber wie ist das eigentlich mit einbrennen wenn man die Kisten wirklich als PC Bildschirm nutzt täglich über Stunden?

Ausbrennen ... also ich hab nun knapp 3000 Betriebstunden auf der Uhr und nutze meinen 48CX als PC Bildschirm seit Juni 2020 und hab bisher 0 Probleme bezüglich Ausbrennen. ( Burn Out )

Ich nutze den 48CX zum Surfen , Gaming und Filme schauen .. aber ich beachte auch die Sicherheitsfunktionen und habe mein Nutzerverhalten an OLED angepasst.


118skau.jpg


2987 Betriebsstunden
651 Kleine Pixel Refreshs ( alle 4,6 std bei mir )
1 Großer Pixel Refresh ( bei Betriebsstunde 2001 )
 
Zuletzt bearbeitet:

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.143
Ich denke mal das die 48" und 42" mehr PC Leute ansprechen als ein 55" ... da hat LG sich entschieden dort das EVO nich für besonders viel mehr helligkeit zu nutzen sondern für noch mehr
Langlebigkeit des Pannels... is aber nun nur eine Schätzung von mir.
Kann gut sein, Vincent meinte ja auch, dass das QD-OLED im Alienware absichtlich weniger Helligkeit hat als die QD-OLED-Fernseher zwecks Langlebigkeit.
ABL abzuschwächen
Das ist eben das wichtigste, was bringt mir hier und da ein paar hundert Nits mehr im 2%-Peak für wenige Sekunden wenn die meisten Szenen dann doch mit ach und krach bei 350-400Nits rumdümpeln? Hoffe sehr, dass die das irgendwie noch deutlich verbessern können, dann wäre OLED für mich auch wieder im Rennen. Full Field schaffen die FALD-LCDs ja meistens so um die 700Nits, Real-Scene dann weit über 1300Nits das ist schon massiv mehr.
Micro Texture Coating.
Ist halt IMO das gleiche wie Apple auf dem ProDisplay XDR hatte. Auch wenn mich etwas wundert, dass Apple 1000€(!) mehr dafür haben wollte und Asus das dann "mal eben so" auf 42" in eine Gaming-Schleuder drauf packen kann... Entweder hat Apple sich das fürstlich bezahlen lassen, das Asus OLED wird extrem teuer oder es ist doch nur ein einfaches AG-Coating, was ich mir aber kaum vorstellen kann, sonst würde es nicht so besonders hervorgehoben.

Ja das stimmt wohl ... einige hier wahren ja mit der HDR Helligkeit völlig zufrieden und auch das ABL scheint für sie kein Problem zu sein ... also das man bei 50 % Weissbild dann nur noch 250 Nits hat
scheinen einige gut zu finden.
Denke die meisten hatten kein FALD-HDR-Display zum Vergleich im Einsatz. Es heißt ja auch immer, durch das perfekte Schwarz bräuchte OLED für tolles HDR gar nicht die hohe Helligkeit. Das sehe ich nicht so, bei hellen Szenen habe ich kaum etwas vom Schwarzwert, klar, hier und da etwas Durchzeichnung bei dunkleren Stellen, aber das packt FALD-VA eigentlich auch ganz gut. Die hohe Kunst ist es, auch auf großflächig hellen Szenen wie z.B. im Himmel noch ausreichend Reserven für Highlights wie Wolken oder Sonne zu haben um das noch richtig durchzuzeichnen. Eigentlich ist das bei so ziemlich allen Spielen, die am sonnigen Tag spielen, wichtig. Also namentlich Warzone oder auch Apex. Klar, in anderen Spielen wie Tomb Raider oder Metro kann der OLED wieder seine Stärken ausspielen.
Denke mal die meisten sind vom generellen OLED-Bild beeindruckt, weil sie von einem normalen IPS-LCD kommen und da ist das dann natürlich sehr beeindruckend, dieser Kontrastvorteil hat aber an sich mit HDR erstmal nichts zu tun, sondern ist auch bei SDR genauso beeindruckend.
 
Oben Unten