Aktuelles

LG 38UC99-W im Test - Überzeugender Allrounder im XXL-Format

Andi [HWLUXX]

Chefredakteur
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
9.282
Ort
Franken
<p><strong><img src="/images/stories/logos-2017/lg_38uc99-teaser.jpg" alt="lg 38uc99 teaser" style="margin: 10px; float: left;" />Darf es ein bisschen mehr sein? LG zeigt mit seinem neuen 38UC99-W eindrucksvoll, dass großformatige Monitore endgültig auf den heimischen Schreibtischen angekommen sind, denn der 38-Zöller bietet nicht nur eine überzeugende Bildqualität, sondern auch eine ganze Menge Komfort, der nicht nur durch die schiere Größe, sondern auch die beiliegende Software ermöglicht wird. Alle Details gibt es in unserem ausführlichen Test.</strong></p>
<p>Was macht man, wenn der 34-Zöller auf dem Schreibtisch einfach nicht mehr ausreicht? Das muss sich auch das Entwickler-Team bei LG gedacht haben. Die eine Möglichkeit besteht natürlich darin, zu einem höher...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/monitore/41579-lg-38uc99-w-im-test-ueberzeugender-allrounder-im-xxl-format.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.681
Ort
Berlin
Danke für den Test.
Dieser hier ist gerade auf meiner Liste ganz oben ( leider hat er Freesync ). Eine Frage habe ich denn noch. In jedem Video Review wurde bis jetzt das "wabbling" des Fußes bemängelt, warum wird hier der Standfuß als "sicher" bezeichnet?
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.567
Der Standfuss ist einwandfrei, da gibt es nichts zubbeängeln. Das Gerät eigenet sich sehr gut zum Spielen und vor allem Videobearbeitung. Für andere Anwendungen ala CAD, Photoshop usw. ist das 16:9/16:10 Format definitiv geeigneter. Vor allem die quasi perfekte Ausleuchtung ist eine Stärke dieses Monitors.
 

SaKuLification

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
1.381
Der Standfuss ist einwandfrei, da gibt es nichts zubbeängeln. Das Gerät eigenet sich sehr gut zum Spielen und vor allem Videobearbeitung. Für andere Anwendungen ala CAD, Photoshop usw. ist das 16:9/16:10 Format definitiv geeigneter. Vor allem die quasi perfekte Ausleuchtung ist eine Stärke dieses Monitors.

Bildbearbeitung mit einem curved? Nie im Leben
 

Rangerkiller1

Experte
Mitglied seit
30.12.2015
Beiträge
1.484
Ort
Hamburg
Danke für den Test.
Dieser hier ist gerade auf meiner Liste ganz oben ( leider hat er Freesync ). Eine Frage habe ich denn noch. In jedem Video Review wurde bis jetzt das "wabbling" des Fußes bemängelt, warum wird hier der Standfuß als "sicher" bezeichnet?

Leider hat er Freesync ? Das ist umsonst und theorethisch überall implemintierbar ohne Kosten im Gegenteil zu Nvidia :fresse2:
 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.681
Ort
Berlin

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.605
Ort
Hannover / Seelze
Danke für den Test.
Dieser hier ist gerade auf meiner Liste ganz oben ( leider hat er Freesync ). Eine Frage habe ich denn noch. In jedem Video Review wurde bis jetzt das "wabbling" des Fußes bemängelt, warum wird hier der Standfuß als "sicher" bezeichnet?

Mit Gsync würdest du bestimmt 300-500€ mehr bezahlen müssen.
Und wenn du eh eine NVIDIA hast, wieso steht dann dieser Monitor ganz oben ?
Würdest du ihn den trotz Freesync an deiner Nvidia Karte betreiben ?
 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.681
Ort
Berlin
Mit Gsync würdest du bestimmt 300-500€ mehr bezahlen müssen.
Und wenn du eh eine NVIDIA hast, wieso steht dann dieser Monitor ganz oben ?
Würdest du ihn den trotz Freesync an deiner Nvidia Karte betreiben ?

Kannst mir gerne einen alternativen 38" Curved mit QHD+ zeigen, der lieferbar ist.
 
H

HW-Mann

Guest
Zitat Prad.de

Schon bei 60 Hz und Overdrive AUS hast man Überschwinger.

Okay. Mal sehen ob tftcentral oder pcmonitors nen Test parat hat mit gescheiten Messungen.

Sowas fehlt mir leider hier noch immer, aber ist ja keine reine Displayshow hier.

Danke für den Test.
 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.681
Ort
Berlin
Denke nicht, dass wir an einander vorbei reden. Du hast gefragt, ich habe geantwortet. Die CES hat leider auch nichts - für mich - tolles hervorgebracht. Der einzige interessante ist noch ASUS MX38VQ, aber 3. Quartal ist noch so lange. Keine Ahnung, ob ich noch so lange durch halte.
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.567
Bildbearbeitung mit einem curved? Nie im Leben


Das geht besser als du denkst. Das Display ist ab Werk kalibriert und hat trotz der großen Diagonalen quasi kaum IPS Glow und auch in den Ecken kaum Farbverzeichnungen. Was bei diesen guten Gerät gegen Bildbearbeitung spricht ist eher das 21:10 Format. 16:9 bzw. 16:10 ist da einfach besser. Ansonsten gibt es an dem Gerät echt nichts auszusetzen, außer vielleicht der Preis, der ist schon etwas hoch.
 

teiger

Enthusiast
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
2.654
Ist nicht die Rundung bei der Bildbearbeitung das Problem? Gerade wenns um gerade Linien geht? :fresse:
 
H

HW-Mann

Guest
Das Teil hat eigentlich nur einen Sinn: Protzen. Als Gaming Monitor im Prinzip unbrauchbar. Ich glaube die Hersteller überlegen nur noch wie man aus der LCD Technik am meisten Geld holen kann.
100$ an Nvidia für G-Sync würden natürlich den Gewinn verringern aber welche AMD Karte soll 3840x1600 mit genug FPS versorgen ? Auch wenn ich OLED TV habe im Monitor Markt hasse ich LG !

Du schon wieder.

Unter jeder News einen absolut hirnlosen Post hinterlassen - ich kann's kaum glauben. :shake:

Das Teil ist nicht für Gamer gedacht. Erweitere mal deinen Horizont, bevor du hier im Forum und im Newsteil permanent Müll laberst. Danke.

Und nein, ersparen dir bitte jede Antwort. Lass es einfach.
 

fullHDade

Experte
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
2.787
Ort
Dickes B
@performer vs. HW-Mann
Das mit dem ‚Allrounder‘ hat sich ja auch nur der TS für seine Überschrift ausgedacht.
Frage: Wenn 38“@QHD+ = XXL ist, wie soll dann 40“@UHD oder sogar 43“@UHD noch versuperlativt werden?
Wenn das Teil also nicht (oder nur eingeschränkt) zum gamen geeigent ist (was mir ja grundsätzlich ganz symphatisch ist), dann ist es ja wohl auch kein Allrounder.

Der TS rechnet uns ellenlang vor, wieviel Pixel nun QHD+ 1.600p mehr gegenüber QHD 1.440p hat und tut dann so, als ob LG damit das Ei des Kolumbus der angenehmen Bildschirmauflösung gefunden habe:
Die ~110 ppi eines Monis mit 3.440x1.440 bei 34 Zoll sei die einzig ‚angenehme‘ und wer an anderen, vor allen höheren Auflösungen arbeitete, der belaste seine Augen übermäßig. Selbst das per Heute praktisch nicht vorhandene 5k muss hier als schlechtes Beispiel herhalten.
Ausweg: Ein 38zöller mit 3.840x1.600, welcher, dank der zusätzlichen 4 Zoll, auch wiederum. ~110ppi habe.

Aber ich habe doch seit rund 2 Jahren! den Philips BDM4065UC (an dem ich das hier tippe). Der hat (zusammen mit einem Iiyama) UHD (4k) an 40Zoll und ebenfalls ~110ppi. Wer noch ein wenig weniger ppi haben möchte, der kann sich 43zöller mit UHD zulegen (Philips BDM4350UC, Dell P4317Q, Acer ET430K). Und von Philips gibt es flammneu einen curved UHD-40Zöller.

Ich mag ja weder curved noch 21:9. Aber da ich ja nicht am PC spiele, soll halt der Gamer sein vergnügen mit diesen Features haben.
Aber für seriöse Anwendungen sehe ich weder bei 21:9 noch bei curved einen Vorteil.
Auf UHD@16:9 passen senkrecht weitere 560 Pixel auf den Screen. Also warum sollte ich mich, für teuer Geld, mit 21:9 begnügen?
Beim curved gibt es festgefahrende Standpunkte. Ich halte es für einen Trick dem Auge fehlende ‚künstliche‘ Räumlichkeit eines 3D-Spiels durch ‚echte‘ Räumlichkeit des Screens vorzutäuschen.
Nun, wenns scheeh macht, dann soll es dem Gamer gefallen.
Für CAD-Konstruktionen und Fotobearbeitung halte ich es allerdings für schädlich, und bei Office/Programmierung ist es Banane.

Übrigens: Ich war mal kurz auf der LG-Seite für dieses Modell.
Da wird auf einem Bild der Größenvorteil des Gerätes gegenüber anderen Bildschirm-Auflösungen dargestellt. Und ich habe dort eine eine klare Irreführung/Verdummung festgestellt: Eines der grauen Felder soll FHD=1.920x1.080 darstellen. Da der Moni mit 3.840 Pixel waagerecht genau doppelt soviele Punkte hat, müsste das dargestellte FHD-Format genau bis zur Hälfte des Monis reichen, also z.B. bis zum Logo auf dem Rahmen. Das tut es allerdings nicht.
Ergo: Das Bild ist übel gefälscht/verlogen, um die angebliche Größe des Teils zu demonstrieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.924
Korrekt für Gaming ungeeignet, für Bildbearbeitung durch curved ungünstig, zum Filme schauen schlecht da IPS und zum Internetsurfen braucht man kein 21:9.
Was bleibt da noch übrig ? Vielleicht schreiben sich darauf persönliche Beleidigungen besser oder was verstehst du unter Horizont erweitern ? Benimm dich mal !

TN soll besser sein um Filme zu schauen??
OLED gibt es nicht am Monitormarkt. Das wird ebenso wie QLED frühestens in 2 Jahren da sein...
 

fullHDade

Experte
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
2.787
Ort
Dickes B
@Nasa
Wohl ein typischer Fall von ‚mutwillig missverstehen‘.
Filme schauen = VA-Panel, ganz so wie es in 99% aller Feld-Wald-und-Wiesen-Smart-TV-Sets drinsteckt.
Nein Nasa, kein TN, keine kathodenbeschossende Mattscheibe, keine Fingerfarbe auf KiTa-Fensterscheiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

raVenDeniZ

Semiprofi
Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
111
Ort
Bochum
Ich habe mir inzwischen ein paar solcher 21:9 Monitore angeschaut, da ich aus dem Bereich Bildbearbeitung komme und den zusätzlichen Platz auf dem Bildschirm sehr gut für die vielen Fenster von Photoshop und Co gebrauchen kann - wirklich überzeugen konnte mich dabei leider kein Display.

Meinem Vernehmen nach schien das Bild bei allen relativ "grobkörnig" an einigen Stellen, was vlt auch dem Curved-Design plus der immensen Breite bei relativ geringer Auflösung geschuldet ist. Beim Verschieben von Fenstern wirkte es fast so, als würde das Bild bei manchen Bewegungen "flackern". Zwar ist Bildbearbeitung damit möglich, für mich ist Curved in diesem Punkt aber nicht wirklich optimal (vlt aber auch einfach Gewöhnungssache). Persönlich tendiere ich hier eher zu herkömmlichen Formaten mit einer höheren Auflösung. Hochprofessionelle Bildbearbeiter bevorzugen oftmals sogar noch das 4:3 Format.

Was Gaming betrifft: Zwar erzeugt solch ein Monitor ein wirklich tolles Gefühl von Tiefe, die Kombination aus FreeSync und diesem Bildformat finde ich jedoch aktuell nicht optimal - dafür fällt die Leistung der aktuellen AMD-Karten zu stark ab (hier wird Vega sicher deutlich mehr leisten). Stand heute würde ich so einen Monitor also nicht kaufen - auch aufgrund des deutlich zu hohen Preises. Mein 34UC98-W ging jedenfalls zurück. Die Weiterentwicklung des Formats werde ich aber weiterhin genau verfolgen - attraktiv finde ich es auf jeden Fall
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.567
@Performer
Sorry aber du schreibst echt so viel Unsinn das kann man kaum glauben. Dieser LG schliert überhaupt nicht. Und ja, Gaming geht darauf sehr gut. Und zum Glück kein TN Schrott.

Die Ausleuchtung ist bei diesen Modell nahezu perfekt ebenso das IPS Glow quasi nicht vorhanden. Inputlag und Reaktionszeiten sind ebenso sehr gut. Und beim Gamen bringt das 21:10 Format mal definitiv Vorteile. Beim arbeiten kommt es auf die Anwendung an.

Hast du je vor dem Modell gesessen und den mal genutzt/getestet oder ist das wieder dein theoretisches "Geschwafel"? In jeden Thread in dem es um Monitore geht predigst du deine "Infos", an Praxis scheint es dir aber gewaltig zu fehlen. Ich hatte schon so viele Modelle hier und kann dir sagen das das hier getestete Modell besser ist als viele "Gamingmonitore" und zwar gerade beim Gamen. Man hat keine Darstellungsfehler, kein Verzeichnen, tolle Ausleuchtung, quasi kein IPS Glow usw. Andere Geräte haben da schon viele Probleme ;) Gimmicks wie "gute" Lautsprecher und Bluetooth kommen bei diesen Gerät noch positiv dazu.

Manchmal habe ich echt das Gefühl das Leute wie du eh immer nur am meckern sind und man es Ihnen eh nicht recht machen kann obwohl sie betreffende Geräte weder je getestet noch sonst was damit gemacht haben. Aber Hauptsache mal was in den Raum geworfen, korrekt? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

certhas

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
552
Ort
Vlbg - Österreich
Das geht besser als du denkst. Das Display ist ab Werk kalibriert und hat trotz der großen Diagonalen quasi kaum IPS Glow und auch in den Ecken kaum Farbverzeichnungen. Was bei diesen guten Gerät gegen Bildbearbeitung spricht ist eher das 21:10 Format. 16:9 bzw. 16:10 ist da einfach besser. Ansonsten gibt es an dem Gerät echt nichts auszusetzen, außer vielleicht der Preis, der ist schon etwas hoch.
Rein interessehalber, was spielt das Format für eine Rolle bei Bildbearbeitung? Wenn der Moni nur breiter wird, schieb ich halt irgendwelche andere Fenster in den frei werdenden Platz in die ich dauernd taben müsste...? Klar, ein mehrnutzen hab ich natürlich nicht unbedingt nur weil das Bild breiter wird - halt ev. mehr Platz aber deswegen ist der Schirm ja auch nicht weniger gut geeignet als z.b. ein 16:10

Wenn du bei 7ms kein Schlieren siehst also eine Unschärfe bei Bewegung dann fällt es dir vielleicht nur nicht auf weil Motion Blur im Spiel an ist oder weil deine Grafikkarte bei 3840x1600 nur 20-30FPS schafft.
Niemand sagt, daß man darauf nicht spielen kann. Man kann ja auch mit einer Konsole am 4K TV mit VA Panel zocken. Es kommt auf die Ansprüche an und die muss man bei dem Monitor weit runterschrauben.
Ehhh, genau, der Monitor wird/ist schlecht weil der Unterbau die gewünschen FPS nicht liefern kann? Was ist das für eine Logik?
 
Zuletzt bearbeitet:

certhas

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
552
Ort
Vlbg - Österreich
Naja, wenn du schreibst man müsse die Ansprüche an den Monitor herunter schrauben, impliziert das halt das er nicht gut ist. Bezüglich schlieren, das ist wohl auch eine sehr subjektive Geschichte und hängt auch stark davon ab was genau man mit dem Monitor macht/spielt
 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.681
Ort
Berlin
Also für mich ist ein weiterer interessanter Punkt dieses Dual-Link, da ich gerne mein Mac Book Pro und den Windows Desktop PC an einem Monitor mit einer Tastatur / Maus gleichzeitig betreiben möchte.
Das bietet soweit ich das sehe gar kein anderer Monitor in diesem Bereich, wie auch es gibt ja nur zwei.

Jeder Test zu dem Monitor, den ich finde, ist positiv. Es kommen maximal aussagen, wie "LG wollte die Eierlegende Wollmilchsau herstellen, aber erreicht in jedem bereich nur 80%, wenn man das als negativ aus legen möchte, gut...

@Performer, wenn der Monitor so Mist ist, warum bist du dann in diesem Thread? Hier geht es doch um Tests und/oder Infos zu dem Teil.
Und am Rande erwähnt ist genau das
Es gibt 144Hz, 3ms und G-Sync also sind 75Hz, 7ms und ohne G-Sync keine subjektive Geschichte,...
extrem subjektiv. Bin Besitzer eines L227WT@60hz und eines ASUS VG248QE@144hz@1ms mit Lighboost aktiviert. Ja ich sehe und kann den Unterschied zwischen den beiden wahrnehmen. Explodieren mir die Augen wenn ich auf dem 60hz spiele ? Natürlich nicht und es stört mich null, weil es eben subjektiv ist. Wäre das nicht der Fall, würde kaum einer auf TVs zocken, denn die haben extremen Input lag und Verzögerung.

Meiner Meinung nach geht LG hier erstmal in alle Richtungen, wie SplitScreen / Dual Betrieb, UltraWide, IPS-Panel, FreeSync, 110 Dpi und guckt, wie es auf dem Markt ankommt. Mein Interesse haben sie in Jedem Fall geweckt. Ist es der perfekte Monitor nach dem ich suche? Nein.. Gibt es Alternativen? Ich finde leider kaum/keine.
 

Skillar

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
4.125
Performer - jeder hat andere Prioritäten, akzeptiere das einfach und schreib nicht so viel über ein Produkt, welches du niemals selbst nutzen würdest.
Für mich wäre das verschwendete Lebenszeit.

@topic
Ich nutze gerade den LG UC88-B und finde ihn etwas zu klein, der 38UC99-W wäre von der Größe perfekt.
Der Test von prad (Überschwinger) lässt mich aber gerade etwas am Monitor zweifeln. Das sollte bei dem Preis nicht sein..
 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.681
Ort
Berlin
Die einzige angekündigte Alternative ist halt der früher im Thread erwähnte ASUS, der hat dann weder G-Sync/FreeSync, ist günstiger und hat einen Qi Charger, aber ich weis halt nicht, ob der auch dieses Dual-Link bieten wird, was für mich schon ein wichtiges Feature ist. Das blöde ist, dass es noch so lange dauert.. Und wenn es der hier wird, hole ich mir halt zur Not die Vega. - aktuell geplant ist TXP oder Ti je nach dem, was die Ti bieten wird -.
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.567
Hier ist doch jede weitere Diskussion hinfällig. Wer wie Performer einen 27" Monitor bei FullHD nutzt, den kann ich gar nicht mehr ernst nehmemn, wenn diese Person versucht WQHD+ oder gar 4k (hat er auch schon kritisiert) in die Mangel nimmt. Sorry, aber bei Performer redet "eine Nutte von Jungfräulichkeit" sprich, null Plan wovon er redet.
 

certhas

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
552
Ort
Vlbg - Österreich
Da würd ich beiden den LG 34UC98-W vorziehen, klar, er hat kein G-sync sondern Freesync aber erstens scheint das Panel laut Tests homogener ausgeleuchtet zu sein und zweitens, wenn schon curved, dann richtig
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.567
Mal abgesehen davon das der ASUS PG348Q ein Lotterielos ist. Da einen guten zu bekommen ist reine Glückssache. Und by the way, ich habe den LG längst wieder abgegeben, da mir die vertikale Auflösung einfach noch zu wenig war. Derzeit steht hier der neue AOC MVA 32" 4k. Demnächste kommt dann der neue LG (Apple) 5K und wenn Lieferbar teste ich den Dell 8k.

@Performer
Das ist keine Beleidigung, aber in jeden Thread in dem es um Monitore geht ziehst du deine Predigt durch, es gibt quasi nichts was du nicht schlecht machst, sitzt aber selber an einem Monitor der außer Bewegungsschärfe und G-Sync nicht wirklich was richtig gut macht. Weder Ausleuchtung, Farben, Schwarzwert und schon gar nicht Blickwinkel. Versteh mich nicht falsch, aber das wäre das Selbe wenn ich als Audiofahrer anfange Ferrari schlecht zu machen wie schlecht doch deren Autos und Motoren sind. War also nicht als Angriff auf dich gesehen, ich bin aber der Meinung das man nur von Dingen reden sollte von denen man Ahnung hat. Die hast du sicher, wenn es im Bewegungsschärfe, G-Sync usw. geht. In allen anderen Punkten scheint dir aber die Praxis zu fehlen, und da finde ich es einfach völlig unangebracht das du Monitore in Punkten kritisierst von denen du einfach keine Erfahrung/Praxis/Wissen hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sporck

Experte
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
2.785
Ort
Achim
Kurze generelle Frage! Bei den ganzen FreeSync Monitoren die >60Hz haben, kann ich die auch mit einer GeForce erreichen oder wirklich nur wenn eine AMD angeschlossen ist?
 

raVenDeniZ

Semiprofi
Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
111
Ort
Bochum
FreeSync = AMD, daher mit Nvidia leider keinen Nutzen. Bei der wiedergegebenen Hz-Zahl ist es egal welcher Hersteller, du kannst also auch 144Hz mit einer Nvidia-Karte an einem FreeSync-Moni nutzen/erreichen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten