Aktuelles

[User-Review] Lesertest Silentium PC Fera 5 in der Single Fan Variante

pluiert

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
7
Hallo zusammen,


vor einiger Zeit durfte ich im Zuge eines Hardwareluxx Lesertests, den CPU-Kühler Fera 5 von Silentium PC testen. In diesem Testbericht geht es um die Standardvariante mit einem Lüfter.

Zunächst einmal habe ich einen Riesenrespekt vor den ganzen Reviewern und Testern. Die Tests zu lesen, ist immer einfach. Einen Test selbst zu schreiben ist aber nochmal eine ganz andere Herausforderung. Gleichzeitig dann auch noch der letzte im Bunde zu sein mit einer viel zu krassen Verspätung ist fast schon peinlich. Sei es drum, hier ist mein Test des Fera 5 in der Single Variante. Ich hoffe es hilft dem ein oder anderen eine positive Kaufentscheidung zu fällen, denn soweit kann ich schon verraten, das der Kühler sehr viel positives zu bieten hat. Kommen wir aber nun zum Test und fangen mit grundsätzlichen, dem Aufbau und Struktur an.

Struktur des Tests:

Zuerst möchte ich kurz etwas über die Produktverpackung nebst Inhalt und Qualität schreiben. Im Anschluss geht es an den Einbau des CPU-Kühlers und abschließend vergleiche ich den Silentium PC Fera 5 noch mit dem AMD Wraith Stock Kühler hinsichtlich Temperatur und subjektiver Lautstärke Wahrnehmung. Auf die Spezifikationen und Features selbst würde ich weniger eingehen, da diese bereits aus dem offiziellen Hardwareluxx Test ausführlich beschrieben wurden.

Produktverpackung & Inhalt:


IMG_5308.jpgIMG_5309.jpgIMG_5310.jpgIMG_5311.jpg
Die Verpackung des Silentium Fera 5 ist ansprechend gestaltet. Alles hat seinen festen Sitz und es fällt einem beim Auspacken nichts entgegen. Auf der Verpackung selbst ist einmal das Produkt, eine kurze Beschreibung der Features und eine Auflistung der Spezifikationen enthalten.

Inhalt:

Bei dem Silentium Fera 5 CPU-Kühler handelt es sich um einen klassischen Single Tower Kühler mit einem Fluctus 120 PWM Lüfter.
In der Verpackung selbst steckt der CPU-Kühler, der CPU-Lüfter (Fluctus 120 PWM), Wärmeleitpaste (Pactum PT-3), verschiedenes Sockel Zubehör für AMD und Intel sowie eine Bildanleitung zum Einbau der diversen Sockel Varianten.

IMG_5329.jpgIMG_5337.jpgIMG_5332.jpgIMG_5330.jpg


Qualität:

An der Qualität gibt es absolut nichts auszusetzen. Die Lamellen am Kühler waren alle sauber, es gab kein Eindrücken oder ähnliches. Ebenfalls waren keine scharfen Kanten zu fühlen und auch das Zubehör besticht durch Qualität. Sehr schön ist auch die Plastikabdeckung am oberen Ende des Kühlkörpers was ein hochwertiges Finish darstellt.

Einbau des CPU-Kühlers:

Der Einbau des CPU-Kühlers war kinderleicht. Geholfen hat hierbei nicht nur die sehr gut bebilderte Anleitung für die diversen CPU-Sockel, sondern auch das YouTube Video von Silentium PC selbst. Ich habe die Zeit nicht genau gemessen, aber länger als 10 Minuten hat es tatsächlich nicht gedauert. Von Vorteil ist sowohl bei der Bildanleitung, die beiliegt, als auch beim YouTube Video, das zu Beginn genau die Teile gezeigt werden, die gebraucht werden. Man kann also erst gar nicht in Versuchung gelangen, die falschen Bauteile für einen anderen Sockel zu verwenden.

IMG_6266.jpgIMG_6269.jpgIMG_6268.jpgIMG_6274.jpg

Benchmarks (Temperaturen):

Kommen wir nun zu den richtig interessanten Fakten, den Benchmark Zahlen zur Temperatur.

Das Test-Setup:
  • CPU: AMD Ryzen 5 3600XT
  • Mainboard: MSI MPG B550 Gaming Edge Wifi
  • GPU: NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
  • RAM: HyperX Fury RGB 16GB Kit DDR4-3200 CL16
  • SSD: WD BLACK SN750 NVMe M.2 SSD 500 GB
  • CPU-Kühler: Stock AMD Wraith & Silentium Fera 5
  • OS: Windows 10 Pro 21H1
  • Gehäuse Lüfter: Alle normiert auf ca. 1000 RPM

Ich habe vier verschiedene Szenarien durchgetestet:

Idle: Lediglich Windows mit aktivierten HW Info zum Temperaturen auslesen.

Normale Auslastung: (Ein Worddokument, Ein Excel Dokument, Edge Webbrowser mit Spotify, YouTube Full HD Video and drei weiteren Tabs mit statischem Inhalt

Prime 95: Small FTTs auf allen Kernen und Threads.

Cinebench R20: Zwei Durchläufe

Average Temperatur.png

Höchstwerte Temperatur.png


Wie man sehr gut erkennen kann, schlägt der Silentium Fera 5, den AMD Wraith Stock Kühler in allen Belangen deutlich. Die Idle sowie "Normal Auslastung" Temperaturen verringern sich fast um 20° C. Das hätte ich niemals gedacht. Leider konnte ich die Lautstärke nur subjektiv beurteilen, da mir geeignetes Messgerät fehlt, aber es liegen definitiv Welten zwischen beiden Kühlern. Der Silentium PC Fera 5 ist fast unhörbar bei 800 RPM. Selbst bei Volllast ist er kein Vergleich zum Lüfter des Stock Kühler. Viel mehr hat mir der Fera 5 gezeigt, dass ich hinsichtlich der Lautstärke unbedingt noch etwas an meinen Gehäuselüftern unternehmen muss.

Fazit:

Ich muss gestehen, dass ich eigentlich die ganze Zeit mit dem Stock Kühler zufrieden war. Ich hatte natürlich früher schon andere CPU-Kühler für diverse Intel CPUs, da war der Stock Kühler aber auch eine Zumutung. Der Fera 5 hat mir gezeigt, dass auch die Stock Kühler von AMD nicht viel rausreißen und absolut eines Besseren belehrt. Was dieser Kühler noch an Temperatur und vor allem Lautstärke rausholt hätte ich nicht gedacht. Klar habe ich auch den offiziellen Test hier auf Hardwareluxx gelesen, aber Laborwerte sind immer nochmal etwas anders als im eigenen System. Der Fera 5 kühlt die CPU um etwa 10 bis 20 Grad im Idle weiter runter als der AMD Stock Kühler bei einer zumindest für mich kaum hörbaren Lautstärke. Alles in Allem kann ich diesen Kühler absolut empfehlen und bin sehr dankbar diesen im Rahmen des Lesertests, testen zu können. Trotz des späten Reviews hoffe ich trotzdem das vielleicht der ein oder andere noch eine Erkenntnis aus diesem Testbericht gewinnen kann.

Fazit Fazit:

Eine Absolute Kaufempfehlung. Wenn ich ihn nicht jetzt schon verbaut hätte, würde ich Ihn mir mit Sicherheit zulegen. (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten