[User-Review] [Lesertest] be quiet! Pure Base 500DX (mit LightWings Lüftern)

paffi

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
234
Oh toll, ein tolles Gesamtpaket im Lesertest - da bewerbe ich mich drauf!
Ob das eine so gute Idee war? Das werde ich im Folgenden klären.
Erstmal möchte ich mich aber bei Hardwareluxx und be quiet! bedanken, dass ich die Möglichkeit für diesen Test bekommen habe.

Kurze Vorgeschichte: mein Fractal Design Define R5 hat mich irgendwie angeödet: nur USB 3.0 vorne, kein USB-C, kein tempered Glas Seitenteil (kann man käuflich erweben, ahbe ich aber nicht) und kein RGB (dadurch auch in allen Games weniger FPS!!!1111). Da kam der Lesertest mit dem be quiet! 500DX gerade recht.

Wie sieht der Inhalt des Tests aus?
- Lieferung und Lieferumfang
- Verarbeitungsqualität
- Einbau von Hardware
- innerer Aufbau des Gehäuses
- Kabelmanagement
- Temperaturen / Lautstärke
- RGB
- Sonstiges / Fazit

Fangen wir also an:
Lieferung und Lieferumfang
Wie ein Karton von einem PC-Gehäuse aussieht, muss wohl nicht extra abgebildet werden. Jeder Hersteller schafft es mittlerweile, eine adäquate Verpackung bereit zu stellen.
Zum Lieferumfang gehören außerdem noch ein gedrucktes Handbuch und ein kleiner Karton mit Schrauben für SSDs, HDDs etc. Auch Kabelbinder liegen bei, Velcro-Straps sind schon vorinstalliert. Des weiteren sind auch drei 140mm PureWings 2 Lüfter (einer hinten, einer vorne und einer im Deckel) vorinstalliert. Insgesamt gibt es außerdem drei Staubfilter (oben, unten, vorne).
Die Specs des Gehäuses kann jeder einfach auf der Homepage nachlesen:
ModellPure Base 500DX Black
Formfaktor PSUATX PS/2
Mainboard-KompatibilitätATX / M-ATX / Mini-ITX
Installation von Mainboards mit Backplate
Gehäuseabmessungen exkl. Standfüße (L x B x H), (mm)450 x 232 x 443
Gehäuseabmessungen inkl. Standfüße (L x B x H), (mm)450 x 232 x 463
Abmessungen Seitenfenster (L x W), (mm)400 x 431
Gewicht (kg)7.8
FarbauswahlBlack
USB 2.0-
USB 3.2 Gen. 11
USB 3.2 Gen. 2 Type C1
HD Audio I/OMic + Audio
PCI-Steckplätze7
Einbauplätze für Lüfter6

Der Staubfilter oben hält magnetisch. Nett ist auch das be quiet!-Logo. Ohne Staubfilter kann man ein wenig in das Gehäuse blicken und sieht außerdem die möglichen Installationspunkte für Lüfter oder Radiatoren. Auch vorne ist ein Staubfilter als Tür, welche magnetisch hält, installiert. Hierbei muss die Front abgezogen werden. Im Handbuch wird anschaulich dargestellt, wo welche Größe installiert werden kann.
DSC01099.JPG
DSC01100.JPG
DSC01107.JPG
fans_radiators.JPG


Unten befindet sich ebenfalls ein Staubfilter:
DSC01101.JPG

Den Filter kann man einfach nach vorne rausziehen. Gut zu erkennen sind auch die gummierten Füße.

Nun noch ein paar Impressionen vom Gehäuse. Die Seitenscheibe ist leider etwas "fummelig" zu befestigen, da sie nicht eingehakt werden kann.
DSC01096.JPG
DSC01098.JPG


DSC01097.JPG
DSC01104.JPG



Die Seitenwand von der "Rückseite" ist gedämmt:
DSC01103.JPG


Hier noch ein kurzer Größenvergleich mit meinem alten Gehäuse, dem Fractal Design Define R5:
DSC01094.JPG
DSC01095.JPG


Die Lüfter und der ARGB-Hub sind einzeln sehr gut verpackt, zudem liegen ihnen ebenfalls eine Anleitung bei. Geliefert wurde ein 120mm PWM 3er-Pack mit dem HUB und ein 140mm PWM einzeln.
Die Specs der 120mm Lüfter sind:
ModellLight Wings 120mm PWM Triple Pack
Maße (mm)120
Drehzahl @ 100% PWM / 12V (U/min)1700
Air Flow @ 100% PWM / 12V (CFM / m3/h)41.51 / 70.53
Luftdruck @ 100% PWM / 12V (mm H2O)1.66
BeleuchtungARGB LED
Lautstärke bei 100% PWM / 12V (dB(A))20.6
FarbauswahlBlack
140mm:
ModellLight Wings 140mm PWM
Maße (mm)140
Drehzahl @ 100% PWM / 12V (U/min)1500
Air Flow @ 100% PWM / 12V (CFM / m3/h)56 / 95.14
Luftdruck @ 100% PWM / 12V (mm H2O)1.49
BeleuchtungARGB LED
Lautstärke bei 100% PWM / 12V (dB(A))23.3
FarbauswahlBlack

IMG_3723.jpg



Verarbeitungsqualität
Die Verarbeitungsqualität bei Gehäuse und Lüftern ist makellos. Keine Scharfen Kanten oder Grate. Alles fässt sich wertig an. Beim Plastik hat man nicht das Gefühl, dass es im nächsten Moment bricht. Das Gehäuse kann zum Teil Werkzeuglos installiert werden. Hierbei sind die Seitenteile und Steckkarten mit Rändelschrauben gesichert.

Einbau von Hardware / innerer Aufbau des Gehäuses / Kabelmanagement
Folgende Hardware soll verbaut werden:
  • i7 6700k
  • Corsair H100i GTX
  • 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 CL15
  • Asus Maximus VIII Ranger
  • MSI RTX 2080 Duke OC
  • Samsung 850 Pro 256 GB
  • Samsung 850 Pro 512 GB
  • Samsung 840 Evo 500 GB
  • Crucial MX500 1TB
  • Crucial MX300 750 GB
  • be quiet! Straight Power 11 650
  • 3x 120mm LightWings
  • 1x 140mm LightWings

Der Einbau von Hardware geht leicht von der Hand, wenn man schonmal einen PC zusammengebaut hat. Grade aber bei Wasserkühlungen (oder wie in meinem Fall eine All-In-One Lösung) sollte beachtet werden, dass der CPU Kühler bzw. der Radiator zum Schluss installiert wird, da man ansonsten zu wenig Platz im Gehäuse hat. Ich habe den 240mm Radiator im Deckel installiert und hatte zum Mainboard als auch nach hinten und vorne hin genügend Platz. Hierbei helfen auch die Installationspunkte, welche es erlauben, im nachhinein die Position noch etwas nach vorne oder hinten zu verändern. Außerdem haben die drei 120mm LightWings Lüfter vorne, der 140mm hinten Platz gefunden.

DSC01120.JPG





DSC01121.JPG


Das be quiet! Straight Power 11 wird erst auf eine Blende geschraubt (bzw. die Blende an das Netzteil), bevor es dann mit Rändelschrauben im Gehäuse befestigt wird.
DSC01116.JPG


Das Gehäuse bietet Platz für fünf SSDs, welchen ich voll ausgenutzt habe. Hierbei werden zwei SSDs hinter dem Mainboard verbaut und eine SSD im HDD Käfig (unten links, da wo die ganzen Kabel sind). Der ARGB-Hub musste deswegen leider lose Platz nehmen. Es liegen aber auch doppelseitige Klebepads bei, womit ich den HUB irgendwo hätte befestigen können.
DSC01118.JPG

Zwei weitere werden räpresentativ vorne installiert. Durch die Kabelführung auf der Rückseite kann das dann auch ganz nett aussehen:
DSC01119.JPG


Temperaturen / Lautstärke

Vorab: ich habe hier weder professionelles Equipment noch eine hoch-standartisierte Testumgebung. Ich wollte einfach nur vorher - nacher vergleichen.
Dazu habe ich zwei Benchmarks gewählt: Metro Exodus und Assassins Creed: Valhalla
Vorher (Fractal Design Define R5 mit hinten 1x 140mm Fractal, vorne 1x 140mm Fractal und 1x 140mm be quiet! Silentwings 2):
Metro.JPG


assasins creed.jpg


Nachher (be quiet! Pure Base 500DX mit vorne 3x 120mm und hinten 1x 140mm be quiet! LightWings):
Metro.jpg


Assassins.jpg


Festzustellen ist, dass sich Leistungstechnisch wenig bis gar nichts geändert hat. Das ist auch keine Überraschung, da die Hard- und Software (Treiber etc.) gleich geblieben sind.
Dennoch finden sich kleine Unterschiede: im neuen Gehäuse ist die Hardware besser gekühlt. Die Grafikkarte gönnt sich mehr Leistung, die Temperaturen sinken schneller im Idle und die Lüfter von Grafikkarte als auch AIO müssen weniger stark drehen. Und das, obwohl die LightWings-Lüfter mit 880-900 rpm weit weg von den möglichen 1700 bzw. 1500rpm waren. Das resultiert auch in einem geringeren Geräuschpegel, obwohl das be quiet! Gehäuse weniger gedämmt ist als das Fractal. HIerzu möchte ich erwähnen, dass auch der Innenraum vom Fractal bestmöglichst frei war, da auch dort die Kabel an der Rückseite verlegt werden. :fresse:

RGB
Kommen wir nun zu einem wichtigen Punkt der Hardware, RGB. Die Beleuchtung am Gehäuse kann mit dem rechten Knopf (siehe erstes Foto) eingestellt werden, hierbei kann zwischen verschiedenen Modi und Farben bzw. Farbwechsel gewählt werden. Die Lüfter schließt man, zusätzlich zu den PWM-Anschlüssen auf dem Mainboard, mit dem zweiten Stecker am ARGB Hub an. Dieser wiederrum benötig Strom (SATA) und wird dann ebenfalls mit einem Kabel am ARGB Port des Mainboards angeschlossen. Und daaaaa fing bei mir das Problem an: hat das Asus gar nicht! :fresse::fresse: :fresse: :fresse: :poop: Und ohne lassen sich die Lüfter auch nicht zum leuchten überreden. Peinlich. Ich verweise hier gerne auf den Lesertest vom Kollegen Asbery. Hier kann man sich die RGB-Beleuchtung in voller Pracht ansehen.
(Vielleicht hatte ich aufgrund der fehleden RGB-Beleuchtung auch nicht den erhofften FPS-increase ;) )

Sonstiges / Fazit
Zusammengefasst kann ich das Gehäuse und die Lüfter, besonders in Kombination, empfehlen. Die Lautstärke und Temperaturen sind gesunken. Gehäuse als auch Lüfter sind optisch ansprechend gestaltet und fassen sich wertig an. Vielleicht wäre ein dritter Front-USB noch gut gewesen, das ist aber jammern auf hohem Niveau. Die schon erwähnte Befestigungsmethode der Seitenscheibe könnte auch eleganter gelöst werden, ist aber sicherlich dem Preis geschuldet. Für (normalerweise, zur Zeit jedoch ~102€) einen Straßenpreis von 86€ ist das gehäuse Top ausgestattet.
Alles in allem habe ich für mich persönlich nicht wirklich Cons gefunden, sondern eher "Wünsche":
ProWünsche
Starke "Kühlleistung"Zusätzlicher Front-USB (-C oder 3.0)
Gute VerarbeitungBefestigung der Seitenscheibe überarbeiten
Ausreichend PlatzARGB Hub mit Option "Betrieb ohne ARGB Connection zum Mainboard"
Viel RGB, ansprechende Optik
Top Preis / Leistung

Wenn noch Fragen offen sind (auch: "Wie fühlst du dich mit so alter Hardware? Deine Armut kotzt mich an!") stellt sie einfach. Ich versuche sie, so gut wie möglich zu beantworten.
Ich bin dann mal Weg, neue Hardware zusammen suchen (ARGB, ich komme!!! :wink:)
 

Anhänge

  • DSC01122.JPG
    DSC01122.JPG
    2 MB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten