Aktuelles

Lesertest: Wir suchen drei Tester für die ASUS Radeon RX 580 Strix OC

iceman84

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
1.159
Ort
Bayern
Hallo,

hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest der ASUS Radeon RX 580 Strix OC.

Meine Testkriterien wären:
subjektive Lautstärke - Idle/Load
Leistung
OC Potential
Verarbeitung
Zubehör

Mein Testsystem wäre:
i7 2600k @ 4.5Ghz
Mainboard - Asus P8P67
CPU- i7 2600k @ 4.5
Gehäuse - Antec P182
RAM 4x 4 GB Kingston 1600
Grafikkarte R7 290 4GB OC (bisherige für den Vergleich)
Monitor - ASUS MG279q 27" 144hz IPS / 1440p
Netzteil - Enermax Modu82 (430w)

20 MP Kamera

Zu mir:
Ich bin gute 30 Jahre alt, Arbeite in der IT Branche und Spiele abends gerne Shooter / MOBAs.

Ich würde gerne am Lesertest teilnehmen da meine r290 mit 4GB in letzter Zeit doch leider des öfteren limitiert.
Da ich meinen ASUS MG279q doch sehr lieb gewonnen hab und auf Freesync nicht verzichten möchte wäre eine ASUS 580 Strix OC perfekt.

Danke an ASUS & HWL für Chance und das man nicht zu Facebook oder ähnlichem genötigt wird.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hoshi84

Neuling
Mitglied seit
21.07.2015
Beiträge
9
Ort
Duisburg
Hallo,

hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest der ASUS Radeon RX 580 Strix OC.

Meine Testkriterien wären:
- Lautstärke - Idle/Load
- Wärmeentwicklung
- Leistung in Spielen und bei alltäglichen Aufgaben
- OC Potential
- Verarbeitung
- Zubehör

Meine Testsysteme wären:

System 1
Mainboard - Asus P8Z77V-LX
CPU- i5 3470 @ 3,2GHz
Gehäuse - Corsair Graphite 600T White
RAM 3x 4 GB Corsair Vengeance LP 1600
Grafikkarte GTX 660 2GB OC
Monitor - NEC MultiSync EA244wmi (1920x1200)
Netzteil - Silverstone Strider 750Watt

System 2
Mainboard - Gigabyte GA-990FXA-UD3
CPU- FX 8320 @ 4GHz
Gehäuse - Lian Li PC-V1020
RAM 4x 8 GB Geil 1600
Grafikkarten 2x Zotac GTX 770 2GB OC(SLI)
Monitor - LG 34UM88-P (3440x1440)
Netzteil - Corsair RM850x

Logitech HD Webcam C310

Zu mir:
Ich bin 32 Jahre alt, arbeite als Systemadministrator und spiele leidenschaftlich gern MMOs, Shooter und Simulationen.

Ich würde gerne am Lesertest teilnehmen da sowohl meine GTX 660 mit 2GB, als auch die beiden GTX 770 mit je 2GB inzwischen an ihre grenzen kommen.
Gerade im Hinblick auf die beiden GTX770 in Verbindung mit der Auflösung des 34"-Monitors und der FreeSync-Unterstützung ist ein detailierter Vergleich sehr interessant.

Bis hierher schonmal Danke für die Chance und auch allen Mitbewerben viel Glück.

Mfg
hoshi84
 

TuGuX

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2007
Beiträge
1.955
Hallo,

auch ich bewerbe mich um die ASUS Radeon RX 580 Strix OC.

Ich bin 25 Jahre alt und studiere VWL, nebenbei spiele ich professionell CS:GO.

Meine Interessen liegen am Fußball und natürlich auch am Spielen. Desweiteren streame ich gerne auf Twitch.

Ich denke, ich kann die Karte aus einem anderen Winkel betrachten, da ich auf Twitch streame und so die GPU als Encoder benutzen kann.

Als Testsystem steht mir ein i7-7700K,16GB DDR4-RAM zur Verfügung. Desweiteren habe ich ein 240Hz Monitor, was bei CS:GO und einer geeigneten Grafikkarte von Vorteil wäre.

Grüsse! :)
 

maneria

Experte
Mitglied seit
09.12.2014
Beiträge
5
Hallo Hardwareluxx-Team,

ich bewerbe mich hiermit als einer der drei Tester der "ASUS Radeon RX 580 Strix OC".

Meinereiner ist 35 Jahre alt und arbeitet im schönen und Baustellen bepflasterten Karlsruhe im Bereich IT Projektmanagement.
Von den 24 Stunden die ich jeden Tag habe, abzüglich 8 Stunden Schlaf (*hust*), den 8 Stunden Arbeit...habe ich noch 8 Stunden für mich.
Meine Hobbies da alle reinzubringen ist schwer aber machbar, neben dem daddeln von COD, BF1, Starcraft, Wildlands und der restlichen Schiene - fliege ich noch gerne meine Dji Mavic, Fotografiere und backe gerne. Alles was ich da mache filme ich auch und bearbeite die Videos in einem Video Schnittprogramm. Natürlich kommt da auch die GPU zum tragen und hatte mit meinem bisherigen Geforce auch immer Glück. Jedoch wollte ich schon immer Mal eine Radeon ausprobieren um zu sehen ob es da Leistungsverbesserungen gibt. Die Grafikkarte muss sich natürlich auch den neuesten Titeln wie Prey oder Wildlands stellen, ein Vergleich zu ältern Geforce ist natürlich auch möglich.

Mein aktueller Monitor hat kein Freesync-Modul, jedoch könnte ich mir dann ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk machen und mir einen neuen Monitor holen ;) wie der BenQ XL2730Z...

Mein System:

Motherboard - ASRock Z170 Extreme4
CPU - Intel Core i7-6700K
Ram - 16 GB (2 x 8GB)
NVIDIA GeForce GTX 970 (4 GB)
Samsung SSD 120 GB + 2 TB Western Digital
Monitor - BenQ GL2450H
Netzteil - be quit Power Zone 750 Watt
Betriebssystem - Windows 10 Pro (64 bit)

Testkriterien:

Bauart und Einbau von Grafikkarte
Wärmeentwicklung Volllast und normale Sachen wie im Internet surfen
Leistung bei Spielen und Videoschnitt (Vergleich auch zur Geforce)
OC Potential

viele Grüße :)
 
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
59.666
asus_radeon_rx580_strix_0c.jpg
Nach der anstrengenden Computex-Woche haben wir für unsere Leser und Community-Mitglieder in Zusammenarbeit mit ASUS einen neuen Lesertest vorbereitet. Zur Verfügung gestellt werden gleich drei Modelle der ASUS Radeon RX 580 Strix OC 8GB, welche nicht nur mit einem eigenen Platinenlayout und Kühlsystem ausgerüstet ist, sondern obendrein mit höheren Taktraten und so manch anderer Feinheit aufwarten kann. Wie sich der 3D-Beschleuniger in der Praxis schlägt, dürfen drei unserer Leser nun selbst herausfinden.Die ASUS Radeon RX 580 Strix OC 8GB basiert auf der erst
 

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.196
Ort
München

Knuprecht

Experte
Mitglied seit
08.06.2016
Beiträge
456
Ich nähere mich unaufhaltsam den 40 Lenzen, arbeite als Angestellter in einem nicht-IT Umfeld und bin der PC Onkel im Bekanntenkreis. Ich stelle also immer wieder Rechner zusammen, warte und repariere diese. Aber alles nur im Freundes- und Bekanntenkreis. Wobei der sich immer wieder mal unverhofft erweitert, je nachdem wie akut die Probleme an den Rechnern sind. Aber das kennt ihr sicherlich auch.
Ansonsten gibt es nicht viel zu schreiben, meine Hobbies sind außer Gaming für den Test irrelevant. Ich bin so ehrlich und gebe unumwunden zu hier eine gratis Grafikkarte abstauben zu wollen. Wie die anderen halt auch. Bei einem anderen Usertest für das Antlion Modmic habe ich aber zumindest – so hoffe ich – unter Beweis gestellt, dass ich die Tests aber ernst nehme und auch ausführlich das teste und dokumentiere was ich im Vorfeld ankündige. Ich denke ich bin in der Lage mich verständlich auszudrücken und bin einigermaßen Rechtschreibsicher.

Grunddaten des Testrechners:

  • CPU: Intel i5 5675c (quasi jetzt schon ein Exot)
  • GPU: Sapphire AMD Radeon 390 Nitro (non X)
  • Monitor: Asus 24 Zoll, 144 Hz, mit Freesync (1080p)
  • Sonstiges: RAM 16 GB, SSD vorhanden
  • Gehäuse ist das Fractal Design R5 mit Gehäuselüftern von beQuiet

In meinem Test möchte ich gerne die Leistungssteigerung zur bisherigen AMD 390 beleuchten und werde auch ein besonderes Augenmerk auf den subjektiven Lautstärkepegel und die Temperaturentwicklung legen. Die Temperatur werde ich Softwareseitig auslesen. Auf Wunsch kann ich auch mittels eines Infrarotthermometers Messungen vornehmen. Freesync nutze ich jetzt schon, da erwarte ich einfach mal, dass das problemlos weiter laufen wird. Überprüfen werde ich es natürlich.

Sehr gerne möchte ich auch kurz ausprobieren was ein Übertaktungslaie wie ich zustande bekommen kann. Ich beschränke mich dabei aber auf sehr moderates übertakten.

Ich spiele am Wochenende Online gerne mit Freunden Battlefield 1, seit kurzem auch Player Unkowns Battleground. Solo spiele ich derzeit mal wieder Fallout 4, könnte aber für Benchmarkzwecke auch Witcher 3 nochmal anwerfen. Und wenn ich dabei bin kann ich auch direkt mal Star Citizen mit der 580 testen. Das läuft auf der jetzigen Karte leider eher schlecht.

Was ich ausdrücklich nicht bewerten werde, ist das Design, die Verpackung oder die Beleuchtung. Die Optik ist für mich absolut unwichtig. Genauso wenig werde ich ein Unboxing Video anfertigen. Das transportiert für mich absolut keine Informationen und deswegen spare ich mir das.
 
Zuletzt bearbeitet:

soltina

Neuling
Mitglied seit
16.10.2016
Beiträge
4
Hallo,

hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest der ASUS Radeon RX 580 Strix OC.

Testkriterien sind:

- Lautstärke
- verschiedenste Betriebssystem: Win10 prof,, Windows Server 2016, Debian 9
- verschiedenste Spiele wie Diablo 3, Path of Exile, GrimDawn, Viking, ...
- Benchmarks
- Mehrmonitorbetrieb
- 4k Auflösung über HDMI 2.0 und Displayport mit 60Hz

Als Hardware stehen die verschiedensten Rechner zur Verfügung
i5-4670, i7-3570, i5-4440 mit 8 bis 16 GB Ram und SSD als Betriebssystemfestplatte
Als Monitore stehen verschiedenste Monitore mit einer Auflösung von 1920x1200 bis 3840x2160 zur Verfügung.

Momentan habe ich eine ASUS Radeon RX470 Stirx O4G, die ich zum Vergleich heranziehen würde.

Ich würde mich freuen.
 

def

Legende
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
9.018
Ort
Hamburg
Hallo,

hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest der ASUS Radeon RX 580 Strix OC.

Meine Testkriterien wären:
- Lautstärke - Idle/Load
- Wärmeentwicklung
- OC / UV Potential
- Verbrauch
- Verarbeitung
- Zubehör

Meine Testsysteme wären:

Sys1:
Mainboard - Asus Z97I-PLUS
CPU- i5-5675C @stock
Gehäuse - Fractal Design Nano S
RAM - 2x 4 GB DDR3 G.Skill @ XMP-1866
Grafikkarte - Gigabyte RX 480 G1 Gaming 8GB
Monitor - Benq V2410 Eco
Netzteil - Corsair SF450 450W SFX12V

Sys2:
Mainboard - ASRock H61M-DGS
CPU - i3-2110
Gehäuse - Fractal Design Nano S
RAM - 2x 4 GB DDR3 G.Skill
Grafikkarte - PNY Geforce 750Ti
Monitor - Benq V2410 Eco
Netzteil - Corsair SF450 450W SFX12V

Photographie: per Smartphone


Zu mir:
Ich bin 32 Jahre alt, arbeite im Versicherungswesen und spiele leidenschaftlich AFPS, ARPG und Racinggames.
Desweiteren verfasse ich gerne Reviews oder sonstige Spielereien auf Youtube.

Ich würde gerne am Lesertest teilnehmen, da mich die Entwicklung der Polariskarten sehr interessiert und ich auch gerne anderen meine Erfahrungen und Meinungen zwischen RX 480 und RX 580 mitteilen würde.

Recht herzlichen Dank für die Chance und auch allen Mitbewerben viel Glück.

Mfg
def
 
Zuletzt bearbeitet:

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Also der Thread ist irgendwie Merkwürdig, die Bewerbungen sind vor dem eigentlich Haupt-post?
Ich hab den Post schon gemeldet, damit da mal einer drüber schaut, aber es ist wohl nur verlimmbessert worden...
 
Mitglied seit
01.01.2017
Beiträge
670
Moin,
Hiermit bewerbe auch ich mich zum aktuellen Lesertest der 580 Strix OC.

Sollte ich ausgewählt werden, werde ich folgende Aspekte der Karte genauer betrachten:
-Lautstärke und Temperaturen
-Übertakt/Undervolt-Eigenschaften
-Allgemeine Verarbeitung sowie das mitgelieferte Zubehör und für alle Blinke-Blinke-Begeisterten die Aura-Sync-Integration

Die Strix werde ich anhand dieser Punkte mit der RX 480 im Referenzdesign mit Accelero Xtreme IV Kühler vergleichen, die sich derzeit in meinem Besitz befindet.

Getestet wird mit einem Xeon E3 1231 v3, der vielleicht nicht mehr der neueste Prozessor ist, aber dennoch kein Bottleneck darstellen sollte. Dazu kommen 2x4GB Crucial Ballistix Sport auf einem Z97S SLI Krait von MSI, alles zusammen befindet sich im Phanteks Enthoo Evolv ATX TG.

Beide Karten (Die Strix und ihr Vorgänger) werden in der Standardauflösung 1080p@60Hz getestet, da aber ein Monitorupgrade ansteht, vermutlich auch auf einem FullHD Ultrawide @ 75Hz mit FreeSync. Möglicherweise kann ich auch einen 144Hz Monitor zum Testen leihen.

Ich selbst bin mit 17 Jahren und einem Jahr vorm Abitur wahrscheinlich einer der jüngsten Bewerber, was mich aber nicht disqualifizieren sollte, da ich mich bereits seit 3 Jahren mit der Materie beschäftige, am PC (für andere) schraube und im Bekanntenkreis inzwischen als Ansprechpartner für PC-Probleme und Hardwaregeschichten gelte.
Neben meinen Lieblingsgames EVERSPACE, War Thunder und Hotline Miami 2 spüre ich auch seit längerer Zeit das Verlangen, Reviews in Videoform zu produzieren, nur fehlt mir bisher der richtige Impuls, den dieser Test hoffentlich bieten kann.

Das bannen der Realität auf Film wird meine Schwester übernehmen, die sich die Fotografie zum Hobby gemacht hat.

Abschließend wünsche allen anderen Teilnehmenden viel Glück und möchte ich Hardwareluxx für die Möglichkeit des Testens danken.
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.271
Ort
der 1000 Waküteile
Moin,

Zur Abwechslung würde ich gern mal eine Grafikkarte testen, nachdem ich sonst überwiegend bei meinen User Reviews mit Teilen aus dem Bereich Wakü- und PC Peripherie zu tun habe. Meine PC Erfahrung geht zurück bis Anfang der 90er Jahre. Seit dieser Zeit habe ich unzählige PCs zusammen gebaut, viel getestet und im Grunde immer die aktuellste Hardware besessen.
Die Grafikkarte möchte ich auf Herz und Nieren testen. Dazu stehen div. aktuelle Testplattformen wie Z270 oder S2011-3 zur Verfügung. DSLR Equipment steht natürlich auch bereit.
Testkriterien wie üblich: Verpackung, Lieferumfang, OC Möglichkeit, Temps, Betriebsgeräusch / Verbrauch.
Es wäre nett, wenn ich von euch eine der Karten für den Test erhalten würde !
 
Zuletzt bearbeitet:

StarGeneral

Verluxxt nochmal!
Mitglied seit
12.04.2007
Beiträge
10.465
Ort
Nahe Münster
Hallo,

diesmal würde ich auch gerne mit von der Partie sein. Ich bin 27 Jahre alt und als IT-Projektmanager tätig. Das ein oder andere selbstfinanzierte User-Review habe ich hier im Forum auch bereits verfasst.

In meinem Test, welcher die üblichen Kriterien wie die Lautstärke- und Temperaturwerte, die Übertaktungseigenschaften und die Leistungswerte betrachten wird, kommt in Form eines meiner Dual-Sockel-Projekte ein Unterbau aus einem EVGA SR-2, zwei Xeon X5670 und 24 GB DDR3-1600 zum Einsatz.

Für dieses Projekt suche ich aktuell eine oder mehrere Grafikkarten, die auch optisch etwas hermachen. Sollte ich für diesen Test ausgewählt werden, werde ich weiterhin eine zweite baugleiche Karte kaufen und im Test verwenden, um die Crossfire-Möglichkeiten auszuloten.

Eine Vergleichsmöglichkeit ist mit dem Rechner aus meinem Profil sowie mit meinem Skulltrail-Projekt-PC (2x QX9775, GTX 1060) möglich.

Vernünftige Bilder und ausführliche Beschreibungen für den Test verstehen sich von selbst.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich einmal etwas für euch testen dürfte!

Gruß und viel Erfolg an alle anderen Bewerber,
StarGeneral
 

Chasaai

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
1.788
kann man auch 2 gpus bekommen? eine wird nicht reichen für bf1 auf meinem 4k bildschirm
 

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.196
Ort
München

Malte657

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
432
Hallo HardwareLUXX Team,

mit diesem Schreiben bewerbe ich mich für den aktuellen Lesertest zur "ASUS RX 580 Strix OC".

Würde mir das Vergnügen zu Gute kommen für den aktuellen Lesertest ausgewählt zu werden, fände ich es interessant folgende Aspekte genauer zu betrachten:
In einem ersten Unboxing würde das gelieferte Zubehör, sowie die Verarbeitung und Haptik der Karte betrachtet werden. Zum einen wäre die Lautstärke der Grafikkarte für mich ein entscheidendes Kriterium, ob es sich um einen gute Grafikkarte handelt. Unter Volllast sollten die Lüfter mit einer möglichst geringen Drehzahl, sowie geringen Lüfterrauschen arbeiten. Natürlich spielt die Wärmeabfuhr des Kühlers der Grafikkarte ebenfalls eine Rolle. Dabei würde ich nicht nur die Temperaturen über die Sensoren auslesen, sondern auch genauere Messungen der Oberflächentemperatur mit Hilfe eines Lasertemperaturmessgeräts durchführen. Insbesondere die Temperaturen der VRMS sind oft ein Indiz für die Qualität der verbauten Komponenten. In diesem Zusammenhang würde ich auch den Kühler der Karte entfernen, um ein genaueres Bild von der Karte zu erlangen. Messungen zum Overclocking- und Undervoltingpotenzial würden ebenfalls durchgeführt werden. Außerdem wären Messungen zum Stromverbrauch und die Ermittlung des Sweet Spots der Taktraten ein to-Do auf meiner Liste. Leistungstest zu vielen aktuellen Games wären natürlich auch dabei.

Für den Test steht mir folgendes System zur Verfügung:
Gehäuse: Fractal Core 2500
Netzteil: Be Quiet Pure Power 10 500 Watt
Mainboard: Gigabyte GA-Z97-HD3
CPU: Intel Xeon e3 1231v3 @ AllCore 3,8GHz
RAM: 2x 8GB Crucial Ballistix Tactical 1866MHz CL9 @ 2133MHz CL9
Grafikkarte: MSI RX 480 8GB Gaming X @ 1350MHz / 2200MHz
Festplatten: Crucial MX200 - 250GB, HGST - 2,5 Zoll - 5400rpm - 1TB
Monitor: LG 29UM68-P Ultrawide

Zudem würde ich einen Vergleich zu meiner aktuellen MSI RX 480 Gaming X durchführen.

Zu meiner Person:
Ich bin 22 Jahre alt, komme aus dem schönen Emsland und bin schon von klein auf interessiert an PCs gewesen. Die ersten Gehversuche habe ich mit 8-10 Jahren gemacht. Damals mit mehr Misserfolg als Erfolg. Insbesondere wenn man als unwissendes Kind anfängt die Windows Datei für Müll zu halten und diese löscht, dann geht das meist nicht lange gut. :haha: Doch wie es so schön heißt, "Aus Fehlern lernt man!" habe ich mit der Zeit dazu gelernt und mit 13 Jahren selber meinen ersten PC zusammen gebaut. Heute kann ich mich nach wie vor sehr für die Materie begeistern und lese täglich auf HardwareLuxx die neusten Artikel. Beruflich, wenn man das denn so bezeichnen kann :lol: , studiere ich derzeit Wirtschaftsingenieurwesen im sechsten Semester und schreibe aktuell meine Bachelorarbeit. Meine aktuellen Favoritentitel sind Battlefield 1 und Overwatch.

Ich würde mich sehr darüber freuen die ASUS RX 580 Strix OC testen zu dürfen und wünsche abschließend allen Teilnehmern viel Erfolg und freue mich schon darauf eure Testberichte zu lesen!

Viele Grüße
Malte
 
Zuletzt bearbeitet:

DasKlose

Experte
Mitglied seit
25.02.2015
Beiträge
1.470
Hallo Hardwareluxx,

mein Name ist Marcel & ich bin noch ein paar Tage 28 Jahre alt, bin gelernter Bürokaufmann und in meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit am PC.
Ich liebe es Spiele mit maximalen Einstellungen spielen zu können und mich würde interessieren ob die RX 580 einen 2K Monitor gewachsen ist.

Ich teste ganz gern die Grenzen meiner Hardware aus, probiere im BIOS verschiedene Einstellungen aus und habe aktuell meinen CPU auf 4,8 Ghz gedrückt und hatte meine 1070 zwischenzeitlich mit 2140 Coretakt laufen  und freue mich beim Benchen über jeden Punkt

Meine Testkriterien:

  • Verpackung & Lieferumfang
  • Zubehör
  • Verarbeitung
  • Wärmeentwicklung
  • Betriebslautstärke
  • Nutzerfreundlichkeit der Software
  • Spiele- & Benchleistung
  • Weiteres OC Potenzial




Mein System:

  • Mainboard: ASUS Maximus VIII Hero (Z170)
  • CPU: I5-6700K @ 4,8 Ghz (Geköpft)
  • Arbeitsspeicher : Gskill 16GB F4-3600C16D
  • Grafikkarte: Palit 1070 GTX Gamerock
  • Netzteil: BeQuiet STRAIGHT POWER 500W
  • Betriebssystem: Windoof 10
  • DSL: Unity Media 400.000



Ich hoffe ich darf eines der Testgeräte ausprobieren
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.595
Ort
dieser thread
Was ist den Sinn und Zweck dieser Maßnahme, soll die Quantität der Testberichterstattung hier im Forum erhöht werden? Welche Auswirkung hätte das dann auf die Qualität?

Oder ist das eine Asus Promotion Aktion für Foren Nutzer?
 

Alashondra

Experte
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.246
Hallo liebes HardwareLuxx Team,
auch ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich für den Test bewerben. Mein Name ist Stefan, ich bin fast 32 (14.06) und ich arbeite als Banker. Mit PCs zu tun habe ich schon ziemlich lange - damals waren 66 mHz mit Turbo noch schnell und es gab Grafikkarten von Voodoo und Elsa für 3D und 2D getrennt :d.

Aber genug der Vergangenheit - warum will ich diese Karte testen und was werde ich mit ihr anstellen? Nun das warum ist ganz einfach beantwortet: Ich interessiere mich sehr für Hardware und probiere gerne alles aus was es gibt. Weiterhin kann die Karte gut eine alte GTX 560 ersetzen aus dem PC meiner besseren Hälfte.

Als Testsysteme stehen bereit:

i7 4790k mit 16GB Ram
ASUS Maximus VII Hero
ASUS PG279Q
div. SSDs und HDDs
be quiet SP E10 600W CM
ASUS 1080 Strix A8G

und ein

i7 950 mit 12 GB Ram
ASUS P6T SE
Full HD BenQ 24" Monitor
WD Black HDD
be quiet Pure Power 500W
MSI 560 SE OC

Die Karten im speziellen möchte ich wie folgt testen:

Überblick
Design und Verarbeitung
Benchmarks
Temperatur und Lautstärkevergleiche
Overclocking
Abschließend fasse ich meine Ergebnisse in einem Fazit zusammen.

So genug von meiner Seite aus. Nun heißt es Daumen drücken - auch für die anderen Bewerber. Viel Erfolg euch allen :)
 

webwilli

Everybody lies...
Mitglied seit
02.12.2001
Beiträge
25.143
Ort
Schwabenländle...
Schönen guten Tag,

mit großem Interesse möchte ich gerne an diesem Lesertest teilnehmen.

Meine letzte AMD-Grafikkarte war eine ATI X800 XT im Crossfire-Verbund.
Mich interessiert vor allem die Entwicklung der AMD-Treiber und die Performance der aktuellen AMD-Generation.
Als großer ASUS-Anhänger freut es mich umso mehr, dass die Grafikkarte von ASUS bereitgestellt wird.

Mein Name ist Marco, bin 41 Jahre alt und beschäftigt als IT-Administrator seit nun mehr als 23 Jahren.
Im Laufe der letzten 30 Jahren habe ich mir fundierte Hard- und Software-Kenntnisse angeeignet.

Als ehemaliger Redakteur einer Hardware-Webseite habe ich bereits einige Reviews selbst verfasst.
Ich lege großen Wert auf leserliche und, vor allem, Rechtschreibfehlerfreie Testberichte.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Hard- und Software, fahre sehr gerne Motorrad und treffe mich mit Freunden.


So würde mein Testablauf aussehen:

  • Fotodokumentation: Unboxing, Vorstellung des beigelegten Zubehörs und der Grafikkarte
  • Fotodokumentation: Genauere Betrachtung der Grafikkarte vor dem Einbau
  • Einbau und Inbetriebnahme der Grafikkarte (Neuinstallation Betriebssystem; Installation aktuelle AMD-Treiber)
  • Durchführen der Testreihe


Testen werde ich die Grafikkarte auf folgende Kriterien:

  • Lautstärke und Kühlung: Idle- und Last-Zustand
  • Spielebenchmarks: in WQHD-Auflösung im direkten Vergleich zu einer GeForce GTX 980 Ti (Standardtakt und übertaktet)
  • Synthetische Benchmarks: Testszenarien Futuremark 3DMark; Unigine Engine (Standardtakt und übertaktet)
  • Messung der Leistungsaufnahme (Standardtakt und übertaktet)
  • Übertaktbarkeit
  • Betrachtung des hauseigenen GPU-Tweak-II Tools, sowie der Aura-Software


Für den Test benutztes System:

  • Intel Pentium G4560
  • ASUS ROG Maximus IX Apex
  • 16 GB G.Skill Trident Z (F4-3600C15D-16GTZ)
  • Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme
  • Corsair Obsidian 750D
  • Seasonic Prime Titanium 850W
  • Samsung SM961 256GB
  • ASUS MG279Q
  • Windows 10

Da sich mein Testsystem in den nächsten Wochen verändern wird, werde ich meine Ergebnisse dementsprechend anpassen.

Vielen Dank an HardwareLUXX und an ASUS für die Möglichkeit zum Test der ASUS Radeon RX 580 Strix OC.

Grüße

Marco
 
Zuletzt bearbeitet:

haligia

Experte
Mitglied seit
17.05.2014
Beiträge
72
Ort
in der Nähe von Stuttgart
Sehr geehrtes Hardwareluxx Team,

hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest und würde gerne eines der drei Asus RX 580 Strix OC testen. :love:

Zu meiner Person:

Meine Name ist Halis und bin vor paar Tagen 24 Jahre alt geworden. Ich komme aus der schönen Stadt Wendlingen am Neckar in der Nähe von Stuttgart und mache derzeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration.
Wenn ich mal nicht arbeite oder zwangsweise draußen bin, beschäftige ich mich mit meinen Hobbies: Zocken, Hardware-/Softwarenews durchlesen, Reviews schreiben und Content Creation (mit Adobe Premiere, AfterEffects und Photoshop). Ich habe bis jetzt diverse Reviews in verschiedenen Foren veröffentlicht und habe sozusagen Erfahrung damit. (Auf Wunsch kann ich diese auch an Sie zuschicken). Durch mein großes Interesse an Hardware und Software habe ich viel Wissen in diesen Bereichen seit meiner Jugend gesammelt, was mich letztendlich zu diesem Beruf gebracht hat.

Warum würde ich gerne an diesem Asus Lesertest teilnehmen?
Ich und mein Bruder schwören auf zwei Marken, Asus und MSI, da wir keine schlechten Erfahrungen gemacht haben. Ich will beim Lesertest im ersten Sinne nicht für mich selber sondern für meinen kleinen Bruder mitmachen der zwingend ein Grafikkarten Upgrade benötigt und seine Asus GTX 650 TI Direct CU II in Rente schicken will. Die Asus RX 580 Strix OC 8GB wäre ein gutes Geburtstags- und Abschlussgeschenk für Ihn.

Die Asus RX 580 Strix OC 8GB bietet mit seinem großen Kühlerdesign sicher eine Menge an Übertaktungsspielraum. Nachdem ich mit meinem Asus VS247HR und meiner Asus RoG Spatha recht zufrieden war, würde ich mich auch gerne von der Qualität und der Performance von einer Asus RX 580 Strix OC überzeugen lassen. Da zudem der RGB-Trend immer weiter verbreitet wird, wollte ich die Asus Aura Beleuchtung auch mal selber in Action sehen...


1. Testsystem (meins):
  • i3 6100 @Boxedkühler(in den nächsten Wochen kommt das i7 7700K Upgrade inkl. be quiet! Dark Rock Pro 3)
  • 8GB HyperX Fury 2133Mhz Single Kit
  • MSI Z170A MPower Gaming Titanium
  • MSI GTX 1060 Gaming X 6G OC
  • 256GB WD Black NVMe PCIe 3.0 x4 SSD
  • 240GB SanDisk Ultra II SSD
  • 1TB WD Blue
  • 550W Seasonic G-Series 80+Gold
  • Fractal Design Define C
  • Asus VS247HR 24" Full HD


2. Testsystem (von meinem kleinen Bruder):
  • i7 4790 @Boxedkühler
  • 8GB Crucial RAM
  • Asus GTX 650 1GB
  • 1TB Seagate Barracuda
  • 500W be quiet! PP8
  • Pure Base 600 Tempered Glass
  • Asus VS247HR 24" Full HD


Mein Testbericht:

In meinem Review würde ich natürlich auf alle möglichen Punkte sehr genau eingehen, aber es dennoch verständlich und übersichtlich gestalten...

1.) Einleitung & Unboxing Video
2.) Verpackung & Zubehör (Wie sieht die Verpackung aus? Was wird als Zubehör mitgeliefert)
3.) Technische Eigenschaften (Tabellarische Auflistung aller technischen Eigenschaften)
4.) Design
5.) Verarbeitung
6.) Praxis
6.1) Einbau und Einrichtung (Windows + neueste AMD Treiber frisch installieren)​
6.2) Lautstärke in verschiedenen Szenarien (Spulenfiepen vorhanden? Wie arbeitet die Lüftersteuerung im Idle, Gaming und Vollast?)​
6.3) Temperaturen in verschiedenen Szenarien (Verschiedene Taktraten und Modis)​
6.4) Syntetische 3D Benchmarks (Mit verschiedenen Taktraten (OC/Silent/Gaming Mode) diverse Benchmarks wie Catzilla, 3D Mark, Valley/Heaven/Superpostion Benchmark, ...​
6.5) Spiele/Gaming Benchmarks (Werden Monitorbedingt nur in Full HD gemacht mit ggf. Upscaling. Als Vergleich dient eine MSI GTX 1060 Gaming X 6G OC und die Steam-Bibliothek fasst von E-Sport Titel, Actionspielen uvm. eine gute Mischung an...)​
6.6) Übertakten und Undervolten (Was sind die Limits der Grafikkarte? Wie wirkt es sich auf den Stromverbrauch aus? Messungen an Steckdose...)​
7.) Besondere Features (Praxistest von FanConnect II und der Aura Sync Beleuchtung, MaxContact,...)
8.) Software (Vorstellung & Praxistest von Asus Software wie zB. GPU Tweak II, Gaming Booster,...)
9.) Fazit (Wie ist das P/L? Gibt es eine Kaufempfehlung? Wie beurteile ich selber die Grafikkarte im Allgemeinen?)


Mein Review werde ich natürlich mit vielen und detailreichen Bildern, Screenshots & Diagrammen abrunden. Für mich ist es einfach wichtig zu einem Review viele gute Bilder/Screenshots/Diagramme hinzuzufügen, denn eine Wand voll mit Texten will keiner lesen. Die Bilder werden natürlich in einer gut belichteten Umgebung mit weißem Hintergrund aufgenommen. Als Kamera dient mein Galaxy S7 bzw. eine Sony DSLR welche ich von einem Freund ausleihe.


Was ich noch sagen wollte:
Ich würde mich wirklich freuen wenn ich einer der Tester sein darf. Zuletzt noch natürlich vielen Dank an das Hardwareluxx und an Asus für diesen Lesertest.

Grüße aus dem Schwabenländle und viel Glück an alle Teilnehmer :d

Halis A.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightskill

Neuling
Mitglied seit
29.07.2016
Beiträge
14
Hallo liebes HardwareLuxx-Team,

mit großem Interesse bewerbe ich mich hiermit zum Lesertest der ASUS RX 580 Strix OC.
Damit ihr euch ein Bild über meine Person, mein System und meine angedachten Testfälle machen könnt, habe ich den Beitrag entsprechend aufgeteilt

Zu meiner Person
Ich heiße Manuel, bin 24 Jahre alt, komme aus dem Ortenaukreis in Baden-Württemberg und studiere zur Zeit Wirtschaftsinformatik im 6. Semester an einer dualen Hochschule (Berufsakademie). Vor dem Studium habe ich bereits eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration abgeschlossen und eine Zeit lang in einem Unternehmen als Systemadministrator gearbeitet.
Das größte Hobby ist tatsächlich das Beschäftigten mit Computer und allem was dazu gehört. Das sind also Themen wie Gaming, Betriebssysteme generell (auch gerne Linux), hardwarenahe Tätigkeiten (RaspberryPi & Arduino), neue Trends wie IoT und auch das Betrachten des PC-Markts bezüglich neuer Hardware.
Beschäftigten tue ich mich mit diesen Punkten bereits seit über 10 Jahren und nach wie vor täglich (auch durch das Studium und den Beruf). Aufgrund der hohen Kosten (gerade für ein Student) kann ich mir aber nicht immer die neuste Hardware leisten, was jedoch nicht bedeuten soll, dass ich daran nicht interessiert wäre. Upgrades halte ich dann für sinnvoll, wenn diese auch wirklich benötigt werden.

Testsystem
Aktuell verwende ich folgende Komponenten:
  • MSI Z97S SLI Krait Edition
  • Intel XEON E3-1231 v3
  • 16GB RAM (DDR3-1600 mit aktiviertem XMP)
  • Nvidia Geforce GTX 1060 6GB (+175Mhz auf Core und +550Mhz auf Memory)
  • Thermaltake Hamburg 530W PSU
  • 128 GB Samsung EVO 840
  • 1TB WD Blue HDD (Spiele)
  • 500GB Seagate HDD (Backup)
  • ASUS PG248Q (144Hz / Overclocking auf 180Hz)

Testfälle
  1. Einleitung
  2. Lieferumfang
  3. Optik, Haptik und Verarbeitung
  4. Performance
    • Gametest
    • Benchmarks
  5. Lautstärke
  6. Temperaturen
  7. Overclocking
  8. Fazit


Es wäre mir also durchaus möglich, einen guten Vergleich zur GTX 1060 (6GB) zu ziehen. An Spielen kann ich viele gängigen Titel vorweisen, die mit einer solchen Grafikkarte gespielt werden würden:
  • GTA V
  • CounterStrike: Global Offensive
  • Overwatch
  • Rocket League
  • Battlefield 1
  • und viele mehr

Bei Bedarf können auch zusätzliche Spiele und Benchmarks betrachtet werden. Die Bilder würde ich mit einer Spiegelreflexkamera von Nikon erstellen, sodass deren Qualität auch gegen ist.

Ich würde mich sehr über eine positive Rückmeldung freuen und die Grafikkarte nach dem Test an einen sehr guten Freund weitergeben, der selbst zwar einen 144Hz Monitor hat, jedoch nicht die passende Grafikkarte, um diesen auch wirklich auszunutzen.

Viele Grüße,
Manuel
 

Muffin-Man

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
1.791
Hallo liebes HWLX-Team.
Ich bewerbe mich hier mit größtem Interesse für einen Lesertest.

Ich bin ein 28-jähriger Lebensmittelchemiestudent aus dem Rhein-Kreis Neuss, der sehr gerne am Computer bastelt und sich gerne mit Computer Hardware befasst.

Mein System mit dem Ich die Grafikkarte testen werde sieht folgendermaßen aus:
Core I5 6500
Gigabyte B150m Phoenix Mini ITX
Saphire RX 470 Nitro+ 8GB
16GB DDR4 RAM
250GB SSD (EVO 840 als Systemplatte)
2 TB Seagate HDD 7200 RPM
BeQuiet Straight Power 400W
ASUS MG248Q freesync Monitor

Das alles in einem passenden Mini Gehäuse (Fractal Design, Core 500) weswegen ich in meinem Test auch besonders auf die Emissionen(Lautstärke subjektiv+Schallpegel-Messgerät, Temperatur des Systems) und die von euch erwähnten Stromverbrauchs-Werte(Energy Master) im Vergleich zu meiner älteren Polaris Karte Wert legen würde.

Ansonsten wird sich mein Testbericht an euer Schema orientieren, mit Einleitung, tech. Details, Impressionen, Benchmarks (synth. + Spiele) zudem OC zudem, was mir ebenfalls wichtig ist, Undervolting.
Das Ganze mündet dann in ein abschließendes Fazit wo ich die gewonnenen Erkenntnisse noch einmal kurz zusammenfasse und mit meiner eigenen Meinung beenden werde.

Über ein Feedback, Anregungen&Kritik jedweder Art, besonders im positiven Sinne, ob über PN, email oder auch durch das Forum freue ich mich sehr und verbleibe mit den besten Grüßen.

Man-A-Man
 
Zuletzt bearbeitet:

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.649
Abend allerseits, abend liebes HWL-Team,

ich bewerbe mich auch mal für dieses User-Review, auch wenn ich mir nicht all zu große Hoffnung mache, bei den vielen Mitbewerbern.

Zu meiner Person:
Ich heiße Christian, bin 34 Jahre alt und seit Ende der 90er im PC Bereich aktiv. Schnell habe ich meinen Basteldrang am PC damals entdeckt udn habe in den letzten ca. 20 Jahren entsprechend vil an PCs udn auch Notebooks geschraubt, gebastelt, ...
Natürlich ahbe ich in der zweit auch schon mal ein Userreview verfasst und würde das gern auch mal auf andere Bereiche ausdehnen als auf Datenträger ;)

Zu meinen Testsystemen:
1. LGA1366-Benchtable mit Asus Rampage 2 Extrem und einem i7 920 oder Xeon X5560 unter Wasser, dazu je nach Bedarf 6GB-24GB RAM in verschiedenen Taktraten usw.

2. Ein LGA1155 Z77 Board mit i5 2500k bei 4,4GHz und 16GB DDR3-1600 RAM

3. Ein LGA1156 System mit Xeon oder i5 bei 4GHz und ggf. auch mehr
Als Netzteil würde ich wohl mein Seasonic G-550 oder das Coolermaster G550m nutzen.

Als Benchmarks würde ich folgendes einsetzen:
1. Unigine Valley
2. Unigine Haeven
3. Unigine Superposition
4. Anno 2070 Savegame
5. WoW - Flugrouten
6. Battlefield 4 - Single-Player
7. 3d-Mark Firestrike und ggf. Timeline

Sowohl nativ in fHD als auch mit Tricks als Downsampling (sofern nötig, oder funktionell!).
Als Vergleichskarte habe ich dann Nvidias GTX 780Ti, eine GTX750Ti und eine GTX750 non-Ti da. Ggf. gesellt sich die Tage eine GTX960 dazu ;)
Aber auch ältere Karten wie eine HD2900XT 1Gb, HD3850 512MB, GTX285 (auch als SLI-Gespann) und HD5770er kann ich zum Vergleich heranziehen.

Mit lieben Grüßen
Chris
 

atti11

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2010
Beiträge
970
Ort
Kreis Herford
Hallo Hardwareluxx Team,

gerne möchte ich hiermit zum Lesertest der RX580 Strix OC von Asus bewerben.
Zu meiner Person:
Ich bin 24 Jahre alt und schraube schon seit ca. 12 Jahren an diversen Rechnern.
Seit ca. 9 Jahren beschäftige ich mich vor allem mit dem Thema Overckloking.
Egal ob PC mit Wasserkühlung, Notebook oder sogar Handys, einfach der Neugier halber.
Beruflich arbeite ich als Elektroniker im non IT Bereich, daher kam damals auch der ein oder andere Volt Mod daher.

Zum Test der Karte:
- Verpackung/Beigaben/Zubehör
- Aufbau der Karte inkl. Kühler und Besonderheiten
- Lautstärke, Temperatur und Stromaufnahme des Gesamtsystems im Stock Modus
- Overclocking
- Lautstärke, Temperatur und Stromaufnahme des Gesamtsystems im Overclocking Betrieb
- Stromaufname im Dual Monitor Betrieb

Testsystem und Test Equipment:
-AMD Ryzen 1600
-MSI B350 PC Mate
-16GB DDR4 RAM
-750W BQ Dark Power Pro
-1080p Monitor
-Samsung Galaxy S7
-Canon EOS 750D
-Strom und dbA Messgerät

Alle Tests werden in 1080p durchgeführt. Möglich wäre es jedoch sich für den Test einen 144Hz WQHD Monitor auszuleihen. Zu der Hardware werden etliche Bilder veröffentlich, mit und ohne Kühlkörper um sich Bereiche wie z.B. die Spannungswandler genauer anzusehen.
Entsprechende Diagramme mit Benchmarks und FPS aus den entsprechenden Spielen folgen natürlich auch.
Persönlich kann ich die Karte gegen eine GTX 680 4GB oder eine GTX 970 ins Rennen schicken.
Ein Vergleich gegen eine R9 390 8GB wäre auch möglich.

Ich freue mich über eine Antwort von euch.
Allen anderen natürlich auch viel Glück.
 

shox22

Enthusiast
Mitglied seit
21.03.2008
Beiträge
190
Hallo liebes Hardwareluxx-Team,

mit PCs aufgewachsen - das beschreibt mich wohl am besten. Meinen ersten eigenen Rechner hatte ich Alter von 9 Jahren, damals noch mit einem, zumindest für mich, sehr leistungsstarken Intel Pentium 3 800 Mhz. Damals war ich noch eher Gelegenheitsspieler, da man in dem Alter selbstverständlich noch mehr draußen als drinnen anzutreffen war. In meinem Freundeskreis wurde dann aber immer mehr am PC gespielt, und so kam auch ich nicht an dem Thema vorbei. Meine Rechner wurden über die Jahre hinweg regelmäßigen Updates unterzogen, und wie es sich gehört, natürlich immer selbst zusammengebaut. Vor einigen Jahren ergänzte ich mein System dann noch um eine Wasserkühlung. Diese hat den Einzug in das neue System jedoch noch nicht geschafft. Um immer auf den neusten Stand den neuesten Stand in Sachen Hardware zu bleiben, verfolge ich sehr regelmäßig die Seiten von Hardwareluxx und ähnlichen Portalen. In den zugehörigen Foren finden sich immer sehr interessante Tipps, Tricks und Diskussionen, die ich gerne verfolge und mich auch hin und wieder daran beteilige.

Nun noch kurz zu mir und meinem Werdegang:
Ich heiße Michael, komme aus dem schönen Baden-Württemberg, bin 26 Jahre alt und studiere "Informationswirtschaft" im Studienabschnitt Master am Karlsruher Institut für Technologie. Informationswirtschaft ähnelt dem Studiengang der Wirtschaftsinformatik, wird jedoch um einen nicht zu verachtenden Anteil an Rechtsvorlesungen ergänzt. Vor dem Studium besuchte ich ein technisches Gymnasium mit der Fachrichtung "Informationstechnik". Neben dem Hobby "Computer" bereitet mir vor allem das Autofahren viel Spaß.

Wie ich mir meinen Test vorstelle:
In der Einleitung möchte ich ein bebildertes Unboxing inklusive Überblick über das beinhaltete Zubehör geben. Anschließend gehe ich auf die Leistung der Grafikkarte ein. Neben der Leistung im Vergleich zu meiner jetzigen GTX 770 ist mir als Silent-Freak vor allem die Lautstärke wichtig. Spulenfiepen oder laute Lüfter bringen mich schnell auf die Palme und haben in (m)einem System nichts zu suchen. Natürlich werde ich auch die Overclocking und Undervolting Möglichkeiten ausloten - es geht nichts über mehr Leistung und/oder ein leiseres System. Die RGB Beleuchtung spielt in den meisten PCs eine immer größer werdende Rolle, daher werde ich selbstverständlich auch die Funktionalität der Aura-Sync-Beleuchtung testen. Da ich mir gerade erst ein Asus X370-pro zugelegt habe, ist bei mir schon eine Aura-Sync kompatible Hardware vorhanden. Ein weiteres wichtiges Merkmal in der heutigen Zeit ist natürlich auch der Stromverbrauch. Als besonders wichtig sehe ich hier den Verbrauch im Idle-State (Single-/ Dualmonitor) der Grafikkarte, aber auch der Verbrauch in Spielen ist wichtig. Ich werde den Verbrauch des Gesamtsystems messen und diesen mit dem System und einer verbauten GTX 770 vergleichen.

Wie werde ich die Leistung bewerten?:
Neben der Spieleperformance in Spielen wie Assetto Corsa, Mafia III, Crysis 3 und Battlefield 1, werde ich die Grafikkarte durch verschiedene Benchmarks testen. Neben der 3D Mark Vollversion werde ich auch Benchmarks wie Unigine Heaven oder Unigine Superposition zur Leistungsbewertung heranziehen.

Mein Testsystem:
Mein Rechner wurde erst vor wenigen Tagen einem Update unterzogen. Er setzt sich nun wie folgt zusammen:
CPU: AMD Ryzen 5 1600. Wahlweise undervoltet oder auf 3.7/3.8 Ghz übertaktet.
RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX rot 3466 Mhz 16-18-18-36. Mit Agesa 1004 läuft der RAM momentan mit: 3200 Mhz und 16-16-16-36 Timings.
Mainboard: Asus X370-pro
GPU: Evga GTX 770 Superclocked
Netzteil: Superflower Golden Green 700 Watt
SSD: Samsung 840 pro 256 GB
HDD: Samsung 600GB
Gehäuse: Corsair 550d
Monitor: Samsung T220HD

Wie werde ich den Test bildlich festhalten?
Um den Test mit Bild-, Video- und Tonmaterial festhalten zu können, steht mir unter anderem eine Sony Alpha A57 Spiegelreflexkamera zur Verfügung.

Warum würde ich gerne am Asus Lesertest teilnehmen?:
Asus als Marke begleitet mich schon seit etlichen Jahren und ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gesammelt. Das Vorgänger Board meines jetzigen Rechners ist ein Asus P7P55D-E welches 7 Jahre lang treu seinen Dienst geleistet hat und noch immer tut. Die ASUS Strix Serie bietet gerade für anspruchsvolle PC-Schrauber, zu denen ich mich zähle, sehr interessante Produkte, die sich leistungsmäßig von der Konkurrenz absetzen. Diese nun in Form eines Lesertestes bewerten zu können und dabei der Hardwareluxx Community bei der Wahl einer passenden Grafikkarte zu helfen, ist eine tolle Möglichkeit, die ich gerne wahrnehmen würde.

Viele Grüße,

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.595
Ort
dieser thread
TOP diese Bewerbung gefällt mir am besten bis jetzt! :)

weiter so .... wie siehts eigendlich mit ner Frauenquote aus!?

@shox

kannst du bitte auch noch darlegen, wie du es geschafft hast den Ram mit dem prime auf 3200mhz stabil zu bekommen, Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.196
Ort
München

DeGhost89

Experte
Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
917
Ort
Naila
Hallo, mein Name ist Toni und ich bin 28 Jahre alt.

Ich bewerbe mich hiermit auf den Lesertest der RX 580 Strix OC.

Kurz zu meiner Person, ich bin wie schon gesagt 28 Jahre alt und Interessiere mich schon seit meiner Kindheit für PC`s.
Auf Arbeit betreue ich, neben meinen normalen Arbeiten, die ganze IT. Des weiteren halte ich Schulungen für unsere neuen IT Systeme und Programme.

Ich würde meinen Test wie folgt aufbauen:

1. Unboxing (Prüfung der Verpackung, beigaben, Sicherheit ;) und Optik)
2. Einbau
3. Normalbetrieb und Stromverbrauch
4. Kühlung (Serie und was lässt sich verbessern)
5. Benchmarks
6. OC
7. Fazit


Mein Derzeitiges System besteht aus:

Prozessor: Core I7 4770K OC auf 4,3GHz
Mainboard: Gigabyte G97X Wifi-BK Black-Edition
Arbeitsspeicher: 16 GB DDR3 G.Skill 2400MHz
Grafikkarte: AMD R9 290X (OC auf 1100MHz Core und 1350MHz Speicher)
Netzteil: Corsair RMi 850Watt
Gehäuse: InWin 707
Speicher: SSD(Crucial 250GB) und Festplatte (3TB)

Da es mich sehr begeistert, würde ich besonders auf die OC Möglichkeiten der Karte eingehen. Ich habe mich hier im Forum fiel im R9 290X OC Thread herumgetrieben. Ich habe das BIOS meiner 290x modifiziert und konnte auch einigen Leuten bei ihren Karten helfen das gleiche zu tun. Natürlich würde ich auch versuchen das BIOS der 580er zu untersuchen.

Untersuchen will ich, was die Karte Maximal an OC schafft und natürlich wie weit ich sie Undervolten kann, ohne einen Leistungsverlust zu erhalten.

Mein System läuft derzeit mit einer Wasserkühlung. Natürlich würde ich auch versuchen die 580er unter Wasser zu bekommen. Im Vordergrund steht aber die Luftkühlung von Asus. Da mein System dank der Wasserkühlung sehr leise ist, würde ich jegliche Störgeräusche der Karte sofort wahrnehmen.


Für die Benchmarks steht mir ein großes Portfolio an Spielen zur Verfügung. Testen würde ich mit 3dMark, Battlefield 1, Ghost Recon Wildlands, Titanfall 2, Mass Effect Andromeda und GTA V.

Die Stromaufnahme wird direkt an der Steckdose gemessen und verglichen mit der 290X. Auch hier werde ich explizit auf OC und Undervolten eingehen. Wichtig ist mir besonders der Idle Stromverbrauch. Mein PC läuft gerne auch mal mehrere Tage am Stück um Sachen zu bearbeiten oder zu codieren. Hier kommt es natürlich auf jedes Watt an.

Bilder des Tests würde ich mit meiner Nikon D5100 machen. Auch würde ich versuchen mit ein paar Videos die Lautstärke der Karte zu verdeutlichen.

Ich würde mich freuen, wenn ich eine der Karten für euch Testen kann.

Ich bin schon seit Jahren AMD und ASUS Anhänger. Meine letzte Karte war eine ASUS ROG 290X. Für ein paar Monate hatte ich ein CF System aus 2x ASUS ROG 290X, damit halte ich derzeit immer noch den 1. Platz im CF Benchmark von 3dMark hier im Forum (Für 290X Karten). Davor werkelte in meinem alten System eine ASUS 6950 welche eine ASUS EAH4870X2 ersetzte. Wie ihr seht bin ich ASUS Anhänger und würde mich freuen, wenn wieder eine ASUS Karte in meinem System werkelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shariela

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.919
Guten Tag Luxxer,

meine Name ist Michel und ich bin 35 Jahre alt. Ich bin gelernter Schifffahrtskaufmann und wohne in Schleswig-Holstein.
Seit dem C64 hat mich das Fieber gepackt, und ich bastle und schraube heute noch sehr gerne. Ist diesbezüglich mal nichts
zu tun, erweitere ich meinen Horizont in diversen Foren oder spiele Gitarre.

Da ihr mein Interesse geweckt habt, bewerbe ich mich mit voller Vorfreude um meinen ersten Lesertest bei euch.

Mein Hauptaugenmerk wird auf eine ausführliche Beschreibung der getesteten Kriterien gelegt, die da sein werden:

- Verpackung und Zubehör
- Software
- Kühlung
- Lautstärke
- Stromverbrauch Idle und Last (Messgerät Steckdose)
- OC-Potential
- Spielleistung in 1080p und 1440p
- synthetische Benchmarks
- aus aktuellem Anlass Ehtereum Mining inkl. BIOS flash
- Erfahrungsbericht

Die Grafikkarte würde ich in folgendes System einbauen:

- Mainboard Gigabyte Gaming G1 Wakü
- CPU Intel 6600k @ 4,5 Wäkü
- Arbeitsspeicher G.Skill Trident Z 3200 16GB
- Systemfestplatte M.2 960 EVO 256GB
- Festplatte Seagate 2TB
- Monitor BenQ PD2700Q
- Gehäuse Enermax Fulmo GT
- Netzteil Corsair CS 650M


Der Lesertest wird neben der Bebilderung gegebenenfalls Videomaterial enthalten.

Ich freue mich schon darauf meine umfassenden Ergebnisse und Erfahrungen mit euch zu teilen.
 
Oben Unten