Aktuelles

Lesertest Tenda NOVA MW12

Chakka89

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.062
Ort
Köln

Lesertest: Tenda Nova MW12 Mesh System


Das Unternehmen Tenda-Technology bietet seinen Kunden ein kostengünstiges und innovatives WLAN Mesh-System. Das einfach zu bedienende System bietet laut Herstellerangaben ein gleichbleibenden und guten WLAN-Empfang für Gebäude welche eine Wohnfläche von bis zu 500 Quadratmetern aufweisen. Ob die Tenda Nova Netzwerklösung die Erwartungen erfüllt, welche das chinesische Unternehmen verspricht, finden wir im nachfolgenden Test heraus.


Verpackung und Inhalt:


Die Verpackung macht einen soliden und durchaus guten Eindruck. Alle Geräte und jegliches Zubehör sind separat und gut verpackt. Beim Öffnen des Kartons fällt gleich auf, dass sich Tenda viel Mühe gegeben hat. Der Packungsinhalt wurde ordentlich und angenehm verpackt. Auf einen Blick hat man gleich Zugang zu allen benötigten Geräten und Kabeln.


Die Verpackung selbst ist stabil und wirkt sehr Hochwertig, man hat den Eindruck das der Inhalt vor jedem Sturz geschützt ist.


Im Packungsinhalt befindet sich neben den drei Tenda NOVA MW12 Boxen jeweils ein Stromkabel mit Netzgerät und ein Lan-Kabel, um eine sichere und gute Verbindung zum Kabelrouter (Frtiz!Box 6591) gewährleisten zu können. Ein weiterer positiverer Aspekt, alle Kabel wurden in der gleichen Farbe gehalten, wie die Boxen selbst. Jegliches Zubehör kommt in der Farbe Weiß daher, somit bildet sich ein optisch sehr schönes, ansprechendes und minimalistisches Design.

20201201_173428.jpg



Design und Verarbeitung:


Beim öffnen des Kartons und beim ersten Auspacken des Tenda Nova M“12 fällt auf, wie hochwertig die verschiedenen Komponenten verpackt sind. Die einzelnen Empfangseinheiten und das sonstige Zubehör sind einzeln verpackt und sind gut geschützt. Die Verarbeitungsqualität der einzelnen Komponenten ist ausgezeichnet, störende Spaltmaße gibt es nicht. Die Tenda Nova MW12 kommen in einer Würfelform daher, dank der matten weißen Farbe kommen sie angenehm neutral daher und lassen sich wegen des dezenten Designs gut im Raum platzieren.


Die einzelnen Würfel weisen eine Seitenlänge von 100 Millimetern auf lassen sich somit gut und unauffällig in jeden Raum platzieren.


Jeder einzelne Würfel bietet gleich 3 Lan- Anschlüsse, welche sich an der Unterseite der Geräte befinden. Leider sind die Anschlüsse an der Unterseite etwas schwer zugänglich und es erschwert das Anschließen von Kabeln. Positiv zu erwähnen wäre das mitgelieferte Flachband Lan-Kabel, durch eine Aussparung an der Unterseite der Würfel, lässt sich das Kabel optimal verlegen. Der Nachteil der unten angebrachten Anschlüsse ist zugleich auch ein Vorteil, denn wenn einmal alle nötigen Kabel verbunden sind, lässt sich dank der Aussparung der Würfel optisch sauber und schön Positionieren, da die Kabel nach hinten weg gehen.


Auf der Oberseite eines jeden Tenda Nova MW12 befindet sich eine Status-LED. Sie leuchtet grün, gelb oder rot – je nachdem wie gut die Verbindung zur Basis oder zum nächsten Access-Point ist.

20201201_173718.jpg




Installation und Einrichtung:



Die Inbetriebnahme und Installation der Tenda Nova MW12 ist einfach und es dauert etwas 5 Minuten, bis man sämtlichen Grundeinstellungen abgeschlossen hat. Tenda-Technology hat seinen Kunden eine übersichtliche und einfach gehaltene Bedienungsanleitung für die Ersteinrichtung beigelegt, auch wenn sie etwas mehr in die Tiefe hätte gehen können. Durch die Bedienungsanleitung finden wir heraus, dass alle Tenda Nova MW12 gleich aufgebaut sind, bedeutet das jeder Würfel als Basis-Station oder als Access-Point fungieren kann. Als erstes ist es notwendig sich die „Tenda-Wifi“ App aus dem jeweiligen App Store herunterzuladen. Sie ist im Apple App Store und im Google Play Store zu finden. Nun verbinden wir einen der drei gelieferten Tenda Nova MW12 durch ein Lan- Kabel mit dem vorhandenen DSL- oder Kabel-Router und schließen diesen an den Strom an. Dieser Würfel fungiert nun als Basis-Station.


Sobald nun eine Verbindung zwischen Basis-Station und dem DSL- oder Kabel-Router besteht, baut das System sein eigenes Wlan- Netzwerk auf. Der Zugriff auf das aufgebaute Netzwerk gelingt über die zuvor installierte Tenda-Wifi-App.


Im nächsten Schritt ist einfach den Anweisungen der der App zu folgen. Das Wlan-Netzwerk mit dem Namen „Nova“ auswählen und den auf der Unterseite der Box angebrachten Zugangscode (Wlan- Schlüssel) eingeben. Einfacher geht es per QR-Code-Scanner, einfach den QR-Code an der Unterseite der Box Scannen und bestätigen, innerhalb weniger Sekunden baut sich die Wlan- Verbindung selbst auf. Ein QR-Code-Scanner steht jedem Smartphone zur Verfügung, zu finden sind diese (wenn nicht schon vorhanden) in den jeweiligen App Stores von Apple und Google.



Die Zeit ist gekommen, um die zwei weiteren Tenda Nova MW12 zu positionieren. Um eine möglichst gleichmäßige Wlan- Abdeckung über 2 Stockwerke zu erreichen, wurde ein Gerät im Flur/Treppenhaus positioniert und das andere im Wohnzimmer. Diese zwei Boxen fungieren nun als Access-Point. Jetzt werden die Boxen mit dem Strom verbunden, nach ca. 40 Sekunden fängt die LED auf der Oberseite an zu blinken, jetzt baut das Gerät eine Verbindung zu Basis-Station oder zum nächstliegenden Access-Point auf. Nach ungefähr 1 weiteren Minute ist die Verbindung hergestellt und die LED sollte im Idealfall grün leuchten. Sollte die LED nicht grün leuchten, sondern gelb oder rot, ist die Verbindung zur Basis-Station nicht optimal oder nicht vorhanden, in diesem Fall sollte die Position des Access-Points geändert werde, bis eine optimale Verbindung (LED grün) besteht. Die gleiche Prozedur durchlaufen wir nun mit der dritten und letzten Box im Lieferumfang und dann kann es losgehen.


20201201_173755.jpg



Betrieb und Funktionsweise:



Das Tenda NOVA MW12 ist ein Mesh-System, welches sein eigenes Wlan- Netzwerk aufbaut, um eine möglichst optimale WIFI-Abdeckung zu gewährleistet. Der Testaufbau in unserem Haushalt besteht aus folgenden Endgeräten:


  • AVM Fritz!Box 6591 als WLAN Router (Hauptgerät)
  • Samsung Galaxy S20 (Test Smartphone)
  • Huawei Matebook (Test Laptop Reichweite und Empfang)
  • Desktop PC (integriertes Wlan)
  • Vodafone Red Internet & Phone 1000 Cable (1000 Mbit/s im Down und 50 Mbit/s im Upload)
  • Tenda Nova MW12 (3er-Set)


Mit Hilfe der Smartphone App (Tenda-Wifi-App) verbinden wir die erste Tenda Nova Box mit dem Frtiz!Box Kabelrouter (AVM Fritz!Box 6591) per Lan- Kabel, welches sich im Lieferumfang befindet. Nach dem das Kabel erfolgreich verbunden wurde und die erste Tenda Nova MW12 Box mit Strom versorgt wurde, baut das System ein neues Wlan- Netzwerk auf. Das erste Gerät befindet sich nun im 1. OG des Hauses, die zweite Box wird ca. 8 Meter weit entfernt im Treppenhaus positioniert, um eine Verbindung mit der unteren Etage gewährleisten zu können. Die dritte und letzte Box befindet sich im Wohnzimmer, ca. 10 Meter von der zweiten Box entfernt. Somit wird gewährleistet, dass eine optimale Flächen-Abdeckung verfügbar ist. Mit Hilfe der Tenda NOVA Wifi-App und der Blinkenden LED´s auf der Kopfseite der Geräte, ist es schnell und einfach möglich die optimalen Aufstellorte zu lokalisieren. Die Geräte sind teilweise mit Stahlbetonwänden von einander getrennt und versorgen aktuell ca. 200 Quadratmeter Wohnfläche. Die Verbindung ist laut der LED´s und Tenda NOVA Wifi App Stabil. Für den Test der Verbindungsqualität wurde die Fritz!App Wlan genutzt. Das beste Ergebnis und die Optimalen Aufstellorte wurden somit und mit Hilfe der Tenda Nova Wifi App gefunden. Mit einer Strecke von ca. 18 Metern, werden mehr als die ca. 200 Quadratmeter Wohnfläche abgedeckt. Von der ersten Box im 1.OG, durch das Treppenhaus ins EG zur zweiten Box, bis hin zur dritten Box im Wohnzimmer. Positiv wäre noch zu erwähnen, dass selbst im Garten teilweise noch gute und stabile Wlan- Verbindungen zustande kommen.



Persönliches Fazit:



Das Wlan Mesh-System von Tenda NOVA ist ein durchaus potentes und gutes Mesh-System für jeden Haushalt und Anwender. Nach anfänglichen Problemen der eigentlich sehr einfachen Ersteinrichtung und Installation funktioniert das neue Wlan- Netzwerk ausgezeichnet. Bis zum heutigen Tag, durfte ich noch kein besseres und stabileres Netzwerk mein Eigen nennen. Die Einrichtung ist denkbar einfach, wenn man den Dreh mal raus hat. Die Anleitung könnte durchaus weiter ins Detail gehen, um Problemen Vorgreifen zu können. In meinem Fall gab es anfänglich wirklich Probleme. Meine Boxen haben sich leider nicht wie gewünscht verbunden und haben kein gemeinsames Mesh- Netzwerk aufgebaut. Erst das Resetten und Zurücksetzen jedes einzelnen Würfel hat die Einrichtung und Installation des Mesh- Netzwerkes möglich gemacht. Sobald jede Box einmal Zurückgesetzt wurde, war die Installation und Einrichtung wie von Tenda gewünscht problemlos und einfach möglich.


Das Zusammenspiel des Kabelrouters (Fritz!Box 6591) und des Tenda NOVA MW12 Systems ist einfach gesagt optimal. Wirklich gefallen haben mir die 3 Lan- Anschlüsse einer jeden Box, somit ist es immer möglich ausreichende Geräte nach Wunsch auch mit einem Lan- Kabel zu Verbinden.


Beim Streamen von Musik, beim Schauen von Videos oder beim Spielen von Online Games überzeugt das Tenda NOVA MW12 auf ganzer Linie, sofern alle drei Boxen untereinander Verbunden sind. Selbst das Streamen von 4K-Filmen ist kein Problem, dass Mesh- System bietet auch hier eine stabile und Ruckelfrei Verbindung. Ein WLAN-Gastzugriff ist mit an Bord, ebenso wie eine Kindersicherung, welche sich einfach Konfigurieren und aktivieren lässt. Die verwendete WPA/WPA2-PSK-Verschlüsselung ist vorhanden, den aktuellen WPA3-Standard unterstützt das System leider noch nicht.



Im Vergleich zum alten Wlan- Mesh System von der Firma AVM, kann man von einem Welten unterschied Sprechen. Das System von AVM, bestehend aus 2 Routern, 2 Powerline Adaptern und eines Access-Point bietet vergleichsweise wenig Leistung und hat mit starken Verbindungsabbrüchen zu Kämpfen. Leider ist bei der AVM Lösung in meinem Fall auch nicht die Rede von einer stabilen und Flächendenkende Wlan- Abdeckung. Die Mesh Lösung von Tenda-Technology ist der AVM Lösung in allen belangen überlegen und stehen in keinem Vergleich. Ein jeder, welcher seine Probleme mit dem häuslichen Wlan- Abdeckung hat, ist bei Tenda-Technology mit der Mesh- System Lösung Tenda NOVA MW12 bestens bedient.



Zusammengefasst kann man sagen, dass das Tenda NOVA MW12 Mesh- System zur Erweiterung des häuslichen Wlan- Netzwerkes ein vernünftig und gut funktionierendes System ist, welches eine absolut überzeugende und stabile Wlan- Verbindung und Abdeckung gewährleisteten.


Mit einem Preis von ca. 299 Euro ist das Tenda NOVA MW12 Mesh-System zwar nicht günstig, aber seinen Preis ist es durchaus Wert.





Von mir aus, gibt es eine klare Kaufempfehlung für das Mesh-System von Tenda-Technology.
 
Oben Unten